The Story of Ben Solo / Kylo Ren

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
7 Kapitel - 2.285 Wörter - Erstellt von: Leia Organa-Solo - Aktualisiert am: 2016-04-25 - Entwickelt am: - 780 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Es geht um die Kindheit, Jugend, Ausbildung zum Jedi und die Verführung von Ben Solo alias Kylo Ren.

    1
    1. Kapitel Geburt und frühe Kindheit
    ________________________________

    5 NSY hielt Leia Organa ihren erst geborenen Sohn Ben im arm, er schlief in den armen seiner Mutter. „Er sieht so aus wie du...“ flüsterte Leia zu ihrem Mann Han Solo.
    „Nicht ganz er hat deine Augen und deinen Mund.... “ Han war stolz, er hatte einen Sohn.

    Der kleine Ben saß in seinem Zimmer, er war 2 Jahre alt. Der junge Solo spielte mit einem Raumschiff das genauso aussah wie der Millieum Falke.
    Die Tür geht auf und Leia kommt ins Zimmer .
    „Mama!“ Ben springt seiner Mutter in die arme und kuschelt sich an sie.
    „Na süßer? Was machst du denn schönes?“ fragte Leia und gab ihren Sohn einen Kuss auf die Wange.
    „Fliegen! Will fliegen mit Papa!“ antwortet Ben.
    Leia lachte:„Papa wartet auf dich. Wir fliegen. “
    Ben strahlte er liebte das fliegen. Er ließ sich von seiner Mutter anziehen.
    Ben rannte zu seinen Vater. Han fing seinen Sohn auf und setzte ihn in den Falken.
    Nach den Ausflug war Ben schon eingeschlafen. Leia trug ihren Sohn in sein Bett, aber in diesem Moment wachte er auf.
    „Will nicht schlafen!“ quengelte Ben sofort los.
    Leia strich Ben über sein Haar und fing an ein Schlaflied zu singen. Ben der vorher nicht schlafen wollte schlief sofort wieder ein...

    2
    2. Kapitel Albträume
    _____________________________

    Ben stand vor seinen Vater und sah ihn kalt aber auch zögernd an.
    „Ben bitte...“ flehte sein Vater:“komm nach Hause. “
    Ben zitterte doch dann rammte er sein Lichtschwert in die Brust von Han. Sein Blick war voller unglaube und Schmerz.
    „Danke Vater!“ sagte Ben Solo kalt und zog das Lichtschwert aus seinen Vater. Han fiel.

    Mit einem Schrei fuhr Ben hoch, seine Haare hingen ihm Schweißnass in der Stirn, sein Atem ging schnell. Schon wieder ein Albtraum, aber dass war der schlimmste Traum den er hatte. Er tötet seinen Vater...nein er liebte seinen Vater! Nie, Niemals würde dies tun! Vielleicht war er einfach nur aufgeregt, denn morgen wird er 13, dass heißt er muss für einige Zeit von seiner Familie weg, er muss zu seinen Onkel Luke und er muss ein Jedi werden wie sein Onkel und sein Großvater.
    Ben schlief noch einmal ein...

    „Komm zu mir...komm Ben...Komm zu mir...die Dunkle Seite ist stark in dir... “ flüstert eine unheimliche kalte Stimme.
    Ben befand sich in einen Raum. Es war dunkel, er konnte nichts sehen.
    „Zeig Dich! Zeig dich! Sofort!“ schrie der Junge.
    Ein Blitz traf Ben. Er schrie auf.
    „Du wirst mich noch sehen Enkel des Skywalker... Aber du darfst mich Snoke nennen...“

