Geschwister sind wichtig

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
17 Kapitel - 3.035 Wörter - Erstellt von: Goldstern - Aktualisiert am: 2016-05-21 - Entwickelt am: - 273 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Bachbauch und Flussschweif vermissen ihre Schwester...

    1
    HIMMEL CLAN
    Anführer: Goldstern
    Stellvertreter: Windnase
    Heiler: Apfelblüte
    Krieger: Hasensprung
    Mondlicht
    Wurzelkralle
    Kiefernnase
    Funkenpelz
    Flammenlicht
    Kohlenschweif
    Schüler: Schattenpfote
    Bachpfote
    Flusspfote
    Springpfote
    Königinen: Apfelblüte
    Ampferherz
    Junge: Laufjunges
    Feuerjunges
    Herzjunges
    Älteste: Ochsenschwanz
    Weidenschweif

    BAUM CLAN
    Anführer: Zapfenstern
    Stellvertreter: Wildherz
    Heiler: Blattherz
    Krieger: Hundezahn
    Minzpelz
    Schneeflocke
    Kleinschweif
    Hundepelz
    Schüler: Schlangenpfote
    Wunderpfote
    Fichtenpfote
    Königinen: Birkenherz
    Ameisenklaue
    Junge: Bärenjunges
    Klauenjunges
    Flammenjungen:
    Älteste: Heidenblüte

    REGEN CLAN
    Anführer: Tropfenstern
    Stellfertreter: Wickenpelz
    Heiler: Brockenblatt
    Krieger: Hinkfuß
    Springbein
    Moorschweif
    Waldpelz
    Tigerstreif
    Fleckenpelz
    Luchskralle
    Schwarzblüte
    Schüler: Blütenpfote
    Rosenpfote
    Fischpfote
    Königinnen: Himmelschein
    Vogelpelz
    Junge: Fichtenjunges
    Lausjunges
    Rindjunges
    Älteste: Klettenschweif
    Graskralle

    SCHLANGEN CLAN
    Anführer: Natternstern
    Stellvertreter: Froschsprung
    Heiler: Eichenkralle
    Krieger: Hasensturm
    Fleckenbein
    Wurzelnase
    Ridkralle
    Apfelkralle
    Glockenschweif
    Pilzbein
    Schüler: Nadelpfote
    Marderpfote
    Teichpfote
    Königinnen: Löwenkralle
    Sonnenbein
    Junge: Lilienjunges
    Schneejunges
    Älteste: Dachsschwanz
    Gansschweif

    2
    PROLOG
    Was dachten die sich bloß, Seejunges war wütend. Ihre Brüder Bachjunges und Flussjunges waren so gemein, die dachten wohl sie könnten mit ihr machen was sie wollten. Seejunges stürmte aus dem Lager, diesmal waren ihre Geschwister zu weit gegangen. Sie wollte nur weg von hier sie wollte weg vom Lager, vom Clan.
    Seejunges lief immer weiter sie hörte Flussjunges und Bachjunges. Die zwei riefen nach ihr. Aber das war ihr egal.
    Nach einer Weile erkannte sie vor sich den See, Seejunges hatte schon viel davon gehört. Ihre Clangefährten sprachen oft davon. Sie kletterte auf einen alten Baum und hoffte dass sie nicht entdeckt wurde.
    Bachjunges und Flussjunges waren unmittelbar unter ihr sie wollte noch höher klettern doch ein kräftiger Windstoß hinderte sie daran. Der Baum schwankte und kippte langsam um.
    "Seejunges!", riefen ihre Geschwister und der Baum fiel in dem See.

    3
    KAPITEL 1
    "Bachjunges ab nun heißt du Bachpfote, Funkenpelz du bist a starker mutiger Krieger gib alles was du kannst an diesen Schüler weiter.", miaute Goldstern. Flusspfote hatte Kiefernnase schon als Mentor bekommen und bestürmte in mit fragen. Bachpfote wandte sich an Funkenpelz," was tun wir heute?" "ich werde dir die Grenzen zeigen", antwortete der. " Können wir zusammen mit Flusspfote gehen?", bettelte Bachpfote.
    "Nein", miaute Funkenpelz bestimmt," aber wir gehen zusammen mit Springpfote und Kohlenschweif."
    Bachpfote trottete hinter Funkenpelz her Springpfote und Kohlenschweif waren jagen gegangen und so waren Bachpfote und Funkenpellz alleine unterwegs. Funkenpelz blieb stehen,"wir sind jetzt an der Baum-Clan-Grenze angekommen merke dir den Geruch, komm wir gehen jetzt die Grenze entlang weiter dann kommen wir zum See. Dort machen wir rast und gehen dann die Schlangen-Clan-Grenze ab. Bachpfote nickte, er wollte nicht zugeben dass seine Pfoten bereits schmerzten und er am liebsten gleich rast machen würde.
    Bachpfote machte große Augen er hatte nicht erwartet dass der See so groß sei. Funkenpelz blieb stehen und setzte sich,"Bachpfote wenn du magst kannst etwas trinken bevor wir weitergehen. Bachpfote nickte gehorsam und trabte zum See.
    Als sie wieder aufbrachen fühlte sich Bachpfote wie neu.
    Plötzlich blieb Funkenpelz stehen und hob die Nase in den Wind "Schlangen Clan", miaute er knapp," sei bloß leise wir wissen nicht wie viele es sind und was sie wollen.

