One Piece neben-Story 39

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 511 Wörter - Erstellt von: Amaliane - Aktualisiert am: 2016-03-21 - Entwickelt am: - 761 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

1
Immer noch in sein Gefieder gekuschelt schlief ich schlussendlich ein. Ich wusste nicht wie viel Uhr wir hatten als ich die Augen öffnete. Es war so
Immer noch in sein Gefieder gekuschelt schlief ich schlussendlich ein.

Ich wusste nicht wie viel Uhr wir hatten als ich die Augen öffnete. Es war so schön warm…am liebsten hätte ich die Augen wieder geschlossen und weitergeschlafen. Doch als ich meine Augen schloss, zupfte plötzlich etwas an meinen Haaren. Murrend sah ich nach oben, Richtung Decke. Der Phönix sah mich an und stieß einen Schrillen Pieps-Ton aus, ich sah ihn mit halb geschlossenen Augen müde an bevor ich mich auf dem Boden streckte und Räkelte. Es musste echt Lustig aussehen denn auf einmal hörte ich ein leises Lachen aus der Richtung des Phönixes. Als ich meinen Blick zu ihm wand sah ich dass er sich in einen Menschen zurück verwandelt hatte. Beleidigt plusterte ich die Wangen auf und drehte mich, immer noch auf dem Boden liegend, von ihm weg.
„Komm steh schon auf Morgenmuffel“, sagte er und in seiner Stimme konnte man Belustigung hören. Als dass allerdings nichts bewirkte sah er sich um und musste grinsen: „Wenn du jetzt nicht aufstehst kannst du den anderen gar nicht deine Weinachts Geschenke übergeben.“ Sofort war ich auf den Beinen und hatte den Wagen gepackt. „Los komm schon worauf wartest du denn?“, fragte Ich und sah ihn mit voller Elan leuchtenden Augen an. Kurz stockte er bevor er lächelte und mir den Wagen abnahm „Na dann komm“, sagte er und verließ gefolgt von mir die Höhle. Ich kniff die Augen zusammen und schützte sie mit meiner Hand weil die Sonne als auch der strahlend weiße Schnee mich Blendeten.
Endlich wieder frische Luft und den Strahlend blauen Himmel über sich.
Heute war Weinachten!
Ich quietschte wie ein verliebter Teenager bei dem Gedanken.
Ich freute mich schon auf die Gesichter die, die anderen, bei meinen Geschenken machen würden.
Würden sie ihnen überhaupt gefallen? Was wäre wenn nicht? Marco und ich brauchten eine Weile bis wir endlich die Moby entdeckten.

Thatchs Sicht:
Wo blieben Marco und Yuki? War den beiden etwas passiert? Marco war nicht zurückgekommen geschweige denn Yuki…was war wenn beide erfroren waren? Obwohl Marco war ein Phönix. Konnte er überhaupt erfrieren? Um Marco machte ich mir eher weniger sorgen…aber Yuki!
Ich wurde in meinen Gedankenbahnen unterbrochen als auf einmal eine Stimme vom Land rief: „Wir sind zurück.“ Mein Kopf flog herum und ich erblickte Marco welcher einen Wagen zog und Yuki welche wild mit den Armen wedelnd auf das Schiff zu lief.
Erleichtert Atmete ich aus.

Na dann konnten wir ja beruhigt Weihnachten Feiern…
article
1458431997
One Piece neben-Story 39
One Piece neben-Story 39
http://www.testedich.de/quiz40/quiz/1458431997/One-Piece-neben-Story-39
http://www.testedich.de/quiz40/picture/pic_1458431997_1.jpg
2016-03-20
407B
One Piece

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.