Springe zu den Kommentaren

...und am Ende wird alles gut...

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 542 Wörter - Erstellt von: Mina_1 - Aktualisiert am: 2016-05-19 - Entwickelt am: - 612 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Die 16-jährige Yakumi weiß nur wenig mit ihrem Leben anzufangen. So wenig, dass sie es mit dem Sturz von einem Hochhaus beenden möchte. Jedoch verhindert ein junger Mann ihr Vorhaben, was sie nicht weiß: dieser wird bald der wichtigste Mensch in ihrem tristen Leben. Was sie außerdem nicht weiß, auch er hat mit seinen Problemen zu kämpfen.

1
Es war Spätsommer geworden. Noch erstrahlte alles in schönem grün, aber bald schon würde der Herbst dem ein Ende setzen. Doch wozu erst auf den He
Es war Spätsommer geworden.
Noch erstrahlte alles in schönem grün, aber bald schon würde der Herbst dem ein Ende setzen.
Doch wozu erst auf den Herbst warten um etwas zu beenden, wenn man es auch jetzt sofort beenden konnte?
Genau dieser Gedanke geht mir nun durch den Kopf, während der Sommerwind meine Haare zerzaust. Dieser wunderschöne Sommertag ist fast schon zu perfekt. Es weht ein leichter Wind, der trotz der brütenden Sommerhitze, Kühle bringt. Der süße Geruch von blühenden Blumen erfüllt die Luft und ich fühle die Wärme, der bereits sinkenden Sonne, auf meiner Haut.
Ja alles ist perfekt.
Aber es könnte noch perfekter sein, wenn ich nicht hinter der Absperrung auf dem Dach eines Hochhauses stehen würde.

Ich muss lächeln, aber gleichzeitig rinnen mir auch Tränen über das Gesicht.
Ich muss daran denken, dass ich den Gedanken, da unten auf zuschlagen, vor geraumer Zeit noch ziemlich amüsant fand. Allein schon der Gedanke wie mich jemand vom Asphalt kratzen müsste. Damals gefiel er mir.
Damals.
Diesmal wird niemand kommen und mich aufhalten.
Diesmal nicht.

Und trotzdem wäre ich froh, wenn du jetzt kommen würdest und mich von meinem Vorhaben abbringen würdest. Doch du warst schon vor mir hier.
Vielleicht hast du sogar an der gleichen Stelle wie ich jetzt gestanden.
Den hier haben wir uns kennen gelernt.
Hier hat es angefangen.
Hier wird es enden.
Hier endet die Geschichte.
Deine Geschichte.
Meine Geschichte.
Unsere Geschichte.

Aber Tragödie wäre wohl noch passender.
Ja genau, unsere Geschichte ist eine Tragödie.
Unsere Tragödie.
Aussichtslos.
Für uns beide gibt es keine zweite Chance.
Wir können die Zeit nicht zurück drehen, weder du noch ich.
Denn sie dreht sich nicht zurück.
Niemals.

Diese Erkenntnis hilft mir noch einen Schritt zu machen.
Der Schritt, der für mich die Grenze zwischen Leben und Tod bedeutet.
Dieser letzte Schritt.
Ich machte ihn.
Ich fiel nach unten.
In Richtung Straße.
Ins Nichts.

------------------------------------------------ -------------------------------------------------- -------------------

So...das war der Prolog, hoffe es hat euch etwas gefallen.
Ich würde ich mich über Kritik und Verbesserungsvorschläge sehr freuen. ^^
article
1463585898
...und am Ende wird alles gut...
...und am Ende wird alles gut...
Die 16-jährige Yakumi weiß nur wenig mit ihrem Leben anzufangen. So wenig, dass sie es mit dem Sturz von einem Hochhaus beenden möchte. Jedoch verhindert ein junger Mann ihr Vorhaben, was sie nicht weiß: dieser wird bald der wichtigste Mensch in ihre...
http://www.testedich.de/quiz41/quiz/1463585898/und-am-Ende-wird-alles-gut
http://www.testedich.de/quiz41/picture/pic_1463585898_1.jpg
2016-05-18
4000
Fanfiktion

Kommentare (1)

autorenew

Sayoko ( von: Sayoko)
vor 341 Tagen
Eigentlich eine ganz coole Geschichte ^^ kannst du sie noch weiter machen?😄