    4
    KAPITEL 2
    Flusspfote lief eilig hinter Kiefernnase her er würde mit ihm Schattenpfote und Hasensprung jagen gehen. Bald blieb Kiefernnase stehen. "So", miaute er," sag mir was du riechen kannst." Flusspfote atmete tief ein. "Maus", antwortete er sofort. "Sehr gut!", schnurrte Kiefernnase!, "Schattenpfote zeig bitte Flusspfote wie man Mäuse fängt." Schattenpfote duckte sich verlagerte ihr Gewicht auf die Oberschenkel schlich sich langsam vorwärts umrundete ein Brombeergestrüpp und schoss dann wie ein Blitz vorwärts und biss der Maus ins Genick.
    Stolz kehrte sie, mit ihrer Beute, zurück.
    Flusspfote prüfte die Luft diesmal roch es nach Wühlmaus, Flusspfote bedeutete den anderen dass er versuchen wollte sie zu fangen. Kiefernnase nickte und Flusspfote schlich langsam vorwärts wie er es bei Schattenpfote beobachtet hatte. Dann sprang er und tötete die Beute mit einen schnellen Biss ins Genick.

    5
    KAPITEL 3
    Der Busch vor Bachpfote bewegte sich, dann trat eine schwarze Kätzin aus dem Gebüsch. Funkenpelz neigte den Kopf:"Sei gegrüßt Eichenkralle was kann ich für dich tun?" "Ich muss sofort zu Apfelblüte," miaute der Heiler.
    "Folge uns, wir begleiten dich ins Lager," antwortete Funkenpelz.
    Im Lager angekommen miaute Funkenpelz zu Bachenpfote:"Du kannst dir etwas vom Frischbeutehaufen nehmen du warst heute fleißig, morgen gehen wir jagen."
    Bachpfote schnappte sich ein Eichhörnchen vom Frischbeutehaufen und sprang zu Flusspfote. "Hallo", grüßte Schattenpfote die neben seinen Bruder saß.
    "Wie war dein Tag miaute Bachpfote?", zu Flusspfote. "Spitze", antwortete Flusspfote," Schattenpfote ist eine gute Partnerin. Wie war dein Tag?"
    "Sehr schön", miaute Bachpfote, und erzählte von seinen Tag.

    6
    KAPITEL 4
    Flusspfote streckte sich und schlüpfte aus dem Bau, draußen wartete Kiefernnase auf ihn. "Bist du bereit um die Clan-Grenzen zu sehen?", fragte der.
    "Ja", Flusspfote freute sich,"kommt Schattenpfote auch mit?" "Nein aber Wurzelkralle und Flammenlicht."
    Flusspfote senkte den Kopf er wollte sich nicht anmerken lassen wie enttäuschter war.
    Er wollte gerade das Lager verlassen als er aus dem Augenwinkel eine Bewegung wahrnahm. Er sah dass nun auch Bachpfote aus dem Bau getreten war und zu Funkenpelz hinsprang. Kurz darauf kam Bachpfote zu Flusspfote und wollte ihm reden, doch Flusspfote war beleidigt und tat so als ob Bachpfote luft wäre.
    Auf dem Weg zur Baum-Clan-Grenze bekam Flusspfote ein ungutes Gefühl. Den Ausdruck auf dem Gesicht von Bachpfote machte ihn nun traurig. Er hatte versprochen immer für ihn da zu sein, und auf den Satz:"Sie ist es, Schattenpfote ist dir wichtiger als ich!", hatte er nur den Kopf weggedreht und war der Patrouille nachgelaufen. Er hatte seinen Bruder einfach so stehen lassen.

