Springe zu den Kommentaren

After the last battle 2

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
4 Kapitel - 2.218 Wörter - Erstellt von: Kassimara - Aktualisiert am: 2016-03-09 - Entwickelt am: - 392 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

1
Immer wieder sagte eines der Kinder einen großen goldenen Löwen gesehen zu haben. Doch Susan dachte es sei ein Spiel. Eines Tages, es regnete in Str
Immer wieder sagte eines der Kinder einen großen goldenen Löwen gesehen zu haben. Doch Susan dachte es sei ein Spiel. Eines Tages, es regnete in Strömen und donnerte und blitzte, die Kinder versteckten sich unter dem großen Tisch im Wohnzimmer. Es war ein schöner Raum, eine hohe mit viel Stuck verzierte Decke, eine schöne hölzerne Fensterbank, alte Bilder an der Wand, in der hintersten Ecke stand ein Klavier aus Ebenholz und mittendrin ein Tisch unter den sich sieben Kinder quetschten. Sie hielten sich an den Händen fest, so fest dass sich ihre Fingerknöchel weiß färbten, und sie zuckten bei jedem Blitz und Donner. Es war dunkel im Haus, weil das Licht vor einer Stunde ausgefallen war, Stromausfall. Susan betrat das Wohnzimmer und verteilte Kerzen im ganzen Zimmer. Der Raum wurde von warmem goldenen Licht erfüllt und die Kinder blickten zu der jungen Frau. Diese hockte sich zu ihnen runter, so wie sie es immer machte, und sagte 》Kommt ihr raus? Wir können ja etwas malen.《 die Kinder krabbelten unter dem Tisch raus und umarmten Susan. Sie dachte immer  eine Umarmung von einem Kind sei wundervoll. Doch ihr wurde immer klarer, dass sieben Kinder sich noch toller anfühlten. Sie ging zum Klavier, darauf lag ein Buch, viele viele Notenblätter, ein Block und eine Federtasche. Ihr Blick blieb kurz an dem Buch hängen und wanderte dann weiter zu dem Block und der Federtasche. Die junge brünette Frau nahm die beiden Sachen und ging zum Tisch. Sie riss ein Blatt aus dem Block und legte es auf die dunkelbraune Tischplatte, daneben die Federtasche und eine Kerze. Sie setzte sich davor und die Kinder um sie herum. 》Tante Susan? Können wir den goldenen Löwen malen?《 fragte Jamie und auch die anderen blickten die junge Frau bittend an. Susan begann zu zeichnen, doch bald nahm Emeli ihr den Stift weg und veränderte hier und da etwas, danach zeichnete jedes der Kinder etwas dazu bis ein richtiges Kunstwerk entstanden war. Als Susan das Bild ansah schoss ihr plötzlich etwas durch den Kopf " Das Krumme wird gerad,
sobald Aslan naht.
Beim Klang seiner Stimme,
verweht alles Schlimme.
Entblößt er die Zähne
und schüttelt die Mähne,
wird Winter vergehn
und Frühling erstehn." Sie flüsterte die Worte immer wieder, und jedes Wort jagte ihr einen warmen Schauer über den Rücken.  Die Kinder tippten sie mehrere Male an bevor sie reagierte, doch als sie reagierte hauchte sie nur 》Aslan《 dann lächelte sie und drückte die Kinder fest an sich, als hinge die Welt davon ab. Sie hängten das Bild in das Esszimmer. Dann gingen die acht zurück in die Wohnstube. Da der Rest des Hauses total dunkel war, wirkte die Wohnstube noch goldener, und irgendwie noch magischer. 》Erzählst du uns eine Geschichte?《fragte Jacob, doch Leoni bat 》Tante Susan, dürfte ich die Geschichte erzählen die mir meine Mutter immer erzählt hat?《 Susan stimmte zu. Und so erzählte Leoni die Geschichte. 》Es waren einmal vier Geschwister, zwei Mädchen und zwei Jungen. Sie sind durch einen magischen Kleiderschrank in eine andere Welt gekommen. Dort gingen sie mit einem Bieber zu dessen Haus. Der Bieber erzählte ihnen sie müssten in einem Krieg kämpfen um diese Welt vom ewigen Winter zu befreien. Doch die Kinder wollten es erst nicht glauben. Allerdings schlich sich der jüngere der beiden Jungen fort und lief zu einer bösen Hexe, die behauptete sie sei die Königin des magischen Landes. Doch das war gelogen, sie hatte die Macht an sich gerissen und versteinerte jeden der sich gegen sie äußerte. Die anderen drei wollten den großen Löwen, und eigentlichen Herscher des Landes, finden. Während die drei zu dem Löwen liefen, erging es ihrem Bruder schlecht. Er sah so viel Tod und Elend, er verriet seine Geschwister mehrere Male. Doch die Armee des Löwen rettete ihn. Er bekam ein zweite Chance, doch er hatte seine Geschwister verraten,  und jeder Verräter muss sterben. Aber der Löwe handelte mit der Hexe aus, dass er sterben würde, damit der Junge leben konnte. Als er zu dem scheußlichen Retual lief, begleiteten ihn die Mädchen. Sie sahen mit an wie die Hexe ihn tötete, und als das Ritual Zuende war, liefen sie zu ihm und blieben lange dort. Doch irgendwann mussten sie ja zu ihren Brüdern, immerhin kämpften die im Krieg. Doch plötzlich knallte es, sie drehten sich um und sahen, dass der Tisch, auf dem der Löwe gestorben war, zerbrochen ist und der Löwe selbst fort war. Er tauchte wieder auf und erklärte ihnen, dass nur Verräter auf diesem Tisch sterben konnten. Die drei ritten zum Schloss der Hexe und befreiten alle versteinerten Figuren. Dann machten sie sich auf den Weg zu der Schlacht. Sie siegten, und die vier wurden Könige und Königinnen. Sie lebten lange dort, sorgten für Frieden und Sicherheit, bis sie eines Tages zurück in ihre Welt kamen.《 sie beendete die Geschichte, schluchzte einmal und warf sich dann in die Arme ihrer Tante. Das waren zu viele Erinnerungen auf einmal für das kleine Mädchen. Auch die anderen mussten weinen. Da hatte Susan eine Idee. Sie holte Matratzen, Kissen, Stühle, Decken und Wolldecken. Die Matratzen legte sie auf den Boden und unter den Tisch, sodass acht Leute darauf Platz hatten. Dann legte sie erstmal decken und Kissen darauf, und stellte Stühle von  außen darum. Danach baute sie mit den Wolldecken ein großes Zelt daraus. Dann legte sie sich mit den Kindern ins Zelt und sie schliefen gut. Natürlich machten sie erst noch die Kerzen aus.
article
1457386039
After the last battle 2
After the last battle 2
http://www.testedich.de/quiz39/quiz/1457386039/After-the-last-battle-2
http://www.testedich.de/quiz39/picture/pic_1457386039_1.png
2016-03-07
4000
Fanfiktion

Kommentare (2)

autorenew

Kassimara (33487)
vor 613 Tagen
Jetzt bin ich fertig und würde mich riesig über Feedback freuen
Kassimara (51344)
vor 661 Tagen
Das ist erstmal nur der Anfang. Es wird weitergehen.