Springe zu den Kommentaren

44 Stunden mit Draco Malfoy Teil 4

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.946 Wörter - Erstellt von: Leila - Aktualisiert am: 2016-03-02 - Entwickelt am: - 1.477 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Teil 4! Ich hoffe er gefällt euch.
Ps. Man sollte erst den ersten Teil gelesen haben bevor man diesen anfängt

    1
    Ein fauliger Geruch stieg Hermine in die Nase. Sie verzog angeekelt das Gesicht.
    „Es tut mir Leid… Ich hab es vermasselt.“
    Geknickt sah ihr Partner, Neville Longbottom, zu Boden.
    Hermine zwang sich zu einem Lächeln.
    „Ist doch nicht so schlimm…“
    „Nicht so schlimm, Miss Granger?“
    Beide Gryffindorschüler zuckten zusammen, als sie die schadenfrohe Stimme ihres Zaubertranklehrers vernahmen.
    Dieser beugte sich etwas zu ihren Kessel herunter und zog angewidert seine Hakennase hoch. Seine Augen funkelten voller Abscheu.
    „10 Punkte Abzug für Gryffindor für dieses… widerliche Gebräu.“
    Mit diesen Worten rauschte Snape an ihnen vorbei und die Slytherin feixten.
    Hermine seufzte.
    Es war ihre erste Doppelstunde Zaubertränke nach dem Schulbeginn ihres sechsten Jahres. Snape hatte sie einen besonders schweren Trank zubereiten lassen, der nach seiner Meinung angemessen war in dieser Jahrgangsstufe.
    Leider hatte Hermine sich breitschlagen lassen, Neville als Partner zu nehmen, um ihn unter die Arme zu greifen.
    Und wie es vorauszusehen war, hatte Neville es geschafft, trotz Hermines Hilfe, den Trank zu einer mittleren Katastrophe zusammenzumischen.
    Rosa Qualm, der einen Gestank von verfaulten Eiern hatte, stieg von ihrem Kessel auf. Und von Minute zu Minute wurde der Geruch schwerer zu ertragen.
    Die Gryffindorschülerin hob sich die Nase zu und ihr Partner wurde bereits etwas blass. Er erweckte den Eindruck, als würde er gleich umkippen.
    Harry und Ron hatten sich bereits Wäscheklammern auf die Nase gesetzt. Bemitleidend warfen sie ihren beiden Freunden einen Blick zu.
    Ron räusperte sich. „Ich möchte euch ja nicht beleidigen, aber dieser Gestank ist kaum auszuhalten.“
    Seine Freundin gab nur sarkastisch zur Antwort: „Ach wirklich? Vor einer Minute habe ich noch darüber nachgedacht mir etwas von dem Trank abzufüllen und ihn von nun an als mein neues Parfüm zu benutzen.“
    „Da hast du einmal Recht, Granger. Diese Duftnote passt hervorragend zu einem Schlammblut wie dir.“
    Draco Malfoy hatte sich ihnen genähert. Seine Lippen waren zu einem überheblichen Grinsen verzogen.
    „Malfoy… duu…“ Ron funkelte den Slytherinschüler wütend an.
    „Ron, lass es bleiben. Wir bekommen nur Ärger.“, versuchte Hermine ihren Freund zu beschwichtigen. Es war äußerst unklug mit dem Slytherin während des Zaubertranksunterrichts Streit anzufangen.
    „Und schon wieder hat das Schlammblut Recht.“ Das Grinsen auf Malfoys Gesicht wurde immer größer.
    Keiner achtete in diesem Moment auf Neville, der, ungeschickt wie er war, mit seinem Ellenbogen gegen ein Glas gestoßen war. Dessen Inhalt ergoss sich nun in den Kessel.
    Bedrohlich zischte der Trank und veränderte seine Farbe von einem rosa zu einem schönen dunkelblau.