    3
    3. Kapitel Mutter und Sohn
    ______________________________

    Als Ben am nächsten Morgen erwachte war es noch ziemlich früh. Heute war es soweit, heute fängt seine Ausbildung an.
    Müde stand Ben auf, duschte sich, zog sich an und ging in die Küche.
    Ben erwartet nicht, dass seine Eltern schon wach sind, die Sonne ist noch nicht mal aufgegangen.
    Als Ben die Küche betrat, saß seine Mutter am Küchentisch.
    Ben zögerte, seine Mutter sah müde und traurig aus. Sein Vater hat Ben schon früh beigebracht dass man Leia in solchen Gefühlslagen besser in Ruhe lassen sollte.
    Doch es war zu spät. Leia hat ihren Sohn entdeckt.
    „Ben warum bist schon so früh wach?“ fragte sie.
    „Ich...ich...weil...ich konnte nicht mehr schlafen...“ murmelte er leise.
    Leia stand auf und schloss Ben in ihre arme: “Alles Gute zum Geburtstag Ben.“ sagte sie.
    „Danke Mutter...“ sagte Ben und schmiegte sich an sie.
    „Ich habe ein Geschenk für dich...“ sagte Leia und löste sich aus der Umarmung, sie ging aus der Küche und kam mit einer kleinen Schatulle wieder.
    Leia reichte die Schatulle ihrem Sohn, der sie entgegen nahm Mutter ist das?“ fragte Ben.
    „Es gehörte meiner Mutter... Meiner richtigen Mutter mein... Vater...hat ihr das geschenkt...“ Leia fiel es schwer darüber zu reden.
    Ben macht die Schatulle auf und holte eine Kette hervor. Sie sah alt aus.
    Ben hing sich die Kette um:“danke“ sagte er.
    „Die Macht ist stark in unsere Familie Ben. Vergiss das bitte nie.“ sagte seine Mutter.
    Ben konnte nur nicken.
    „Es wird Zeit Ben dein Vater wartet...“ Leia hatte Tränen in den Augen und umarmte ihren Sohn ganz fest.
    Ben musste seine Tränen verbergen und gab seiner Mutter einen Kuss auf die Wange: „Möge die Macht mit dir sein Mutter“ sagte Ben zu Abschied.
    Leia sah zu wie Ben zu seinen Vater ging. Aber beide wussten nicht dass Ben Solo bald ein anderer Mensch sein wird...

    4
    4. Kapitel Streit und Prügelei im Tempel
    __________________________________

    Seit einer Woche ist Ben schon im neuen Jedi Tempel bei seinem Onkel und jetzt auch Meister Luke, das Training war anstrengend, aber es machte auch Spaß mit Luke zu trainieren.
    Die Padawane, die schon länger hier sind machen Ben das Leben zur Hölle. Wie auch heute...
    Nach dem Training saß Ben in der Bibliothek und las ein Buch über die Geschichte der alten Republik.
    „Ohh wen haben wir denn da?“ fragte ein Junge spöttische. Silas hieß er, Silas war 17 und liebte es die neuen fertig zu machen. Ben war sein Lieblings- Opfer.
    Silas nahm Ben das Buch weg und schlug ihm ins Gesicht.
    „Komm Wehr dich Solo, oder hast du schiss das Skywalker kommt? Aber deine Familie sind ja alles Angsthasen“ sagte der ältere spöttisch.
    Ben zitterte, mit Mühe musste er die Tränen zurückhalten, ein unbekanntes Gefühl übermannte der jungen Jedi so heiß wie Feuer. Es war Hass und Wut.
    Silas packte Ben ließ ihn durch die Macht fliegen. Ben versuchte sich zu wehren, Silas ließ Ben auf den harten Boden fallen.
    Ben landete mit dem Gesicht auf den Boden, seine Nase brach.
    Ben stand auf, Blut lief ihm aus der Nase. Voller Wut stürzte er sich auf Silas und schlug ohne Pause auf ihn ein. Silas war zu überrascht, um sich zu wehren.
    Doch dann kam einer von Silas' Freunden jemand und schlug Ben mit dem Kopf so hart gegen ein Bücherregal, dass der jüngere bewusstlos wurde...

    5
    5. Kapitel Meister und Padawan
    __________________________________

    Das erste was Ben spürte als er zu sich kam waren starke Kopfschmerzen und er hörte Luke reden mit einem andern Meister. Ungewollt, aber auch neugierig laauschte er.