    7
    KAPITEL 5
    Bachpfote war verwirrt das war gar nicht Flusspfotes Art, aber er wusste es Schattenpfote.
    Flusspfote war verliebt in Schattenpfote. Und Bachpfote hatte in nur erzählen wollen dass sie zur großen Versammlung heute Nacht gehen durften.
    Funkenpelz kam nun auch an getrottet und miaute, dass sie jetzt jagen gingen.
    Bachpfote war entschlossen sich den Tag nicht verderben zu lassen, schob den Gedanken an Flusspfote weg und lief neben Funkenpelz her der ihr erklärte wie man Eichhörnchen fängt."Du musst ganz ruhig warten und wenn du ein Eichhörnchen siehst dann stoße dich mit den hiterbeinen ab und schneide ihn den weg ab, dann stürzt du dich auf ihn und tötest es.", miaute Kiefernnase. Bachpfote nickte er hatte verstanden.
    Inzwischen hatten die Beiden angehalten und warteten auf ein Beutetier. Bald sahen sie ein riesiges Eichhörnchen und Funkenpelz bedeutete Bachpfote er solle es fangen. Bachpfote schlich sich genauso an wie er es gelernt hatte dann sprang er und tötete es schnell.
    Mit den Mäulern voll Frischbeute liefen sie ins Lager. Bachpfote legte sei Eichhörnchen auf den Frischbeutehaufen, und nahm sich eine Amsel die er verzerrte, dann legte er sich schlafen.
    "Bachpfote! Bachpfote!", es war Flusspfote. " Was willst du?", grummelte Bachpfote. "Es tut mir leid dass ich so gemein war, kannst du mir verzeihen?", miaute Flusspfote. " Ich verzeihe dir nur wenn du mit mir zur großen Versammlung gehst." " Wir dürfen mitkommen", rief Flusspfote ungläubig. "Das wollte ich dir schon am Morgen sagen", antwortete Bachpfote," komm wir putzen uns damit wir gut aussehen."

    8
    KAPITEL 6
    Flusspfote war aufgeregt er durfte seine erste große Versammlung besuchen. Aufgeregt wartete er am Lagereingang auf Bachpfote. Nach einer Weile kam Bachpfote:"Da bist du ja endlich" rief Flusspfote.
    Da kam auch schon Goldstern und schlüpfte aus dem Lagereingang. Dann folgte Apfelblüte die Heilerin, der Zweite Anführer Windnase, die Krieger Mondlicht, Kiefernnase und Funkenpelz und zum Schluss Bachpfote, Flusspfote und Schattenpfote.
    Als sie am Versammlungsort ankamen war es schon fast Mondhoch. "Komm", flüsterte Schattenpfote Flusspfote zu," ich zeig dir ein paar Schüler." Flusspfote sah unsicher was er jetzt tun sollte Bachpfote zu aber der war bereits davongeeilt und so ging er mit Schattenpfote mit.
    "Schau", flüsterte Schattenpfote," das ist Fichtenpfote aus dem Baum Clan Rosenpfote und Blütenpfote aus dem Regen Clan und Marderpfote aus dem Schlangen Clan." "Hallo", grüßte Schattenpfote die anderen und setzte sich. Flusspfote tat es ihr nach.

    9
    KAPITEL 7
    Bachpfote drängelte sich durch die Katzen um ein paar Schüler zu finden. Flusspfote war mit Schattenpfote losgezogen aber dass war im egal.
    Nach einer Weile kam er zu einer jungen Kätzin die sich auch durch die Katzen schob, am Geruch erkannte er dass sie aus dem Baum Clan kam. "Hallo", grüßte Bachpfote." Hallo, wer bist du", miaute diese. "Ich bin Bachpfote aus dem Himmel Clan, und du?" Wunderpfote aus dem Baum Clan. Bachpfote setzte sich neben sie und redete über dies und das. Er erfuhr dass das auch ihre erste große Versammlung war und auch Wunderpfote gerade erst Schülerin geworden war. Als die Versammlung vorbei war schmiegte sich Wunderpfote an Bachpfote und hauchte:"Ich will dich nicht verlassen." Ich dich auch nicht", hauchte Bachpfote zurück. "Triff mich morgen an der Grenze am holen Baum", miaute Wunderpfote.
    "Ich werde da sein!"

