Springe zu den Kommentaren

Die Zwillinge und ich (Teil 2)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 4.673 Wörter - Erstellt von: Ki_123 - Aktualisiert am: 2016-05-05 - Entwickelt am: - 2.295 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Dies ist die Geschichte wie ich die Weasley-Zwillinge Fred und George kennen lerne und versuche mit ihnen zu überleben.

    1
    Kapitel 2. Aller Anfang ist schwer Die nächsten Wochen vergingen langsam aber ich über stand es. Ich wusste mittlerweile auch was Muggel sind was f
    Kapitel 2. Aller Anfang ist schwer

    Die nächsten Wochen vergingen langsam aber ich über stand es. Ich wusste mittlerweile auch was Muggel sind was für Magische Spiele es gab mich faszinierte Quidditch am meisten. Auf Hogwarts spielt man auch Quidditch hatte Dad gesagt so in Hausmannschaften. Was auch immer mit Haus gemeint war. Ich las das Buch Quidditch im Wandel der Zeiten innerhalb von 2 Wochen und fing dann mit den Märchen von Beedle dem Barden an. Das Märchen der 3 Brüder war das schönste ich habe es x-mal gelesen. Die Geschichte Hogwarts habe ich mir bis zur Fahrt im Hogwarts Express aufgehoben. Heute war es soweit ich würde bis in die Weihnachtsferien weg sein oder auch noch länger Mum und Dad hatten kein Problem damit wenn ich mich dort so wohl fühlte das ich länger da bleiben will. Ich hab gesagt ich überleg es mir noch, ob ich wirklich darauf verzichte meine Eltern wieder zusehen. Da war ich mir nicht so sicher.
    ,, Los jetzt ich will den Zug nicht verpassen!'' flötete ich aufgeregt und rannte mit meinem Wagen zu einer Mauer vor der ich dennoch stehen blieb es war eine Mauer im Bahnhof von King's Cross. Sie markierte auf der einen Seite das Gleiß 9 und auf der anderen das Gleiß 10. Mein Vater hat zwar gesagt ich soll auf die Mitte zu rennen und sehen was passiert doch das war mir zu dumm, was ist wenn ich auf einmal dagegen renne und das alles nur ein blöder Witz von meinem Vater war ich warte lieber bis er hier ist um dann zusehen was passiert. Mein Vater kam und ging einfach weiter. Aber er lief nicht gegen die Wand sondern durch die Wand und zog meine Mutter mit hindurch. Ich stand mit meinem Wagen und offenem Mund vor der Wand und starrte darauf.
    ,, Mund zu sonst bleibt es!'' sagte eine Stimme die ich vor 3 Wochen schon einmal gehört habe. Ich drehte mich um und da standen die Weasleys, Fred hatte es grade zu mir gesagt und er hatte dieselben Worte benutzt wie ich wo sie mich bei Ollivanders so angestarrt hatten. Ich machte den Mund zu und schaute verlegen zu Boden dann murmelte ich ein kurzes,, Hey'' und sah auf.
    Die Zwillinge grinsten mich vergnügt an und da stand auch schon Molly vor mir und umarmte mich wieder fest. Athur gab ich nur die Hand und den beiden Jungs streckte ich die Zunge raus. Sie taten es mir gleich. Wir hatten wirklich den gleichen Humor cool, aber gruselig ich verstand mich nie gut mit Jungs aber vielleicht lag es auch daran das es davor alles Muggel waren und keine Zauberer.
    ,, Weiß Miss Gryffindor nicht wie man zum Gleiß kommt……'' stichelte George.
    ,,…..oder hat Sie einfach nur Angst?'' beendete Fred den Satz seines Bruders.
    ,, Ich weiß wohl wie man zum Gleiß kommt und ich habe keine Angst!'' protestierte ich.
    Ich nahm meinen Wagen zog ihn ein Stück zurück und ging auf die Wand zu. Das stimmte nicht ich hatte riesen Angst durch die Wand zu gehen aber ich darf keine Schwäche zeigen also ging ich erhobenen Hauptes durch die Wand allerdings mit zu gekniffenen Augen. Als ich meine Augen wieder öffnete sah ich einen alten Eisenbahnzug mit einer scharlachroten Lokomotive am Gleiß stehen und vorne stand groß Hogwarts Express 5972 dran.
    ,, Da bist du ja Lu'' sagte mein Vater.
    ,, Tut mir leid Mum und Dad, die Weasleys kommen auch gleich.'' sagte ich.
    ,, Das ist schön dann kannst du dich mit Athur unterhalten und ich erzähle ein bisschen mit Molly.'' bemerkte meine Mutter.
    ,, Emm…und ich steige schon mal in den Zug sonst sind die besten Plätze weg.'' grinste ich und umarmte meine Eltern zum Abschied bekam ich von beiden einen Kuss auf die Stirn dann drehte ich mich um und schob meinen Wagen zum Zug. Mein Koffer war nicht sonderlich schwer, weil mein Vater ihn mit einem Zauber belegt hatte damit er nicht so schwer war. Ich konnte ihn mit Leichtigkeit in den Eisenbahnzug hinein haben. Ich suchte mir ein leeres Abteil und packte mein Gepäck auf die Gepäckablage davor holte ich mir aber mein Geld für die Hexe die um die Mittagszeit hier Süßigkeiten verkauft, von der mein Dad mit erzählt hat her raus, dazu dann noch meinen Zauberstab und mein Buch jetzt konnte die Fahrt in Ruhe beginnen ich legte mich auf die eine Reihe der Sitze und betrachte meinen Zauberstab.
