FF aus der magischen Welt von Harry Potter

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
10 Kapitel - 1.442 Wörter - Erstellt von: Helii - Aktualisiert am: 2016-05-06 - Entwickelt am: - 497 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Es geht um Summer Preston, ein sehr hübsches Mädchen das viele Verluste erleidet aber trotzdem ein schönes Leben führt.

    1
    Der allzu bekannte Steckbrief:

    Name: Summer Preston

    Haus: Slytherin

    Blut: Reinblüterin

    Beste Freunde: Das Goldene Trio und sehr viele aus anderen Häusern

    Aussehen: Du hast dunkelbraune Haare die sehr lockig sind deswegen trägst du diese offen, blaue Augen weswegen sehr viele bei deinem Anblick fast schmelzen, du bist dünn aber nicht zu dünn, normal groß und sehr viele meinen du wärst eine Veela obwohl du keine bist und bevor ich es vergesse du trägst nie Schminke weil du von Natur aus sehr hübsch bist.

    Magische Fähigkeit: Du kannst alte Blumen wieder zu neuen erneuern, und deine Mutter hat dir als du 12 Jahre alt warst das apparieren beigebracht.

    2
    Der Wind wehte und ich lag mit dem Rücken zur Wiese und schaute in den Himmel hinauf. Ich überlegte was mich wohl zu Hause erwarten würde, ein tolles Essen in dem viel Mühe steckte? Nein, nicht einmal ansatzweise ich lebte alleine mit meiner Mutter die den ganzen Tag im Tropfendem Kessel arbeitete. An Samstagen und Sonntagen arbeitete sie in den Drei Besen und jede Hexe die normal denken kann weiß was das bedeutet HOGSMEADE. Ich finde es recht komisch mich mit meinen Freunden an den Tisch zu setzen, und dann noch zu sehen wie meine Mutter schuftet während ich dort ganz entspannt sitze deswegen vermeide ich die Drei Besen grundsätzlich. Ich schaute auf meine Uhr und sah den großen Zeiger auf der vier und den kleinen auf der neun, es war höchste Zeit zu gehen, meine Mutter würde in 15 Minuten Dienstschluss haben. Ich dachte daran was ich wieder so in Hogwarts tun würde, apropos Hogwarts ihr wisst ja gar nicht in welchem Haus ich bin Sytherin. Ja, ja jetzt kommen die ganzen Vorurteile zwar bin ich Reinblütig und listig das heißt aber noch lange nicht das ich Muggelstämmige verabscheue ganz im Gegenteil. Ich bin mit Hermine Granger befreundet (was mich richtig stolz macht), Ron Weasley und Harry Potter sie gehören zu meinen engsten Freunden (und natürlich habe ich in Gryffindor mehr Freunde auch in den anderen Häusern habe ich viele Freunde gefunden) . Ich sah eine weiße Holztür, und ich wusste gleich das ich zu Hause angekommen war und holte die Schlüssel raus und schloss auf. Ich sah in ein Haus voller weißen Möbel, ich setzte mich auf die Couch und wartete auf meine Mutter. Es vergingen 15 Minuten, 20, 25 und als ich schon fast durch drehte wo meine Mutter blieb hörte ich ein Plopp in der Küche. Ich nahm sofort meinen Zauberstab in die Hand der die ganze Zeit über in meiner Hosentasche war und lief in die Küche und ich sah ALASTOR MOODY was hatte der hier zu suchen.,, Hallo Mrs. Preston-´´,, Entschuldige Mr. Moody das ich ihr Wort unterbreche aber sie können mich Summer nennen.´´,, Also Summer, ihre Mutter liegt im St. Mungo´´ fuhr er weiter und ich wusste das es nur noch schlimmer kommen konnte also hielt ich diesmal meinen Mund,, Sie wurde nach Dienstschluss von ein paar Todessern gefoltert weil sie nicht auf die Seite des dunklen Lords wechseln wollte.´´ Ich war stolz auf meine Mutter den sie hätten ihr auch das Geld der Welt geben können sie hätte es nicht getan,, Kann ich sie besuchen?´´,, Nur indirekt´´,, Wie meinen sie das?´´,, Sie können nicht in ihr Zimmer den die Heilerin meinte sie bräuchte Ruhe also wirst du die letzten zwei Wochen bei den Weasleys verbringen.´´,, Also sollte ich schon meine Koffer packen´´,, Ja, und wie ich gehört habe kannst du schon apparieren´´,,Ähm...jaa´´,, Du musst nach dem Besuch gleich zu den Weasleys apparieren.´´,, Wieso gleich?´´,, Wir haben die Vermutung das die Todesser jetzt hinter dir her sind um deine Mutter mit dir zu erpressen. Einen schönen Tag noch´´ es machte plopp und Moody war wieder weg und meine Gedanken rasten nach einiger Zeit fasste ich wieder einen klaren Gedanken und ging meinen Koffer packen.

