Yaoi/Fanfiction 3

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 860 Wörter - Erstellt von: Kawaii_aaiko - Aktualisiert am: 2016-05-01 - Entwickelt am: - 1.196 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

    1
    Am nächsten Morgen Kouhei Ahh. Bin ich müde. Ich konnte nur wenig schlafen. Riku stand schon am vereinbartem Ort. Kasumi war noch nicht da. Ich gäh
    Am nächsten Morgen

    Kouhei
    Ahh. Bin ich müde. Ich konnte nur wenig schlafen. Riku stand schon am vereinbartem Ort. Kasumi war noch nicht da. Ich gähnte einmal lang und ging dann zu Riku. Dieser bemerkte mich erst als ich neben ihm stand. Er schaute auf. Seine Augen waren verweint. -Hast du geweint?-, fragte ich leicht mitfühlend. Er schüttelte den Kopf und wischte sich mit dem Handrücken über die Augen. Dann schaute er wieder weg. Ich seufzte und setzte mich auf den Boden.

    Riku
    Nach einer gefühlten viertel Stunde fragte Kouhei:-Weißt du wo Kasumi ist?- Immer denkt er an Kasumi.-Nein.-, antwortete ich trotzdem.

    Eine viertel Stunde später

    Riku
    Langsam wurde ich müde und setzte mich neben Kouhei. Aus versehentlich legte ich meine Hand aus seine und er zuckte zusammen. Gleichzeitig schauten wir auf unsere Hände, dann in die Augen des anderen und dann mit rotem Kopf weg. Ich werde es ihm sagen! -Kouhei...du weißt es wahrscheinlich schon...Aber...- Er schaute mich mit großen Augen an. Ich holte tief Luft und sagte:
    -Ich liebe dich.- Natürlich wusste er es schon, und trotzdem wurde er rot und schaute mich schüchtern an. -Ähm, also du musst nicht antworten. -

    Kouhei
    Nach kurzem schweigen sagte er:-Also, weil ich ja ein Junge bin. Es tut mir...- Weiter kam er nicht.
    Ich küsste ihn einfach. Er schien überrascht und doch verlangte er nach mehr als ich versuchte abzulassen. -Ähem.-, sagte eine Stimme neben uns. Riku ließ ab und sah Kasumi. Ich selber schnappte nach Luft. Mir wurde schwindelig und ich legte mich auf den Boden. Dieses mal hatten wir uns nicht so lange wie beim ersten Mal geküsst. Und so waren meine Atemprobleme nicht ganz so schlimm. -Kouhei geht`s?-, fragte Riku besorgt. -Du musst ruhig ein und aus atmen.-, schlug Kasumi vor. Ich atmete ruhiger und das Schwindel Gefühl verschwand langsam. Als es weg war setzte ich mich auf. -Es tut mir Leid.-, flüsterte mir Riku ins Ohr als er mich umarmte.

    Kakashi
    -Was macht ihr denn da?-, fragte ich. Alle drei schreckten hoch und riefen:-Sie sind eine Stunde zu spät!- Ich kratzte mich verlegen am Hinterkopf. -Mir ist eine schwarze Katze über den Weg gelaufen, so musste ich einen anderen nehmen.- Sie schauten mich böse an. Ich lächelte. -Dann können wir ja mit dem Unterricht anfangen. Kommt mit!- Ich ging zur großen Wiese hinter dem kleinem Wald. Dann blieb ich stehen. -Die Aufgabe ist leicht. Ich habe hier zwei Glöckchen, die ihr euch holen müsst. Jeder der ein Glöckchen hat bekommt Mittagessen.-, erklärte ich. -Aber wir sind doch drei!-, sagte Riku. -Tja, dann müsst ihr euch etwas überlegen. Ach ja, wer kein Glöckchen abbekommt wird an den Pfahl gefesselt und darf zusehen wie die anderen essen. - -das ist nicht fair!-, sagte Kouhei. -Gut. Wer will darf aufgeben und fällt durch die Prüfung durch... Sonst noch fragen?...Nein?...Dann lasst uns anfangen. Ihr kriegt zehn Sekunden vorsprung.-

    Kasumi
    Wir stoben auseinander und versteckten uns. Ich war in einem Busch, Kouhei auf einem Baum, Riku hinter einem Felsen und Kakashi-Sensei stand einfach nur da und wartete. Was ich nicht wusste das nur ein paar Meter hinter mir eine hohe Klippe war. Kakashi drehte sich einmal um sich selbst um herauszufinden wer sich wo ungefähr versteckt hatte. Ich schlich ein Stück zurück. Auch Riku und Kouhei zogen sich zurück. Plötzlich attackierte Riku Kakashi-Sensei mit mehreren Clonen von ihm. Es waren ungefähr fünf. Zwei hängten an Kakashi-Sensei`s Beinen, zwei an seinen Armen und der letzte umklammerte seinen Rücken. Nun schoss auch Kouhei vor und versuchte
    Kakashi-Sensei mit einem Messer zu treffen. Dann schaffte er es auch und stach ihm das Messer in den Bauch. Kakashi-Sensei brüllte auf und die Riku`s ließen ihn los. Aus seinem Bauch spritzte Blut. Nun krümmte er sich auf dem Boden. Voller entsetzten stolperte ich eine Schritte hinter und bemerkte die Klippe erst als ich schon fiel. Ich schrie. Dann prallte ich hart auf einem Felsvorsprung. Glücklicherweise kam ich mit meinem Bein zuerst auf und hörte es genau als mein Knochen im Bein brach. Lange würde ich die Schmerzen nicht aushalten, also rief ich um Hilfe. Das letzte was ich sah waren Kakashi-Sensei, Kouhei und Riku am Rand der Klippe. Dann wurde alles schwarz.

article
1462023493
Yaoi/Fanfiction 3
Yaoi/Fanfiction 3
http://www.testedich.de/quiz41/quiz/1462023493/YaoiFanfiction-3
http://www.testedich.de/quiz41/picture/pic_1462023493_1.jpg
2016-04-30
407LH
Yaoi

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Ich ( 42414 )
Abgeschickt vor 226 Tagen
Von naruto geklaut wie langweilig ist das denn ?!!!
Panda ( 28001 )
Abgeschickt vor 388 Tagen
Sweet! Voll süss! :) Schreib weiter, ja?