    „Neville, was hast du nun schon wieder angestellt?“
    Hermine verdrehte etwas genervt die Augen und warf einen Blick in den Kessel. Malfoy schubste Neville zur Seite und sah ebenfalls in den Kessel. Er setzte gerade an, einen bissigen Kommentar abzugeben, als der Trank übersprudelte. Blaue Flüssigkeit spritzte auf Hermine und Draco.
    Die beiden rissen erschrocken die Arme hoch und stolperten ein paar Schritte rückwärts.
    Snape kam auf sie zu geschossen. „Malfoy, Granger! Was ist hier los?“
    Ärgerlich fixierte er die beiden Schüler, besser gesagt Hermine.
    Draco antwortete ohne mit der Wimper zu zucken: „Granger und Longbottom sind Schuld!“
    „Professor Snape, Malfoy…“
    „Ruhe, ich möchte nichts mehr hören! Gehen Sie auf ihre Plätze! Sofort! Wir sprechen uns noch nach der Stunde.“
    Wütend sahen sich die beiden Schüler noch einen Moment an, bevor sie sich umdrehten und zu ihrem Platz zurück wollten.
    Hermine stapfte wutentbrannt auf den Tisch zu, wo Neville, Harry und Ron sie schon mit bemitleidenden Blicken erwarteten.
    Doch nach einem Meter zog sie etwas mit aller Macht zurück. Verwirrt drehte sie den Kopf und sah nur noch, dass auch Malfoy durch den Raum auf sie zu gezogen wurde.
    Beide knallten Rücken an Rücken aneinander.
    „Was soll das, Granger? Hast du mich verhext?“
    Der Slytherin drehte sich wütend zu dem braunhaarigen Mädchen um, das genauso verwirrt war wie er.
    „Ich habe nichts gemacht!“
    „Das wirst du noch büßen!“
    Mit diesen Worten wendete sich der Blonde wieder ab und ging abermals auf seinen Platz zu. Doch nach einem Meter wurde er wiederum von einer unsichtbaren Macht zurückgezogen, zu Hermine hin.
    „Lass diesen Trick, Granger!“, bluffte der Slytherin nun die Braunhaarige an. Diese zuckte nur mit den Schultern. „Ich tue wirklich nichts!“
    Snape kam abermals auf sie zugeschossen.
    „Granger, Malfoy! Was für eine Schmierenkomödie führen Sie hier auf?“
    Der Zaubertranklehrer wurde zunehmend wütender.
    „Professor Snape, Granger hat mich verhext! Irgendwas zieht mich immer wieder zu ihr!“, begann Malfoy zu gleich die Gryffindor zu beschuldigen.
    „Professor Snape, ich habe damit wirklich nicht das Geringste zu tun!“
    Der Zaubertranklehrer drehte sich zu dem Kessel von Neville und Hermine. Kritisch betrachtete er das Gebräu. Dann schnaubte er kurz.
    „Es passieren doch tatsächlich noch Wunder. Longbottom ist es wirklich gelungen, einen Trank zu brauen, der etwas bewirkt. Ich nehme an, Sie, Granger und Sie, Malfoy, haben etwas von diesem Trank abbekommen?“
    Neville starrte wie von allen guten Geistern verlassen auf den Kessel vor ihm. Harry und Ron wirkten verwirrt und der Rest der Klasse musterte Draco und Hermine. Sie warteten gespannt drauf, dass Snape weiter sprach.
    „Ja, wir haben beiden etwas davon abgekriegt.“, bestätigte der blonde Slytherin.
    „Dann folgt mir bitte in mein Büro. Ihr anderen räumt auf, die Stunde ist gleich zu ende.“
    Mit diesen Worten rauschte Snape aus dem Klassenzimmer.
    Hermine und Draco sahen sich für einen Moment irritiert an, folgten dann aber ihren Lehrer. Ihre Freunde versprachen, ihre Sachen für sie mitzunehmen.

