Springe zu den Kommentaren

Der Clan der Wildpferde

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 2.095 Wörter - Erstellt von: Honigstern - Aktualisiert am: 2016-04-13 - Entwickelt am: - 700 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Hallo einige haben ja von euch sicherlich schon meinen RPG gesehen, Der Clan der Wildpferde, wenn nicht ist hier noch einmal die Adresse: http://www.testedich.de/quiz40/quiz/1459542774/Der-Clan-der-Wildpferde
Hier möchte ich gern die dazugehörigen Geschichten rein schreiben, aber das werdet ihr ja sehen, ich hoffe es gefällt euch, bis dann!

    1
    Ja, erstmal spielt das Ganze auf Island und worum es geht, müsst ihr euch selbst erlesen ;) Ich hoffe sie gefällt euch.

    Hauptcharakter

    Pferde: Menschen:
    -Adora. - Lilli und Keyli
    -Nicolas

    Nebencharaktere:

    -Siénta. - Katy
    - Styarna - Frau Enders

    Und damit ihr Lilli, Keyli, Kazy, Nicolas und Adora erstmal ein bisschen besser kennt ist hier der Steckbrief


    Name: Lilli Edwards
    Geschlecht: Weiblich
    Spitzname: Lil
    Alter: 13
    Aussehen: rotbraune Haare und grüne Augen
    Familie: Eine Mutter Mágret und einen Vater Ben und 2 nervige Brüder, Óskar und Finn


    Name: Keyli Ånders
    Geschlecht: Weiblich
    Spitzname: Key
    Alter: 14
    Aussehen: Blonde Haare, braune Augen und etwas dunklere Haut
    Familie: Eine Mutter, Resa einen Vater, Louis und zwei Schwestern, Anna und Frejya

    Name: Katy Piouro
    Geschlecht: Weiblich
    Spitzname: K.y.
    Alter: 17
    Aussehen: blonde lockige Haare und blaue Augen
    Familie: Mutter, Lusie und Vater Pierre -die Familie kommt aus Frankreich


    Pferde:

    Name: Adora
    Geschlecht: Weiblich
    Art/Rasse: Abaco Wildpferd
    Besitzer: Lilli
    Aussehen: weiß mit einem schwarzen Fleck und lockiger Mähne

    Name: Nicolas
    Geschlecht: Männlich
    Art/Rasse: Araber
    Besitzer: Keyli
    Aussehen: Hübsch gescheckt mit langer Mähne

    Name: Nóemo
    Geschlecht: Männlich
    Art/Rasse: Friese
    Besitzer: Katy
    Aussehen: schwarzer Hengst



