Eine Liebe in Mittelerde - Teil 1 Eomer

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 898 Wörter - Erstellt von: Katy_x - Aktualisiert am: 2016-05-06 - Entwickelt am: - 351 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Zwei Mädchen die unterschiedlicher nicht sein könnten landen durch Zufall ( und den Wunsch eines Zauberers) in der sagenumwobenen Welt namens Mittelerde. Ein Abenteuer nach dem anderen wartet auf sie und die Liebe spielt auch eine große Rolle. Aber werden sie diese auch überstehen? Und werden die Mädchen ihren Traumprinz finden?

1
((Teil 1 Eomer)) Wie jeden Montag bis Freitag sitze ich in der Schule und langweile mich zu Tode. Im Moment habe ich Biologie, welches eigentlich mein
((Teil 1 Eomer))
Wie jeden Montag bis Freitag sitze ich in der Schule und langweile mich zu Tode. Im Moment habe ich Biologie, welches eigentlich mein Lieblingsfach ist, aber das Thema Vererbung ist das Langweiligste überhaupt. Seufzend fahre ich mir durch die dunkelbraunen Haare während ich einen Blick nach draußen werfe. Regen, den ganzen Tag scheint es schon zu regnen. Ätzend. Ich will gerade Sara, meiner besten Freundin, mein Leid klagen als mir auffällt was sie auf ihren Beinen liegen hat. Ihr ist anscheinend genauso langweilig wie mir, denn dort hat sie das zweite Herr der Ringe Buch liegen. Ich kann darüber nur den Kopf schütteln. Ich habe die Bücher schon vor zwei Jahren gelesen und meiner Meinung nach sind die Filme besser. Zwar sind wir beide absolute Fans, aber es gibt einen Unterschied: Sie findet Legolas und ich Eomer am besten. Ich schaue wieder an die Tafel und blinzel. Meine Sicht ist irgendwie verschwommen und meine Schläfe beginnt zu schmerzen. "Cat? Siehst du auch so verschwommen wie ich?" Cat... so nannte Sarah mich schon seit der dritten Klassen und seit der dritten Klasse sage ich, dass sie mich Catalina nennen soll. Ich nicke auf ihre Frage hin, aber den Anderen scheint es nicht so zu gehen wie uns. Plötzlich kriege ich fürchterliche Kopfschmerzen, so dass ich die Augen zu kneifen muss und höre Sara schmerzvoll stöhnen. Dann fühlt es sich so an als würde ich fallen, bis ich hart aufkomme. "Scheiße, was zum..." Ich schlage die Augen auf und schaue mich um. Ich liege mitten in einem Wald auf dem Boden, neben mir meine beste Freundin die mich geschockt ansieht. "Cat, wo sind wir? Und wie kommen wir hier her?" "Ich weiß es nicht Sara." Als ich zu ihr schaue, merke ich, dass wir beide anfangen zu leuchten. Ich halte mir die Augen zu und bete, dass nicht noch was schlimmes passiert. Als das Leuchten abglimmt, fängt meine Freundin an zu schreien. Sie hatte sich inzwischen über einen Bach gebeugt und dreht ihren Kopf hin und her. " Sara! Du siehst aus wie eine ... wie eine " " Wie eine Elbin aus dem Düsterwald" haucht sie und dreht sich zu mir um. Sie zieht eine Augenbraue hoch und mustert mich. " Ich bin wohl nicht die Einzige die sich verändert hat." Ich erwidere ihren Blick mit einem verwirrten Ausdruck und beuge mich ebenfalls über den Bach. Mein Spiegelbild schockt mich total. Das erste was mir auffällt sind meine Augen. Vorher waren sie dunkelblau mit etwas grau darin und schienen irgendwie matt, jetzt leuchten sie richtig wie das Meer bei einem Sturm. Das nächste sind meine Haare. Statt schokobraun sind sie nun ebenholzfarben und voll. Aber da ich weder aussehe wie eine Elbin, noch wie ein Zwerg oder Hobbit muss ich wohl ein Mensch sein. " Meinst du wir sind in Mittelerde?" Ich fange an zu lachen als ich Saras Gesicht sehe. " Nun ja entweder das oder wir träumen den selben komischen Traum. Wir sollten uns erstmal hier umsehen, findest du nicht?" Sie nickt und wir laufen los.
Es ist schon lange nach Sonnenuntergang, als wir uns unter einen Baum legen und einschlafen.
Ein spitzer Schrei weckt mich, doch bevor ich überhaupt reagieren kann, werde ich grob gepackt und hoch gezerrt. "Cat! Hilfe!" "Sara!" schreie ich. Irgendwelche Biester haben uns umzingelt und in ihre Mitte gezerrt. Ich sehe genauer hin und erkenne .... Orks! Dann sind wir ja tatsächlich in Mittelerde. "Mhh, was haben wir denn hier? Frischfleisch." Ich glaube damit waren nicht nur wir gemeint sondern auch zwei kleine Männer mit großen Füßen. Das sind dann wohl Mary und Pippin. "Die sind nicht zum Fressen da. Zurück du Wurm!" "Psst, Sara wir sind..." "Ich weiß!" quiekt sie leise und ihre Augen glitzern, obwohl wir uns in so einer misslichen Lage befinden. Doch wir werden unterbrochen von Geschrei und durch das Klirren verschiedener Waffen. Ich verfolge begeistert und ein wenig verängstigt das Geschehen, so dass ich gar nicht merke wie sich ein Ork von hinten nähert, seine Axt erhebt und auf mich niedersausen lässt. Doch kurz bevor er mir den Arm abhacken kann, trifft ihn ein Speer mitten ins Herz. Die Klinge seiner Axt streift meinen Arm nur leicht, aber der Schmerz ist trotzdem enorm. Das Einzige was ich dann noch wahrnehme sie die Rufe von Sara bevor ich ins Dunkle falle.
article
1462389214
Eine Liebe in Mittelerde - Teil 1 Eomer
Eine Liebe in Mittelerde - Teil 1 Eomer
Zwei Mädchen die unterschiedlicher nicht sein könnten landen durch Zufall ( und den Wunsch eines Zauberers) in der sagenumwobenen Welt namens Mittelerde. Ein Abenteuer nach dem anderen wartet auf sie und die Liebe spielt auch eine große Rolle. Aber we...
http://www.testedich.de/quiz41/quiz/1462389214/Eine-Liebe-in-Mittelerde-Teil-1-Eomer
http://www.testedich.de/quiz41/picture/pic_1462389214_1.jpg
2016-05-04
402C
Herr der Ringe

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.