    Auf dem Weg zum Büro versuchte der Blonde wieder einmal die Gryffindorschülerin zu provozieren.
    „Na Granger, was haben du und das Mondgesicht da zusammengepanscht?“
    „Du kannst es nicht lassen oder, Malfoy?“, erwiderte Hermine gelangweilt.
    Sie musterte den Jungen, der neben ihr lief. Der Slytherin war ein ganzes Stück gewachsen und hatte ebenfalls einiges an Muskeln zugelegt. Auch seine Haare gelte er nun nicht mehr zurück und die Hautfarbe wirkte gesund. Hermine unterdrückte ein Grinsen. Nur noch wenig erinnerte an den Malfoy, der ihr letztes Jahr gegenüber gestanden war. Ein blasser, schmaler Junge, ja das war er gewesen. Was ihn wohl zu dieser Veränderung bewegt hatte?
    Nun, aber auch sie hatte sich über die Sommerferien verändert. Sie hatte einen Zauber gefunden mit dem sich ihre wilden Locken endlich etwas bändigen ließen. Auch war sie etwas gewachsen und hatte das Schminken für sich entdeckt. Hermine schminkte sich allerdings nur dezent, weil ihr diese angemalten Farbtöpfe immer suspekt waren.

    Nach einer Ewigkeit, so kam es Hermine vor, erreichten sie endlich Snapes Büro. Malfoy klopfte an und die beiden Schüler traten ein.
    „Da sind Sie ja endlich.“
    Hermine hob eine Augenbraue. Snape konnte noch nicht lange hier sein.
    Ihr Lehrer saß an seinem Schreibtisch und steckte seine Hakennase in ein Buch. Er blickte nicht auf, als die beiden sich auf die Stühle vor seinem Tisch fallen ließen.
    „Ich habe schlechte Nachrichten für Sie.“
    Der Schwarzhaarige sah auf.
    „Longbottom hat einen Trank hinbekommen, den wir „colle universelle“ nennen. Er klebt sozusagen die Dinge aneinander, die mit den Trank außerhalb des Kessels in Berührung kommen.“
    „Das heißt Granger und ich werden durch den Trank zueinander gezogen?“
    Malfoys Stirn lag in Falten.
    „Richtig. Der Trank war allerdings etwas abgeschwächt, weshalb Sie sich immer noch ein paar Meter voneinander entfernen können und nicht wirklich aneinander kleben.“
    „Also noch mal Glück im Unglück gehabt“, schoss es Hermine durch den Kopf.
    „Es wird Sie freuen zu hören, dass es einen Gegentrank gibt.“, fuhr Snape fort.
    Hermine atmete erleichtert aus. Ein Leben lang in der Nähe vom Draco Malfoy zu verbringen… Sie erschauderte.
    „Dieser Trank benötigt aber eine gewisse Zeit. Um genau zu sein: 44 Stunden. Für diesen Zeitraum müssen Sie wohl irgendwie versuchen miteinander auszukommen.“
    Die beiden Schüler waren erst einmal sprachlos. 44 Stunden in der Nähe des jeweils anderen zu verbringen… Das war nahezu unmöglich! Früher oder später würden sie sich gegenseitig in die Luft sprengen.
    „Professor! Gibt es keinen schnelleren Weg?“
    Malfoy sah seinen Lieblingslehrer verzweifelt an.
    „Nein, den gibt es nicht. Aber Sie werden wohl erwachsen genug sein, um mit der Situation umzugehen. Immerhin sind Sie bereits im sechsten Jahrgang.“
    Der Zaubertranklehrer musterte die beiden Schüler scharf.
    „Und nun verlassen Sie bitte mein Büro. Ich werde mich so gleich an die Herstellung des Trankes machen.“
    Hermine und Malfoy erhoben sich und verließen verstört den Raum. Sobald die Tür hinter ihnen geschlossen war, begann Draco seiner Wut Luft zu machen.
    „Das habt ihr doch geplant! Das war mit Absicht!“
    Die Braunhaarige schnappte nach Luft.
    „Ich bitte dich, meinst du ich bin scharf darauf mit dir 44 Stunden zu verbringen!“
    Malfoy verzog seine Lippen zu einem Grinsen.
    „Weshalb nicht? Immerhin bin ich ein anbetungswürdiger Mann. Viele würden für deinen Platz töten.“
    Sein Gegenüber rümpfte die Nase. Wie konnte man nur so eingebildet sein?
    „Nur in deinen Träumen, Malfoy! Übrigens, ich habe jetzt Hunger. Lass uns in die Große Halle gehen und zu Mittag essen.“
    Der Slytherin nickte.
    „Aber eins ist ja wohl klar: Wir sitzen am Slytherintisch!“
    „Das glaubst aber auch nur du!“
    Hermines Augen verengten sich und sie ging in Richtung Große Halle. Da kam ihr ein Gedanke. Mit einem gemeinen Grinsen begann sie zu rennen. Malfoy, der völlig verdutzt immer noch an seinen Platz stand, wurde mit einem Ruck hinter ihr her gezogen. Vor Überraschung und der Wucht der Anziehungskraft verlor er das Gleichgewicht und stürzte auf den Boden. Doch Hermine rannte weiter und so wurde der blonde Slytherin über den Kerkerboden gezerrt. Dessen Gesicht nahm einem grimmigen Ausdruck an und er schrie: „Hör verdammt noch mal auf damit, Granger!“
    Hermine stoppte und drehte sich um.
    „Oh, bist du etwa hingefallen? Ist mir gar nicht aufgefallen!“ Mühselig unterdrückte sie ein lautes Auflachen. Es sah aber auch einfach zu komisch aus!

