Sebastian und ich - verliebt und verdammt 22

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 568 Wörter - Erstellt von: Emily - Aktualisiert am: 2016-03-11 - Entwickelt am: - 629 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

    1
    Meine Sicht: Als die ersten Sonnenstrahlen den Himmel erhellten, begleitete Cam mich zum Rand der Stadt.Wir haben uns kennengelernt:"Es war mir e
    Meine Sicht: Als die ersten Sonnenstrahlen den Himmel erhellten, begleitete Cam mich zum Rand der Stadt.Wir haben uns kennengelernt:"Es war mir eine Ehre, Moka" sagte er und schmunzelte.Ich strich mir meine wieder Schwarzen Haare aus dem Gesicht und antwortete:"Die Ehre liegt ganz auf meiner Seite, Cam.Vielleicht werden wir uns bald wiedersehen, aber ich muss jetzt los.Bye!".Ich zog meine Jacke aus und meine Flügel entfalteten sich mit einen Rauschen, und ich stieg in die Lüfte.Cam winkte mir nach und rannte zurück in die Stadt.Mit Schnelligkeit flog ich zurück durch den Wald und zum Anwesen.Sebastian hat das Fenster zu meinem Zimmer offen gelassen damit ich landen konnte.Leicht Enttäuscht faltete ich meine Flügel im Rücken zusammen und streifte die Kleidung ab.In Rekord Zeit machte ich mich Arbeitsfertig und band meine Haare zu einem Zopf zusammen.Ich bereitete das Frühstück für Ciel vor und wunderte mich wo Sebastian war."Guten Morgen!" sagten 3 Stimmen hinter mir.Ich wusste schon das es Maylene, Bard und Finny waren, da ich ihr Geruch schon lange war genommen habe.Ich grinste alle 3 an und wünschte ihnen auch einen guten Morgen."He Moka, setzte dich doch zu uns und esse erstmal was" sagte Bard und hielt mir ein Brötchen hin.Gequält lächelte ich und winkte ab:"Ne ne, lass mal.Ich habe keinen Hunger""Komm schon, dann trink wenigstens was-hier, frisch geholt".Auch Finny hielt mir was hin-Wasser."Leute, ich brauch wirklich nichts, ich muss jetzt auch los" sagte ich schnell und flüchtete aus der Küche.Mit dem Tablet machte ich mich auf den Weg zu Ciel.

    Sebastians Sicht: Ich wollte Ciel gerade Wecken, als Moka mit einem Tablet auf dem Arm durch die Tür ging:"Guten Morgen junger Herr! Es ist Zeit für euch aufzustehen" sagte sie sanft und zog die Vorhänge auf.Ich stellte mich hinter die Tür und beobachtete das Geschehen:"Mhmm...Sebastian?""Nein, heute mal ich!" sagte sie und lächelte ihn an.Ciel schien erst verwundert, war aber schnell wieder der Alte.Moka überreichte ihm eine Tasse mit Tee und legte ihn seine Sachen zurecht:"Damit ihr euch nicht schämt, würde ich das Ankleiden euren Butler überlassen.Ich werde mich jetzt zurück ziehen" waren ihre Worte und ging raus.Als sie durch die Tür kam, nahm ich erst ihr Parfüm mit leichtem Hauch von Abendluft war, aber auch einen anderen Duft: der Geruch von Cam! Sie sah mich an und lächelte:"Den Rest überlasse ich dir.Ich geh jetzt ein Stückchen Spazieren" und verschwand.Ich blickte ihr hinterher, sie bewegte sich so Anmutig wie eine Katze.Oh ja, dies ist meine Katze, und niemand kann sie von mir trennen!

article
1457532323
Sebastian und ich - verliebt und verdammt 22
Sebastian und ich - verliebt und verdammt 22
http://www.testedich.de/quiz40/quiz/1457532323/Sebastian-und-ich-verliebt-und-verdammt-22
http://www.testedich.de/quiz40/picture/pic_1457532323_1.png
2016-03-09
407LA
Black Butler

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.