Springe zu den Kommentaren

Liebe den mutigsten Mann Harry Potters 13

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
4 Kapitel - 1.745 Wörter - Erstellt von: Crysti - Aktualisiert am: 2016-03-08 - Entwickelt am: - 645 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Gott sei Dank ist nicht jeder so leichtsinnig wie Olivia. Höchste Zeit sie etwas zu bremsen.

    1
    Ich öffnete die Tür und schritt nach vorne zum Pult. Heute würde ich den Schülern die ZAGs in Verwandlung vorlegen. Den praktischen Teil hatten sie alle mehr oder weniger unbeschadet schon absolviert, doch heute kam der Theorietest. Ich legte meine Tasche auf dem Lehrertisch ab und zog die Blätter hervor. "Wie ihr alle wisst schreibt ihr heute euren Verwandlungs -ZAGtest. Bitte macht euch nicht die Mühe und versucht irgendwo abzuspicken, sonst durchgefallen." Mit diesen klaren Worten verteilte ich die Bögen und rief: "Ihr dürft die Zettel nun umdrehen, viel Glück." Allgemeines Rascheln und Gemurmel, dann begann die Langeweile. Ich hatte mir vorsorglich ein Buch mitgenommen welches ich nun auch las. Nach zwei Stunden begannen die ersten Schüler abzugeben. Ich schaute mir die ersten Prüfungen an und begann sie zu korrigieren. Nach einer weiteren Stunde war die Zeit vorbei und ich bat alle Schüler ihre Tests bei mir abzugeben. Die Schüler verließen mit gequälten Gesichtern den Raum, was ich gar nicht verstand. Die Aufgaben waren doch nicht wirklich schwer, oder hatte Severus zu doll auf mich abgefärbt?

    2
    Am Nachmittag saß ich an meinem Schreibtisch und korrigierte die Arbeiten. Die Hälfte der Schüler hatte den praktischen Teil bestanden und die Ergebnisse waren jetzt ungefähr gleich. Ich zog gerade den letzten Zettel hervor, als ich ein Geräusch vernahm. Ich schaute in Richtung Fenster und entdeckte dort eine Eule. Ich ließ sie ein und musterte sie. Ich hatte selber zu meiner Hogwartszeit eine Schleiereule namens Tobi gehabt, die aber leider 5 Jahre nach Hogwarts verstarb. Mittlerweile verschickte ich Briefe mit den Eulen oben aus der Eulerei, oder eben mit dieser. Ich kannte sie gut, da sie mir regelmäßig Briefe von meinem Brieffreund brachte. Sie hatte dunkles Fell und leuchtend grüne Augen. Ich strich ihr kurz über den Kopf und nahm den Brief aus ihrem Schnabel. Schnell öffnete ich ihn und las die mir vertraute Handschrift:
    Liebe Liv,
    Ich habe gehört das in Hogwarts ein Abschlussball stattfindet? Wie läuft die Arbeit? Ich habe nur kleinere Probleme... Freue mich von dir zu hören, bis bald.
    Schade, wieder kein Absender. Ich würde ihm antworten, weshalb ich mir ein Blatt Pergament, Umschlag und Stift suchte. Dann begann ich zu schreiben:
    Hallo, Ja du hast richtig gehört, für morgen hat Dumbledore, der Schulleiter, einen Ball organisiert. Ich habe ein wunderbares Kleid gefunden und auch mein Begleiter ist in Ordnung. Momentan korrigiere ich gerade die ZAGs der Fünftklässler. Bye, Liv.
    Zufrieden steckte ich das Blatt in den Umschlag, verschloss ihn und gab ihn schließlich der brav wartenden Eule. Diese flog auch sofort mit einem kurzen Schrei durch das immer noch geöffnete
    Fenster und ich war wieder alleine. Also nahm ich die letzte Arbeit und prüfte sie auf Fehler. Und tadaa, bestanden. Zufrieden ging ich ins Bad, um kurze Zeit später etwas aufgeregt ins Bett zu hüpfen. Die Müdigkeit überwältigte jedoch meine Vorfreude auf den nächsten Tag und so schlief ich ein.

