Springe zu den Kommentaren

Weiden- und Himmelclan die FF

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
5 Kapitel - 1.243 Wörter - Erstellt von: Hellstern, Anführerin vom Donnerclan - Aktualisiert am: 2016-05-27 - Entwickelt am: - 519 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Hier findet ihr die FF zu meinem Rpg

    1
    Vorwort


    Hier wird die FF zu meinem Rpg, der Weiden- und Himmelclan stattfinden. Das Rpg findet auf einer anderen Seite statt. Viel Spaß beim lesen!^^

    http://www.testedich.de/quiz40/quiz/1459949616/Der-Weiden-und-Himmelclan

    2
    Prolog:


    Mondschein fiel auf die Lichtung und offenbarte die Gestalten von Katzen, die sich auf der Lichtung versammelt hatten. Sie standen in Schimmernden Reihen im Halbkreis dort und hatten den Blick auf eine hellgraue Kätzin in der Mitte der Lichtung gerichtet. Ein pechschwarzer Kater trat aus den Reihen, Sterne schimmerten in seinem Pelz, >>Hellstern<<, sagte er erfreut. Die Kätzin erwiderte die Begrüßung >>Aschenstern, schön dich zu sehen! Aber warum habt ihr mich gerufen?<< Eine Schildpatt farbene Kätzin trat aus den Reihen >>Etwas schlimmes wird passieren! Etwas, was nicht in den Pfoten des Sternenclans liegt.<< >>Blätterfall!<<, fuhr Aschenstern sie an, beruhigte sich jedoch schnell wieder, >>Wir können es nicht verhindern, aber es gibt 5 junge Katzen, die die Clans noch retten können.<< >>Sie werden die Kraft des Sternenclans in ihren Pfoten haben<<, miaute Blätterfall. >>Das Schicksal der Clans liegt in den Pfoten dieser jungen Katzen<<, bekräftigte Aschenstern die Aussage, der Schildpatt farbenen Kätzin....
    Wird das Schicksal der Clans wirklich in den Pfoten 5 junger Katzen liegen?

    3
    ((bold))1. Kapitel((ebold)) -Weidenclan- ((cur))Aus Flammenfeuers Sicht((ecur)) Heftiges Treiben herrschte auf der Lichtung, als ich aus dem Kriegerba
    1. Kapitel

    -Weidenclan-


    Aus Flammenfeuers Sicht

    Heftiges Treiben herrschte auf der Lichtung, als ich aus dem Kriegerbau kam. Es war kurz vor Sonnenhoch und es schien, als sei das Lager voller Katzen aus beiden Clans. Ich musste ein paar Mal blinzeln um zu erkennen, dass es sich nicht um einen Kampf handelte. Erst dann wurde mir bewusst, dass doch heute Abend große Versammlung war! Wie ich das bloß vergessen konnte! >>Feldschweif!<<, ertönte Hellsterns Ruf vom Hochfelsen aus. >>Du kommst mit auf die Große Versammlung<<, miaute sie, dann richtete sich ihr Blick auf mich.Diese schönen blauen Augen..., dachte ich und bemerkte nicht, dass mich jeder anstarrte >>Flammenfeuer! Du kommst auch mit!<<, wiederholte sie und ihre Stimme wurde schärfer. Ich spürte, wie sich die Blicke meiner Clangefährten in meinen Pelz brannten. Schnell nickte ich und machte mich auf zum Frischbeutehaufen. Wohl wissend, dass mir einige Blicke noch folgten, nahm ich mir eine Wühlmaus und legte mich in die Sonne. Ich biss in die Maus und ließ den Geschmack in meinem Maul aufgehen.Ach Hellstern. Wüsstest du doch, dass ich dich so mag! Mehr als alle anderen...
    Den Rest des Tages schaute ich, ob ich im Lager helfen konnte. Ich musste irgendwie versuchen diesen Gedanken zu verdrängen. Was würde sie denn darauf sagen? Die Wahrscheinlichkeit dass sie mich auch liebte war nicht groß. Immerhin war sie eine tolle Anführerin und ich nur ein ganz normaler Krieger, der immer Recht haben wollte...



    4
    ((bold))2. Kapitel((ebold)) -Versammlung/Himmelclan- ((cur))Aus Luchspelz Sicht ((ecur)) Der Vollmond spendete Licht und so konnte ich die schemenhaft
    2. Kapitel


    -Versammlung/Himmelclan-


    Aus Luchspelz Sicht

    Der Vollmond spendete Licht und so konnte ich die schemenhaften Gestalten von Katze ausmachen. >>Der Wekdenclan ist schon da <<, raunte mir Efeuschweif zu. Ich ignorierte sie und spähte nach einem blaugrauen Fell. Doch ich erblickte keines und traurig ließ ich meinen Schweif zu Boden senken. Blauherz war nicht da. Fliederstern gab ein Zeichen und stürmte vor auf die Lichtung. Ich rannte zwischen den Pelzenmeiner Clangefährten zum Versammlungsort. Da waren wir auf einer großen Lichtung am Rande des Sees. Meine Clangefährten zerstreuten sich und gesellten sich zu Weidenclan Krieger. Ich machte mich auf und suchte nach Elsterpelz, sie war die Freundin von Blauherz. >>Wo ist Blauherz? <<, fragte ich unauffällig. >>Sie müsste hier irgendwo sein <<, antwortete Elsterpelz und gesellte sich zu einer Gruppe von Schülern, die fleißig Kampftechniken zeigten. Plötzlich streifte mich ein Fell und ich hörte schnurren, als ich mich umdrehte, sah ich in die Blauen Augen von Blauherz. >>Ich muss mit dir Reden <<, flüsterte sie und lief Richtung Ufer. Ich folgte ihr schnurend. Sie setze sich ans Ufer und blickte auf den See, wo die Wellen ruhig ans Ufer schwabten, als ich mich zu ihr gesellte wand sie ihren Blick mir zu und sah mir in die Augen. Was habe ich getan? Habe ich etwas Falsches getan? Möchte sie nicht mehr meine Gefährtin sein? , schoss es mir durch den Kopf. >>Ich erwarte Junge <<, hauchte sie plötzlich. Ich konnte mein Glück nicht glauben, ich werde Vater! Ein schnurren stieg in meiner Kehle auf und ich ringelte meinen Schwanz um ihren, so saßen wir am Ufer und beobachteten das Wasser.

