Das dritte Death Note #3

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.390 Wörter - Erstellt von: Deathnoteanimefan - Aktualisiert am: 2016-03-08 - Entwickelt am: - 355 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

    1
    " Ist schon gut". Am nächsten Tag werde ich durch mein Handy geweckt, wie es aussieht hat Light mit meiner Mutter geredet. Ich nehme es von
    " Ist schon gut".
    Am nächsten Tag werde ich durch mein Handy geweckt, wie es aussieht hat Light mit meiner Mutter geredet. Ich nehme es von meinem Tisch neben dem Bett und schaue drauf. 8 verpasste Anrufe und 24 Nachrichten! Oh ich glaub ich hab ein Fehler gemacht!
    'Mama, was ist los?' schreibe ich ihr
    'Ayame, du willst wirklich nach Tokio ziehen?'
    'Ja! Es nervt ständig nur Ayame hier und Ayame dort. Lern weiter den Song auswendig! Nehm diese Pose für das Foto! Ich will mein Leben selbst so gestalten, wie ich es für nötig halte und mal Spaß haben! Freizeit, viele Freunde oder ein halb normales Leben habe ich auch nicht. Bitte Mama!♥'
    'In Ordnung, aber ich habe mit Light's Mutter gesprochen, ich habe sie umgestimmt, du wirst nur noch die 3 Monate bei ihr sein und dann etwas neues Suchen, ich sagte sie soll dich raus schmeißen wenn du nichts auf die Beine bekommst. Um deinen Agenten werde ich mich kümmern, da will ich noch für dich Sorgen, den Rest machst du alleine. Noch eine Bedingung damit du es darfst! Du bleibst Model und auch Sängerin, du bist dafür geboren meine kleine Blume♥' ( Ayame bedeutet Blume oder Schwertlilie, hab es nachgeschlagen:))
    ' Du machst mich grad so unendlich glücklich Mama! Danke' und damit lege ich mein Handy bei Seite stehe auf und ziehe mir mein Kleid wieder an. Dazu wieder meine Sneaker und flechte mir meine Haare so dass sie über meine Schulter fallen.
    Unten in der Küche ist Sayu die etwas isst. " Guten Morgen." sage ich, " Kann ich irgendwie helfen?" Light's Mutter reicht mir einen Zettel und antwortet " Du kannst für mich Einkaufen gehen." Ich nicke und gehe los.
    Mit 3 Tüten vom Einkauf laufe ich schon 15 Minuten zurück und weiß das ich noch weiter 25 Minuten laufen. Plötzlich klingelt mein Handy. Es ist eine SMS von Matt.
    'Können wir uns heute treffen? Etwas zusammen machen, ich könnte dich abholen und wir gehen zu mir oder wo du gerade drauf Lust hast.'
    ' Klar, wie wäre es dann um 5? Bei dir klingt super.'
    ' Verstanden, bis später A.'
    Genau um 12 Uhr war ich pünktlich wieder zurück. Was mach ich damit die Zeit schneller umgeht? " Light ist heute ganz fleißig." sagt Ruyk der durch die Wand guckt. Ich beschließe nach ihm zu sehen.
    "Light, wie viele Namen hast du heute aufgeschrieben?" frage ich ihn etwas vorsichtiger. " 15, und wie viele hast du insgesamt aufgeschrieben?" fragt er konzentriert. " Noch gar keinen. Ich besitze eins, aber ich bringe Menschen nicht um." Er legt den Stift weg und dreht sich zu mir um. " Es sind Verbrecher, sie haben nichts anderes Verdient. Ich kann dich nicht zwingen dich mir anzuschließen. Sag es einfach niemanden." entgegnet er mir stimmungslos. " Vertrau mir doch einfach, ich sag es niemanden. Versprochen." in diesem Moment als ich das sagte klopft es an der Tür. " Ayame, wir wollen noch mal in die Stadt, kommst du mit?" fragt mich seine kleine Schwester. Warum nicht habe noch, über 4 Stunden Zeit, also stehe ich auf und gehe mit.
    Als wir über eine Straße wollten hätte mich doch glatt ein Motorrad angefahren. Ich hab mir aber ein neues Outfit gekauft. Light's Mutter hat darauf bestanden und mich überredet, ich wollte eigentlich nicht noch mal neue Klamotten kaufen, ich habe ja vor kurzem erst das Kleid gekauft. Ich werde aber trotzdem heute Abend mein Kleid anlassen, Matt und ich treffen uns ja nur, es ist kein Date und selbst wenn, das Kleid ist hübsch. Mittlerweile 15:36 Uhr, und ich habe keine Ahnung was ich mit meinen Haaren machen will. Vielleicht zieh ich mich doch um, aber nicht das neue Outfit. Ich nehme lieber mein Kleid das ich mitgenommen hatte an. Es ist Weinrot, ohne den dünnen Stoff der dran genäht wurde wäre es trägerlos der dünne Stoff ist leicht durchsichtig die Ärmel gehen mir bis zum Ellenbogen. Ab meiner Hüfte wird es dann wie ein Faltenrock und diese Stelle ist durch einen schwarzen dünnen Gürtel getrennt. Am Ende ist noch mal 2 cm langer von diesem Stoff zu sehen. Dazu ziehe ich einfach wieder meine Sneaker an. Meine Haare mach ich mit einem Trick dann ganz schnell lockig, jetzt gehen sie mir gelockt bis zum Ende meiner Schulterblätter. Aufs großartig schminken habe ich keine Lust. Also benutze ich nur ein wenig Concealer und Wimperntusche, damit ich nicht zu geschminkt bin. Da meine Lippen sowieso schon sehr rosa sind mach ich nur einen schimmernder Labello drauf. Es ist so, als ob ich gleich wieder in die Stadt könnte. ( Ich hoffe ihr könnt euch in etwa ein Bild davon machen wie sie aussieht). Mein Handy klingelt Matt schreibt ich kann rauskommen. Auf dem Weg nach unten gibt mir Light's Mutter noch einen Schlüssel fürs Haus. " Wo willst du denn hin Ayame?" fragt Light der sich gerade Äpfel holt. Ich glaube die sind für Ryuk. " Ich gehe zu Matt. Tschüss" antworte ich und gehe raus. Draußen steht Matt an seinem Auto angelehnt mit einer Zigarette in Mund. " Da bin ich. Hallo Matt" er schmeißt die Zigarette auf den Boden. Ich umarme ihn und gehe seinem Wunsch nach und gebe ihm ein Wangenkuss. Wir steigen ins Auto und er fährt los. " Du siehst übrigens toll aus!" sagt er. " Du siehst auch nicht schlecht aus." meine ich und lächle, er auch.

