Herr der Ringe - Das Ende

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.001 Wörter - Erstellt von: Pa2108sc - Aktualisiert am: 2016-04-18 - Entwickelt am: - 423 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Ich habe einmal versucht etwas Trauriges zu schreiben. Ich hoffe es klingt nicht zu blöd.

    1
    "Wie in alten Zeiten...", dachte Legolas. Neben ihm ritten Aragorn und Gimli. Die Sonne näherte sich bereits dem Horizont. Sie waren auf dem Weg nach Bruchsal, um Arwens Vater Elrond zu besuchen. Arwen hatte nicht mitkommen können, denn sie war im achten Monat schwanger und Aragorn ließ sie auch kaum mehr aus dem Haus, dabei war er doch sonst so vernünftig. Legolas musste lächeln. Wie in alten Zeiten...
    Aragorn und Gimli schienen ähnliche Dinge zu denken. Ja es war wie in alten Zeiten, doch sie ritten nicht um ihr Leben. Das war der kleine, feine Unterschied.
    Die drei Freunde schlugen ihr Lager am Rand eines Waldes auf. Sie redeten nicht viel und legten sich bald schlafen.
    Mitten in der Nacht wachte Legolas auf. Er war sich sicher, dass er etwas gehört hatte, doch der Wald war still. Nichts regte sich. Legolas legte sich wieder hin. Da hörte er einen Kriegsschrei, und eine Klinge bohrte sich nur Zentimeter vor seinem Gesicht in die Erde. Legolas sprang hoch und wich zurück. Mit seinen scharfen Augen, sah er eine Schar Orks. Aragorn und Gimli standen bereits kämpfen in einer Traube Orks. Fünf rannten auf Legolas zu. Dieser riss fluchen seine Dolch aus dem Gürtel. Sie waren nur sehr klein. Seine richtigen Waffen, also sein Bogen und seine Langdolche lagen unter den Füßen der Orks auf ihrem Lagerplatz. Dem erste stieß Legolas den Dolch in die Kehler. Da sprang auch schon der zweite auf ihn zu. Legolas riss seinen Dolch aus der Kehler des Orks und wehrte sich damit gegen den Angreifer, doch er erwischte ihn nur mehr am Arm. Blitzschnell drehte Legolas sich um, um einen erneuten Angriff abzuwehren. Die Klinge des Orks glitt an Legolas Dolch ab und bohrte sich in dessen Arm. Legolas riss sich los und sprang zwei Schritte zurück, um der Orkklinge ein zweites Mal auszuweichen. Ein grober Fehler, wie er zu spät bemerkte. Ein Orks hinter Legolas kam so nahe genug an ihn heran und bohrte ihm das Schwert zwischen die Schulterblätter. Legolas keuchte und fiel vorüber, doch der Orks packte die Klinge wieder. Während sie noch in Legolas Rücken steckte, drehte der Orks das Schwert. Der Elbe schrie vor Schmerz auf und schaffte es sich loszureißen. Der Schmerz in seinem Rücken war so groß, dass er nicht mehr aufstehen konnte. Am Boden zusammen gekrümmt versuchte Legolas den nächsten Angriff abzuwehren. Er tötete einen weiteren Orks, dann noch einen. Es sah bereits so aus, als könnte er sie besiegen. Da sah er einen großen Orks mit einer Armbrust. "Ich werde also sterben wie Boromir", dachte Legolas betrübt. Er hätte einen schnellen Tod durch ein Schwert bevorzugt. Der Pfeil raste auf ihn zu und die Wucht des Aufpralls warf ihn nach hinten auf den Boden. So am Boden liegend wünschte er sich, noch die Kraft zu haben, aufzustehen und den Orks umzubringen. Da sah er verschwommen eine kleine Gestalt. Gimli lief auf den Orks du und versenkte seine Axt in dessen Kopf. "Legolas", hörte Legolas eine Stimme wie aus weiter Ferne. Er wollte antworten, doch er schaffte es nicht. Sein Körper fühlte sich an, als würde jemand auf ihn einprügeln. Legolas schaffte es die Augen zu öffnen, und sah zwei verschwommene Gesichter über ihm. Aragorn besah sich den Pfeil und schüttelte den Kopf. Was sie sagten verstand Legolas nicht, doch er sah, wie Gimli Aragorn an den Schultern packte und schüttelte. Dann beugten sie sich wieder zu Legolas. "Glaubst du, du schaffst es bis Bruchtal?", fragte Gimli nervös. Legolas hätte am liebsten genickt, doch er wusste, dass es nicht so war und als er Aragorn anblickte wusste er, dass Aragorn es auch wusste. Legolas schüttelte den Kopf. Gleich darauf bereute er es wieder, als ein Schmerz durch seinen Rücken schoss, als würde erneut eine Ork sein Schwert in seinen Rücken stechen. Legolas hustete und ein Rinnsal Blut rann aus seinem Mundwinkel. Aragorn hatte Tränen in den Augen. Er hatte wieder das Gefühl, ohne jede Hoffnung neben dem tödlich verwundeten Boromir zu knien. Doch diesmal war es schlimmer, denn er war nicht darauf vorbereitet gewesen. Legolas versuchte etwas zu sagen, doch nur ein keuchen kam über seine Lippen. "Novaer Legolas. Losto Ave", flüsterte Aragorn. Legolas lächelte, doch in dieser Situation wirkte es grotesk. Gimli packte Legolas Hand fest: "Auf Wiedersehen..." Legolas Gesicht wurde immer blasse, und sein Atem immer schneller und flacher. Laum mehr als ein rasselndes keuchen. Blut quoll ihm aus den Mundwinkeln, und seine Wams war über und über mit Blut bedeckt. Aragorn hatte das Gefühl, es würde ein weiterer Teils seines Lebens sterben. Erst verlor er Boromir, dann sein Leben als Waldläufer und nun verlor er auch noch Legolas. Legolas öffnete die Augen noch ein letztes Mal und blickte seine beiden besten Freunde an: "No veren Aragorn. Viel Glück Gimli." Seine Augenlieder flatterten und schlossen sich. Seine Brust hob sich ein letztes Mal. Dann herrschte vollkommene Stille, und die Sonne ging auf. Doch kein noch so schöner Sonnenaufgang und auch kein zukünftiger Freund konnte den Elben ersetzten, der soeben gegangen war.


    Novaer - Auf Wiedersehen
    Losto vae - Schlaf gut
    No veren - Alles Gute

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Fiona ( 43049 )
Abgeschickt vor 321 Tagen
Echt traurig. Und mega gut geschrieben
Legolas tg ( 25330 )
Abgeschickt vor 398 Tagen
Einfach nur schön geschrieben und Traurig!