Zauberstabkerne

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
7 Listenitems - Erstellt von: Adhara - Entwickelt am: - 1.232 mal aufgerufen

Viele haben mich danach gefragt, ob ich auch etwas über die Zauberstabkerne recherchiere und hier ist es!
Leider kann man das nicht so direkt, wie bei den Hölzern zuordnen, sondern ist von Region zu Region unterschiedlich.

  • Platz 7
    Ollivander hat lange Zeit anderen Zauberern erlaubt, Materialien mitzubringen, die er dann als Zauberstabkerne verarbeitet. Zum Beispiel, wenn man eine Veela als Tante hat, konnte man ein Haar von ihr mitbringen und es im Zauberstab verarbeiten lassen.
    Allerdings hob Ollivander diese Regelung auf, da viele solche Kerne unkontrolliert und ein wenig eigenwillig waren. Oder sie waren schlichtweg nicht mächtig genug um anständige Zauber zu vollführen, wie es zum Beispiel bei Kniesel-Haar der Fall ist.
    So entschied sich Ollivander nur noch die sogenannten „Drei edlen Kerne“ zu verwenden, die weiter unten erläutert werden sollen.
    Phönixfeder
    - lernt die verschiedensten magischen Techniken
    - schwer, von ihm gewählt zu werden
    - einer der „drei edlen Kerne“

    Drachenherzfaser
    - mächtig
    - lernt leicht Zaubersprüche
    - einer der „drei edlen Kerne“
    - passt sich leicht an neuen Eigentümer an

    Einhornschwanzhaar
    - einer der „drei edlen Kerne“
    - beständige Magie
    - bindet sich stark an den ersten Nutzer

  • Platz 6
    Die anderen Materialien, die hier unten aufgeführt werden, wurden von Ollivander und seinen Vorfahren früher eben verwendet. Allerdings verwenden einige Zauberstabmacher diese Materialien auch heute noch wie zum Beispiel der osteuropäische Gregorowitsch.
    Auch Fleur Delacour, die Veela-Wurzeln hat, besitzt einen Zauberstab mit Veela-Haar. Somit ist davon auszugehen, dass im französischen Raum ein Zauberstabmacher existiert, der ebenfalls noch Veela-Haar verarbeitet.
    Veela-Haar
    - eigenwillige Zauberstäbe

    Thestralschwanzhaar
    - kann nur von Zauberern genutzt werden, die dem Tod ins Auge sehen können
    - nicht leicht zu finden

    Barthaar eines Trolls
    - nichts bekannt

    Koralle
    - nichts bekannt

    Schnurrhaar eines Kniesels
    - nicht sehr mächtig

    Kelpie-Mähne
    - leicht zu erlangen
    - häufig benutzt in der Vergangenheit

    Stiel einer Diptam-Pflanze
    - nichts bekannt
  • Platz 5
    Im amerikanischen Raum sind 4 Zauberstabmacher bekannt.
    Naja, allerdings sind diese Zauberstabmacher lediglich zu "Fantastic Beasts" aktuell, da dies ja in den 1920-er Jahren spielt, ist es natürlich etwas veraltet. Dies sind die Informationen die Rowling auf Pottermore veröffentlicht hat.
  • Platz 4
    Shikoba Wolfe, die vom Stamm der Choctav kam. Ihre Zauberstäbe waren kunstvoll geschnitzt und waren inspiriert von der Magie der Ureinwohner. Sie verwendete vor allem die Schwanzfeder von Donnervögeln als Kern.
    Schwanzfeder eines Donnervogels
    - extrem mächtig
    - schwer zu beherrschen
    - wird verwendet von Verwandlungszauberern
    - Donnervögel sind eng mit dem Phönix verwandt
  • Platz 3
    Violetta Beauvais war legendär, da sie ein großes Geheimnis daraus machte, welchen Kern sie für ihre Zauberstäbe verwendet. Der Skandal war groß als sich herausstellte, dass es sich um ein Haar des Rougarou handelte, der für seine schwarzmagischen Verbindungen bekannt war. Beauvais stammte aus New Orleans und sie fertigte häufig Zauberstäbe aus Sumpf-Weißdorns.
    Haar eines Rougarou
    - nach Gerüchten soll es eine Affinität zur Schwarzen Magie haben
    - allerdings wurde es auch von nicht-schwarzen Zauberern und Hexen verwendet
    - Rougarous sind Kreaturen mit Hundeköpfen, die sich in den Sümpfen Lousiana´s aufhalten

  • Platz 2
    Eine anderer amerikanischer Zauberstabmacher ist Johannes Jonker. Sein Vater arbeitete in der Holzverarbeitung und so hatte er schon einmal gute Voraussetzungen für seinen späteren Job. Bekannt wurden seine Zauberstäbe durch die Perlmutt-Einlagen und bevorzugt nutzt er als Kern das Haar einer Wampus-Katze.
    Haar eines Wampus-Raubkatze
    - Wampus-Raubkatzen stammen aus der Kultur der Ureinwohner Nordamerikas

  • Platz 1
    Thiago Quintana stellte lieber geschmeidige, aber auch extrem lange Zauberstäbe her. Jeder seiner Zauberstäbe enthielt den Dorn vom Rücken des White-River-Ungeheuers aus Arkansas.
    Dorn vom Rücken des White-River-Ungeheuers
    - kann Zauber voller Macht und Eleganz vollbringen
    - der einzige Zauberer, der White-River-Ungeheuer anlocken konnte war Thiago Quintana -> als er starb, starb sein Geheimnis mit ihm
    - nach seinem Tod wurde die Produktion von Zauberstäben mit solchen Kernen eingestellt werden
    - das Ungeheuer ist ein Fisch mit einen besonders ausgeprägten Rückgrat aus der Kultur der nordamerikanischen Urbevölkerung

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Adhara ( 91961 )
Abgeschickt vor 240 Tagen
Naja, das meiste davon steht auf Pottermore und ich dachte, es wäre auf jeden Fall auch für Leute interessant, die nicht bei dort angemeldet sind... Ich habe zum Beispiel auch gelesen, dass die Länge und Flexibilität damit zusammenhängen, wie lang und flexibel der Zauberer ist (Warte, klang das jetzt versaut?) Aber mit Länge ist nicht immer die Körpergröße gemeint, es kann auch damit zusammenhängen wie groß das Selbstbewusstsein bzw das Ego das Zauberers ist... Das hab ich letzends bei Coldmirror, in ihrem Harry Podcast gehört. Alle, die sich so ein bisschen für Hintegrundfakten zu der Welt und den Film interessieren, sollten echt mal vorbeischauen! :D
Hermine ( 99748 )
Abgeschickt vor 245 Tagen
OMG!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Charla ( 51456 )
Abgeschickt vor 258 Tagen
Wow, das ist echt genial! Das wusste ich vorher noch gar nicht!
Calou ( 46400 )
Abgeschickt vor 281 Tagen
Das ist wirklich interessant!:)