Springe zu den Kommentaren

Neuling auf dem Ponyhof Birkeneck

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 428 Wörter - Erstellt von: Finstermond - Aktualisiert am: 2016-03-30 - Entwickelt am: - 410 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Hey, schön das du dich hier verlaufen hast! Hier wirst du in ein Pferd namens Hansi versetzt, und lernst nun die anderen Pferde, den Hof und den Besitzer kennen!

1
Hallo Zweibeiner, mein Name ist Hansi und ich bin ein Fjordpferd, ich bin 12 Jahre alt und ziehe nun zu einem neuen Hof, den neuen Hof Birkeneck.

Es war ein nebeliger jedoch sonniger Morgen, als ich nach einer langen Fahr aus dem Pferdeanhänger kam begrüßte mich die Besitzerin. Sie schnallste mit der Zunge womit sie mir andeuten wollte das ich rauskomme. So tat ich es und sie führte mich zu einem eingezäunten Bereich auf der Koppel und legte mir den Halfter ab. Sie streichelte mich und ging dann wieder. Wasser und Pasta war schon vorbereitet und ich stürzte mich dahin.

Vor mir stand ein großer schwarzer Hengst (Englisches Vollblut) "Hallo Neuling, willkommen auf dem Hof" ich hörte auf zu Essen und mit etwas Essen im Mund sprach ich "Hallo" ich war etwas schüchtern weil er anscheinend der Herdenhengst war, das sah man sofort, seine Statur was muskulös und seine Schulter sehr massiv. Er lächelte und sagte "Ich bin Thunder, der Herdenhengst, und du?" . Ich antwortete kurz "Hansi...".

Ein Brauner gallopierte im Jagdgallop hierher und tritt durch den Zaun nach mir aus, es war ein Araber, wahrscheinlich Shagya Araber. <Sehr viele Vollblüter wie man sieht...> dachte ich. Ich zog meinen panisch meinen Kopf ein, Thunder steigte und biss ihm in den Hals "Geh weg Tiger!" Tiger jedoch blieb stehen und sagte "Du hast mir nichts zu sagen Thunder..., und du halbe Portion wag es ja nicht meinen Platz einzunehmen! Ansonsten kriegst du eins auf den Schädel!" Thunder zeigte ihm mit dem Augen das er verschwinden sollte und dann tat er es auch, da seine geliebte Lucy wieder da war.

Thunder erzählte mir etwas über den Hof, die Pferde und den Besitzer. Es war sehr faszinierend, endlich weder Sporen noch dicker Dressursattel und kein Stick! Hannoversches Reithalfter und Sattelpad sind ideal für ein guten Reitanfang!

Kommentare (0)

autorenew