Springe zu den Kommentaren

Der Hobbit - Thorins Tod

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 540 Wörter - Erstellt von: NOUKI - Aktualisiert am: 2016-03-27 - Entwickelt am: - 1.221 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Ich hab mir Der Hobbit angeschaut ( davor natürlich das Buch gelesen) und dann kam die Stelle, wo Thorin starb. Ich möchte euch erzählen wie es mir dabei ging.

    1
    Also ich saß mit meinen Eltern im Wohnzimmer und wir haben "Der Hobbit - Die Schlacht der fünf Heere" angeschaut. Dann kam die Stelle, wo Bilbo mit Thorin redet und Thorin dann stirbt. Vielleicht findet ihr es eine etwas übertriebene Situation, aber ich bin dann auf den Boden gelegen und hab geheult. Echt ich hab richtig gezittert, geweint und den Rest den Filmes verpasst. Meine Mutter meinte dann so:”Also diesen Film schaust du nicht mehr an." Jedenfalls hat mich mein Vater in mein Zimmer hoch getragen, aber ich konnte nicht aufhören zu weinen. Er meinte:" Wahrscheinlich weinst du, weil du der Person gleichst." Aber ich gleiche Thorin nicht und wenn, dann nur ansatzweise. Mein Bruder der normalerweise bei mir im Zimmer schläft, schlief diese Nacht bei meiner Mutter und mein Vater auf der Couch. Tja und ich hab mich in den Schlaf geweint.

    Am nächsten Tag bin ich um fünf Uhr morgens, was für mich sehr früh ist, aufgewacht. Ich bin ins Badezimmer und bin erst mal erschrocken, denn meine Augen waren rot und geschwollen. Als ich das meinen Eltern erzählte sind wir zu so einem Naturheilpraktiker. Der hat mir seltsame und sehr private Fragen gestellt, die ich nur ungern beantwortete, aber ich mochte und mag den Mann. Jedenfalls bin ich sehr schüchtern, zurückhaltend, intelligent und hilfsbereit und ich wurde schon gemobbt, weil ich Musik von einer Band aus den Siebzigern hörte. Tja und der Mann meinte dann, ich sei Hypersensibel und man müsse wirklich aufpassen, dass ich mich nicht in meine Fantasiewelt zurück ziehe und nur noch alleine bin. So musste ich ab jetzt jede Woche mindestens einmal etwas mit einer Freundin ausmachen, aber Thorins Tod ging mir nicht aus dem Kopf. Nach und nach machte ich immer weniger mit Freunden, denn ich saß nur noch in meinem Zimmer hörte den "Die Schlacht der fünf Heere"- Soundtrack und weinte. Das machte ich nun jede freie Minute. Zwar hörte ich irgendwann mit dem weinen auf, aber mit meinen Freunden machte ich trotzdem nichts. Ich zog von nun an das Allein sein der Gesellschaft vor. Oh, und ich hatte angefangen mit den Namen Thorin in Mondrunen in den linken Unterarm zu Ritzen.

    Das war vor circa einem Monat und mache das jetzt immer noch. Ich sitze in meinem Zimmer, höre Musik und spiele selbst immer wieder die Szene durch, wo Thorin stirbt. Ich hab nämlich das Glück, dass ich auf Kommando weinen kann.

    Weiß jemand wie ich wieder in mein Leben zurückkommen kann?
    Lg NOUKI

Kommentare (9)

autorenew

sollsoll.staa_caramellacarlo_ (90731)
vor 149 Tagen
Ich kann dich verstehen! Bei mir war der Schmerz nicht so extrem aber ich habe sehr lange geweint und war total verzweifelt! Mit dem Tod einer Figur umzugehen ist genauso schlimm, wie mit dem Tod eines echten Menschen umzugehen! Ich glaube nicht das alle das verstehen werden aber es ist so! Ob man sich in sie verliebt, sie verehrt oder sich einfach mit den Figuren identifiziert! Ich habe mich nach Fili,Kili,und Thorins Tod auch immer mehr zurück gezogen! Ich treffe meine "Freunde" nur noch in der Schule! Oft liege ich einfach nur Stunden auf meinem Bett und verschwiend in meinen Träumen! In diesen Träumen lebe ich in Mittelerde und erlebe Abenteuer! Oder meine ich erfinde neue Abenteuer für meine Lieblingsfiguren! Es hört sich seltsam an, aber ich würde sterben um nach Mittelerde zu kommen!❤ Vielleicht solltes du eine Geschichte schreiben oder dir einfach eine ausdenken mir hilft das manchmal!
GollumLetsPlay (81947)
vor 502 Tagen
Also wenn alle drei weiter Leben könnten sorry wenns falsch geschrieben ist.
GollumLetsPlay (81947)
vor 502 Tagen
Okay, ich bin vielleicht Hart aber Leute es ist nur eine erfundene Story erstens und zweitens JEDER stirbt mal!!!! Aber ich kann verstehen hätte auch lieber gehabt wenn er weiter leben könnte sowie Fili und Kili.