    10
    8 KAPITEL
    Am nächsten Morgen schliefen Flusspfote und Bachpfote bis Sonnenhoch, danach gingen sie mit Funkenpelz und Kiefernnase jagen Bachpfote fing einige Mäuse und Flusspfote ein saftiges Eichhörnchen. Die Beiden Mentoren hatten Einige Vögel und Wühlmäuse gefangen. Wieder im Lager mussten Flusspfote und sein Bruder sich um die Ältesten kümmern. Am Anfang holten sie frisches Moos und danach suchten sie die Ältesten nach Zecken und Flöhen ab am Abend war Flusspfote so müde dass er dachte seine Pfoten fielen im gleich ab und er kuschelte sich tief in sein Nest.

    11
    KAPITEL 9
    Bachpfote hörte den tiefen Atem seines Bruders, und schlich vorsichtig aus dem Schüler Bau. Aus dem Lager draußen Stürmte er Richtung Baum-Clan-Grenze.
    Dort angekommen sog er die Luft ein er roch Wühlmaus, von der großen Versammlung wusste er das Wühlmäuse Wunderpfotes Lieblingsspeise war er folgte der geruchsspur und kam zu du dem wurzeln eines Baumes dort saß eine fette Wühlmaus er fing sie mit Leichtigkeit, dann lief er zum Treffpunkt und wartete.
    Pünktlich um Mondhoch kam Wunderpfote.
    "Hallo", grüßte Bachpfote. "Hallo", grüßte Wunderpfote zurück. Bachpfote holte die Wühlmaus und legte sie vor Wunderpfote ab."Für dich", miaute er. Wunderpfote bedankte sich und sie teilten sich die Beute.
    Nach einer Weile verabredeten sie sich für die Übernächste Nacht und machten sich auf dem Heimweg.

    12
    KAPITEL 10
    Monde Später
    "Ich kann es immer noch nicht glauben das heute unsere Kriegerprüfung ist miaute", Flusspfote aufgeregt. Bachpfote und Schattenpfote nickten zustimmend.
    Hasensprung, Funkenpelz und Kiefernnase kamen angelaufen." Endlich", murmelt Flusspfote.
    "Ihr werdet nun jagen, jagt wo ihr wollt und zu Sonnenuntergang kommt ins Lager.", erklärte Hasensprung. "In Ordnung" miauten Flusspfote, Bachpfote und Schattenpfote.
    "Gut dann Los!"
    "Ich gehe Richtung See", miaute Flusspfote. " Ich gehe Richtung Baum-Clan-grenze! ", rief Bachpfote. "Und ich schau ob ich hier was finde", miaute Schattenpfote.
    Flusspfote lief los. Am See angekommen prüfte Flusspfote die Luft er duckte sich und schlich vorwärts, dann sprang er und brachte eine Amsel zur Strecke. Stolz vergrub er seine Beute.

    13
    KAPITEL 11
    "Ich Goldstern Anführer des Himmel Clans rufe meine Kriegerinnen an und Bitte sie auf diese Schüler herab zu blicken Flusspfote, Bachpfote, Schattenpfote versprecht ihr das Gesetz der Krieger zu achten und euren Clan zu verteidigen selbst wenn es euer Leben kostet?"
    "Ich verspreche es" miauten die drei.
    "Dann gebe ich euch eure Kriegernamen Schattenpfote ab jetzt heißt du Schattenblüte ich heiße dich als Vollwertige Kriegerin des Himmel Clans Willkommen.", miaute Goldstern.
    "Schattenblüte, Schattenblüte," riefen alle Katzen.
    "Flusspfote ab nun heißt du Flussschweif ich heiße dich als vollwertiger Krieger des Himmel Clans Willkommen.", miaute Goldstern.
    "Flussschweif, Flussschweif", riefen alle Katzen.
    "Bachpfote ab nun heißt du Bachbauch ich heiße dich als vollwertiger Krieger des Himmel Clans Willkommen.", miaute Goldstern.
    Bachbauch, Bachbauch", riefen alle Katzen.

    14
    KAPITEL 12
    Schattenblüte schmiegte sich an Flussschweif, Bachbauch saß alleine etwas weiter entfernt. "Du solltest zu deinen Bruder gehen," miaute Schattenblüte," ihr habt euch doch versprochen immer füreinander da zu sein," "Woher weißt du das?", fragte Flussschweif neugierig. " Der ganze Clan weiß das,"schnurrte Schattenblüte,"Ihr habt es euch doch versprochen, nachdem…" "…Nachdem Seejunges verschwunden ist," beendete Flussschweif den Satz und lief zu Bachbauch hinüber. Bachbauchs Augen leuchteten auf als ich mich neben in setze und so blieben wir die ganze Nacht

