Springe zu den Kommentaren

Die Todesstufe

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
5 Kapitel - 374 Wörter - Erstellt von: LittleLine - Aktualisiert am: 2016-05-25 - Entwickelt am: - 466 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Meine strenge Mutter bedeutete meinen Tod.

    1
    "Geh den Apfelkorb holen!", sagte meine Mutter, "sonst gibt's keine Weihnachtsgeschenke. So war meine Mutter immer. Aber diesmal bedeutete es meinen Tod. Ja, meinen Tod. Ich flehte sie an: " Bitte nicht, Frau Mama!" " Doch, Kindchen, tu es! " Ich ging und sie lachte gehässig. Ich habe sie dafür und für andere Aktionen gehasst. Abgöttisch gehasst.

    2
    Ich ging. Unser Keller ist gruselig. Jetzt werdet ihr sicherlich sagen: " Ja heul nicht rum das sagt jeder! " Aber bei uns ist das anders. Und zwar völlig anders. Wir wohnen in einem Schloss. 6 Etagen. In einem Buch, was meine Mutter vor mir versteckt gehalten hat, steht die Todesursache meines Opas drinne.

    Todesursache: Unbekannt
    Todesort: Vermutlich Kellertreppe, 4. Stufe.
    Die Leiche wurde nie gefunden, in der 4. Stufe war ein Loch.

    Und dann musste ich natürlich genau heute wieder dran denken.

    3
    Ich machte langsam die Tür auf. Ich raste schnell runter, ich übersprang vorher immer die 4. Stufe. 1 2 3 und fün... AHHHH! Ich bin ausversehen auf die 4 Stufe getreten. Eine kalte, langfingrige Hand fasste mich an meinem Fuß und zog mich in den dunklen Keller unter dem Keller. Dort hat es mir von meinem Opa erzählt. Wir haben uns sehr gut unterhalten. Aber dann...

    Und deinem Opa ist dann das passiert: Dass werde ich euch vorenthalten, das wollt ihr nicht wissen...
    Und dann: Und DAS wird dir jetzt auch passieren. Das sagte das Monster mit einem gehässigen Lachen.

    4









    Ich erkannte:





    Es war MEINE MUTTER.

    5
    Ich wurde gefoltert. Es war grauenvoll.



    R.I.P.
    Anna Huston
    *3.5.1802
    + 14.9.1816

Kommentare (0)

autorenew