    Wir sind in seiner Wohnung, er hat mir auch schon gesagt dass er einen Mitbewohner hat. Er fragt mich was ich gerne machen würde. " Naja weißt du eine Sache die niemand von mir weiß ist, dass ich ganz gerne zocke, aber ich finde es ist unfreundlich zu fragen ob wir zocken wollen." Er lacht. " Was?" " Naja ich mache fast nichts anderes außer zocken."
    Wir sitzen also da, und spielen, keine Ahnung was aber wir spielen. Plötzlich steht jemand hinter mir. " Matt wer ist das?" fragt die Person, ich wusste zwar dass jemand hinter mir steht aber ich erschrecke mich trotzdem. " Mello, das ist Ayame" Ich gebe ihm die Hand und sage " Freut mich, Mello." in diesem Moment fliegt etwas durchs Fenster und Matt drückt mich auf den Boden. Es ist eine Rauchbombe. "Mello bring Ayame schnell hier Weg!" sagt Matt hektisch. Er half mir auf und sagt dass es ihm wirklich leid tut. Eigentlich will ich fragen was denn ihm so Leid tut, aber dieser Mello (Übrigens ist das der Typ auf dem Bild: D ) packt mein Handgelenk und zieht mich aus der Wohnung. " Entschuldigung das ich dich heute fast angefahren hätte" meint Mello und zeigt mir das ich mich hinter ihm aus sein Motorrad setzten soll, da ich keine Ahnung was hier eigentlich los ist vertraue ich dem Mitbewohner von Matt mal und setzte mich hinter ihn. " Halt dich fest!" sagt er nur etwas grinsend, also 'Umarme' ich ihn um mich fest zu halten. Er fährt wirklich schnell, sodass ich manchmal denke wir bauen noch einen Unfall, aber es scheint so als ob er schon sein ganzes Leben lang Motorrad fährt.
    Er bringt mich in eine 'Lagerhalle' und wir steigen ab. " Folg mir." meint er und geht auf eine Tür zu. Die Tür öffnet sich und er geht durch. Plötzlich bekomme ich einen Schlag auf den Hinterkopf und alles wird schwarz, ich spüre noch wie ich aufgefangen werde...

article
1457271638
Das dritte Death Note #3
Das dritte Death Note #3
http://www.testedich.de/quiz39/quiz/1457271638/Das-dritte-Death-Note-3
http://www.testedich.de/quiz39/picture/pic_1457271638_1.jpg
2016-03-06
407LV
Death Note

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Mizumi ( 71757 )
Abgeschickt vor 374 Tagen
Schreibe bitte weiter die Kapitel sind schön
Deathnoteanimefan ( 38202 )
Abgeschickt vor 389 Tagen
Hatte den zweiten Teil geschrieben, über eine Stunde, plötzlich Internet Absturtz und alles war gelöscht. Toll! -.- :´(
Miku-sama ( 38202 )
Abgeschickt vor 390 Tagen
Du hast viele Rechtschreibfehler, aber das ist keineswegs schlimm. Wenn man die deutsche Sprache beherrscht dann geht das sicher auch so, das man es sich denken kann was du meinst.
Weiter so 👍