Springe zu den Kommentaren

Warrior Cats, Amaterasu

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 2.320 Wörter - Erstellt von: Amaterasu, Göttin der Sonne - Aktualisiert am: 2016-04-13 - Entwickelt am: - 359 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Amaterasu, halb Streunerin halb Hauskätzchen muss sich durch eine schwere Welt durchschlagen. Sie muss mitansehen wie jeder Kater für den sie mehr empfand als Freundschaft aus ihrem Leben verschwand, auch ihre besten Freunde blieben nicht unverschont. Kann Amaterasu dass Aushalten oder gibt sie dem Tod nach? Kann Amaterasu ein neues Leben anfangen?

    1
    ((bold))STREUNER((ebold)) ((bold))Amaterasu((ebold))- hübsche, schlanke rote Kätzin mit orangenen Augen und wuschigem Fell ((bold))Flocke((ebold))-
    STREUNER
    Amaterasu- hübsche, schlanke rote Kätzin mit orangenen Augen und wuschigem Fell
    Flocke- geschmeidige schneeweisse Kätzin mit traurigen tiefblauen Augen
    Sol- kleiner, orangeroter Kater mit weissen Pfoten und hellblauen Augen
    Fei- normal gebauter weisser Kater mit ausdrucksstarken grün-blauen Augen
    Ranmaru- hübscher weisser Kater mit einem leichtem rosaschimmer und rosaroten Augen
    Jade- schildpattfarbene Kätzin mit leuchtenden grünen Augen
    Rubin- feuerroter Kater mit grossen Schultern und einer weissen Tigerung
    Lalaya- schwarze Kätzin mit violetten Augen
    Katora- hübsche kleine weisse Kätzin mit blauen Augen; sieht Sakura zum Verwechseln ähnlich
    Sakura- hübsche kleine weisse Kätzin mit blauen Augen; sieht Katora zum Verwechseln ähnlich
    Masaki- graublauer Kater mit braunen Augen
    Riccardo- hellgrauer Kater mit langem Fell und grauen Augen
    Njord- dunkelblauer Kater mit hellblauen Augen
    Tezcat- kleine, pechschwarze Kater mit zwei kleinen weissen Strähnen die mit Perlen an sein Fell hinter den Ohren drangemacht sind und dunkelbraunen fast schwarzen Augen
    Bailong- weiss, goldgelber Kater mit hellbraunen Augen
    Soji- schwarzer Kater mit einem violettem Schimmer im Fell und violetten Augen
    Shiho- hellbraune Kâtzin mit langem gewelltem Fell und gelben Augen
    Tori- rot getigerte Kätzin mit blauen Augen
    Ai- kleine, süsse schwarze Kätzin mit blauen Augen

    HAUSKÄTZCHEN
    Pummel- dicker, grauer Kater mit feuerroten Ohrspitzen und orangenen Augen
    Bellatrix- geschmeidige dunkelgraue Kätzin mit freundlichen blauen Augen
    Flecky- junge schildpattfarbene Kätzin
    ((bold)Blacky- junge schwarze Kätzin

    STREUNERGRUPPE

    Alpha(Anführer)
    Fallen Angel- riesiger schwarze Kater mit tiefroten Augen

    Beta (zweiter Anführer)
    Leaf- braun-weiss gescheckter Kater

    Kämpfer
    Morgendämmerung- blassroter Kater
    Aube (Aub ausgesprochen)- kleine weisse Kätzin mit blauen Augen
    Crepsucule (Crepüscüle ausgesprochen) - grosser schwarzer Kater mit grünen Augen
    Shimy- schildpattfarbene Kätzin mit türkisen Augen
    Jadina- pechschwarze Kätzin mit grünen Augen
    Samael- hellrauchgrauer Kater mit langem Fell
    Elion- kleiner schwarzer Kater mit langem Fell
    Anathos- rot, weiss, grau gescheckter Kater

    FINSTERCLAN

    Anführer
    Schattenstern- grau schwarzer muskulöser Kater mit tiefen eisblauen Augen