    3
    Am nächsten Tag, es war Samstag, Wochende, lief ich fröhlich durch mein kleines Reich und suchte meine Klamotten zusammen. Schnell band ich mir noch die Haare zusammen und ging schließlich zum frühstücken in die große Halle.
    Zeitsprung, 19 Uhr:
    Nervös schlüpfte ich in mein Traumkleid. Die rote Pracht saß perfekt und sah dabei auch nicht unbedingt hässlich aus. Ich steckte mir meine Haare locker hoch und klammerte einige Strähnen fest. Ich zog schwarze Ballerinas an, und legte mir eine schlichte Kette und farblich passende Ohrringe an. Aber zumindest ein bisschen musste ich mich schminken, weshalb ich roten Lippenstift und Lidschatten auftrug. Zufrieden mit meinem Outfit machte ich mich auf den Weg Richtung Ball.
    Vor der Halle wartete schon meine Begleitung auf mich und begrüßte mich herzlich: "Olivia, sie sehen umwerfend aus." Ich bedankte mich und zusammen gingen wir durch die Tür in die reich verzierte Halle. In der Mitte war eine geräumige Tanzfläche errichtet, drum herum waren Tische und Stühle gruppiert. In der linken Ecke des Raums war eine kleine Bar aufgebaut. Inmitten der vielen gut gekleideten Menschen wuselten Hauselfen mit Tabletts
    umher und reichten den Gästen Gläser und Häppchen an. Die Wände waren bunt verziert mit Girlanden, Sprüchen und Bannern. Die Decke war ganz schlicht blau, wie der Himmel. Prof. Slughorn zog mich weiter in das Geschehen hinein. Wir steuerten auf eine Gruppe fein gekleideter Erwachsener, unsere Kollegen. Meine Begleitung unterhielt sich angeregt mit Professor Sinistra. Ich bemerkte einen Blick in meinem Rücken und wollte mich danach umdrehen. Doch plötzlich zog mich eine Hand auf die Tanzfläche. Vor mir tanzte ein Schüler, den ich nicht kannte. Aber da ich nichts anderes zu tun hatte, genehmigte ich ihm den Tanz. Er konnte zwar gut tanzen, doch ich hatte kein Interesse, denb er war natürlich viel zu jung. Ich tanzte noch mit anderen Zauberern unter anderem mit drei Schülern, Professor Dumbledore und auch ein Tänzchen mit meiner Begleitung, Prof. Slughorn. Allerdings wollte mir dieser kurz darauf etliche Schüler vorstellen, die wegen ihrer Eltern irgendwie berüchtigt waren oder einfach reich waren. Doch das wurde mir schnell zu bunt und ich verabschiedete mich eilig. Mein Ziel war die Bar.

    4
    Ich bin zwar nicht arm, doch gegen Alkohol umsonst hatte ich heute nichts einzuwenden. Ich war eben nicht die geborene Tänzerin und wollte meine Zeit irgendwie lustig gestalten. Also schlängelte ich mir den Weg zur Bar und setzte mich auf einen an der Theke stehenden Hocker. Ein Hauself kam und nahm meine Bestellung auf. Als erstes brauchte ich eine Abkühlung. Mein Butterbier wurde kurze Zeit später gebracht. Ich trank es in großen Zügen aus und beschloss, dass ich etwas härteres brauchte. Also bestellte ich noch eine Flasche Feuerwhiskey. Ich genoss das brennen im Rachen und kippte mir einen weiteren Schluck runter. Ich war nicht mehr ganz bei der Sache, weshalb ich nicht merkte, dass ich mir gerade das letzte Glas aus der Flasche eingoss. Ich stürzte das Getränk runter und schaute zur Flasche, die ja mittlerweile leer war. Angeheitert rief ich nach dem Elfen und bestellte nun ein kleines Schlückchen, gleich zum runterkippen. Doch ich stoppte in der Bewegung, denn ich bemerkte wieder die Blicke auf meinem Rücken. Ich drehte mich um und sah gleich drei Personen. Aber sie sahen alle gleich aus! Warte, nein das ist nur Einer. Erst jetzt sah ich die Person vor mir deutlich. "Severus, moin", lallte ich. Dieser setzte sich neben mich und sagte ruhig: "Hallo Olivia, ich glaube das ist für mich." Er nahm das kleine Glas und kippte es zügig runter. "Du siehst wunderschön aus.", gab er zu und sah in sein Glas. Ich sah an ihm hinunter: Schwarzer Frack, weißes Hemd, schwarze Krawatte und insgesamt sehr sexy. Quatsch, was denke ich da, mahnte ich mich und bemerkte erst jetzt, wie mir komisch wurde, fast wie Grippe. Der Alkohol war deutlich zu viel! "Danke du bist a-auch toooooll", lallte ich und suchte seinen Blick. Er meinte allerdings nur: "So wie du riechst, hast du schon einiges getrunken. Du solltest gehen, bevor du hier noch Blödsinn anstellst." Ich nickte und versuchte aufzustehen. Allerdings torkelte ich und musste mich auf seinen Arm stützen. Widerwillig stand auch Severus auf. "Alleine kommst du ja nicht weit", erklärte er und lotste mich aus der Halle. Ich wankte neben ihm her und fand gerade noch so das Schlüsselloch. Ich zerrte ihn mit in das Zimmer und johlte: "Daaanke ey" Er setzte sich auf die Bettkante und klopfte neben sich. Eigentlich wollte ich mich neben ihn setzen, doch das war dank dem Alkohol nicht mehr möglich. Natürlich stolperte ich und fiel direkt auf Severus. Wir landeten auf dem Bett, doch er entschuldigte sich schnell: "Sorry, das, ...ich hätte besser aufpassen sollen." Ich hob den Kopf und lag jetzt direkt über ihm. Unsere Blicke trafen sich und wie immer fesselten seine dunklen Augen mich total. In dem Moment setzte mein Gehirn aus und ich presste meine Lippen auf seine. Fordernd küsste ich ihn, doch er tat nichts. Ich löste mich und sah ihn verführerisch an. Severus keuchte: "Liv, nein das, du Du bist total neben der Spur. Du willst das nicht wirklich." Er drückte mich weg doch ich versuchte wieder meine Lippen auf seine zu drücken. Doch er sagte nur betreten: "Später wirst du mir sehr dankbar dafür sein." Ich sah Schmerz in seinen Augen doch er öffnete die Tür. Mit einem "Schlaf gut" verschwand Severus aus dem Raum.
    Nächster Morgen:
    Mit Schmerzen quälte ich mich zum Frühstückstisch und ließ mich auf meinen Platz fallen. An den gestrigen Abend hatte ich so gut wie keine Erinnerung mehr nur noch die Tänze und mein erster Schluck Butterbier waren noch in meinem Gedächtnis verankert. Ich wollte mir einen Salat auffüllen, als neben mir jemand fragte: "Und dankbar für gestern Abend?" Ich sah meinen Nachbarn verdutzt an und fragte: "Was meinst du Severus?" Er legte sein Messer auf den Teller zurück und erkundigte sich: "Du hast keine Erinnerungen mehr an den Ballabend?" "Ähm, nein", gab ich zurück und begann die Blätter des Salats zu sortieren. Hastig schob Severus seinen Stuhl zurück und stürmte aus der Halle. Komischer Kauz, dachte ich mir und begann schließlich zu essen.