    1.Kapitel

    "Na komm schon!" rief Lilli Edwards ihrer besten Freundin Keyli Anders zu die gerade unter dem Zaun des Nachbars hindurchschlüpfte "Bin ja schon da " bekam Lilli als genervte Antwort und die Blondine mit den braunen Augen zupfte ihre neue Bluse zurecht, die sie gestern zu ihrem 14. Geburtstag geschenkt bekommen hatte, natürlich war ihre allerbeste Freundin Lilli auch mit von der Partie, gemeinsam gingen die beiden durch dick und dünn und kannten sich schon aus dem gemeinsamen Kindergarten. "Wegen dir will ich echt nicht zu spät kommen!" Rief Lilli aufgeregt, schaute auf ihre Uhr und strich sich ein rotes Haar aus der Stirn. Heute wollten die beiden Freunde einen Reitkurs in der Lilienstraße belegen. Er hieß Stute & co und musste sehr gut sein, so Keylis Eltern, sie hatten den Unterricht für die Pferdefans Organisiert. "ja, ja, bin schon da!" murrte die 14 Jährige Und gemeinsam rannten die beiden die Straße entlang zum Gestüt.
    "Das," sagte die Reitlehrerin Frau Piouro kritisch zu Lillis neuen Sneakers "geht gar nicht! In der nächsten Zeit verlange ich von euch das ihr pünktlich seid!" Sie schaute streng auf ihre Uhr "Und außerdem, " sie zeigte auf Lillis Schuhe "ordentliche und Reitfähige Klamotten tragt!" Sie musterte die beiden Mädchen noch einmal streng und schritt dann zu den Boxen der Pferde ."Kommt rasch!" Befahl sie ihnen ohne sich umzuschauen und ging in den Stall. Lilli blieb bewundert vor einer Box mit der Aufschrift Styarna stehen. Sie schaute einem wunderschönen schwarzen Hengst in die kleinen schwarzen Augen und blieb wie angewurzelt stehen "Das ist unserer neuster Hengst Styarna. Mit diesem Prachtexemplar dürft ihr aber noch nicht reiten. Er muss sich erst einmal an die neue Umgebung anpassen." räusperte sich Frau Piouro und bedeutete den beiden Neuankömmlingen weiterzugehen, nachdem sie an mehreren Boxen mit prachtvollen Pferden vorbei gelaufen sind blieb sie stehen und schaute bedächtig in einen Stall mit der Aufschrift Adora . "ja, ja diese Stute sollte zu dir passen..." Sie musterte Lilli von Kopf bis Fuß und nickte leicht "Darf ich vorstellen, Adora." Lilli betrachtete die Stute genauer, sie war weiß mit einem schwarzen Fleck auf der Stirn und langer lockiger Mähne, ja dachte sich die Anfängerin, auf Adora möchte ich reiten."Hmm," überlegte die Reitlehrerin laut und sah Keyli nachdenklich an "Für dich scheint Nicolas das beste Pferd zu sein..." Sie schritt drei Boxen weiter und präsentierte den Mädchen ein großes hübsch geschecktes Pferd. Keyli nickte zögernd und strich dem Pferd über den Hals. Lillis Aufmerksamkeit für das Pferd wurde gestört als ein hübsches Mädchen mit lockigem blonden Haaren und blauen Augen durch den Stall schritt, nun drehte auch Frau Piouro sich um und rief herzlich "Ahh Katy, gut das du da bist." Sie lief auf das Mädchen zu und umarmte es stürmisch "Darf ich vorstellen, meine Tochter Katy Piouro, sie ist schon Profi und reitet auf Nóemo" Sie zeigte auf ein schwarzes Pferd "Sie wird euch heute bei dem heutigen Ausritt begleiten und euch zeigen wie ihr ein Pferd sattelte, ich muss nun weg Siénta unsere Stute muss zum Tierarzt." Sie küsste ihre Tochter auf die Wange und verschwand. Katy räusperte sich vernehmlich "Nun gut, dann kommt mal mit." sagte sie, wesentlich freundlicher als es ihre Mutter getan hat und führte sie in die Sattelkammer, "Okay, also hier holt ihr euch immer eurer Sattelzeug und " Sie zeigte auf einen Eimer voll Äpfel "Die Pferde lieben Äpfel, gebt ihnen aber nicht zu viele davon, nun gut dann beginnen wir mal mit dem aufsatteln...
    Als alle startklar waren nickte ihnen Katy zu und ritt vorneweg. Die Mädchen taten es ihr gleich wenn auch nicht ganz so sicher. Ab und zu schaute die leitende zurück und gab ihnen Tipps und zeigte ihnen wie sie es machen sollten, mit der Zeit wurde es etwas leichter, sie ritten an grünen Nadelwäldern vorbei durch dichte Laubwälder und sogar durch einen seichten Fluss. Als die Truppe wieder beim Gestüt war sattelten sie die Pferde ab, gaben ihnen jeder einen Apfel und verabschiedeten sich voneinander, " So könnte es immer sein." sprudelte Lilli heraus als die Mädchen wieder unter sich waren "Ja, ich hoffe Katy ist das nächste Mal wieder dabei." erwiderte Keyli und kickte einen Kieselstein ins Gebüsch. Als die Freunde sich voneinander verabschiedeten dämmerte es schon und die kalte Nacht hielt Einzug, "bis morgen, Lilli!" rief die Blondine und rannte zu ihrem Haus im Hökerweg "Ja, bis morgen." antwortete die und verschwand in ihrem Haus auf der Hågener Straße

