Liebe in Camelot

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 1.411 Wörter - Erstellt von: BellaVicki - Aktualisiert am: 2016-06-02 - Entwickelt am: - 322 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

1
Alle sahen sie mich erwartungsvoll an. Unter ihren Blicken fühlte ich mich reichlich unwohl.. Und wenn ich mich unwohl fühlte, wollte ich immer nur weg rennen. Und genau das tat ich jetzt. Ich rannte, als ob der Teufel höchst persönlich hinter mir her wäre. Ich hörte noch die Rufe von Merlin, Arthur, Venetos und den anderen, als ich zwischen den Bäumen verschwand....

Es kam mir vor, als wäre ich mehrere Tage gelaufen, blind für meine Umgebung, als ich plötzlich gegen etwas stieß. Oder besser gesagt jemanden. Bevor ich hinfiel, hatte derjenige mich aufgefangen. Verwirrt sah ich in wunderschöne hellbraune Augen, die mich interessiert ansahen.
"Hallo?""Äh Äh...." 'Echt jetzt? Äh Äh? Mensch Vicky. Jetzt stell dich nicht so an. Er ist ja nicht Arthur.. Obwohl er echt gut aussieht... Oh Gott. Jetzt stützt er mich mit seiner Hand. Hoffentlich rieche ich wenigstens gut...' Genau das ging mir während weniger Sekunden durch den Kopf. Mittlerweile hatte mich der gutaussehende junge Mann wieder losgelassen, und wir standen uns etwas unbeholfen gegenüber."Vicky? Vicky! Gott sei Dank. Du hast sie gefunden Mordred!" 'Aha. Mordred also.. nett... irgendwie... glaub ich...' Ich tat, als wäre ich genervt und schüttelte lässig Merlins Hand ab, die er mir vorsichtig auf die Schulter gelegt hatte. "Was sollte das, Vick? Hm? Du kannst doch nicht einfach vor schwierigen Entscheidungen davon laufen." sagte Merlin ruhig. "Ach. Lass mich doch in Ruhe. Immer soll ich zurück stecken. Warum denn? Ich hab ein eigenes Leben, das ich leben will. Wenn es dir nicht passt tuts mir wirklich leid!" gab ich patzig zurück. "Aber Vicky. Das hat damit doch überhaupt nichts zu tun!" "Ach nein? Du stellst mich vor die Wahl: entweder bei dir, meinem besten Freund, oder bei der Gruppe, meiner 2. Familie. Was wäre wohl, wenn ich mich für keines der beiden entscheiden würde. Hm?" Merlin stieß einen langen Seufzer aus. Es hörte sich sehr verzweifelt an. "Vicky, wir brauchen deine Hilfe." Damit hatte ich nicht gerechnet. "Meine Hilfe?" fragte ich verwirrt "wozu braucht ihr meine Hilfe?". "Du kannst doch verschiedene Sprachen. Oder?" "Ja. Wieso?" "Vor kurzem kam ein Reisender an, der nicht unsere Sprache spricht. Er redete wild gestikulierend und zeigte immer wieder auf das Schloss. Wenn du mitkommst könntest du uns helfen, zu verstehen, was er von uns will." erklärte mir Merlin. "Hmmm... Aber nur wenn du mir versprichst mich nicht mehr zu bevormunden und mich meinen eigenen Weg gehen zu lassen."sagte ich bestimmt. "Das tu ich bestimmt nicht gern, aber ich werde es wohl oder übel zulassen müssen..."antwortete er mir.

In Camelot angekommen
Ich machte mir immer noch Vorwürfe, Venetos und die Anderen allein gelassen zu haben. Sie waren von meiner Entscheidung nicht sonderlich begeistert gewesen. Aber sie hatten schon vor meiner Ankunft gut zusammengelebt und würden es wohl auch ohne mich schaffen. Ich hatte mich noch von ihnen verabschiedet und wollte meinen Bogen wieder zurückgeben. Als Adrion hörte, ich wolle die Gruppe verlassen, sagte er, dass ich den Bogen behalten könnte, ebenso wie die Pfeile, den Köcher und den Dolch. Ich war so ergriffen, dass mir sogar Tränen in die Augen schossen. Sie waren mir wirklich alle ans Herz gewachsen. Letztendlich sogar Leskan, der im Grunde auch ein guter Kerl war.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.