    >Eine ruhige entspannte 9 Stunden Fahrt nur ich, mein Zauberstab, mein Buch und Süßigkeiten< dachte ich.
    Doch die Rechnung hab ich ohne die Chaos-Zwillinge getroffen den grade als ich mein Buch in die Hand nahm um es aufzuschlagen und darin zu lesen sah ich einen rothaarigen Jungen vor meinem Abteil und jetzt sah ich auch den Zweiten.
    >Dieser Zug ist riesig und sie kommen ausgerechnet zu meinem Abteil? Wie kann das sein?<
    ,,'tschuldigung aber ist hier noch frei?''
    Ich ließ mein Buch sinken und sah ihn vorwurfsvoll an.
    ,, Nein tut mir leid da drüben sitzen meine 3 Unsichtbaren Freunde Emma Tina und Nick. Natürlich ist hier noch frei!''
    ,, Ach sieh mal an die kleine Gryffindor wir sind in diesem riesigen Zug und kommen ausgerechnet zu dem Abteil in dem du sitzt.''
    ,, Was für ein Zufall.'' grinst George der seinen Kopf nun auch hinein gesteckt hatte.
    ,, Wisst ihr was, diese Feststellung habe ich grade auch gemacht als wollt ihr jetzt hier mit rein kommen oder sucht ihr euch ein neues Abteil?'' fragte ich und setzte mich auf.
    ,, Ein neues Abteil finden dauert zu lange wir kommen mit zu dir.'' antwortete Fred und grinste auch wieder.
    Ich verdrehe die Augen und legte mich wieder hin die Jungs traten ein und ich beobachtete sie dabei wie sie ihr schweren Koffer auf die Ablage hievten George wär fast abgestürzt bei diesem Anblick musste ich kichern. Als die Jungs es endlich geschafft hatten und mir gegenüber saßen holte ich mein Buch wieder raus. Ich wollte grade anfangen zu lesen, aber ich konnte es nicht mal aufschlagen da wurde ich wieder zu gelabert.
    ,, Wir wollen aber auch mal liegen die Fahrt über.'' sagte Fred und grinste mich an.
    ,, Viel Spaß da ist ein Boden und da eine Sitzreihe.'' grinste ich zurück. Die beiden Jungs sahen sich an und ihr Grinsen wurde breiter. Als sie Aufstanden war mein Grinsen weg. Plötzlich nahm mir George mein Buch aus der Hand und packte es auf die andere Seite dann ergriff er meine Arme und Fred nahm meine Beine. Sie legten mich auf den Boden. Dann legt sich Fred auf meinen Platz und George sich auf die andere Sitzreihe er gab mir mein Buch wieder und ich sah sie sauer an.
    ,, Fred runter von meinem Platz!'' fauche ich ihn sauer an und springe auf.
    ,, Ruhig Blut Kitten!'' lacht er machte aber keinerlei Anstalten aufzustehen.
    ,, Nenn mich nicht so ich bin Lucia du darfst mich nur Lucia, Lu oder Luci nennen! Außerdem hat Kitten nichts mit meinem Namen gemeinsam, das solltet selbst ihr bemerkt haben!'' sage ich aufgebracht.
    Jetzt fing George auch an zu lachen.
    ,, Ist ja gut Prinzessin. Aber Kitten heißt Kätzchen also passt es doch zu dir ich meine süß, klein hat aber sicher auch spitze Krallen nicht wahr Kitten!''
    ,, Was hab ich grade gesagt!"
    Fred hatte jetzt seine Arme hinter seinem Kopf verschränkt und grinste mich unverschämt von MEINEM Sitz aus an.
    >Jetzt reicht es…<
    Ich schmiss mich volle Wucht auf Fred und er pustet kurz alle mögliche Luft aus, dann setzte ich mich auf seinen Bauch.
    ,, Stehst du jetzt auf?'' fragte ich ihn und grinse ihn an.
    ,, So schnell gebe ich nicht auf Prinzesschen!'' sagt er belustigt.
    ,, Du hast es so gewollt!'' jetzt kniete ich mich auf seinen Bauch und bohrte meine Knie hinein.
    ,, Auu…George hilf mir Kitten fährt die Krallen aus!'' lacht er.
    ,, Kitten!'' fragte ich leicht gereizt.
    ,, Ja genau KITTEN!'' er betont das Wort richtig.
    Jetzt stellte ich mich auf ihn und hielt mich an der Gepäckablage fest. George konnte sich vor Lachen nicht mehr einkriegen er war rot wie eine Tomate, Fred auch aber ich glaube nicht vor Lachen sondern weil er kaum noch Luft bekam.
    ,, Ist gut ich steh auf!'' keucht er.
    ,, Warum nicht gleich so?'' fragte ich ihn und sah ihn vorwurfsvoll und belustigt zu gleich an.
    Er zuckte mit den Schultern und setzte sich zu George der gleich eine Schelle kassierte weil er gelacht hatte.
    ,, Ich werde jetzt lesen und ihr werdet erst mit mir reden wenn ich euch anspreche kapiert?''
    ,, Geht klar Prinzessin'' sagte George und zwinkerte mir zu.
    Ich schlug mein Buch auf und begann zu lesen:

    Gründung
    Das legendäre Schloss Hogwarts wurde vor um das Jahr 1000 in Großbritannien von den vier größten Hexen und Zauberern gegründet. Godric Gryffindor, Helga Hufflepuff, Rowena Ravenclaw und Salazar Slytherin, in ihrem gemeinsamen Bestreben junge Magier zu erziehen und ihr Wissen zu lehren. Anfangs gut befreundet, zerstritten sich Gryffindor und Slytherin, da Slytherin nur reinblütige Zauberer und Hexen aufnehmen wollte, Gryffindor hingegen wollte auch den anderen die Chance auf eine gründliche Schulausbildung nicht verwehren. Eines Tages verließ Slytherin die Schule und hinterließ die Kammer des Schreckens, in welcher ein Basilisk lebte, der die Schule von allen "Schlammblütern" befreien sollte. So besagt die Legende.
    Doch die jeweiligen Häuser, Gryffindor und Slytherin, die vorher auch miteinander gut auskamen, lebten von nun an verfeindet.


    Ich stockte als ich das las und ich wollte auch nicht mehr weiterlesen deswegen haben mich die Zwillinge so angestarrt. Jetzt habe ich meine Erklärung und zwar eine Erklärung die nicht stimmen konnte. Ich meine es kann doch nicht sein das ich ausgerechnet ich wirklich mit diesem Godric Gryffindor verwand bin mit einem der Gründer von Hogwarts, mit einem der größten Zauberer der damaligen Zeit. Nein! Ich doch nicht das kann doch gar nicht sein, allerdings hab ich bis zu meinem 11 Geburtstag vor 3 Wochen auch noch gedacht das ich ein normales Mädchen bin 'ein Muggel' und in Wahrheit war ich eine Hexe. Ob in diesem Buch noch irgendwas Entscheidendes über meinen Nachnamen steht? Ich beschloss also doch weiter zu lesen.


    Häuser
    Zu Beginn jedes neuen Schuljahrs werden die Erstklässler bei der großen Auswahlsfeier vom Sprechenden Hut in ihre Häuser eingeteilt, die jeweils einem der Gründer gewidmet sind.

    Gryffindor
    Hauptartikel: Gryffindor
    "In Gryffindor regieren Tapferkeit und Mut", sang der Sprechende Hut einmal. Und tatsächlich findet man in Gryffindor viele edelmütige Schüler. Haus Gryffindor konkurriert sehr häufig mit dem Hause Slytherin, was wohl auf den heftigen Streit zurück zu führen ist, den die beiden Gründer einst ausfochten. Auf dem Wappen ist ein goldener Löwe auf rotem Grund zu sehen.

    Hufflepuff
    Hauptartikel: Hufflepuff
    Die Hufflepuffs sind die ehrlichsten und treusten, unter ihnen findet man häufig die wahrsten Freunde. Leider gibt es gegen dieses Haus häufig Vorurteile, zum Beispiel, dass es dort auch die meisten Flaschen gibt. Das Wappen des Hauses ist ein schwarzer Dachs auf gelbem Grund.