    Draco rappelte sich auf. Dieses Schlammblut hatte gewagt, ihn zu demütigen!
    Sein Kopf rauchte nahezu vor Wut. Die konnte was erleben!

    „Auch schon da?“, fragte die Braunhaarige, als der Blonde wutschnaubend bei ihr ankam.
    „Das büßt du, Granger! Ich werde dir diese 44 Stunden zur Hölle machen!“
    „Danke gleichfalls!“, damit drehte sich Hermine um und lief weiter.
    ´Na, das kann ja lustig werden…`, schoss es beiden gleichzeitig durch den Kopf.

Kommentare (19)

autorenew

Feuer (97176)
vor 322 Tagen
echt gut, wan geht es weiter?
Moon (67913)
vor 368 Tagen
Ich bin ja schon so MEGA gespannt auf den nächsten Teil!!!! Schrribst du denn noch weiter? Kannst du bitte auch noch bei dem 4. Teil gucken? Der ist i-wie derselbe wie der 1. Teil... Aber ansonsten ist deine Geschichte echt richzig cool!!!! Du musst unbedingt weiter schreiben!!!!!
Haselstern(von Lillie) (11664)
vor 444 Tagen
Ich plane noch 55 weitere teile sie sind schon da
Nica (96833)
vor 521 Tagen
Bitte ich flehe dich an. Schreib weiter!!! Ich finds so cool das es einmal wieder eine FF mit ein bisschen mehr Wörtern. Ich lese nämlich sehr gern#uninteressant😂. Jedenfalls hast du einem großartigen Schreibstil und sehr viel Fantasie. Die Idee mit dem Trank ist sooooo cool! Mir tut Hermine auch voll leid. Ich meine sie muss 44 Stunden mit diesem Schleimbolzem verbringen. Sry an alle Draco Fans aber ich kann ihn einfach nicht leiden. Sehr großes Lob an dich Leila! Mega coole FF! Bitte verlier nicht den Spaß am Schreiben und lass dich vom Hatern ( falls du überhaupt welche hast. Kann ich mir nicht vorstellen. Aber egal) nicht runter ziehen. Freue mich schon riesig auf den nächsten Teil. Glg Nica 🌸 🌼
ich (84882)
vor 525 Tagen
Biiiiiiiiitteeeeeeeeee schreib weiter. Deine Geschichte hat ein sehr hohes Niveau. Ich kanns kaum erwarten weiter zu lesen. Mach weiter so.
