Little devil -2-

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 833 Wörter - Erstellt von: Hogwarts & manga fan - Aktualisiert am: 2016-04-28 - Entwickelt am: - 182 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Ryo ist nun im Wald, dort begegnet sie jemand ganz speziellen, wer das wohl sein mag?

    1
    Ryo lief durch den Wald, ihre Augen suchten das Unterholz ab. Plötzlich sprang ein Wolf aus dem Gebüsch und knurrte sie böse an, vor Schreck machte Ryo einen Schritt rückwärts. Nur leider befand sich dort eine Wurzel, Ryo stolperte, fiel unsanft auf den Boden und durch den Aufprall wurde ihr den Bogen aus der Hand geschlagen. Sie keuchte auf als ihr für kurze Zeit die Luft abgeschnitten wurde und versuchte wieder auf klare Gedanken zu kommen. Mit zusammen gekniffenen Zähnen setzte sie sich auf und schaute direkt in das riesige Maul des Wolfes. Sie schrie auf und rutschte nach hinten, wo war ihr Bogen? Sie wagte es nicht nach hinten zu schauen und rutschte nur vorsichtig vom Wolf weg. Dieser kam immer näher so das Ryo seine Beisserchen jetzt von nahem betrachten konnte. Ihre Hand stattete einen dicken Ast. Gerade im letzten Moment haute sie dem grossen Tier eins auf die Schnauze und verhinderte so gefressen zu werden. Der Wolf zuckte kurz zurück aber wirklich geschadet hatte es ihm nicht. Jetzt war er sichtlich wütend und sprang mit aufgerissenen Maul direkt auf Ryo zu. In einem Reflex riss Ryo den Stock nach oben und rief laut:"Geh weg!" Der Wolf Sorte sich nicht an Typus Geschrei und wollte schon zubeissen, doch Ryos Stock war im Weg. Verdutzt starte der Wolf auf den Ast in seinem Mund und nicht weniger verdutzt starte Ryo auf das was sie angerichtet hatte. Sie reagierte rasch, sprang auf die Füsse und hechtete zu ihrem Bogen. Ryo spannte die Sehne und zielte auf den Wolf, dieser bis in diesem Moment den Ast entzwei und rannte wieder auf Ryo zu, diese liess los. Der Pfeil Stute durch die Luft und traf den Wolf an der Flanke. Der Wolf taumelte kurz doch er war noch lange nicht besiegt. Den nächsten Angriff konnte Ryo nicht abwehren. Sie entwich zwar dem andauernden Kiefer Aber seine messerscharfen Krallen erwischen sie an der Schulter. Sie schrie auf und ihre Augen brannten. Sie fiel auf die Knie und versuchte erneut einen Pfeil auf dem Wolf abzuschießen, aber ihre Schulter versagte ihren Dienst. Der Wolf erkannte seine Chance und stürzte sich erneut auf Ryo. Doch sie konnte sich immer noch nicht wehren. Sie konnte nicht mehr tun als ihre Hände vor das Gesicht zu reisen, die Augen zu zu kneifen und zu schreien. Deshalb bekam sie auch nicht mit wie der Wolf plötzlich zu Boden ging. Als nichts passierte nahm Ryo zögernd ihre Hände vom Gesicht und starrte fassungslos dem töten Wolf an der da vor ihr auf dem Waldboden lag. Langsam stand sie auf und lief zum Wolf. Als sie um ihn herum lief, sah sie einen Pfeil, der den Wolf wahrscheinlich getötet hatte. Das auffälligste an dem Pfeil waren die Federn, die in allen Regenbogenfarben schillerten. Suchend sah sie sich um. Sie war ihrem Retter unendlich dankbar, aber wenn ihre Kraft sich wieder aktivierte war vielleicht kein Retter mehr da dem sie danken könnte. Sie konnte niemanden erkennen, also klopfte Ryo sich dem Staub von der Hose und zieht ihren Pfeil auf der Flanke des Wolfes. Erneut sieht sie sich um und dreht sich mit klopfendem Herzen dem schillernden Pfeil zu. Mit einer raschen Bewegung zieht sie auch diesen heraus. "Das ist mein Pfeil." Ryo zuckt zusammen und dreht sich nach dem Sprecher um. Ein junger Mann mit kurzen, braunen Haaren und genauso braunen Augen tritt hinter einem Baum hervor und lächelt sie an. Er trägt braune Jägerhosen, ein weißes Hemd und eine kuschelig wirkende Weste aus Fell. In der Hand hält er einen Langbogen und auf seinem Rücken war ein Köcher mit eben genau diesen Pfeilen. Er trat auf sie zu und Ryo halt ihm schüchtern dem Pfeil entgegen. "Das ist ja gerade mal noch gut gegangen." Meinte der junge Mann lächelnd und nahm den Pfeil entgegen. Ryo erwiderte nichts sondern machte auf dem Absatz kehrt und rannte davon. "Warte!" Hörte sie ihn ihr nach rufen, doch sie tat es nicht. Doch sie war immer noch ganz durcheinander weswegen sie erneut stolperte. "Alles in Ordnung?" Der junge Mann half ihr auf und Muster sie mit besorgten Blick. Er seufzte und hob Ryo hoch, diese protestierte doch er ließ nicht locker. Plötzlich wurde Ryo ganz warm und schwindelig. Mit einem schummrigen Gefühl nickte sie ein.

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

hogwarts & manga fan ( 80779 )
Abgeschickt vor 99 Tagen
Wenn euch das da🔝 interessiert und ihr weiterlesen wollt, müsst ihr zu wattpad wechseln. Dort findet ihr die Fortsetzung & eine überarbeitete Version von dem, was ich bereits geschrieben habe. Ich heisse dort Seepfote und der Link zu Little devil wär hier: https://www.wattpad.com/268654646
Würde mich freuen wenn ein paar von euch auch den restlichen quatsch durchlesen würden, den ich sonst noch geschrieben habe...
Jojo ( 47446 )
Abgeschickt vor 115 Tagen
Super geschrieben! 😍
Bitte Bitte schreib weiter!
hogwarts & manga fan ( 84716 )
Abgeschickt vor 338 Tagen
Dämliche Autokorrektur! Ich hoffe man versteht trotzdem was gemeint ist, aber wen man den Text zum korrigieren überfliegt wird das halt nicht rot markiert -.- Ich freue mich immer über rückmeldungen und konstruktive kritik ^^