    Ravenclaw
    Hauptartikel: Ravenclaw
    Die Ravenclaws erfreuen sich großer Klug- und Weisheit und gelten dadurch als die gelehrtesten in Hogwarts. Passend zu dieser Ansicht ist auch das Rätsel, statt dem üblichen Passwort, welches man lösen muss um in den Gemeinschaftsraum zu kommen. Das Wappen des Hauses ist ein bronzefarbener Adler, der als Symbol der Weisheit steht, auf einem blauen Grund.

    Slytherin
    Hauptartikel: Slytherin
    Im Haus Slytherin sind die listigen und häufig auch gemeinen Schüler untergebracht. Ein Slytherin würde immer zuerst sich selbst in Sicherheit bringen. Hier gibt es fast keine muggelstämmigen Zauberer, hauptsächlich Rein- oder Halbblüter. Zudem hat dieses Haus die meisten schwarzen Magier hervorgebracht. Das Wappen zeigt eine silberne Schlange auf grünem Grund. Die Schlange ist das Symbol des Hauses, weil Salazar Slytherin ein Parselmund war.


    Dort ganz oben stand wieder mein Nachname das war echt kompliziert und ich versteh die Welt nicht mehr.
    >Wer bin ich?< mir traten Tränen in die Augen.
    ,, Hey Kleines was ist los?'' verdammt George hatte es bemerkt.
    ,, Wer bin ich?'' fragte ich mit zittriger Stimme.
    ,, Du wusstest immer noch nicht das du die Ur-ur-ur-ur-ur…. Enkelin von Godric Gryffindor bist!'' fragte Fred erstaunt.
    Ich schüttelte den Kopf und ließ das Buch sinken.
    ,, Wer ist das eigentlich?'' meine Stimme war immer noch zittrig.
    ,, Wow dein Vater hat dir aber einiges verheimlicht.'' stellte George fest.
    ,, Also Godric Gryffindor ist einer der Gründer von Hogwarts und des Hauses Gryffindor. Er war einer der mächtigsten Zauberer der damaligen Zeit sein bester Freund war Salazar Slytherin der allerdings auf der Dunklen Seite der Magie stand und behauptete das Hogwarts nur für reinblütige Zauberer zugänglich seien sollte und für Halbblüter die es wert waren muggelstämmige Zauberer hatten aber seiner Meinung nach gar nicht das Recht zaubern zu können und sollten deshalb der Schule fern bleiben Godric war da aber anderer Meinung und hat sich für die Muggelstämmigen eingesetzt das führte zu einem heftigem Streit zwischen Gryffindor und Slytherin der heute immer noch existiert. Du musst wissen die Häuser haben die wichtigsten Charaktereigenschaften ihrer Gründer beibehalten und wir wissen ganz genau wo wir hinkommen und wo du hinkommst.'' erklärte mir Fred.
    ,, Ich komme als Ur-ur-ur-ur-ur…. Enkelin von Godric Gryffindor nach Gryffindor oder?''
    ,, Die Kandidatin bekommt 100 Punkte.'' grinste George.
    ,, Hauptgewinn?'' grinste ich zurück. Dann fingen wir alle an zu lachen.
    ,, Und was glaubt ihr bitte wo ihr hinkommt?'' fragte ich nachdem wir uns wieder beruhigt hatten.
    ,, Na auch nach Gryffindor. Unsere ganze Familie war auch dort.'' berichte Fred stolz.
    ,, Cool also sind wir dann im selben Haus oder wie man das dort nennt.'' sagte ich freudig.
    Als um die Mittagszeit die Hexe mit dem Süßigkeiten wagen auftauchte kaufte ich 3 Lakritz-Zauberstäbe, 3 Packungen Bertie Botts Bohnen in allen Geschmacksrichtungen und 6 Packungen Schokofrösche. Jeder bekam einen Lakritz-Zauberstab, eine Packung von den Bohnen und zwei Packungen Schokofrösche. Ich fing mit den Jelle Bohnen an und verzog das Gesicht.
    ,, Ihh die gehen ja wirklich in ALLE Geschmacksrichtungen!'' sagte ich und spuckte die Bohne aus dem Fenster.
    ,, Was hattest du?'' fragt George belustigt.
    ,, Ich glaub verfaulte Eier oder so…'' und verzog das Gesicht noch mehr.
    Fred und George grinsten, sie hatten mit den Lakritz-Zauberstäben angefangen.
    ,, Ich möchte jetzt erst mal keine Jelle Bohnen in allen Geschmacksrichtungen mehr!'' und ich schob Bertie Botts Bohnen beiseite.