    „...Nichtsnutz von Padawan habt Ihr da Skywalker! Er hätte Silas töten können!“ sagte eine wütende männliche Stimme.
    „Saba, wir wisse beide, dass dein Padawan immer auf die jüngeren losgeht nicht umgekehrt. “ sagte Luke Skywalker im ruhigen Tonfall.
    „Ich glaube, dass deine Schwester ihn nicht richtig erzogen hat... Ich meine er ist wie Vader!“ sagte Saba abfällig.
    „Leia hat ihn richtig erzogen! Er ist nicht mehr Darth Vader! Er ist Anakin Skywalker! Und Nein Ben ist nicht wie er!“ Luke hört sich wütend an, so hatte Ben ihn noch nie erlebt.
    Saba lachte:„wir sehen uns morgen bei der Ratsversammlung Meister Skywalker! “ mit diesem Worten ging Saba.
    Luke schloss die Tür, für einen kurzen Moment sah er seinen Vater der ihn an lächelte...

    Ben setze sich auf, als Luke in den Wohnraum des Meister/Padawan Quartier kam.
    Luke setze sich zu seinen Neffen. Für eine Weile schwiegen beide.
    „Ich werde diesen Vorfall deinen Eltern melden müssen, darüber bist dir im Klaren oder?“ brach Luke die stille.
    Ben nickte und sah Luke nicht an.
    „Sieh mich an Ben. Erzähl mir was passiert ist.“sagte Luke sanft.
    Ben erzählte alles Luke, auch das was er gefühlt hatte.
    „Ben was war das erste das, dass ich dir beigebracht habe? “ fragte Luke.
    „Mutter in Ruhe lassen, wenn sie traurig ist?“
    „Ben!“
    „Schlage dir nie selbst mit einem Lichtschwert die Hand ab?“
    „Ben Solo!“ Luke musste sich das Lachen zurückhalten.
    „Hass, Wut und Angst sind der Pfad zur dunklen Seite... “ murmelt Ben.
    Luke nickte: „Ruh dich aus Ben. Gute Nacht. “ Luke ging.
    Ben schlief ein...



    6
    6. Kapitel
    ________________________________

    3 Jahre ist Ben schon im Tempe. In diesen Jahren hatte er viel gelernt. Ben war nicht mehr der junge der geärgert wird, nein jetzt ist er stärker und älter.
    Ben saß in der Bibliothek und lernte für seine Prüfung. Er hatte keine Freunde, dass vielleicht daran lag das man ihn mied. Ben hatte sich verändert, er hatte öfter Wutanfälle, er wusste nicht woher das kam, aber es gefiel ihm. Es gefiel ihm auch das man sagt er sei wie sein Großvater Anakin.
    „Ach hallo Solo“ es war Silas.
    „Was willst du?“ knurrte Ben.
    Silas warf Ben von seinem Stuhl.
    Ben rollte sich ab und packte Silas schlug ihm ins Gesicht.
    Der ältere funkelte ihn an und packte Ben an den Haaren ließ sein Kopf gegen die Tischkante schlagen.
    Blut lief Ben aus einer wurde an der Stirn und Lippe herunter. Die Wut kontrollierte Ben, mit der Macht ließ er Silas gegen decke und Boden krachen.
    Luke und ein Jedi Meister kamen an gerannt.
    „Hör sofort auf Ben!“ befahl Luke streng.
    „Nein Meister! “ sagte Ben kalt und sprang auf Luke zu. Beide rollten hin und her. Luke versuchte seinen Padawan ruhig zu bekommen, aber ohne Glück.
    Ben schlug auf seinen Meister ein.
    Luke packte Ben und ging mit ihm.
    Ben riss sich los: „ich hasse dich! Ich hasse dich Luke! “ schrie Ben und nahm sein Lichtschwert und verschwand.

    Luke hatte versagt. Sein Hologramm stand vor seiner Schwester.
    „Luke was ist los?“ fragte Leia Organa.
    „Leia...Ben...er...“ wie sollte er ihr das nur sagen? Leia würde ihn umbringen.
    „WAS ist mit Ben?“ fragte sie.
    „Er hat den Pfad der Dunkeln Seite bestiegen....es tut mir leid...ich habe versagt....“ mit diesen Worten verschwand das Hologramm.