malfoygirl (48274)
vor 535 Tagen
LOL wie Hermine los rennt und Malfoy fliegt hin coole Story aber ich war
schon bei 6 und wollte fragen ob es einen 7 teil gibt ich finde ihn nämlich
nicht
Cool (64397)
vor 552 Tagen
Ich finde deine Ffs wirklich cool, aber der 4. Teil ist glaub ich der selbe wie der erste Warum.
Scholli (24502)
vor 554 Tagen
Hoffentlich schreibst du weiter.
LilyPotter (35196)
vor 561 Tagen
Schreib bitte sofort weiter!!!!!!
LG LilyPotter
pokemon (43760)
vor 565 Tagen
Das ist eine soooooo geniale FF 😍
ich (25788)
vor 577 Tagen
Genial! Einfach Genial! Du musst unbedingt weiterschreiben.
Leila (06892)
vor 589 Tagen
Ich weiß nicht was ich sagen soll.......
Vielen vielen dank an euch alle! Ihr wisst nicht wie sehr och mich über so ein Kommentar freue! Vielen dank ihr seid soooo lieb!
Lg
Leila
Diana Malfoy (90750)
vor 589 Tagen
Du musst unbedingt weiter schreiben !
Ich schreib es zwar öfter ,aber nie mit sooooo viel überzeugung.
Das istdie BESTE FF DER WELT❤❤❤❤
ᒪEIᒪᗩ (06892)
vor 591 Tagen
Iᑕᕼ ᗷIᑎ ᔕᑕᕼOᑎ ᗩᑎ ᗪEᖇ ᗩᖇᗷEIT ᖴüᖇ ᗪIE ᑎäᑕᕼᔕTE GEᔕᑕᕼIᑕᕼTE Iᑕᕼ ᕼOᖴᖴE ᔕIE GEᖴäᒪᒪT Eᑌᑕᕼ
ᒪEIᒪᗩ (06892)
vor 591 Tagen
ᗪᗩᑎKE Eᑌᑕᕼ ᗩᒪᒪEᑎ! Eᔕ ᖴᖇEᑌT ᗰIᑕᕼ ᗯIᖇKᒪIᑕᕼ ᔕO ᑎETTE KOᗰᗰEᑎTᗩᖇE ᐯOᖇᘔᑌᖴIᑎᗪEᑎ! ᒪG
ᒪEIᒪᗩ
.... (68215)
vor 591 Tagen
Bitte schreibe weiter
Anna (93484)
vor 591 Tagen
Die Geschichte ist wirklich toll.Eine coole Idee und ich freu mich schon auf die nächsten Teile,die hoffentlich bald kommen werden.
LG Anna
ᒪEIᒪᗩ (06892)
vor 591 Tagen
ᐯIEᒪEᑎ ᗪᗩᑎK;)ᗪIE ᖴOᖇTᔕETᘔᑌᑎG ᗪEᖇ GEᔕᑕᕼIᑕᕼTE ᖴOᒪGT;)

    💋💋          💋💋
💋💜💜💋💋💜💜💋
💋💜🍊💜💜🍊💜💋
💋💜🍊🍊🍊🍊💜💋
     💋💜🍊🍊💜💋
          💋💜💜💋
               💋💋
CrAzY_CuPcAkE (67651)
vor 591 Tagen
Deine Geschichte gefällt mir bis jetzt total gut. Deine Idee ist echt lustig. Würd mich echt freuen wenn du weiter schreiben würdest ;)
Lg CrAzY_CuPcAkE