    Ich nahm wie die Zwillinge meinen Lakritz-Zauberstab und biss rein. Er sah verdammt echt aus war aber lecker. Danach machte ich eine Packung Schokofrösche auf und erschrak den mir sprang ein Frosch aus Schokolade entgegen.
    ,, Beruhig dich das ist nur ein Zauber!''
    ,, Ich esse nichts lebendiges George!'' schreie ich und springe auf meinen Sitz, weil der Frosch auf dem Boden rum kriecht.
    ,, Darf ich den dann essen?''
    ,, Bediene dich Fred…'' sage ich leicht angewidert.
    ,, Danke!'' er steckte sich den Frosch in den Mund.
    ,, Hey was ist das?'' ich hielt eine 6-eckige Karte in der Hand.
    ,, Oh die Karten kannst du sammeln. Wen hast du?'' fragte George.
    ,, Ich habe Minerva McGonagall.'' antwortete ich.
    ,, Was für ein Zufall, sie ist Hauslehrerin von Gryffindor!'' sagt Fred.
    ,, Ich mach die andere Packung auch auf wer will den Frosch?''
    George war schneller als Fred und bekam den Schokofrosch.
    ,, Und?'' fragte Fred.
    ,, Godric Gryffindor!'' grinste ich.
    ,, Was für eine Überraschung!'' erwiderte George ironisch mit vollem Mund.
    Die restliche Fahrt alberten wir rum und warfen einen magischen Feuerwerkskörper in ein Slytherin Abteil. Aber Psst! Ich las auch zwischen durch noch einmal in dem Buch und hoffte auf weitere Informationen über Godric Gryffindor doch ich fand keine.
    Als wir in dem Dorf namens Hogsmead ankamen war es schon dunkel.
    ,, Wo sollen unsere Koffer eigentlich hin?'' fragte ich meine beiden Chaoten.
    ,, Keine Ahnung.'' beide antworten im Chor das hatten sie im Abteil ein wenig geübt damit man sie noch schlechter auseinander halten konnte. Ich konnte sie schon seit dem 1 Tag auseinanderhalten aber ich werde ihnen nicht sagen warum ich das kann weil ich weiß das sie dann alles dafür tun werden das mir diese EINE Unterschied nicht mehr auffiel.
    ,, Alle Erstklässler zu MIR!'' rief ein großer Haariger Mann (groß war untertrieben riesig trifft es wohl ehr)
    Er stellte sich als Hagrid vor. Wir sollten unsere Koffer einfach vor dem Zug stehen lassen sie sollen später in unser neues Zimmer gebracht werden. Wir liefen zu einem See an dem am Ufer viele kleine Boote standen. Ich wollte mit Fred und George fahren doch von Hagrid wurden wir anders eingeteilt weil wir nur zu 2 in einem Boot sitzen durften. Fred und George saßen natürlich zusammen und ich saß mit einem dunkelhäutigem Jungen in einem Boot sein Name war Lee Jorden. Ich freundete mich ziemlich schnell mit ihm an. Als wir die Hälfte des Sees geschafft hatten waren Fred und George genau neben uns. Auch wenn die Boote alleine fuhren waren dennoch Paddel vorhanden. Ich hatte eine grandiose Idee und sah grinsend zu Lee.
    ,, Hey Lee?''
    ,, Ja was ist den Lucia?''
    ,, Hast du ein Problem damit wenn wir nass werden oder umkippen?''
    ,, Was hast du vor Lucia?''
    ,, Mach einfach mit das wird lustig vertrau mit!'' ich erzählte Lee von meinem Plan.
    Ich nahm das eine Paddel und er das andere dann tauchten wir es Unterwasser ich nickte in die Richtung von Fred und George.
    ,, Hey Kitten was macht ihr da?'' fragt George amüsiert.
    ,, Nenn mich nicht Kitten!''
    ,, Ach Prinzessin wir werden damit nicht aufhören!'' mischte sich nun auch Fred ein.
    ,, Ach nein? Jetzt Lee!'' rief ich und wir spritzten beide mit Hilfe von den Paddeln nass. Sie taten es uns gleich es wurde eine Wilde Wasserschlacht zwischen uns vieren Lee und ich klemmten unsere Paddel unter ihr Boot und stießen es so um. Lee und ich konnten uns vor Lachen nicht mehr halten das wir nicht bemerkten das sie unter unser Boot tauchten und dieses auch zum kentern brachten.
