Verliebt in den falschen

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 492 Wörter - Erstellt von: Celli*-* - Aktualisiert am: 2016-04-05 - Entwickelt am: - 305 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Celina hat einen neuen Jungen in ihrer Klasse bekommen und ist sofort Herz über Kopf verliebt!

1
Ich Steige wie jeden Morgen aus dem Bus und sehe mich um.Es ist ein grauer Tag. Dicke, graue Wolken sind am Himmel zu sehen und es stinkt mal wieder nach Abgasen.Wiederlich! Da bemerkte ich meine Freundin Anastasia. "Hey, Anas!", begrüße ich sie. "Hi", sagte sie nur. "Habe ich gestern viel verpasst?", fragte ich sie, denn am vorherigen Tag war ich nicht in der Schule, sondern auf einer Vereinsfeier gewesen. Unsere Tanzgarde hatte dort nämlich einen Auftritt der während der Schulzeit stattfand.
"Na'ja, wir haben einen neuen Jungen in der Klasse.", antwortete sie. "Oh, und wie heißt er?" "Lucas glaub ich.Aber irgendwie mag ich den Typ nicht...", sagte meine Freundin."Ich glaub wir sollten langsam zur Schule, bevor Herr Ehler uns noch den Kopf abreist.", fügte sie grinsend hinzu. "Na, gut.", sagte ich nur und lief los.
Das ist meine Chance! Ich habe nämlich schon immer auf einen neuen Jungen zum Verlieben gehofft! Dieser Tag könnte mein ganzes Leben auf den Kopf stellen!
5 Minuten später kommen wir im Klassenzimmer der 5a an.Ich halte Ausschau nach einem unbekannten Gesicht, kann aber niemanden neues erkennen. Ich spüre ein leichtes Kribbeln im Bauch. Huch, was war denn mit mir los? Vielleicht war der neue ja gar nicht mein Typ oder er wäre der neue Außenseiter?
Mit der schweren Tasche auf dem Rücken steuere ich auf meinen Platz zu und setze mich neben Enaya, meiner weiteren Freundin, auf den Tisch und stelle von dort aus meine Tasche auf den Boden.
Als ich aufsehe steht dort ein Fremder. Es war der Neue! Ich mustere ihn und bemerke seinen süßen schüchternen Blick.'Er ist total mein Typ', stelle ich fest. und dann auch noch dieses störende Kribbeln!
Da kommt auf einmal Herr Ehler und ich und meine Freundinnen setzen uns schnell auf unsere Plätze und holen schnell unsere Mathesachen raus.
Im Unterricht starre ich zu Lucas rüber, wobei es wieder anfängt zu Kribbeln. Enaya sieht mich mit einem breiten Grinsen an und flüstert mir zu: "Du bist verknallt, stimmt's!" Ich grinse und nicke nur.

Am Abend gehe ich mit einem wohligen Gefühl im Bauch ins Bett. Wer weiß ob daraus nicht noch was wird? Mit diesem Gedanken schlafe ich ein.

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

none ( )
Abgeschickt vor 182 Tagen
79.244.20.9