Kommentare (19)

autorenew

Crysti ( von: Moony13)
vor 258 Tagen
Habe nun ein neues Profil und hoffe tatsächlich bald weiter schreiben zu können, da die Geschichte anscheinend so vielen gut gefällt, freut mich ;-) Vielen Dank! LG Moony13
PotterBlack ( von: PotterBlack)
vor 313 Tagen
Ok ich liebe diese Story echt desshalb mach ich das hier ok
Schreib doch bitte weiter du meintest bald wann ist bald ? Sry will nicht ich will nicht Nerven oder so
Luca (08642)
vor 321 Tagen
Schreib unbedingt weiter.....einfach geeeeeiiiiilll
Crystie (88802)
vor 486 Tagen
Entschuldigt bitte die Auszeit, aber es wird schon bald der nächste Teil erscheinen. Vielen Dank fürs Lesen, LG Crystie 😊
appleheart11 (85189)
vor 511 Tagen
Ich finde es eine voll coole Geschichte. Nach weiter so!!
Sally (41769)
vor 513 Tagen
SUPER!😆 SCHREIB SOFORT WEITER! BRAVO
Crysti (61337)
vor 515 Tagen
Soll ich noch ein passendes Lied einbauen? Gibt es irgendwelche "Fehler"? Ich habe immernoch Spaß am Schreiben und werde die Gescichte noch etwas in die Länge ziehen ;-) Eure Crysti
sally (41769)
vor 516 Tagen
Was habe ich da geschrieben! Das "nich" sollte auf keinen
Fall dabei sein! Sorry, mein Fehler. Natürlich will ich dass
Sie zusammen kommen.
sally (41769)
vor 517 Tagen
Bitte schreib weiter! Und ich hoffe Olivia und Severus
kommen nich zusammen😉
Maddie XD (93393)
vor 520 Tagen
Sirius andienen macht❤️❤️
MiaMaria (66793)
vor 536 Tagen
Scheibe bitte bald weiter! Und es ist mir egal ob Sirius sich in Liv verliebt hat oder nicht, der arme Severus hat auch mal ein bisschen Glück verdient.
Ka (81982)
vor 539 Tagen
Weiter so !!! Die Idee ist spitze
Crysti (10272)
vor 554 Tagen
Sorry irgendwie ist Teil 5 nicht angekommen... Mach ich halt nochmal 😕
Crysti (84890)
vor 558 Tagen
Man kann doch einfach auf "die anderen Teile dieser Geschichte" klicken oder nicht?
Maya (63322)
vor 559 Tagen
Kannst du uns die anderen Teile verlinken?
Crysti (37507)
vor 560 Tagen
Ich schreibe fleißig weiter! Der Teil vom 16.1. ist der 4. Teil
Ka (66915)
vor 575 Tagen
Da kann ich mich nur anschließen! :)
mika (61033)
vor 576 Tagen
Wie von Kerstingarde1611 schon gesagt ist die Geschichte mega toll und ich hab fast keine Rechtschreibfehler bemerkt. Ich hoffe du schreibst weiter. Ich freu mich schon
mika😉
Kerstingarde1611 (38496)
vor 580 Tagen
Diese Geschichte ist einfach der Wahnsinn! Dein Schreibstil ist sehr gut und man regt sich auch nicht über zu viele Rechtschreibfehler auf, wie das bei manchen anderen Geschichten der Fall ist. Ich finde die Geschichte gut und hoffe du machst so weiter. Ich werde auf jeden Fall weiterlesen ;)
LG deine Kerstingarde1611