    Nun schwammen vier 11 jährige Kinder im Wasser die sich an ihren umgekippten Booten fest halten mussten weil sie sonst vor lauter Lachen untergehen würden. Hagrid kam zurück drehte aber nur 1 Boot wieder um in dem wir dann zu 4 saßen und lachten. Es war eng aber auch gemütlich naja solange bist ein Windstoß kam.
    ,, Uhh es ist ganz schön kalt meint ihr nicht Jungs?'' fragte ich die 3 die auch zitternd im Boot saßen.
    ,, Ja da hast du Recht Prinzessin!'' -Fred-
    ,, Nenn mich nicht so hab ich gesagt!'' -ich-
    ,, Den Namen wirst du nicht mehr los Prinzessin!'' -George-
    ,, Hört auf!'' -ich-
    Lee lacht und zittert vor sich in.
    Wir wurden durchs Treppenhaus geführt und blieben vor einer großen Tür stehen. Dort stand eine Frau die kam mir ziemlich bekannt vor aber woher kannte ich sie.
    ,, Das ist Professor McGonagall die Hauslehrerin von Gryffindor die von der Karte!'' flüstert Fred mir ins Ohr.
    ,, Kannst du Gedanken lesen?''
    ,, Warum?''
    ,, Weil ich grade überlegt habe woher ich sie kenne und wie sie heißt!'' antwortete ich.
    Er grinst:,, Tja vielleicht bin ich je doch nicht so dumm wie du denkst.''
    ,, Ich hab gar nicht gesagt das du dumm bist Fred Weasley!'' flüsterst du empört zurück.
    ,, Würden sie bitte aufhören zu erzählen und mir zu hören! Warum sind sie 4 eigentlich so nass?''
    ,, Ach uns war so warm da sind wir eben kurz in den See gesprungen um uns abzukühlen!'' sagte George frech.
    Lee, Fred und ich mussten uns ein Lachen verkneifen. McGonagall schüttelte den Kopf.
    ,, Die Beiden Herren die ihren Mund nicht halten können müssen wohl die Weasley-Zwillinge sein, ihr Bruder hatte mich vorgewarnt, Percy sagte das sie Beiden vielleicht etwas auffallen könnten.''
    Während Fred und George verlegen zu Boden schauten mussten Lee und ich wieder grinsen.
    ,, Und wer sind sie beiden wenn ich fragen darf?'' McGonagall wendete sich an mich und Lee.
    ,, Mein Name ist Lee Jorden Professor.'' sagte Lee
    ,, Und sie Miss?''
    ,, Emm…ich bin…emm…Lucia Gryffindor.'' sagte ich und schaute von unten zu ihr auf und die Reaktion die ich erwartete folgte auch so gleich von den anderen Erstklässlern.
    Einige zogen die Luft ein andere warfen mir angewiderte oder geschockte Blicke zu und die meisten fingen an zu tuscheln.
    Alle außer Lee, Fred und George die sich daran schon gewöhnt hatten mit der Ur-ur-ur-ur-ur…..Enkelin von Godric Gryffindor zu reden oder an den Gedanken mit ihr in dieselbe Klasse zu gehen. McGonagall nickte nur und fuhr dann weiter mit ihrer Ankündigung fuhrt.
    ,, Ich werde jetzt gucken gehen ob alles bereit ist für ihre Häuserverteilung sie warten hier!'' dann verschwand sie hinter der riesigen Tür und mit einem lauten Knall schloss sich die Tür wieder. Jetzt standen wir hier rum und warten darauf hinein geführt zu werden um von allen anderen begafft zu werden. Ich drehte mich zu Fred, George und Lee und lachte und redete mit ihnen. Alle anderen Schüler blende ich einfach aus.
    ,, Stellen sie sich bitte in Zweier Gruppen auf und folgen sie mir in die Halle!'' sagt McGonagall und öffnet die Tür.
    Ich staunte nicht schlecht über die Decke als wir hereingelassen wurden, so schön hatte ich es mir hier gar nicht vorgestellt.
    Wir stellten uns in alphabetischer Reinfolge auf damit wir aufgerufen werden konnten. Ich war dummerweise die 5 die dran war.
    ,, Lucia Emilia Gryffindor!'' rief McGonagall meinen Namen durch die Halle. Wieder dasselbe Theater wie vorhin von den Slytherins angeekelte und geschockte Blicke dann zogen andere die Luft scharf ein und der ganze Rest flüstert und tuschelt.
    Zögerlich trat ich vor und setzte mich auf den 3 beinigen Hocker. McGonagall hatte mir den Hut nicht mal richtig aufgesetzt da rief dieser schon:,, GRYFFINDOR!'' und der Gryffindortisch springt freudig auf und jubelt. Alle wollten mir die Hand geben und mir gratulieren das war ein schönes aber auch ein nerviges Gefühl.