    (Na gespannt wie es weiter geht? Klappt es mit den Jungen oder wird das Geheimnis gelüftet?)

    5
    3. Kapitel

    -Weidenclan/Lager-

    Aus Flammenfeuers Sicht

    „Blauherz Junge kommen!“, rief Rosenschein aus der Kinderstube. Sofort herrschte Trubel auf der Lichtung und Glitzersee rannte mit einem Maulvoll Kräuter und einer aufgeregten Frostpfote in die Kinderstube. Ich lief zur Kinderstube und wollte mich zu meiner Schwester gesellen, doch Glitzersee meinte nur, dass schon voll genug wäre. Ich lief um die Kinderstube herum, versuchte einen Blick auf Blauherz zu erhaschen, doch vergebens. Schließlich setzte ich mich vor den Bau und wartete, etwas später setzte sich Hellstern zu mir und ich spürte, wie mein Herz ein Stück schneller schlug. „Es wird alles gut gehen.“, miaute sie. Ich blickte sie nur an, unfähig etwas zu sagen. Dann riss ich mich zusammen und flüsterte ihr zu „Ich...ich liebe dich Hellstern“, ein Funke Hoffnung kam in mir auf, dieser schwand aber, als ich ihren Gesichtsausdruck sah. „Du mich aber wahrscheinlich nicht...“, fügte ich noch hinzu. Hellstern schnurrte „Doch“, sagte sie liebevoll. Ich sah sie an, in diesem Moment war ich der glücklichste Kater des ganzen Waldes. „Blauherz hat 3 gesunde Jungen geboren!“, miaute Glitzersee. Ich blickte sie glücklich an und trat in die Kinderstube, an das Licht musste ich mich erst gewöhnen, doch dann sah ich meine Schwester mit 3 kleinen Bündeln an ihrem Bauch. „Sie sind wunderschön!“, hauchte ich ihr ins Ohr „Aber wer ist der Vater?“, fragte ich. Sie blickte mich schuldig an, sagte aber nichts und blickte wieder auf ihre Jungen. Was meint sie damit?, dachte ich, ignorierte den Gedanken und betrachtete meine Nichten.

Kommentare (8)

autorenew

Hellstern ( von: Hellstern_Helli)
vor 438 Tagen
29902 :D
Lilie ( von: Lilie)
vor 439 Tagen
Ein sehr schönes FF.
Abendmond (05442)
vor 458 Tagen
sorry hatte erst jetzt zeit das ff zu lesen super
kann als nächstes vieleicht aus tüpfels sich
geschrieben werden sie würde sich freuen:-)
ach komm bitte mal imclan on hab nen neuen chara.
Hellstern (84173)
vor 534 Tagen
Wie geht es weiter? Wird das Geheimnis der beiden gelüftet oder klappt alles? Mehr erfahrt ihr im nächsten Kapitel *geheimnisvolle, spannende Musik im Hintergrund* Sorry musste sein ^-^ Und gefällt es euch bis jetzt?
Hellstern (03029)
vor 540 Tagen
Ok
Fliederstern&Flammenfeuer (72219)
vor 541 Tagen
(ja, ich habe nur einwenig etwas geändert^^)
Hellstern (01031)
vor 541 Tagen
Das ist auch toll, aber ist das nicht auch in Flammes Sicht?
Ich nehme Verbesserungsvorschläge gerne an, ändere es gleich. Icb finde die Idee gut
Fliederstern&Flammenfeuer (68775)
vor 542 Tagen
Hellstern! Das ist toll! Ich würde aber gerne etwas meine Sicht ändern, ich hab ein paar Ideen! (ps. du schreibst super^^) (bitte lösch, die Sicht und schreib das ein. Also das ist deine Sicht, aber ich habe etwas dazu gefügt. Supi:)

Heftiges Treiben herrschte auf der Lichtung, als ich aus dem Kriegerbau kam. Es war kurz vor Sonnenhoch und es schien, als sei das Lager voller Katzen aus beiden Clans. Ich musste ein paar mal blinzeln um zu erkennen, dass es sich nicht um einen Kampf handelte. Erst dann wurde mir bewusst, das doch heute Abend große Versammlung war! Wie ich das vergessen konnte! "Feldschweif!" ertönte Hellsterns Ruf vom Hochfelsen aus. "Du kommst mit auf die Große Versammlung", miaute sie, dann richtete sich ihr Blick auf mich. "Diese schönen blauen Augen..." dachte ich und bemerkte nicht, dass mich jeder anstarrte "Flammenfeuer! Du kommst auch mit!" wiederholte sie und ihre Stimme wurde schär