Tigerherz Geschichte

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 889 Wörter - Erstellt von: Rabenpfote - Aktualisiert am: 2016-03-01 - Entwickelt am: - 556 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

    1
    ((unli))Tigerherz Geschichte((eunli)) Hallo ich bin Tigerherz und möchte euch heute meine Geschichte erzählen fangen wir gleich mal an.... Ich hört

    Tigerherz Geschichte

    Hallo ich bin Tigerherz und möchte euch heute meine Geschichte erzählen fangen wir gleich mal an....


    Ich hörte ein klappern und erwachte sofort. ~Mein Zweibeiner ist wieder da!~ Ich freute mich immer wenn mein Zweibeiner kam denn ich mochte ihn sehr.Er gab mir Futter, spielte mit mir und streichelte mich oft.Ich lief sofort zu dem großem Holzkasten (Tür) aus dem mein Zweibeiner immer heraus kam so wie ich es jeden Tag machte.Doch heute war etwas anders mein Zweibeiner hatte eine große blaue Box dabei die komisch roch. ~Was da wohl drinn ist vielleicht hat er mir wieder mein Lieblingsfutter mitgebracht~
    Mein Zweibeiner stellte die Box vor meine Pfoten und machte die Tür auf.Auf einmal stürzte sich etwas schwarzes auf mich und nagelte mich fest!„MIAUUUU!“ schrie ich.Ich dachte dass es mich gleich nicht mehr geben würde.Plötzlich gab das Gewicht auf meinem Körper nach und ich rappelte mich auf.Vor mit stand jetzt ein großer schwarzer Kater mit glühenden orangen Augen der ungefähr so alt wie ich sein musste.Ich dachte dass er sich gleich noch einmal auf mich stürzt aber er blieb sitzen..„Du hast mich zu Tode erschreckt!“ maute ich.
    „Habe ich doch gern gemacht“ gab er zurück.Ich brodelte innerlich aber versuchte ruhig zu bleiben.„Was machst du hier überhaupt?“ fragte ich ihn.
    „ ich wohne ab jetzt hier“.Das gefiel mir gar nicht ~Der soll hier bleiben? Aber ich wohne doch schon hier ~ Ich drehte mich um und legte mich wieder in meinen Korb ~Bestimmt ist er morgen wieder weg~Ich redete mir ein dass er nicht lange bleiben würde und bestimmt nicht die Wahrheit miaut.Schließlich schlief ich ein.