    3
    Kamm, all meine Kleidung, Umhang, Schulbücher etc. Den Schlüssel für unser Verließ aus Gringotts hing ich an meine Kette ran, übrigens auf der Kette ist einer blauer Stein der meine Augenfarbe wieder spiegelt. Ich apparierte ins St.Mungo samt Hogwarts-Koffer und ging nach vorne an die Pforte.,, Was kann ich für sie tun?´´,, Hallo, ich würde gerne Calissa Preston besuchen´´,, Oke, dritter Stock für Fluchgeschädigte´´ sagte sie so liebevoll wie sie konnte, ich ahnte es war etwas faul, ich ging mit weichen Knien die Treppen hoch. Es kam mir wie eine Ewigkeit vor mit meinem Koffer zusammen nach oben zu gehen, als ich ankam fiel mir ein dass ich unten gar nicht gefragt hatte wo das Zimmer meiner Mutter ist. Also hielt ich Ausschau nach einer Heilerin, letztendlich fand ich eine,, Entschuldigen sie´´ rief ich und die Heilerin drehte sich um,, Ja was ist denn machen sie bitte schnell´´ sprach sie genervt,, Wo ist das Zimmer von Calissa Preston?´´
    ,, Ach Zimmer 301, schönen Tag noch´´ und sie war weg. Ich lief weiter und schaute auf die Zimmernummern 298,299,300 und 301 ich klopfte an und ging rein,,, Was machen sie denn da?´´ fragte eine Heilerin entsetzt,, Meine Mutter besuchen´´ rief ich ihr entgegen denn es reichte mir langsam mit diesen Heilerinnen.,, Summer Preston?´´ fragte sie langsam,,Ähmm...Ja´´ woher kannte die denn mich?,, Kommen sie bitte mit´´ sprach sie vorsichtig. Wir setzten uns auf die Stühle die vor jedem Zimmer waren,, Mrs. Preston-´´,, Summer´´,, Summer ihre Mutter ist in Lebensgefahr´´,, WAS!´´ schrie ich,, Beruhigen sie sich´´,, Wann darf ich sie besuchen?´´,, In etwa 3 Wochen´´,, WAS!´´ schrie ich noch einmal,, Da bin ich schon in Hogwarts!´´,, Wir werden Professor Dumbledore eine Schreiben verschicken und er wird sie sicher für einen Nachmittag befreien´´,, Und soll ich jetzt einfach gehen und sie regeln das?´´,, Ja und machen sie sich keine Sorgen.´´ Ich nahm meinen Koffer in die Hand und appariere zu den Weasleys.

    4
    Plopp, machte es als ich im Vorgarten der Weasleys ankam,, Das muss sie sein´´ hörte ich Ginnys Stimme,, Ja, ich bin es Ginny´´ ich sah wie Ginny auf mich zu gerannt kam sie blieb kurz vor mir stehen,, Summer, das tut mir so leid Moody hat es uns erzählt´´ sie überbrückte die letzten kleinen Meter zwischen uns und nahm mich in eine dicke Umarmung,, Gi..n...ny ich...krie...g...keine....Luft´´ stieß ich hervor und sie ließ mich abrupt los,, Sorry´´ wir lachten als wir den Weg, zu unserem Ziel, dem Fuchsbau fortsetzten.,, Summer, Schätzchen´´ und Mrs. Weasley zog mich in einer ihren mütterlich Umarmungen die ich immer so toll fand, ich fragte mich was die anderen daran auszusetzen hatten.,, Willkommen´´,, KINDER DAS ESSSEN IST FERTIG´´ rief Mrs. Weasley durch das ganze Haus und ich sah wie ein paar der Weasleys aber auch Harry, Ron, Hermine runterkamen.


    -Seine Sicht-

    Leider mussten wir aufhören denn das Essen war fertig. Ich und George gingen runter um unser Abendessen zu essen gerade als wir hinunter gingen sah ich sie. Dunkelbraune lockige Haare die sie offen trug und verzaubernde blaue Augen wahrscheinlich ging sie auf Beauxbatons, weil ich sie nie zuvor in Hogwarts gesehen habe.
    Sie hat eine enge schwarze Jeans mit einem Riss am Knie an und ein weißes Top sie war wunderschön. Wir setzten uns an den Tisch
    und fingen an zu essen. Und dann fing sie an zu sprechen mit ihrer wunderschönen Stimme,, Also ein paar von euch kennen mich ich bin Summer Preston geh nach Slytherin und ich bin jetzt die letzten 2 Wochen noch hier´´

    5
    In Arbeit aber es kommt sehr sehr sehr bald keine Angst!

    6
    Auch in Arbeit

    7
    Ebenfalls in Arbeit

    8
    Dies ist genau das selbe

    9
    Ein Zwilling

    10
    Es kommt sehr bald

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.