    ,, Lee Jorden!'' rief McGonagall später. Ich drehte mich um und beobachtete Lee. Der Hut rauscht ihm über seine Augen etwas später rief der Hut dann auch,, GRYFFINDOR!''
    >Zum Glück<
    Lee hüpfte fröhlich zu unserem Tisch viel bekam ich nicht mit von der Auswahlzeremonie denn ich alberte lieber mit Lee, Fred und George her rum alle sahen uns komisch an weil Lee und ich durch den ganzen Raum mit Fred und George kommunizierten. Ich bekam nur mit das eine Angelina Jonson und eine Alicia Spinnet auch nach Gryffindor kamen. Vor mir kam noch eine Katie Bell hierher mit der ich mich auch recht gut verstand. Endlich wurde Fred aufgerufen er bekam den sprechenden Hut aufgesetzt:
    "GRYFFINDOR!" rief der Hut aus. George machte sich keine Mühe den Hut aufzusetzen und geht einfach mit Fred zum Gryffindortisch. Ich saß zwischen Katie und Lee und die Zwillinge saßen neben Lee.
    Sie hatten Recht die beiden wussten ganz genau wo sie hinkommen würden. Nachdem der letzte Schüler saß erschien das Essen auf den Tischen. Es sah alles so lecker aus also nahm ich von allem ein bisschen. Am Ende hatte ich eine kleine Hühnerkeule, ein Stück Kürbispastete, ein paar Kroketten, ein wenig Salat und noch anderes auf meinem Teller und zum Nachtisch habe ich Vanillepudding, Schokopudding, Vanilleeis und Schokoeis gemischt mit ein paar Kirschen darauf. Nachdem aller fertig waren forderte Dumbledore das die Vertrauensschüler uns in unseren Gemeinschaftsraum bringen. Unser Vertrauensschüler sagte uns unsere Zimmerverteilung und was wir alles oben in unserem Schlafsaal finden werden.
    ,, In Zimmer 2 der Gryffindor Mädchenschlafsäle gehen Lucia Emilia Gryffindor, Katie Bell, Alicia Spinnet und Angelina Jonson!''
    >Notiz an mich selbst du schläfst in Zimmer 2 und musst es zusammen mit den anderen 3 erst mal finden bevor ich dort schlafen kann< dachte ich mir.
    ,, Ich hab es gefunden!'' rief Katie.
    Alicia, Angelina und ich liefen hoch zu Katie. Das Zimmer war groß und es gab Fenster die gingen vom Boden bis hoch kurz vor der Decke stoppten sie aber. Die Fenster waren aber nicht breit sondern recht schmal. Es gab 5 davon und immer dazwischen stand ein Himmelbett mit rot-goldenen Vorhängen. Die Anordnung wie wir schliefen war 1 Bett Alicia, 2 Bett Angelina, 3 Bett ich und im 4 Bett Katie.
    ,, Also ich bin dafür das wir erst mal alle unsere Sachen auspacken und wenn wir dann noch Lust haben ein bisschen erzählen also nur wenn ihr wollt?'' schlug ich vor. Die anderen 3 nickten. Wir hatten 2 Schränke zu Verfügung ich teilte mir einen mit Katie und Angelina und Alicia teilten sich einen jeder bekam eine Hälfte als wir es geschafft hatten ließen wir uns aufs Bett sinken und quatschten über Mädchenzeug und so. Ich sah mir den Stundenplan und den Schulplan den wir bekommen hatten an und war ratlos. Zauberkunst, Verwandlungen, Zaubertränke, Pflege Magischer Geschöpfe das waren alles Schulfächer.
    ,, Leute ich bin müde ich komm gleich wieder ich sag nur kurz meinen Chaos-Zwillingen und Lee gute Nacht und dann gehe ich schlafen." sagte ich und lief im Pyjama runter in den Gemeinschaftsraum.
    ,, Gute Nacht, Jungs" lächelte ich und umarmte alle 3 gleichzeitig.
    ,, Gute Nacht, Kitten" antworteten alle 3 Zeitgleich.
    Ich war zu müde zum Protestieren also drehte ich mich um, sagte bis morgen und ging in meinen Schlafsaal.
    Als ich in meinen Schlafsaal kam war alles schon ruhig und es war gleichmäßiges Atmen zu hören. Ich legte mich in mein Bett und war innerhalb von 5 Minuten wie meine Zimmergenossinnen im Land der Träume versunken.