    FAMILIEN
    ?+?= Flocke, Lalaya, zwei unbekannte Junge

    Flocke+Pummel= Amaterasu, Sol, Fei, Ranmaru, Jade

    Rubin+Lalaya= Katora, Sakura, Masaki

    ?+?= Tezcat, Bailong, Soji

    ?+?= Blacky, Flecky

    ?+?= Fallen Angel, Jadina

    ?+?= Aube, Crepuscule

    2
    Amaterasu saß auf einem Zaun. Der Wind wehte um sie herum, es lag eine eher betrübende Atmosphäre in der Luft. Die junge Kätzin schaute zu einer Höhle am Rande der Pelzlosensiedlung. Dort lebte sie mit ihrer Mutter Flocke, ihren Geschwistern Sol, Fei, Ranmaru Jade, ihrer Tante Lalaya, ihrem Onkel Rubin und deren junge die genaue alt waren wie sie Katora, Sakura und Masaki. Ihr Vater hatte versucht sie und ihre Wurfgeschwister zu töten und Flocke hatte so einen psychischen Zusammenbruch dass ihre Schwester Lalaya aushelfen muss.
    Amaterasu schaute dann tief in die Siedlung hinein. Ich werde hineingezogen... Gedankenverloren sprang sie von dem Zaun. "Pass auf!" Ein fremder Kater stiess sie weg. Amaterasu rappelte sich auf "was soll das?" Jetzt erkannte sie dass der Kater langes graues Fell hatte und graue Augen. "Tut mir leid... Ich habe gerade eine Maus gejagt und..." er schaute verlegen zur Seite. "Ich habe dich nicht kommen sehen..." Amaterasu schnurrte. "Ach was? Wie heisst du?" Der Kater schaute wieder auf. "Ich bin Riccardo aber alle nennen mich nur Ricky" Amaterasu nickte freundlich. "Ich bin Amaterasu und lebe auf der anderen Seite dieses Zaunes." Riccardo schaute verwundert. "Ja?" Amaterasu nickte. "Ich kann es dir zeigen" Riccardo trat von einer Pfote auf die andere. "Naja weisst du..." Er schaute sie dann an. "Ein anderes mal ja?" Mir diesen Worten sprang er davon.
    Amaterasu starrte ihm hinterher. Ihr Herz klopfte wie wild. was ist nur mit mir los? In Gedanken versunken lief sie zur Höhle zurück. "Hallo Amaterasu!" Sol kam ihr entgegengesprungen. "Hallo Sol," Amaterasu lief an ihm vorbei in die Höhle. Der Kater starrte ihr verwundert hinterher. Als die Kätzin tiefer in die Höhle lief erkannte sie ihre Mutter. Flocke lag abgemagert in ihrem Nest, Lalaya und Sakura neben ihr. Als die beiden Amaterasu bemerkten rappelten sie sich auf. "Es geht ihr immer noch nicht besser?" fragte Amaterasu. Sakura schüttelte den Kopf. Lalaya schaute sie traurig an. "tut mir Leid, meine kleine, Flocke wird es nie wieder gut gehen..." Amaterasu weitete die Augen. "Meinst du...?" Lalaya nickte. Ameterasus Schweif sank zu Boden sie senkte den Kopf und lief aus dem Bau. Ich hasse dich Pummel!

