Tipps für Babybats!

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
10 Listenitems - Erstellt von: Krissi - Entwickelt am: - 425 mal aufgerufen

Neulinge in der Gothicszene werden oft als Babybats bezeichnet. Hier gibt es einige Tipps, die den Einstieg erleichtern sollen.

  • Platz 10
    Wissen über die Szene
    Egal, ob du Fan von Bauhaus, Sisters of Mercy und Alien Sex Fiend,... bist oder nicht: Wissen über die Anfänge der Szene und ihre Entwicklung sowie Kenntnisse über die Bands sollten dennoch vorhanden sein.
  • Platz 9
    Kleidung
    Cyber Goth, Batcaver, Victorian Goth, Gothic Lolita, und, und, und....
    Es gibt viele verschiedene Stile innerhalb der Szene. Styling ist eng mit präferierter Musik und Lebenseinstellung verknüpft, also finde heraus, welchen Style du bevorzugst. Es ist auch völlig okay, mehrere Stile miteinander zu mischen.( Victorian und Traditional Goth passen beispielsweise super zusammen) Lass dir Zeit, und wenn du (noch) keinen Stil findest, tut es schwarze Kleidung auch.
  • Platz 8
    Haare & Make up
    Haare & Make up
    Haare und Make up sollten im besten Fall zum Outfit passen. Wobei es auch hier wieder kreativen Spielraum gibt. Probieren geht hier über studieren.

    - Weiße Foundation ist kein Muss. Wenn man sie verwendet, sollte man Hals, Ohren und (eventuell) Dekolleté nicht vergessen. Ruhig in eine teurere Foundation investieren. Passendes Puder verwenden.

    - Auch Lippenstift ist kein Muss. Typische Farben sind rot, schwarz und lila. Eyeliner kann man super als Lippenstift zweckentfremden.

    - Augenbrauen sind immer ein schwieriges Thema. Abrasieren oder nicht? Lass dir bei dieser Entscheidung Zeit und übe das Aufmalen der Augenbrauen. Zieh Freunde zu Rate und überlege, ob es dir steht.

    - Falls du weiße Foundation verwendest, ist
    schwarzes Puder ein guter Ersatz für Rouge.

    - Ein Setting Spray macht dein Make up haltbarer. Vor allem bei aufwendigem Make up sehr zu empfehlen.

    - Vor allem als jüngerer Goth ist solch ein Make up absolut nicht nötig. Weniger ist mehr.

    - Falls du mit deinen Haaren nichts anzufangen weißt, lass dich von deinen Lieblingsmusikern inspirieren.

    - Und ja, du bist auch noch ein Goth, wenn du rosa Haare hast.

    - Perücken, Haarteile, Tiaras, Haarbänder, Hüte, Blumenkronen und Kopfschmuck gibt es in zich Ausführungen. Etwas Passendes ist sicher auch für dich dabei.
  • Platz 7
    Accessoires & Symbolik
    Accessoires & Symbolik
    Pentagramm, Ankh, Petruskreuz & Co. sind beliebte Accessoires in der Szene. Bevor du dir ein solches Schmuckstück zulegst, informiere dich über deren Bedeutung.
    Bezüglich Accessoires kannst du dich völlig austoben. Ketten, Ringe, Ohrringe - je mehr, desto besser. Vor allem auf Flohmärkten oder auf Seiten wie Alchemy Gothic findet man großartige Accessoires. Fake Tierschädel, Heilsteine oder einfach nur Perlen: du findest schnell die passenden Stücke. Manche Sachen lassen sich auch einfach selber machen.

    Einige weitere beliebte Accessoires sind:
    - Handschuhe und Armstulpen
    - breite (Corsagen-)gürtel
    - Sonnenschirme
    - Strumpfhosen
    - Overknees
    - Schleifen
    - Walking Canes
    - Uhren...
  • Platz 6
    Musik
    Der Grundstein der Szene. Höre dich durch die verschiedenen Genres und Bands und informieren dich über deine Favoriten. Trage Bandmerch nur, wenn du diese Band hörst. Es ist auch völlig okay, Musik zu hören, die nichts mit der Szene zutun hat. (Und ganz wichtig: Punkt 10!)

    Einige Bands sind:
    - The Sisters Of Mercy
    - The Cure
    - Siouxsie and the Banshees
    - Bauhaus
    - Alien Sex Fiend
    - Specimen
    - Christian Death
    - London After Midnight
    - Dead Can Dance
    - The 69 Eyes
    - Corpus Delicti
    - Switchblade Symphony
    -....

