Das Schicksal der weißen Retterin #21

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
7 Kapitel - 2.286 Wörter - Erstellt von: Star of Eärendil - Aktualisiert am: 2016-05-05 - Entwickelt am: - 623 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Der Himmel verdunkelt sich, Saurons Macht breitet sich über Valinor aus. Ein Kampf für die Rettung des heiligen Landes. Auf der einen Seite kampfbereite Orks, schwarze Geister und Menschen aus Lunas alter Welt. Auf der anderen Seite Menschen, Elben, Zwerge und Hobbits... gibt es Hoffnung für Valinor?

1
Sicht von Penelope:
5 Tage irrten wir schon in den heiligen Landen herum. Doch jetzt erkannte ich eine riesige Staubwolke am Horizont und darauffolgend einen Knall, ich ritt zu meinem Vater der schaute schon seit Legolas und Luna in Valinor waren besorgt. Ich stupste ihn vorsichtig an:" Hast du das gesehen?" fragte ich ihn doch er schüttelte den Kopf:" Ich hab leider keine so guten Elbischen Augen wie du" neckte er mich und wuschelte mir durch meine wilden Haare. Ja das tat er so immer wenn ich ihm nicht anmerken sollte dass ihn etwas bedrückte. Elbereth ritt auf ihrer grauen Stute auf uns zu:" Aragorn die Stadt Mauern Valinors sind soeben zerstört worden" sagte sie hastig und deutete auf die Stadt. Mein Vater gab den Befehl zum Anhalten und die 100.000 Männer blieben mit einem Ruck stehen (naja zumindest die Elben ;) ich verstand nicht so ganz ob das jetzt was gutes bedeuten sollte oder nicht:" Es könnten die Orks sein" sagte Elbereth erschrocken auch Gandalf der neben uns auf Schattenfell auftauchte nickte zustimmend zu. Etwas Geistes abwesend nickte mein Vater und gab schließlich den Befehl zum Angriff. Ich ritt mit dem Pferd was ich aus Rohan bekam, die Pferde von dort waren die schnellsten und stärksten in ganz Mittelerde. Ich zog mein Schwert und sah dann ein graues Pferd mit zwei Gestalten darauf auf uns zu reiten, die ersten Speere der Rohrim flogen ihnen entgegen. Zuerst erkannte ich die beiden gestalten nicht doch dann flog uns ein Pfeil der Feinde knapp an mir vorbei. War das Absicht dass sie mich verfehlten? War das ein Zeichen? Niemand konnte aus so einer weiten Entfernung so knapp vorbeischießen oder gar treffen außer... langsam dämmerte es mir wen wir da gerade töten wollten. Ich beschleunigte meine braune Stute und drängte mich zu meinem Vater:" Halte ein Vater, es sind Luna und Legolas" schrie ich ihm zuerst schaute er mich verunsichert an doch dann hielt er an und befahl der Menge das Feuer einzustellen und stehen zu bleiben.+
article
1462097786
Das Schicksal der weißen Retterin #21
Das Schicksal der weißen Retterin #21
Der Himmel verdunkelt sich, Saurons Macht breitet sich über Valinor aus. Ein Kampf für die Rettung des heiligen Landes. Auf der einen Seite kampfbereite Orks, schwarze Geister und Menschen aus Lunas alter Welt. Auf der anderen Seite Menschen, Elben, Zw...
http://www.testedich.de/quiz41/quiz/1462097786/Das-Schicksal-der-weissen-Retterin-21
http://www.testedich.de/quiz41/picture/pic_1462097786_7.jpg
2016-05-01
402C
Herr der Ringe

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.