Sesshomaru mein Geliebter? Teil 5

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.131 Wörter - Erstellt von: Miki10001 - Aktualisiert am: 2016-04-05 - Entwickelt am: - 742 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

    1
    Desinteressiert sah ich zur Seite ohne Ihn weiter zu beachten. Er rückte näher an mich heran und setzt sich quasi direkt neben mich. „Willst du ni
    Desinteressiert sah ich zur Seite ohne Ihn weiter zu beachten.
    Er rückte näher an mich heran und setzt sich quasi direkt neben mich.
    „Willst du nicht hier sein, ich glaube kaum, dass dir das Alles so egal ist, wie Du immer tust.“
    Ich atmete mit einem kräftigen Zug ein und deutlich hörbar wieder aus.
    „Du verstehst es nicht oder, wie soll ich bitteschön gerne hier sein, ich bin gefesselt und deine Männer haben mir meine Sense abgenommen, wie bitte soll ich mich da verhalten?“
    Er stand auf und ging herüber zum Lagerfeuer, um das sich sein Gefolge versammelt hatten.



    *


    Eine ganze Weile war nun schon vergangen seit Bankotsu den Platz neben mir verlassen hatte.
    Meine Lieder wurden langsam etwas schwerer und auch ich musste langsam einsehen das mein Körper sehr erschöpft und ich furchtbar müde war.
    Meine Lieder waren schon fast komplett geschlossen als ich einen von Bankotsu`s Männern auf mich zu und sah mich mit einem seltsam lüsternen Blick von Obern bis Unten an.
    „Ein sehr schönes Weib das Reikotsu und die Anderen da angeschleppt haben:“
    Mir gefiel dieses Grinsen überhaupt nicht und schon wurde ich etwas panischer als ich sogleich bemerkte wie er ruhig aber doch flink auf mich zu bewegte.
    Ich versuchte mich von Ihm weg zu bewegen und kniff die Augen zusammen.
    „Was tust du denn da Du Ideot, lass Sie in Frieden, immerhin ist Sie Unser Gast also behandle Sie mit Respekt.
    Bankotsu zerrt den Typ endgültig mit nur einer Hand von mir weg und befördert Ihn zu Boden.
    Der Kerl landet völlig verdattert guckend mit dem Hintern auf den Erdboden, verharrte für einen Moment in dieser Position, rappelte sich aber einen Moment später wieder auf um schnellen Schrittes wieder zurück zu den anderen Männern am Lagerfeuer zu rennen und völlig außer Atem in sich zusammen.
    Bankotsu sah noch einmal kurz zum Feuer herüber um sicherzugehen, das auch keiner der Männer nachkommen würden.
    Nun kniete er sich vor mir in das weiche Gras und sah mich mit einem sorgenerfüllten Blick ganz direkt an.
    „Alles in Ordnung mit dir?“, „Verzeih bitte das ich Ihn nicht früher bemerkt habe.“
    Ein leichtes kam mir über die Lippen und ich sah ihn an: „Ja alles in Ordnung...vielen Dank Bankotsu.“
    Bankotsu lächelt zu mir zurück und geht vor mir auf die Knie: „Ich hab dir etwas zu Essen mitgebracht, ich weiß dir ist nicht danach zu mute aber bitte, iss wenigstens ein bisschen.“
    Dankbar nahm ich den Holzteller mit Fleisch und etwas das aussah wie Kartoffeln entgegen und lächelte Ihm erneut zu: „Vielen Dank.“
    Eifrig begann ich zu essen und bemerkte erst nach einigen Momenten der Stille, dass er nicht einmal daran dachte den Blick von Mir abzuwenden und sah mich amüsiert an.
    Entrüstet senkte ich den Kopf vor lauter Scham: „Ähm...wieso lächelst du denn so?“
    „Weil du sehr hübsch bist, wie...eine Blume in der Einöde.“
    Solch schöne Worte hatte ich zuvor von noch niemandem gehört, dies lies mich sofort erröten.
    Plötzlich beugte sich Bankotsu vor kam mir immer näher.
    Leicht schockiert und irritiert sah ich Ihn an, wendete jedoch den Blick ab und drehte den Kopf zur Seite.
    „Entschuldige ich...“ „Schon gut, ich...habe verstanden.“, „er wird dich sicher bald kommen und dich, aaja retten.“
    Irritiert sah ich Ihn nun wieder an: „Wen meinst du damit?“
    Bankotsu lächelte: „Der Mann der dich küssen darf, ich nehme an das es der ist, mit dem du die letzten Tage unterwegs warst.“
    Ich sah zu Boden und war selbst ein wenig überrascht.
    Sollte er denn Tatsächlich damit Recht haben?
    Würde Sesshomaru mich...nein, niemals, auf gar keinen Fall so...so ist er nicht.
    Mit einem leichten Lächeln starrte ich auf das tiefe, weite Land das sich vor meinen Augen erstreckte: „Nein das glaube ich kaum, er würde mich nicht retten, darauf kann ich nicht bauen.“
    „Aber Ihm gehört bereits dein Herz nicht wahr?“
    Wir sahen uns an als plötzlich ein ziemlicher Tumult ausbrach und Bankotsu`s Männer aufgeregt durch die Gegend eilten.




    *




    „Ich bin hier um eine junge Frau zu holen, Sie reiste mit mir und auf eine „Besondere Bitte“ hin werde ich sie nun mitnehmen.“
    Die Männer versammelten sich im Halbkreis. Nun trat auch Bankotsu aus diesem hervor, worrauf ich ihm mit leichtem Zögern folgte.
    Bankotsu wandte sich an mich: „Wenn du hier bleibst, werde ich alles tun um dich glücklich zu machen, das verspreche ich dir.“
    Mit trauriger Miene sah ich daraufhin zu Sesshomaru und Rin, die mit ebenso trauriger aber auch glücklichen Ausdruck in den Augen, zu mir herüber sah.
    „Kayta!“
    Ich lächelte und sah wieder zu Bankotsu: „Tut mir leid, ich weiß nicht ob es so ist wie du sagst aber...es gibt Jemanden den ich beschützen muss, Ich lasse sie nicht allein.“
    Er nickte: „In Ordnung...lasst sie gehen.“
    Wieder regten sich die Männer lautstark auf. Bankotsu drehte sich nun mit einem Lächeln auf den Lippen um sah aber noch einmal über die Schulter und erkannte so, das auch ich Ihn anlächelte, wobei ich Rin auf dem Arm hielt, die mich voller Freude ansah.




    *



    Einige Kilometer entfernt wanderte ich mit Rin und den Anderen hinter Sesshomaru her.
    „Vielen dank Sesshomaru, das du mich gerettet hast.“
    Er wandte sich zu mir um und sprach mit seiner gewohnten gefühllosen Stimme: „Danke nicht mir sondern Rin es war Ihre Bitte.“
    Aber ich bin irgendwie froh Sie wieder hier zu haben, naja zumindest ein bisschen.



    (So Leute das wäre mein 5. Teil viel Spaß beim Lesen und bitte kommentiert fleißig ob es weiter gehen soll. Sorry das es so lange gedauert hat Leute. Also bis dann Leute: D )

article
1459551407
Sesshomaru mein Geliebter? Teil 5
Sesshomaru mein Geliebter? Teil 5
http://www.testedich.de/quiz40/quiz/1459551407/Sesshomaru-mein-Geliebter-Teil-5
http://www.testedich.de/quiz40/picture/pic_1459551407_1.jpg
2016-04-02
407F
Inu Yasha

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.