    >>Zeitsprung<<

    Es waren jetzt mehrere Monde vergangen. Amaterasu besuchte Ricky sehr oft und die beiden unternahmen etwas zusammen. Doch an diesem Tag...: "Ricky? Hallo? Wo bist du?" Sie lief durch den Garten seiner Zweibeiner. Heute hatte sie sich vorgenommen ihm ihre Höhle zu zeigen. "Hallo?" Sie kratzte an der Tür ein Zweibeiner machte ihr auf, Ricky hatte ihr erzählt dass sie Pauline heisst. "hast du Riccardo gesehen?" fragte Amaterasu und wusste schon dass der Zweibeiner sie nicht verstehen könnte, aber er kannte sie ja und wusste dass sie immer Ricky abholen kommt. Auf jeden Fall baumte der Zweibeiner etwas Komisches schüttelte den Kopf und machte die Tür hinter ihr zu. Ich deute aus dieser Reaktion dass Ricky nicht da ist... Amaterasu lief wieder zu der Höhle. Als sie reinkam hörte sie Sakura die freudig schurrte. Dann sprang sie auf und lief zu Amaterasu. "Amaterasu rate mal was!" Amaterasu schaute verwirrt. "Ich habe ein Gefährten!" rief Sakura fröhlich aus. "Ach so und wer?" fragte sie misstrauisch. "ich" Ricky kam aus dem Schatten getreten. "A...Aber..." Ricky schaute zu ihr. "Ich war neugierig zu wissen wo du wohnst, das ist jetzt zwei Monde her da kam ich hierher und traf Sakura, seitdem habe wir beide uns regelmäßig getroffen" Amaterasu senkte den Kopf. "Glückwunsch...." Es ist alles nur meine Schuld "Ich erwarte sogar Junge von ihm!" Amaterasu hörte nicht mehr zu und lief in eine Abzweigung an deren Ende ein riesiger Raum war, dort lief sie zu ihrer Mutter. "Flocke?" Ihre Mutter hob müde den Kopf und starrte sie verwirrt an. "Was habe ich getan?" Amaterasu lief zu ihr und vergrub ihr Gesicht in das Fell ihrer Mutter, die alt und zerbrechlich aussah. Diese schloss wieder die Augen und schlief ein. Amaterasu schluchzte und lief zu ihrem Nest. Doch sie konnte nicht einschlafen. ICH habe ihn geliebt! sie fuhr ihre Krallen ein und aus. Am liebsten würde ich den beiden die Krallen über die Kehle fahren lassen... Sie schloss die Augen und murmelte leise. "Das Glück war wohl nie auf meiner Seite..."


    Es war Winter. Der kleine See nicht weit weg von der Höhle war wohl vereist, Amaterasu führte die Tochter von Ricky und Sakura, "Deine Mutter hat mir die Erlaubnis gegeben mit dir zum See zu gehen" Die Schildpattkätzin Goldie, so hieß sie, stolperte hinter Amaterasu hinterher. Als sie am See ankamen bemerkte Amaterasu den Geruch einer anderen Katze. "Vielleicht ist das eine der Kätzinnen von der Sol und Fei immer reden, nein! es ist ein Kater!" Sie hatte sich nicht getäuscht. Eine fremde Katze rannte über den gefrorenen See, vor ihn rutschte eine kleine Maus herum die er blitzschnell einholte und tötete. Dann schaute der Kater zu Amaterasu und Goldie. "Hey!" Er nahm die Maus in sein Maul und rannte zu den beiden. Amaterasu fuhr die Krallen aus. "Ihr seid doch von der Höhle oder?" fragte er. Amaterasu wusste nicht ob sie antworten sollte und stellte eine Gegenfrage. "Wie kannst du auf dem Eis rennen?" Der fremde Kater Strecke ihr eine Pfote aus. "Ein Genfehler, meine Ballen rutschen nicht auf Eis" Goldie sprang rum. "Das ist ja irre cool!" Sie berührte mit einer Pfote das Eis, erschrak sich und rannte schnell zu Amaterasu zurück. "Wir gehen dann mal" Amaterasu packte die Kleine am Nackenfell. "Amaterasu kannst du Morgen hier noch mal herkommen?" Amaterasu schnippte mit der Schwanzspitze. Woher kennt er mein Namen Sie legte Goldie schnell ab und schaute zu ihm. "Wie heisst du?" Der Kater lächelte. "Ich bin Njord"