    - Deine Lakaien
    - Lacrimosa
    - ASP
    - Goethes Erben
    - Samsas Traum
    - Die Form
    - Das Ich
    -....

    Bands wie Subway To Sally, Marilyn Manson oder Schandmaul werden innerhalb der Szene viel gehört, sind aber nicht explizit gothic.

    Wenn du dich eher für den mittelalterlichen Stil interessierst, dann ist Corvus Corax für dich sicher interessanter als beispielsweise Corpus Delicti. Höre dich einfach durch.
  • Platz 5
    Ausdruck
    Ausdruck
    Ebenso wie Musik gehören Literatur, Fotografie, Film und generell Kunst zur Szene.

    Gothic Novels(Schauerromane) legten den Grundstein, beispielsweise The Castle of Otranto, Frankenstein,....
    Aber auch Fantasyliteratur sowie Bücher über bestimmte Themen wie Philosophie, Psychologie, Religion,.... sind beliebt.
    Also besorge dir einfach ein paar Bücher.

    Empfehlenswerte Schriftsteller und Dichter:
    - Edgar Allan Poe
    - H. P. Lovecraft
    - Mary Shelley
    - Franz Kafka
    - Johann Wolfgang von Goethe
    - Friedrich Schiller
    - Hermann Hesse
    - Otfried Preußler
    - Leo Tolstoi
    - Walter Moers
    - Patrick Süskind
    - Oscar Wilde
    - die Brontëschwestern
    - Rainer Maria Rilke
    - Joseph von Eichendorff
    - Anne Rice
    - Bram Stoker
    - Brom
    - Arthur Conan Doyle
    - William Shakespeare
    - Theodor Fontane
    -....


    Filme wie The Crow, Frankenstein, Dracula, Jane Eyre und Werke von Tim Burton werden gern gesehen.

    Künstler aus der Antike, Renaissance, dem Mittelalter, aber auch aus Romantik und Barock sind beliebt. Ebenso moderne Künstler.




  • Platz 4
    Religion
    Obwohl Interesse besteht und einige Symbole Verwendung finden, besteht keine einheitliche Religion. Atheisten finden sich neben Christen, Heiden, Juden oder Satanisten. Deine Religion spielt sozusagen also keine Rolle.
  • Platz 3
    Individualität
    Jeder Mensch ist individuell. Ob er Goth ist oder nicht. Viele Goths wollen durch ihr Auftreten diese Individualität allerdings noch einmal unterstreichen. Sei du selbst, trage das, was dir gefällt, behalte aber immer im Hinterkopf, dass die Lebenseinstellung zählt und diese erst das Gemeinschaftsgefühl bildet. Lass dich inspirieren, aber kopiere nicht. Lerne neue Leute kennen, aber nicht nur, weil sie Goth sind. Du sollst Spaß haben und dich so ausleben können, wie du es wünschst.
  • Platz 2
    Psyche
    Melancholie, Weltabkehr, Tod, Verfall und Vergänglichkeit, Ablehnung und Einsamkeit spielen eine wichtige Rolle, bedeuten aber nicht, dass Goths depressiv und suizidgefährdet sind. Im Gegenteil. Der Tod wird als Teil des Ganzen akzeptiert und ist kein Tabuthema, was zu einem bewussteren Leben führt. Setze dich mit diesen Themen so tiefgreifend auseinander, wie du möchtest.
  • Platz 1
    Lebenseinstellung/-philosophie
    Mittlerweile ist die Szene unübersichtlich geworden, was sich auch auf die Lebenseinstellung übertragen hat. Die Ursprüngliche findet sich aber dennoch.(Punkt 10!) Ebenso ein Interesse für die im Punkt 2 genannten Dinge, für Morbides, Vergangenes, Schauriges...
    Memento Mori scheint passend.
    Es ist schwer, alles zusammenzufassen. Wenn du dich darüber informierst, wirst du schnell deinen Weg finden. Falls du dir dieser Einstellung nicht mehr sicher bist, ist auch das nicht schlimm - Musik und Kleidung kannst du auch so weiterhin genießen.
article
1462201083
Tipps für Babybats!
Tipps für Babybats!
Neulinge in der Gothicszene werden oft als Babybats bezeichnet. Hier gibt es einige Tipps, die den Einstieg erleichtern sollen.
http://www.testedich.de/quiz41/quiz/1462201083/Tipps-fuer-Babybats
http://www.testedich.de/quiz41/picture/pic_1462201083_3.jpg
2016-05-02
5000
Top 10 Listen

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.