    2
    Ich wurde von einem lautem „Rudi!“ aus dem Schlaf gerissen ~Das muss wohl der Name von diesem Kater sein.Also ist er doch noch da~.Normalerweise r
    Ich wurde von einem lautem „Rudi!“ aus dem Schlaf gerissen ~Das muss wohl der Name von diesem Kater sein.Also ist er doch noch da~.Normalerweise rief mein Zweibeiner immer: Tara.Tara war mein Name, ich mochte ihn sehr.Ich hatte Hunger also ging ich in den Bau (Küche) nebenan wo mein Napf stand.Dort sah ich schon Rudi wie er fraß.~Er wird wohl doch bleiben~ Ich nahm mir vor nett zu ihm zu sein weil ich jetzt mit ihm auskommen musste ob ich wollte oder nicht.Ich ging zu meinem Napf und fraß mein Futter.Nach kurzer Zeit war Rudis Napf leer.Ich konnte es nicht glauben was er dann machte.Er kam zu mir und fing einfach an mein Futter zu fressen! Ich versuchte ruhig zu bleiben. „Rudi das ist mein Futter kannst du es bitte mir lassen?“ „Nein“ maute er.Am liebsten hätte ich ihm durchs Gesicht gekratzt! Aber ich ließ es sein und ging durch die Klappe nach draußen um die frische Luft zu genießen.
    Bald ging ich zu dem kleinen Bach der sich im Garten befand.Ich beobachte die kleinen, goldenen Fische die dort hin und her schwammen. Ich wollte einen fangen also machte ich mich bereit und hob meine Pfote.Ich schlug ins Wasser aber ich fing keinen Fisch sondern fiel ins Wasser!
    Ich schlug soviel mit meinen Pfoten durchs Wasser aber sank< noch tiefer ins Wasser.
    Ich bekam keine Luft mehr und dachte mein Ende sei gekommen.Auf einmal packte mich etwas am Nackenfell und zog mich hoch.Als ich Boden unter meinen Pfoten spürte war ich überglücklich.
    Ich spuckte Wasser.Nun betrachtete ich meinen Retter.Ein grauer Kater mit silberner Tigerung und kristallblauen Augen. ~Der sieht aber gut aus~.„Alles ok?“ fragte mich der Kater.„Eh...Ja alles bestens.
    „Dann ist ja gut“ Ich bemerkte eine weiße Kätzin mit langem Fell die etwas abseits saß und uns beobachtete.Der Kater schaute sich auch um und sah nun auch die weiße Kätzin.„Ich muss los“ miaute er und ging zu der Kätzin.Sie miauten noch etwas und gingen dann.~Sie haben auch nach Hauskätzchen gerochen aber ich habe sie hier noch nie gesehen~.Ich ging nun wieder durch die Katzenklappe und freute mich auf mein warmes Nest.Aber meine Freude verging schnell als ich Rudi in meinem Körbchen liegen sah wurde ich wieder wütend.Ich lief zu ihm und miaute:„Das ist meins!“ „Jetzt nicht mehr“ miaute er zurück.Jetzt reichte es mir.Ich fuhr Rudi mit meinen Krallen über seine Nase und er miaute auf.
    Unser Zweibener hatte das ganze beobachtet er nahm mich und setzte mich vor den Holzkasten.
    ~Was macht er da er will mich doch nicht etwa...?~ Unser Zweibeiner knallte den Holzkasten zu.
    Ich kratze an dem Holzkasten aber niemand machte auf.Jetzt versuchte ich durch die Katzenklappe zu gehen aber sie wollte nicht aufgehen.Nun saß ich da.Zitternd in der Dunkelheit.

article
1456748775
Tigerherz Geschichte
Tigerherz Geschichte
http://www.testedich.de/quiz39/quiz/1456748775/Tigerherz-Geschichte
http://www.testedich.de/quiz39/picture/pic_1456748775_1.jpg
2016-02-29
406A
Warrior Cats

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Silbersturm ( 92432 )
Abgeschickt vor 284 Tagen
Bitte schreib weiter tigi
Tannenkralle ( 69477 )
Abgeschickt vor 391 Tagen
Bisher echt schön :) Aber achte darauf das du Ich nicht immer als Satzanfang 'Ich' benutzt und den Satz umstellst :) Und an deiner Stelle würde ich das mit den - blalablabala- weglassen und nur blablabla schreiben also wenn sie denkt. Dann liest es sich flüssiger und mit den dingen die ja die Gedanken kennzeichnen siht es so aus als würde sie kaum denken. Da du ja auch in der ersten Form schreibst (Ich Form) sind sie eigendlich unnötig. Da es ja schon die ich Form ist und du die gedanken dann nicht noch selber kennzeichnen musst ; ) Wie gesagt sonst echt gut bin gespannt wie es weiter geht.
LG Tanni
none ( 68775 )
Abgeschickt vor 392 Tagen
37.201.233.46
Tigerherz ( 43776 )
Abgeschickt vor 393 Tagen
(Blüti und Windi 😊....war Minzminz auch Hauskätzchen 😮?)
Windstern ( 53658 )
Abgeschickt vor 393 Tagen
(Waren dass Windi und Minziminz????????)
Blütenfeder ( 51537 )
Abgeschickt vor 394 Tagen
Cool mach bitte weiter!.........
Schattendorn ( 51537 )
Abgeschickt vor 394 Tagen
(d......oof tu)Wer wohl der schwarze Kater ist.... ( ;-)
Tigerherz ( 05676 )
Abgeschickt vor 394 Tagen
Fortsetzung folgt...
Windstern ( 53658 )
Abgeschickt vor 394 Tagen
Lol! Gut! Schreibe weiter! Bittteeeeeee!