Kekse, Gothic und ein Verrückter-Undertaker Story 2

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.332 Wörter - Erstellt von: Emily - Aktualisiert am: 2016-05-08 - Entwickelt am: - 447 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

    1
    Meine Sicht: Angespannt saß ich am Frühstückstisch, und trommelte mit meinen Fingern auf der Tischplatte, was mir ein gereizten Blick von Ciel einb
    Meine Sicht: Angespannt saß ich am Frühstückstisch, und trommelte mit meinen Fingern auf der Tischplatte, was mir ein gereizten Blick von Ciel einbrachte, da er das hasste, aber er sagte nichts und nippte am Tee."Fleur, lass das bitte, du weißt das ich das nicht mag!" fuhr er mich an, und ich zuckte zusammen, da ich in Gedanken versunken war:"Äh, ja, ok, ich lass es..." sagte ich und rieb mir die Schläfen, da ich kaum geschlafen habe.Der Zettel von IHM hat schon ganz schön gelitten, ich habe ihn mir immer und immer wieder durchgelesen:"Sebastian""Ja junge Herrin?""Suche mir mein schönstes Kleid raus, was ich habe und bitte Maylene mir dann nachher zu helfen""Wie ihr wünscht" sagte Sebastian und verließ den Raum.Ciel sah mich fragend an, und legte den Kopf schief:"Was hast du vor Fleur? Willst du wo hin?" fragte er mich:"Ähm, ja.Ich werde mich mit...meiner Freundin treffen.Heute Abend,20 Uhr" log ich.Er kaufte es mir ab, und aß weiter.Ohne großartig gegessen zu haben, stand ich auf und ging in mein Zimmer.Dort lag schon das prachtvollstes Kleid, nämlich schwarz aus Seide und Spitze.Maylene klopfte, und ich bat sie rein, und sie flog natürlich erstmal auf die Nase.Ich verleierte die Augen und half ihr auf:"J-junge Herrin...e-e-e-es tut mir leid, es wird nicht noch mal-""Ist schon gut! Mach die Tür zu und hilf mir!".

    Zeitsprung, kurz vor 20 Uhr

    Auch wenn Maylene tollpatschig ist, hat sie sehr gute Arbeit geleistet und meine Haare kunstvoll zusammen gebunden.Schwere Edelsteine funkelten auf meinem Hals, und ich lief durch den Vorgarten um zur Kutsche zu gelangen.Meine Gedanken kreisten schon den ganzen Tag nur um Undertaker, und ich war so aufgeregt wie noch nie.Ich atmete noch mal aus und stieg in die Kutsche die von Tanaka gefahren wurde.Ich vertraute mich ihm an und sagte ihm, er solle zum Friedhof fahren.Erst sah er mich verständnislos an, aber dann begriff er, und ich legte grinsend den Finger auf die Lippen.Die Sterne glitzerten, und das Mondlicht ließ mein Kleid aussehen, als sei es Flüssig als wir ankamen.Ich stieg mit Herzklopfen aus, und ging langsam auf das Ornament verzierte Tor zu, was den Eingang zum Friedhof zeigte.Unter meinen Schuhen raschelte altes Laub als ich den Friedhof betrat.Da ich Undertaker nirgendwo sehen konnte, lehnte ich mich gegen ein Grabstein...vielleicht kommt er gar nicht...

    Undertaker´s Sicht: Mit einem Blumenstrauß aus Schwarzen Rosen machte ich mich auf den Weg.Dies war mein erstes Date, und ich war sehr aufgeregt.Als ich ihren Umriss in der Ferne sah, wurde mir anders...sollte ich ihr wirklich meine Gefühle gestehen? Vielleicht ist sie sogar schon verlobt? Nein, ein Versuch war es wert! Ich schlich mich von hinten an sie ran, und hielt ihr mit einer Hand die Augen zu:"Schön das ihr gekommen seid, Fleur" flüsterte ich.Sie drehte sich um, und lächelte schüchtern als sie mich sah.Ich überreichte ihr die Rosen, und sah sie mir genauer an: das Kleid was sie trug, war wie für sie gemacht, und ihre Augen waren mit schwarzem Lidschatten umrandet.Um ehrlich zu sein, sah sie aus wie ein Engel...als sie noch mehr lächelte, und sich bei mir bedankte, raste mein Herz noch schneller."Wie wäre es mit einen kleinen Spaziergang?" fragte sie und hakte sich bei mir ein.Immer noch verzaubert von ihrer Schönheit, stimmte ich zu.

