Springe zu den Kommentaren

Ryo und Bakura-Licht und Dunkelheit (Yugioh) Teil 12

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
4 Kapitel - 3.822 Wörter - Erstellt von: Yamiyo - Aktualisiert am: 2016-03-08 - Entwickelt am: - 655 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Der Kampf gegen Zorc geht weiter. Wird Ryo es schaffen, seinen Yami zu retten oder werden sie beide den Klauen des Herrschers der Finsternis zum Opfer fallen?

1
*aus Bakuras Sicht* Zögerlich begegnete mein Blick dem von Ryo. Sollte ich ihm wirklich meine Geschichte erzählen? Etwas in mir sträubte sich gegen
*aus Bakuras Sicht*
Zögerlich begegnete mein Blick dem von Ryo. Sollte ich ihm wirklich meine Geschichte erzählen? Etwas in mir sträubte sich gegen diesen Gedanken entschieden, doch nicht wegen dem Reden an sich, sondern eher aufgrund seiner möglichen Reaktionen. Es war ungewohnt für mich, so zu denken, aber ich wollte Ryo nicht verlieren. Ich wollte auf keinen Fall das Band zwischen uns durchtrennen, das uns verband. Nicht schon wieder wollte ich alleine sein. Ich hielt die Einsamkeit nicht mehr aus! Doch wenn ich unehrlich zu ihm sein würde, würde ich das Band sicherlich zerreißen und falls ich schweigen würde, würde er immer wieder fragen. Darum schluckte ich die Bedenken so gut wie möglich herunter, bevor ich nickte und begann zu erzählen: „Du kennst nun bereits mein altes Ich. Aber du kennst nicht den Grund, wieso ich zum Dieb wurde, oder?" „Nein. Darüber weiß ich gar nichts." Ryo sah mich auffordernd mit lodernder Neugierde an, was mich leicht schmunzeln ließ. Er war noch immer dieses unschuldige Kind... Ich wünschte, mir wäre diese Charaktereigenschaft einst vergönnt gewesen. „Es gab früher ein kleines Dorf namens Kul Elna. Dort wohnten hauptsächlich Sträflinge und anderer Abschaum der ägyptischen Gesellschaft, die der Pharao aus den Augen haben wollte. In diesem Dorf bin ich geboren worden und aufgewachsen. Ich hatte Freunde, Familie..." Ein Stechen durchriss meine Brust und ich ballte wütend die Fäuste. Da waren sie wieder, all die Erinnerungen, die ich verdrängt hatte. „Doch das alles nahm mir der Pharao an einem einzigen Tag, indem er mein gesamtes Dorf auslöschte und die Menschen zu flüssigen Gold schmolz. Aus diesem Gold wurden die Milleniumsgegenstände geschmiedet." „Das heißt, ich habe ein dutzend geschmolzene Leichen auf der Brust hängen?" hakte Ryo geschockt nach und starrte angewidert an sich herunter, auch wenn der Milleniumsring seit dem Betreten des Reiches der Schatten nicht mehr dort hing. Mein Blick verfinsterte sich. „Ja... Meine Freunde... Und vielleicht auch meine kleine Schwester, wer weiß. Du verstehst sicherlich, dass ich dies dem Pharao heimzahlen wollte. Ich war leider der einzige Überlebende, weswegen ich erst einmal ums Überleben kämpfen musste... Ich wäre beinahe vor Hunger gestorben. Doch er rettete mich..." Bitterkeit schwang in meiner Stimme und beinahe hätte ich über mich gelacht. Wie naiv ich doch gewesen war! „Wer?" „Zorc. Er hat mir einen Handel angeboten: Ich verschreibe mich ihm mit meiner Seele und meinem Körper, er gibt mir im Austausch dafür die nötige Macht, um mich am Pharao zu rächen. Ach ja, ich war mir damals so sicher, dass ich ihn mit meinen Kräften der Finsternis töten könnte..." „Es hat nicht geklappt." stellte Ryo erstaunlich nüchtern fest. „Allerdings! Dieser Mistkerl hat mich versiegelt und mit mir Zorc, der während meiner Rachepläne nichts Besseres zu tun gehabt hatte, als meine Seele aufzufressen!" „Was für ein fieser Kerl!" „Du sagst es. Durch die Versiegelung hatten sich unsere Seelen wieder etwas voneinander entfernt, doch bald hat Zorc wieder angefangen, meine Seele zu absorbieren. Das tut er jetzt noch und ich kann nichts dagegen tun." Ohne es zu wollen, begann Verzweiflung meinen Geist zu foltern. Ja, ich war Zorc hoffnungslos ausgeliefert. Er würde mich töten und ich konnte ihn nicht aufhalten. Doch Ryo schien meine Lage nicht zu verstehen, kein Wunder, denn in seinem kindlichen Optimismus rief er entrüstet: „Aber vorhin hast du ihn doch mit deinem Rauch vertrieben!" Ich seufzte. „Das war nur Glück. Wahrscheinlich war Zorc noch recht geschwächt– Glaub mir, ein weiteres Mal wird das nicht funktionieren." Ich war schon froh, wenn sich das Monster nicht für die Niederlage rächte. Was, wenn er Ryo deswegen leiden lassen würde? Immer stärker wurde das Gefühl der Hilflosigkeit in mir, sodass ich mir fest auf die Lippe biss. „Und was sollen wir jetzt tun?" Auch Ryo schien allmählich zu erkennen, wie aussichtslos meine Lage war. Doch trotzdem sah ich in seinen Augen dieses Funkeln, dieses Streben nach Leben und Glück–diese Hoffnung... Ich wünschte, meine Augen hätten diesen Glanz nicht schon vor Jahrtausenden verloren... Entschieden ballte ich die Fäuste, während ich einen Entschluss fasste– Ich durfte nicht zulassen, dass Zorc auch Ryo sein Leben nahm. Ryo sollte das bekommen, was das Monster mir genommen hatte. Fest packte ich ihn an der Schulter und wies ihn harsch zurecht: „Du wirst gar nichts tun, sondern dich vor ihm in Acht nehmen. Es beunruhigt mich wirklich, dass er bereits solch Offensive gegen dich ergriffen hat. Ich werde ab sofort dauernd in deiner Nähe sein und falls ich gerade deinen Körper steuere, wirst du in der Wüste mein Alter-Ego begleiten!" „Moment, diese Wüste... Das waren tatsächlich deine Erinnerungen?" Wie überrascht er wirkte... Hatte ich mich früher denn so anders verhalten? „Ja, vermute ich zumindest aus deinen Erzählungen. Du redest nämlich im Schlaf." Amüsiert grinste ich, während Ryo knallrot wurde. „Es war wirklich interessant dir zuzuhören, besonders, weil ein Großteil meiner Erinnerungen durch die vielen Jahre unscharf geworden ist." Nachdenklich schaute ich auf meine Hände; die Hände, die schon so vielen Menschen ihr Leben entrissen hatten.
article
1457202129
Ryo und Bakura-Licht und Dunkelheit (Yugioh) Te...
Ryo und Bakura-Licht und Dunkelheit (Yugioh) Te...
Der Kampf gegen Zorc geht weiter. Wird Ryo es schaffen, seinen Yami zu retten oder werden sie beide den Klauen des Herrschers der Finsternis zum Opfer fallen?
http://www.testedich.de/quiz39/quiz/1457202129/Ryo-und-Bakura-Licht-und-Dunkelheit-Yugioh-Teil-12
http://www.testedich.de/quiz39/picture/pic_1457202129_1.jpg
2016-03-05
407E
Yu-Gi-Oh!