    _______________________________________

    Das ist der 2. Teil meiner FF Die Zwillinge und ich.
    Ich hoffe er hat euch genauso gut gefallen wie der erste Teil.
    Freue mich wenn ihr mir wieder einige Kommentare da lasst wie ihr es fandet ob ich mich gesteigert oder verschlechtert habe.
    Freue mich auch wieder über Kritik zum verbessern meiner Fehler^^
    Der 3. Teil ist auch schon in Arbeit und ich komme auch ziemlich gut vor ran also lange dauert es auch nicht mehr bis dieser Online kommt^-^

    LG eure Ki_123

article
1462150660
Die Zwillinge und ich (Teil 2)
Die Zwillinge und ich (Teil 2)
Dies ist die Geschichte wie ich die Weasley-Zwillinge Fred und George kennen lerne und versuche mit ihnen zu überleben.
http://www.testedich.de/quiz41/quiz/1462150660/Die-Zwillinge-und-ich-Teil-2
http://www.testedich.de/quiz41/picture/pic_1462150660_1.jpg
2016-05-02
402D
Harry Potter

Kommentare (14)

autorenew

Kayla Malfoy ( von: Kayla Malfoy)
vor 102 Tagen
Deine geschicht ist wunderbar ich würde jetzt dofort einen unferzeilichen fluch aussprechen um weitere geschichten zu lesen du hast das potenzial zu schreiben und wenn du Autorin werden möchtest ich würde alle deine bücher kaufen und mur geht es genauso wie dir mit dem schreiben von geschichten ich würde mich mega freuen wenn du auch mal meine ff lesen würdest und ehrliche kritik hinterlassen würdest und mir Tipps geben würdest sie heißt My own lobe at Hogworts zudem würde es mich interessieren wie alt du bist ich bin 13
Lg kayla Malfoy
Lucy Lovegood (52577)
vor 240 Tagen
MACH WEITER
HarryEvans (64352)
vor 276 Tagen
WOW! Ich bin beeindruckt! Endlich mal eine Geschichte die sich lohnt zu lesen! Wäre echt cool, wenn du weiter schreiben würdest! ♥♥♥
~XD~ (87643)
vor 335 Tagen
Wow also ich finde die Geschichte super toll und ich würde mich super dolle freuen wenn noch ein 4 und 5 und 6 und 7 ach einfach VIELE Teile kommen denn meine lieblings Charakter bei Harry Potter sind Fred und George also BITTE schreib schnell weiter BITTE
hilene (39152)
vor 369 Tagen
Also es wäre cool wenn sie in die teams kommen würden.
hilene (39152)
vor 370 Tagen
Ich finde deine Geschichte sehr schön!
Bitte schreib weiter an dieser Geschichte!
HollyFly (54432)
vor 396 Tagen
Coole Story, ich finde es so lustig weil ich im echten Leben Emilia-Lucía heiße, ich hab mich so schlapp gelacht😂
Silberstern (78011)
vor 401 Tagen
Bitte schreib weiter
Skyfire (07385)
vor 406 Tagen
Super Anfang der Story!!!!! Schreib unbedingt weiter!!!!!
Ki_123 ( von: Ki_123)
vor 424 Tagen
Hey Leute wie ihr wisst ist mein PC abgestürzt -.- (bei RPG's schreibe ich übers Handy mit so wie jetzt...naja egal) und er war irgendwie komplett hin ich hab null Ahnung warum xD also es kann sein das ich ohn heute wieder benutzen kann oder vielleicht auch erst nächste Woche oder so...

LG eure Ki_123
Ki_123 (68775)
vor 451 Tagen
@LilyPotter
Der zweite Teil ist schon da wird aber noch nicht angezeigt :)
Link:
http://www.testedich.de/quiz41/quiz/1462150660/Die-Zwillinge-und-ich-Teil-2

@Amy Lestrange
Das ist eine gute Idee leider ist der 2 Teil jetzt schon fertig ich gucke mal nach ob ich so etwas vielleicht im 3 oder 4 Teil einbauen kann ;)

LG eure Ki_12
Amy Lestrange (83700)
vor 452 Tagen
Ich bin schon ein Riesen Fan von den Chaos-Twins und daher kommt deine Geschichte bei mir besonders gut an.
Rechtschreibfehler habe ich auch nicht gefunden! :)
Ich hoffe es folgt in den folgenden Tagen eine Fortsetzung!
Und sonst ist es wirklich eine super Geschichte!
Vielleicht könntest du ja auch mal machen,dass du an spannenden Stellen aufhörst zu schreiben und die Leser dann entscheiden müssen was passiert.(machen manche ist aber Geschmackssache) ;)

Mit freundlichen Grüßen,Amy Lestrange

Ps.:Viel Spaß beim weiterschreiben!
LilyPotter (83850)
vor 452 Tagen
Hi ich würde mich total freuen wenn
du so schnell wie möglich weiter schreibst.
Deine Geschichte ist sehr schön.
Glg LilyPotter
dieseSofie (68775)
vor 450 Tagen
HI,
nicer Schreibstil. Gibt es schon einen dritten Teil?

LG dieseSofi