Springe zu den Kommentaren

I'fine

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 419 Wörter - Erstellt von: DarkCarly - Aktualisiert am: 2016-04-28 - Entwickelt am: - 197 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

#Mauzisreal

    1
    Das Blut fließt meinen Arm herunter auf das T-Shirt und auf den Boden. Es bildete sich nach kurzer Zeit eine Blut lache. Ich laufe zu Waschbecken und halte meinen Arm darüber Die Klinge fest in meiner anderen Hand. Ich schliesse die Augen aber sehe es, wie er weg fährt mit diesem Mädchen ich sehe wie ich weine und ich sehe wie ich mich ermorden will und ich kann das alles nicht löschen. Dafür ist der Schmerz zu durchdringend und die Narbe zu tief. Ich öffne die Augen das Blut verringert sich . Bald bildet wird sich eine Kruste und dann eine hässliche kleine Narbe bilden. Wie die Narben auf und in meinem Körper. Ich lasse die Rasierklinge fallen, meine Beine geben unter mir nach und ich knalle mit dem Kopf gegen das wasch Becken.➰
    Ich hoffe du denkst an mich. Wirst mich besuchen kommen. Ich werde nicht dar sein du wirst mich nicht sehen aber ich werde spüre das du da bist du weinst und weißt wie du mich hättest halten können. Wieder zum Aufstehen bringen können. Doch jetzt ist es zu spät. Ich bin nicht mehr da und werde nie wieder zurückkommen.
    1.Woche später:
    Ein Teller zersplittert in 1000 Einzelteile ich laufe nach draußen sie folgt mir. "Verdammte scheisse ich mach Schluss"Brülle ich. Sie schreit "Nein wir waren immer glücklich! Du kannst es nicht einfach so beenden". Ich renne ich weiss genau wohin ich will ich renne weiter und weiter bis ich vom Boden abgebe. Ich springe. Ich springe in meinen sicheren Tod. Ich denk gar nicht darüber nach. Genau so als würde ich vom 3. Meter Sprung Turm ins Wasser springen. Nur dieses Mal auf eine Klippe zu. Zum letzten Mal sehe ich die Sonne untergehen zum letzten Mal höre ich die Vogel singen zum letzten Mal rufe ich "Mauz ist so Fucking real"... Und pralle auf die harten Steine der Klippe. Ich habe mich wie Luca zuvor getötet. Für ihn.

    I'm Fine

Kommentare (0)

autorenew