    Am nächsten Tag lief Amaterasu zum gefrorenen See. Wieso mache ich das eigentlich? Ein starker Wind und Schneesturm wehte durch das Land, man konnte fast nicht vor sich sehen, trotzdem ist Amaterasu losgegangen um einen fremden Kater zu treffen.
    Als sie am See ankam war niemand dort. Enttäuscht ließ sie ihren Schweif sinken.. "ich hätte es erwarten sollen..." Plötzlich hörte sie ein aufkreischen einer Katze; auf der anderen Seite des Sees Amaterasu zögerte nicht lange und rannt dorthin, nicht ohne zigmal auszurutschen. Ich wünschte mir ich hätte seine Pfote! Sie spürte wie Njord neben ihr rannt obwohl er nicht da war. Jetzt wurde das Gekreische lauter, Amaterasu war fast da. Was sie sah war schrecklich. Ein Streuner hatte eine blutende Kätzin im Maul
    Amaterasu sprang zu ihnen. "Was ist hier los?" Der Streuner legte die tote Kätzin ab und lief zu Amaterasu. "Sie war meine Gefährtin... So habe ich sie gefunden..." Amaterasu schaute ihn zögernd an. "darf ich?" Er nickte, sie trat zu der Kätzin und beschnupperte sie. Sie ist auf jeden Fall tot, was für eine Tragödie.. Aber warte mal! das kann nicht sein! Amaterasu erkannte zwischen den Krallen der Kätzin das Fell des Streuners. Sie wollte sich gerade zu ihr drehen als dieser sich auf sie schmiss und sie zu Boden drückte. "Was soll das?" schrie Amaterasu verzweifelt. Der Kater ließ seine Krallen über ihren Rücken fahren, Amaterasu schrie auf. Plötzlich war das Gewicht des Katers verschwunden. Sie rappelte sich auf. "Njord!" Der blaugraue Kater hatte den riesigen Streuner weggeschlagen. "Komm!" Njord rannte los. Amaterasu folgte ihm schnell... Aufs Eis. Sie rutschte sofort aus. Hinter ihr kam der Streuner angerannt. Njord drehte um rannte zu ihr packte sie am Nackenfell und rannte los. "Hey!" Amaterasu wehrte sich erst leicht ließ es dann aber sein.
    Der fremde Kater rannte ihn hinterher doch als er auf dem Eis war rutschte er die ganze Zeit aus, dies nutzte Njord aus und schlug ihn, so hart er konnte, sodass der Kater vom See runtergeschluedert wurde. Als er wieder am Ufer war traute er sich nicht mehr das Eis zu betreten und schaute kühl zu den beiden. "Danke" keuchte Amaterasu. Njord grinste "Bitte sehr, und sorry ich wurde von meiner kleinen Schwester Shiho aufgehalten!" Amaterasu nickte, und schaute zu dem fremden der sich vom See entfernte. "Trotzdem danke..." "Ach keine Sorge, war die kleine Kätzin von gestern deine Schwester?" Amaterasu schüttelte den Kopf. "Nein sie ist die die Tochter einer verwandten und..." Sie spürte ein Stich im Herz. ...einem anderem Kater" Njord nickte. "Hast du Geschwister?" Amaterasu trat von einer Pfote auf die andere. "Ja ich habe vier Wurfgeschwister wieso?" Njord schaute sie beruhigend an. "Nur so" Amaterasu wurde diese Diskussion unwichtig. Sie hatte jedenfalls nicht vor ihm ihre Familie zu zeigen. "Es ist kalt, wir sollten wieder zu unseren Bauen gehen." Njord legte sein Kopf schief. "Wenn du meinst, kommst du morgen wieder?" Amaterasu lief vorsichtig weg, schaute aber noch über die Schulter. "Sicher!"

article
1459531412
Warrior Cats, Amaterasu
Warrior Cats, Amaterasu
Amaterasu, halb Streunerin halb Hauskätzchen muss sich durch eine schwere Welt durchschlagen. Sie muss mitansehen wie jeder Kater für den sie mehr empfand als Freundschaft aus ihrem Leben verschwand, auch ihre besten Freunde blieben nicht unverschont. ...
http://www.testedich.de/quiz40/quiz/1459531412/Warrior-Cats-Amaterasu
http://www.testedich.de/quiz40/picture/pic_1459531412_1.jpg
2016-04-01
406A
Warrior Cats

Kommentare (7)

autorenew

Alija (49201)
vor 470 Tagen
^-^ Ok, schönes Kapi
Amaterasu (55740)
vor 475 Tagen
^-^" naja mir der Rechtschreibung blicke ich nicht besonders gut durch! Ich versuche mich zu verbessern!

@Alija: Ich mag den Namen
Alija (29763)
vor 477 Tagen
Übrigens: Mein kleiner Bruder heißt auch Riccardo xD aber mit einem "c", also Ricardo :3
Alija (29763)
vor 477 Tagen
Öfters fehlen die letzten Buchstaben, Wortwiederholungen und blablabla...

xD

Naja, im Gesamtbild ist die Geschichte süß :3
Verena (56400)
vor 477 Tagen
Cool! Schreib bitte weiter.
Amaterasu (55740)
vor 478 Tagen
(^-^ vielen Dank!)
Himbeerglanz (99151)
vor 479 Tagen
Super FF würde mich freuen wenn du weiterschreibst^^