    2
    "Lilli? Komm mal bitte in die Küche." schallte die Stimme von Lillis Mutter durch das ein Familienhaus in der Hågenerstraße ."Ja Mum bin schon da." rief das rothaarige Mädchen genervt und sprang von ihrem Schreibtischstuhl wo sie eben ihre Hausaufgaben löste. Auf dem Weg in die Küche stellte sich ihr plötzlich ein kleines Bein in den Weg und ließ sie stolpern, sodass sie hart aufschlug und schmerzhaft schrie "War ich nicht!" krähte Simon ihr Bruder aus dem Kinderzimmer und rannte zu seinem Bruder Finn der gerade mit seine Bausteinen spielte. Lilli beschaute sich ihr rotes Knie was aufgescheuert war, wirbelte hoch und rief zu Simon "Na warte du kleiner Blödmann wenn ich dich Kriege, dann passiert was!" Sie eilte ihn die Küche wo ihre Mutter langsam ungeduldig wurde und setzte sich an den Tresen . "Ja, was ist denn, Mum? " Deine Reitlehrer in hat soeben angerufen."Fing sie an und schnitt eine Paprika in Hälften. "Sie sagt die Unterrichtsstunde wird ausfallen..." enttäuscht ließ Lilli ihren Kopf hängen. Seid einer Woche freute sie sich schon sehnsüchtig mit ihrer besten Freundin Keyli auf die Reitstunde und nun sowas. "Sie schilderte das die Pferde ausgebüxt sind ." Schnell riss Lilli den Kopf hoch und starrte ihre Mum an "Alle!" "Och, keine Ahnung... Auf jeden Fall weißt du es jetzt. Hast du schon deinen Rucksack für morgen gepackt?" Wehmütig erinnerte sich das Mädchen das morgen wieder Montag war und sie wieder in die Schule musste "Nein, noch nicht." "Na dann schnell.Wir essen gleich, sagst du bitte deinen Brüdern bescheid? " Sie nickte und spurtete die Treppen hoch.
    Als Lilli abends mit gesättigtem Bach wach in ihrem Bett lag dachte sie über das nach was ihre Mutter zu ihr heute gesagt hat. Ich muss die Pferde finden, sonst können wir ja nie wieder reiten... Und ein neues Gestüt zu finden, war teuer und aufwendig. Hätte ich doch nur eine Idee wie ich es anstellen könnte... Sie grübelte noch eine ganze Weile hin und her bis sie bemerkte wie spät es doch schon war . Sie schaute auf das Ziffernblatt ihres Weckers, stellte erschrocken fest dass es schon 22:00 Uhr war und schloss die Augen, bis der Schlaf sie in ihre Träume trug...
    "LILLI! "Rief eine Stimme in ihrem Traum, doch als die nicht mehr aufhören wollte, bemerkte sie das es ihre Mum war und sperrte die Augen auf, Ohhjee bemerkte sie eilig sie hatte verschlafen. Sie sprang aus dem Bett und schrie zu ihre Mutter " Bin wach!" Finn der im Nebenzimmer mit Simon schlief war aufgewacht und begann zu brüllen wie am Spieß. Spät kommen war für Lilli eigentlich nichts ungewöhnliches, auf ihrer Zuspätkommen Liste hatte sie mindestens von Frau Långrund schon 10 Einträge bekommen und es sah dort mittlerweile wie auf einem Friedhof auf, jedoch war es sehr unangenehm später in die Klasse zu platzen, wenn alle schon konzentriert über ihren Heften hockten. Lilli sprintete die Treppe hinunter ohne auf Finn zu achten, der nach wie vor brüllend in seinem Zimmer war, rannte ins Bad und aß schnell im Stehen ein Brötchen mit Wurst. Nun schulderte sie ihren Ranzen und war startklar. "Tschüss Mama, tschüss Papa!" Ihr Vater der gestern erst spätabends heim gekommen war stand schlaftrunken im Türrahmen und winkte seiner Tochter zu. Er hatte genauso struppige rotblonde Haare und einer Brille, die er aber häufig mal zuhause vergaß.... Lilli gab ihm einen Kuss auf die rechte Wange und entschwand aus der Tür.
    "Geh doch mal auf du blödes Ding!" genervt fummelte sie an ihrem Fahrradschloss herum, weil sie eh schon viel zu spät war und knackte es schließlich doch "Geht!" Murrte sie hob ihren Rucksack in den Gepäckträger und schwang sich selbst auf den Sattel und radelte die Straße entlang zur Schule. Die Wiesen waren so früh am Morgen noch mit Raureif bedeckt und als Lilli über die Brücke fuhr war der Fluss sogar noch ein bisschen gefroren...
    "Na endlich! " rief ihre beste Freundin Keyli die fröstelnd vor der Schule stand und ungeduldig auf ihre Uhr guckte . Lilli schloss schnell ihr Rad an einen Fahrradständer an und spurtete zu ihr zum Eingang."Tut mir leid, hab verschlafen." erklärte sie schnell und die beiden flitzten in das Klassenzimmer wo ihre Lehrerin Frau Långrund gerade die Tür schließen wollte "Wird ja auch mal Zeit, kommt rein!" Foppte sie die beiden und schloss die Tür hinter ihnen. Lilli seufzte erleichtert und setzte sich in die hinterste Bankreihe neben Chris Luntėo . "Also, wer kann mir sagen was die Wurzel aus 13 und 2? " Während des Unterrichts machte Lilli Oberhaupt gar nicht mit und schlief an ihrem Pult fast ein. Die ganze Zeit dachte sie an Adora....,

Kommentare (4)

autorenew

*Helene* (23936)
vor 493 Tagen
Super Kapitel schreibst du weiter?
Jane Partues und Creep Steeps (90928)
vor 618 Tagen
So schnell es geht!!!
🐎🐴🐎
Silberfluss (67366)
vor 619 Tagen
Ja gerne🐴🐴🐴
Honigstern (15580)
vor 622 Tagen
Soll ich weiter schreiben????