    Meine Sicht: Ich hakte mich bei ihm unter, und als sich unsere Hände berührten, blickte ich verlegen zur Seite.Als wir ein Stückchen gelaufen sind, lehnte ich mich gegen seine Schulter und begann leise und schüchtern zu reden:"Vielleicht ist es albern...aber...um ehrlich zu sein...mag ich sie.Sogar sehr...".Ich konnte zwar seine Augen nicht sehen, aber er schien überrascht.Er zog mein Kinn hoch, sodass ich ihn direkt ansah.Er strich sich gerade den Pony zurück, und darunter waren die schönsten Augen der Welt.Er grinste leicht, und er flüsterte:"Ich sie auch, meine Liebe.Sie sind die wunderschönste Person die ich je gesehen habe, selbst die Frauen die ich zurecht gemacht habe, können mit ihrer Schönheit mithalten..." als er das gesagt hatte, wurde ich rot, und er nahm meine Hände.Sobald er mich berührte, wurde mir an dieser Stelle heiß, und unsere Gesichter kamen sich immer näher....Im nächsten Moment lagen unsere Lippen aufeinander, und wir küssten uns.So, genau SO hätte ich glücklich sterben können.Es war sehr schöner Abend, aber da es schon zu dunkel war, nahm er mich mit zu ihm.Ich verkniff mir ein Lachen, als er erklärte, ich müsse leider in einen der Särge schlafen:"Verzeihung das ich kein anständiges Bett für dich habe, aber ich denke es müsste für eine Nacht gehen...""*kicher* Keine Sorge, ich wollte schon immer mal in einen Sarg schlafen".Müde und glücklich schlief ich ein, wurde aber schon bald vom Geräusch eines Gewitters geweckt.Erschrocken setzte ich mich auf, und schlich mich zu Undertaker in den Sarg."Mhmm...was ist denn...?" fragte er müde:"Ich...ich habe etwas Angst vor Gewitter...".Als es erneut donnerte, kuschelte ich mich unbewusst an ihn ran.Erst als er einen Arm um mich legte, merkte ich das ich nah an ihm dran war.Ich errötete und rutschte wieder weiter weg.Doch er flüsterte nur lachend:"Kannst gerne hier bleiben, Fleur.Ich beiße nicht...""Da bin ich mir nicht so sicher..." flüsterte ich kokett zurück und fuhr die Narbe an seinem Hals mit dem Finger nach.Ich biss mir auf die Lippe, was er anscheinend als Aufforderung sah, sich über mich zu beugen.Überfordert riss ich die Augen weit auf.Als ich mich wieder gefangen hatte, küsste ich ihn erneut.(Was wir DANN gemacht haben, kannst du dir hoffentlich denken *hust*)

    Zeitsprung, nächster Morgen

    Als ich aufwachte, lag ich auf der Brust von Undertaker, der immer noch schlief.Ich grinste breit als mir einfiel, was wir getan haben, und ich weckte ihn mit einen zarten Kuss:"Guten Morgen Schlafmütze!" flüsterte ich.Als er langsam seine Augen öffnete, wurde ich sofort von seinen Augen in den Bann gezogen."Mhm...morgen Schönheit..." sagte er müde und rieb sich die Augen.Es sah so süß aus, das ich lachen musste und ihn sofort wieder küsste."Undertaker, bist du da? Fleur ist gestern nicht nach Hause gekommen, und ich wollte wissen ob-" Ciel kam mit Sebastian im Schlepptau durch die Tür, zog sie aber sofort wieder zu, da wir 1.zusammen in einem Sarg lagen und 2.wir beide Nackt waren."Tja, daran muss er sich jetzt gewöhnen, denn dich lasse ich nie wieder gehen, Fleur" sagte er, und zog mein Gesicht zu ihm.Mir wurde bewusst, dass er wirklich damit umgehen musste, denn ich liebte Undertaker.Egal was kommt, wir werden immer zusammen bleiben...

article
1462547342
Kekse, Gothic und ein Verrückter-Undertaker St...
Kekse, Gothic und ein Verrückter-Undertaker St...
http://www.testedich.de/quiz41/quiz/1462547342/Kekse-Gothic-und-ein-Verrueckter-Undertaker-Story-2
http://www.testedich.de/quiz41/picture/pic_1462547342_1.png
2016-05-06
40D0
Creepypasta

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

SleepingWolf ( 14522 )
Abgeschickt vor 326 Tagen
Kontaktier besser mal den Support, deine Ff ist ich der falschen Kategorie.
Kokochanel 111 ( 01537 )
Abgeschickt vor 327 Tagen
Lange nicht gesehen. XD
Hoffentlich hast du mich nicht vergessen. ;P
Yeeeeeesssss eine Undertaker story. Ick freu mir. XD
Ich bin schon jetzt hin und weg. ^^
Bitte schreib schnell weiter. Bei der Story kannst du auf jeden fall voll und ganz auf mich zählen. ;D
gglg Koko