Springe zu den Kommentaren

Kekse, Gothic und ein Verrückter-Undertaker Story

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 819 Wörter - Erstellt von: Emily - Aktualisiert am: 2016-05-06 - Entwickelt am: - 577 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

    1
    Meine Sicht: Gelangweilt starrte ich aus dem Kutschenfenster, als wir auf dem Weg in die Stad waren.Im Kutschenfenster sah ich mein Spiegelbild: Blau-
    Meine Sicht: Gelangweilt starrte ich aus dem Kutschenfenster, als wir auf dem Weg in die Stad waren.Im Kutschenfenster sah ich mein Spiegelbild: Blau-Graue, Schulterlange Haare, Blaue Augen und ein blasses Gesicht, einer 23 jährigen Fleur Phantomihve.Mein Zwillingsbruder, Ciel Phantomhive, saß mir gegenüber und musterte mich streng:"Fleur, musst du dich schon wieder SO anziehen?" fragte er und deutete auf mein schwarzes Gothic Kleid.Ich zuckte mit den Schultern und antwortete kühl:"Seit wann bist du mein Babysitter, Ciel? Ich bin 23 jahre alt, also lass mich...".Unser, falsch, SEIN Butler Sebastian kicherte so leise wie möglich.Ein giftiger Blick von Ciel verriet mir, das er herausgefunden hat das Sebastian dahinter steckte.Nun lächelte ich auch leicht und starrte wieder aus dem Fenster.Seufzend und sanft sprach Ciel:"Hör zu, ich weiß das der Tod unserer Eltern schwer zu verkraften ist, aber der ist Mord ist schon über 13 Jahren her.Immer nur schwarz zu tragen ist auch keine Lösung Fleur..." ich blickte auf, da der Tod unserer Eltern mein wunder Punkt ist.Ciel strich mir meine Haare zurück, was sehr komisch war, da er nie so liebevoll nach dem Mord unserer Eltern war, aber jeder ändert sich.Ich schob seine Hand weg und schlug mein Lieblingsbuch auf-"Engelsnacht" war ein sehr romantisches und düsteres Buch, und die Liebe zwischen Lucinda und Daniel verzauberte mich jedesmal.Ich las begeistert 3 Kapitel, bis wir stoppten, da wir unser Ziel erreicht haben.Sebastian half mir und Ciel aus der Kutsche, und mein Herz pochte schneller als ich sah, vor welchem Laden wir standen: vor Undertakers Laden.Ich schwärme schon etwas länger für ihn, was natürlich keiner weiß, nicht mal mein Bruder.Mit pochendem Herzen trat ich als erstes in den Laden, der nur mit Särgen, Totenköpfen und Kerzen ausgestattet war.Voller Erstaunung strich ich über einen der Särge.Mein Bruder rauschte an mir vorbei, auf einen der Särge zu und sagte:"Bist du da Undertaker?""Aber sicher mein verehrter Ciel...*kicher* Und wie ich sehe ist die reizende Fleur auch anwesend *kicher*" sagte die kratzige Stimme von Undertaker, die mich wie immer in ihren Bann zog.Zum Glück war der Raum nur spährlich beleuchtet, sonst hätte jeder gesehen das ich hochrot wurde...er hat mich echt reizend genannt....Ich drehte mich um und lächelte schüchtern:"D-Danke für das Kompliment, Herr Undertaker!".Er grinste breit und verneigte sich:"Aber, aber, ich meine es ernst-ihr seid eine Augenweide meine Liebe!*kicher*" sprach er.Ciel gefiel das gar nicht und er räusperte sich:"*räusper*Undertaker, ich habe Arbeit für dich!" sofort drehte er sich um, und widmete sich ganz und gar Ciel.Schüchtern setzte ich mich auf einen der Särge und las weiter, da ich mich dafür nicht interessierte.Trotz das Undertaker sich nur Ciel widmete, wurde ich das Gefühl nicht los, das er mich im Augenwinkel anstarrte.

    Undertaker´s Sicht:Äußerlich widmete ich mich nur Ciel, aber eigentlich beobachtete ich SIE.Ihre blauen Augen leuchteten in diesem Dunklen Raum, und ihre Haare glänzten.Sie sah aus wie ein Raubtier, gefährlich schön und mysteriös.Fleur ist die erste Frau, die solche Gefühle in mir auslößten.Da mein Pony meine Augen verdeckten, beobachtete ich sie unauffällig aus dem Augenwinkel, während ich Ciel zuhörte.Als ich mit Ciel alles besprochen habe und er seiner Schwester befahl, das sie nach Hause gingen, steckte ich ihr heimlich einen kleinen Zettel in das Kleid.Keiner wusste es, aber ich habe mich ganz schön in diese Frau verknallt. Hoffentlich reagiert sie auf den Zettel...

    Meine Sicht: Als wir den Laden verließen, drehte ich noch mal den Kopf, um einen letzten Blick auf Undertaker zu werfen.Im Anwesen schmiss ich mich auf mein Bett-mann war ich müde! Erschöpft zog ich mein Kleid aus, und sah das ein Zettel auf dem Boden landete.Neugierig entfaltete ich ihn, und las ihn.Als ich fertig war, zitterte ich am ganzen Körper-Undertaker hat mich zu einem Treffen eingeladen! Aufgeregt las ich den Zettel noch mal, und kein Zweifel-morgen um 20 Uhr sollte ich am Friedhof auf ihn warten.Und ich war mich 100% sicher: ich werde morgen hingehen, um ihm endlich meine Gefühle zu gestehen!

article
1462464613
Kekse, Gothic und ein Verrückter-Undertaker Story
Kekse, Gothic und ein Verrückter-Undertaker Story
http://www.testedich.de/quiz41/quiz/1462464613/Kekse-Gothic-und-ein-Verrueckter-Undertaker-Story
http://www.testedich.de/quiz41/picture/pic_1462464613_1.png
2016-05-05
40D0
Creepypasta

Kommentare (2)

autorenew

SleepingWolf (14522)
vor 501 Tagen
Kontaktier besser mal den Support, deine Ff ist ich der falschen Kategorie.
Kokochanel 111 (01537)
vor 502 Tagen
Lange nicht gesehen. XD
Hoffentlich hast du mich nicht vergessen. ;P
Yeeeeeesssss eine Undertaker story. Ick freu mir. XD
Ich bin schon jetzt hin und weg. ^^
Bitte schreib schnell weiter. Bei der Story kannst du auf jeden fall voll und ganz auf mich zählen. ;D
gglg Koko