LG einer von Gollums grössten FANS!
Fiona (81234)
vor 579 Tagen
vielleicht könntest du deine eigene Geschichte über dich , Kili , Fili , Thorin , u.s.w. schreiben wie ihr Abenteuer erlebt und so . Hauptsache es sterben nur eure Feinde ;-) du hast ja so eine große Fantasie . ich erfinde auch manchmal Geschichten ( nur für mich ) von mir , meiner besten Freundin , einem Typen aus meiner Klasse in den ich bin 😍 😍 und einem anderen geilen Typen aus meiner Klasse . . . macht echt tun 😀 😁
Fiona (81234)
vor 579 Tagen
als ich den dritten teil zum ersten mal gesehen habe ( das war im Kino in 3 D ) war es richtig schlimm . mein Bruder hatte mir vorher zwar schon gesagt , dass Thorin, Fili und Kili sterben ,aber ich bin auch froh sonst hätte ich übelstich geheult . 😭😭😭 das war einfach so mega traurig als Thorin zu Bilbo gesagt hat das er alles zurück nimmt und es ihm leid tut . und das mit tauriel und Kili , wie tauriel erst mal fast gezwungen wird hinzu sehen wie Kili von bolg erstochen wird ... 😭 😭 😭 😭 😭
The Escapist (68775)
vor 587 Tagen
Mir ging es etwa so wie bei dir, der Schmerz war
Allerdings bei Kili und Fili am grössten. Als ich
das zum ersten mal sah tat ich auf super cool und
versteckte meine Tränen aber kaum war ich in meinem
Zimmer konnte ich es nicht mehr zurück halten.
Ich weinte fast die ganze Nacht durch. In der Schule
wurden meine Noten immer schlechter und ich entfernte
mich immer mehr von meinen Freunden. Ich weinte innerlich.
Meine Eltern und Freunde wissen nichts davon. Ich habe
fast keine Freunde mehr. Sie würden es eh nicht verstehen.
Also ich weiss wie du dich fühlst. Ich ziehe mich immer mehr
in meine Fantasiewelt zurück. Ich glaube meine Freunde
wissen dass was nicht stimmt aber nicht was. Sie werden es
aber nicht verstehen. Innerlich bin ich am Boden zerstört
da ich die Angewohnheit habe so wenig wie möglich zu weinen
und erst recht nicht in der Schule. Man merkt es mir kaum an
das ich traur
O.O (18614)
vor 623 Tagen
Ich lese so ziemlich alles was Fantasy betrifft, Eragon, HdR, der Hobbit, Harry Potter etc. etc. etc. und hatte (zwar nicht so extreme) aber ähnliche Probleme, als ich in Harry Potter und die Heiligtűmer des Todes Fred's Tod las...es ist meine Lieblingsstelle im Buch und ich lese es mir wieder und wieder durch...ich habe angefangen FFs zu schreiben, in denen der protagonist, welcher mich darstellen soll, mit Fred eine Affäre hat...in den meisten FFs lebt Fred dann einfach weiter, aber ich fände das irgendwie doof, also schrieb ich seinen Tod und meine Gefűhle dabei in der Ich-Perspektive sehr ausfűhrlich...am Ende findet meine Figur wieder zurűck ins Leben und heiratet George (Fred's Zwillingsbruder) der als einziger in der Lage scheint meine Gefűhle zu teilen und es macht mich einfach glűcklicher...
(Bin Kili Fan ^-^ weil er mich so an Fred erinnert...)

LG...hoffe dir geht's besser
Tinúviël Ithildraug (40011)
vor 625 Tagen
Ist die von dir angegebene Mailadresse richtig? Dann würde ich dir nämlich gerne eine ausführlichere Mail schicken
laurelin (12727)
vor 626 Tagen
hey ich weiss wie das ist doch ich hab nur das buch gelesen und die ersten zwei teile gesehen weil ich mich nicht traue denn dritten teil zu sehen ich habe schon beim buch geheult so sehr das meine freunde verzeiwelt waren als ich das lese wie es dir dabei geht .
ich glaube das es dir wenig hilft wenn ich dir sage das du in trauer um Thorin immer mehr alleine sein willst doch lass es mehr so sein und stell dir vor das thorin noch lebt das hat mir geholfen doch ich bin mir nicht sicher ob es dir hilft