    Ben stand im Regen er trug eine schwarze Robe, sein Lichtschwert in der Hand. Er würde die Jedi töten! Alle!
    Er ging in den Tempel.
    Silas stand vor ihm.
    Ben attackierte ihn er trennte Silas sie Hand ab. Silas schrie sein Lichtschwert fiel. Ben rammte seinen Feind das Lichtschwert in die Brust.
    Es waren alle Tod nur Luke nicht. Wo war er?
    Ben suchte überall, aber er fand ihn nicht.
    Draußen im Regen zündete Ben den Jedi Tempel an...
    „Das hast gut gemacht. “ sagte eine männliche Stimme.
    „Wer seid Ihr?“ fragte Ben.
    „Du darfst mich Snoke nennen. Werde mein Schüler. Die dunkle Seite ist stark in dir.. “ sagte Snoke.
    Ben nickte und lächelte...

    7
    7. Kapitel Verrat, Schuld und Anakin Skywalker
    ________________________________

    Leia starrt die stelle an, wo ihr Bruder wenige Minuten noch zuvor gestanden hatte. Ben war zur dunkeln Seite über gegangen? Das konnte nicht sein! Er war doch so ein lieber junge....
    Verrat. Ben hat sie und ihre Familie verraten und Luke ist daran schuld.
    Die Tränen liefen Leia über die Wangen.
    „Weine nicht mein Kind...“ sagte eine männliche Stimme. Anakin Skywalker. Ihr leiblicher Vater.
    „Verschwinde!“ stieß Leia mit zusammen gebissen Zähen hervor.
    Anakin erschien vor seiner Tochter.
    Leia erschrak. Ihr Vater wirkte so jung, sie kannte ihn in der Rüstung aber jetzt sah sie ihn als Mensch, er hatte eine gewisse Ähnlichkeit mit Luke und auch mit ihr...
    „Es steckt noch gutes in Ben.“ sagte Anakin sanft.
    „Woher willst DU das wissen?“ fragte die Alderaanerin.
    „Ich spüre es durch die Macht. Und du kannst es auch spüren. Die Macht ist stark in meiner Tochter. “ sagte Anakin.
    Leia starrt ihren Vater nur an.
    „Und die Macht ist stark in den Kind in deinem Leib" Anakin lächelte.
    Kind? Leia war nicht schwanger.
    „Welches Kind...?“ fragte Leia leise.
    „Ein Kind das du aus tragen wirst. Ein Kind wie ich. Aus der puren Macht.“ erklärte Anakin.
    Leia war entsetzt. „, Wie bitte? Das ist unmöglich!“
    „Nein, ist es nicht. Dieses Mädchen wird Ben bekehren oder besiegen. Sie ist die Auserwählte...“ mit diesen Worten verschwand Anakin Skywalker....
    Leia spürte etwas, etwas brennen ihrem Bauch. Ein flamme die zum leben erwacht....
    Nach wenigen Minuten war es vorbei....
    Leia war schwanger...

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

TheNewImperator ( 2.175 )
Abgeschickt vor 261 Tagen
Gut 👍😉
Schreib bitte weiter.
Leia Organa-Solo ( 09.90 )
Abgeschickt vor 262 Tagen
@KingtesterVYT ich weiß, dass Anakin in Episode 6 gestorben ist. Und das Rey die auserwählte ist, ist eine Theorie von mir.
KingtesterVYT ( 6.226 )
Abgeschickt vor 267 Tagen
Joa
1. Anakin ist im 6 teil gestorben
2. Es muss nicht sein das Rey die Auserwählte ist es kan auch sein das es Finn ist oder beide
Schattenherz ( 164.6 )
Abgeschickt vor 276 Tagen
Super toll!! Bitte schreib weiter!!!😘
Leia Organa- Solo ( 0.211 )
Abgeschickt vor 277 Tagen
Werde ich tun! Ich schreibe jetzt über die Gefühle von Leia und du. Ihre Trennung und Bens Ausbildung zum Sith
Hobbitfan ( 65.95 )
Abgeschickt vor 278 Tagen
Super, schreib auf jeden Fall weiter ;-)
Leia Organa-Solo ( 8.219 )
Abgeschickt vor 280 Tagen
Hey. Wie fandet ihr es? Soll es noch weitergehen? Schreibt mir. :)