Butler oder Herr-Claude Lovestory

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 934 Wörter - Erstellt von: Emily - Aktualisiert am: 2016-05-12 - Entwickelt am: - 1.439 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

    1
    Steckbrief: Name=Alisson Huntson, Alter=16, Körpergröße=1,60 m, Augenfarbe=Grün, Haarfarbe=Rot-Orange (wegen Hauttyp 1) sehr blasse Haut und Somme
    Steckbrief: Name=Alisson Huntson, Alter=16, Körpergröße=1,60 m, Augenfarbe=Grün, Haarfarbe=Rot-Orange (wegen Hauttyp 1) sehr blasse Haut und Sommersprossen

    Es war Sommer, und die Sonne schien hell am Horizont, als ich den Vorgarten in Begleitung meiner Maid von Earl Alois Trancy, meinem Verlobten, betrat.Meine Orangen Haare leuchteten förmlich wie Feuer in der Sonne, und ich schirmte mir meine Grünen Augen mit der Hand ab als ich in den Himmel schaute:"Es ist herrliches Wetter, nicht junge Herrin?" fragte mich meine Maid Fiona.Ich schnaubte abfällig und antwortete:"Ja, für dich, für mich ist es der Alptraum.Ich hoffe du hast meinen Schirm eingepackt, sonst bekomme ich wieder Sonnenbrand!" sagte ich in einen Ton, wie es sich für eine Wohlhabende gehörte.Ja, ich war die Tochter eines Earl´s, und ich bin seit der Geburt Alois Trancy versprochen."Alisson! Da bist du ja!" sagte eine Stimme, die immer lauter wurde-Alois rannte auf mich zu, mit einen Strauß von Rosen in der Hand.Ich setzte ein falsches lächeln auf, und nahm den Strauß entgegen:"Danke, ich freue mich dich auch wieder zu sehen, Alois!".Wir umarmten uns, und erst jetzt viel mir sein Butler auf, der erst jetzt zu uns kam.Alois drehte sich um, und stellte ihn vor:"Das ist Claude, mein Butler.Claude, nimm bitte das Gepäck von meiner Verlobten und bringe es in ihr Zimmer.Und du da, hilfst ihm!""Sehr wohl, eure Hoheit, wie ihr wünscht" sagte er.Fiona war es gewohnt herumgeschubst zu werden, und ging ohne wiederspruch mit."Nun, dreh dich mal! Das Kleid steht dir wunderbar, mein Schatz!" sagte mein ein Jahr älterer Verlobter, und so drehte ich mich in meinem Hellblauem Kleid.Alois war zwar süß und so, aber manchmal ist er mir zu kindlich.Er nahm meine Hand zog mich auf eine Terrasse, wo alles für den Tee aufgebaut war-Macharons, Cupcakes, Erdbeertorte und ein Herz aus Schockolade.Ich setzte mich hin, und begann etwas Smalltalk mit ihm, so wie es sich gehört.Als ich den Duft von Tee wahrnahm, sah ich das Claude gerade den Tee eingoss, während Fiona träge da stand.Da ich sie nicht ausstehen kann, ließ ich "ausversehen" den Kuchen auf mein Kleid fallen:"Fiona, mach das weg!" herrschte ich sie an.Als sie mich berührte, begann ich zu schreien, damit sie mich ansah:"*krankes gekicher*Wirklich erbärmlich..." sagte ich, und stach ihr mit meinem Messer ins Auge:"Hat dir Vater das nicht gesagt? Eine Maid sollte ihren Herren niemals, hörst du, NIEMALS in die Augen schauen.Vergib mir, ich bin noch nett zu dir, hätte Mutter oder Vater dich erwischt, hättest du nicht nur dein Auge verloren...pah!".Blutend und unter Schock ging sie auf die Knie und hielt sich das Auge.Alois schaute mich bewundert an, Claude jedoch blieb gefühlskalt:"Claude, beiseite diesen Abfall und komm dann mit den Drillingen wieder.Ich hoffe es ist dir recht, das du jetzt meine Drillinge als Helfer hast, aber keine Sorge, das sind zuverlässige Jungs""Nein, das ist kein Problem.Ich danke dir" sagte ich und nippte an meinem Tee.Ja, ich liebte es Leute zu schikanieren die es nicht besser verdient haben, schließlich bin ich ein hübscher kleiner Psycho, genau wie mein Verlobter.Der Rest des Tages verlief ereignislos, bis zum Abend.Ich hatte schon mein Nachtkleid an, als jemand klopfte.Ich ging zur Tür, und sah das Claude da stand:"Guten Abend My Lady.Da sie die Verlobte meines Herren sind, möchte ich wissen ob es euch gut geht" sagte er mit ruhiger Stimme und seine Gelben Augen musterten mich durch seine Brille interessiert.Ich warf meine Haare nach hinten und antwortete:"Ja, mir geht es gut, vielen Dank.Ach so, könnten sie mir bitte noch einen Tee bringen?" fragte ich und legte den Kopf schief.Er gefiel mir, und ich liebe es mit Jungs zu spielen.Er jedoch ging nicht drauf ein, und ging den Tee holen.Verbittert setzte ich mich auf das Bett, und grübelte, wie ich diesen Eisklotz zum Schmelzen bringen könnte...vielleicht wenn ich...JA! Das ist es! Als er wieder da war, befahl ich ihm sich auf einen Stuhl zu setzen.Als er sich hinsetzte, kam ich auf ihn zu und zog ihn an der Krawatte hoch, sodass unsere Gesichter ganz nah waren:"Ich weiß das ich verlobt bin, aber sie gefallen mir...würden sie mir einen Wunsch erfüllen?" fragte ich kokett und spielte mit seinen Haaren."*seufz*Und der Wunsch wäre...?""*kokett kicher*Schlaf mit mir!".Jetzt müsste ich ihn rumgekriegt haben! Er verdrehte die Augen, da er ja nicht wiedersprechen darf.Also schloss er die Tür und löste seine Krawatte.Ich biss mir auf die Unterlippe, und schubste ihn aufs Bett.Verführerisch sagte ich:"Keine Gefühle, keine Liebe-nur meinen Spaß, mehr nicht, kapiert?"

article
1462732355
Butler oder Herr-Claude Lovestory
Butler oder Herr-Claude Lovestory
http://www.testedich.de/quiz41/quiz/1462732355/Butler-oder-Herr-Claude-Lovestory
http://www.testedich.de/quiz41/picture/pic_1462732355_1.png
2016-05-08
407LA
Black Butler

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.