Kommentare (6)

autorenew

Yamiyo (Autorin) (25304)
vor 509 Tagen
@Mizuki
Hey!^^
Eigentlich schreibe ich keine OC Geschichten mehr, aber falls ich dazu komme, kann ich mir ja eine überlegen. Allerdings habe ich seit einer Weile beschlossen, nicht mehr auf testedich zu schreiben, sondern auf fanfiktion.de. Mein Nickname ist dort Kitai. Also falls ich eine Oc x Marik Story schreibe, dann dort und nicht hier.
Mizuki (90193)
vor 510 Tagen
Cool kannst du wenn du hiermit fertig bist
eine Story über Marik und ein ein OC Mädchen
machen bitte
Yamiyo (Autorin) (15751)
vor 523 Tagen
ACHTUNG ACHTUNG!!!
FÜR DIEJENIGEN, DIE DIESE FF NOCH VERFOLGEN: Ich führe sie auf Fanfiktion.de weiter unter folgendem Link:
http://www.fanfiktion.de/s/572218640005cc4a2e6a2166/1/Licht-und-Dunkelheit

Schaut doch rein!^^ Ich freue mich auf euch!
magieg woolf (92281)
vor 599 Tagen
Coole story macht fun sie zu lesen😆
Black Kirara (26310)
vor 695 Tagen
Meine Fresse, du bist da ja noch pingeliger als ich!;) Machs dir nicht so schwer, die Story ist toll! Da kann man ja wohl über den ein oder anderen "Fehler" hinwegsehen (sonst zwar auch, aber egal).^^
Yamiyo (06644)
vor 758 Tagen
Ich entschuldige mich, dass hier einige Wörter in meiner FF, auch im Titel zusammengeschrieben sind, obwohl sie es nicht sein sollten. Das liegt daran, dass dort eigentlich ein Bindestrich ist– ein Bindestrich, den Testedich nicht kennt/akzeptiert. Denkt nicht, ich hätte diesen Fehler nicht bemerkt–ich habe es, aber ich finde einfach nicht den richtigen Bindestrich, der akzeptiert wird.