    15
    KAPITEL 13
    Bachbauch lief zur Baum-Clan-grenze, vier Sonnenaufgänge waren vergangen seit er ein Krieger geworden war, jetzt traf er sich mit Wunderpfote und freute sich schon ihr die Nachricht zu überbringen.
    Als er dort ankam wartete Wunderpfote schon auf ihn. "Hallo Wunderpfote," miaute Bachbauch. "Ich bin jetzt Wunderkralle," entgegnete diese und schnurrte. "großartig ich bin jetzt Bachbauch", Bachbauch hatte fast vergessen leise zu sprechen.
    Sie tollten herum und fingen etwas Frischbeute die sie sogleich verzerrten. Danach setzten sie sich ganz dicht nebeneinander hin und verschränkten ihre Schwänze miteinander.
    "Ich liebe dich", hauchte Wunderkralle Bachbauch ins Ohr. " Ich dich auch", antwortete Bachbauch. "In einen Viertelmond gleiche Zeit gleicher Ort", schnurrte Bachbauch, und lief in Richtung Lager davon.

    16
    KAPITEL 14
    Flussschweif rief nach seinen Bruder:" Bachbauch, Bachbauch!" "Was ist denn", komm mit in den Wald drängte Flussschweif und Quetschte sich aus dem Lagereingang.
    Draußen wartete er auf Bachbauch. "Bachbauch", miaute Flussschweif aufgeregt," Schattenblüte bekommt junge von mir". "Großartig", Bachbauch schnurrte.
    Einen Mond später. Schattenblüte war inzwischen in die Kinderstube umgezogen, Laufjunges Feuerjunges und Herzjunges waren Schüler geworden und Hasensprung hatte junge von Flammenlicht bekommen.
    "Apfelblüte, Apfelblüte", keuchte Flussschweif," Schattenblüte bekommt ihre Jungen." Apfelblüte schnappte sich ein paar Kräuter und hastete in die Kinderstube, dicht gefolgt von Flussschweif.
    Apfelblüte kam aus der Kinderstube geschlüpft. Flussschweif folgte ihm und trabte zu Bachbauch. "Ein Kater und eine Kätzin", miaute Flussschweif," sie heißen Diamantenjunges und Saphirjunges."

    17
    KAPITEL 15
    Bachbauch schlich zum Treffpunkt er machte sich sorgen Schattenblüte war seit einen Mond nicht mehr gekommen. Aber morgen war große Versammlung besuchen und er durfte mit Flussschweif mitkommen.
    Inzwischen war Bachbauch am Treffpunkt angekommen und wartete auf Wunderkralle. Sie kam nicht. Kurz vor Sonnenaufgang ging er ins Lager zurück.
    "Bachbauch, Bachbauch wo bist du", rief mein Bruder.
    "Hier bin ich", grummelte ich schlecht gelaunt. "Bachbauch, Goldstern will Diamantenjunges und Saphirjunges zu Schülern ernennen!", rief Flussschweif. "Großartig, rief Bachbauch,"wer wird Mentor?" Flussschweifs Antwort wurde von Goldsterns jaulen übertönt:" Alle Katzen die alt genug sind um Beute zu Fangen treffen sich hier unter dem Großstein zu einer Clan Versammlung. Diamantenjunges und Saphirjunges haben ihren sechsten Mond erreicht und werden jetzt Schüler.
    Saphirjunges ab nun heißt du bis zu deiner Ernennung zum Krieger Saphirpfote, Kiefernnase du wirst sein Mentor sein." Saphirpfote sprang zu Kiefernnase und sie berührten sich Nase an Nase.
    Diamantenjunges", fuhr Goldstern fort,"ab nun heißt du Diamantenpfote, Bachbauch wird dein Mentor sein. Bachbauch berührte Diamantenpfote mit der Nase. Der Clan rief die Namen der Schüler: "Saphirpfote, Diamantenpfote, Saphirpfote, Diamantenpfote."

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Ahornpfote ( von: Ahornpfote )
Abgeschickt vor 79 Tagen
Schreib bitte schnell weiter!
Herzauge ( von: Herzauge )
Abgeschickt vor 115 Tagen
Schreib bittebittebitte weiter!Bitte
Herzauge
Hellstern ( 21300 )
Abgeschickt vor 241 Tagen
Ich würde gerne wissen, wie es weitergeht :3
Goldstern ( 97036 )
Abgeschickt vor 306 Tagen
Ich freue mich über kommis und ich schreib weiter sobald ich 4 positive kommis bekommen habe