Zauberei endet nie~Harry Potter

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
11 Kapitel - 2.421 Wörter - Erstellt von: Hogwarts ~ princess - Aktualisiert am: 2016-03-01 - Entwickelt am: - 904 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Audrina die Tochter von Louise (Slytherin) und Fred Weasly geht nun in ihr viertes Jahr nach Hogwarts. Da die beiden aber tot sind wächst sie bei Goerge auf. Der Tod ihrer Eltern nimmt sie sehr mit, aber wenn ihr mehr wissen wollt, dann lest

    1
    Heute war mein Geburtstag. Ich würde endlich 14 werden. Diese Nacht hatte ich bei meiner Oma (Molly) geschlafen. Ich finde es einfach toll hier, denn ich kriege immer Kuchen. Heute Morgen hat ich allerdings andere Pläne. Direkt zog ich mir eine Hose und eine Bluse an und rannte zu dem Hügel wo das Grab meiner Eltern war. Ja meine Eltern sind tot. Mein Vater(Fred) hatte ich nie gesehen, da er schon gestorben ist bevor meine Mutter mich über Haupt zur Welt brachte.
    Als ich angekommen war, kniete ich mich langsam hin und ließ stumm die Tränen über mein Gesicht fließen. Ich weiß das Mum und Dad nicht gewollt hätten, dass ich weine. Aber ich vermisse die beiden zu sehr.
    Plötzlich hörte ich jemanden meine Namen rufen. Sofort erkannte ich diese Stimme. George ist da. Das heißt Isabella wahrscheinlich auch. Die beiden sind jetzt schon 7 Jahre zusammen. Langsam machte ich mich auf den Weg zurück. Nach ein paar Metern blieb ich stehen, da mir einfiel, dass ich noch total verheilt aussehen musste. Also wischte ich noch einmal kurz mein Gesicht ab und rannte dann zum Fuchsbau.
    Zu meiner Überraschung waren dort aber nicht nur George, Isabella, Opa (Arthur) und Oma (Molly), sondern auch noch Harry, Ginny, Album, James, Lily, Ron, Hermine, Rose, Hugo, Bill, Fleur, Victoire (Tochter von Bill und Fleur)und sogar Charlie war aus Rumänien gekommen um meinen Geburtstag zu feiern. Als ich ankam sangen sie mir ein Geburtstagslied vor und übergaben mir dann meine Geschenke. Besonders freute ich mich über den Minimuff den Ginny und Harry mir geschenkt hatten. Ich nannte ihn "Knuffel" weil er so knuffig aussah. Gerade als ich mein letztes Geschenk öffnen wollte, kam Teddy (Sohn von Dora (Nymphadora) und Remus) mein bester Freund. Völlig außer Puste fragte er:,, Bin ich zu spät?" Daraufhin umarmte ich ihn und küsste ihn nur auf die Wange. Als dann aber Victoire kam, löste er sich aus meiner Umarmung. Und gab ihr einen leidenschaftlichen Kuss. Ich hasste es, wenn sie das taten. Einerseits weil wir beide uns hassten und andererseits, weil es sich jedes Mal so anfühlte, als würde mir jemand mein Herz raus reißen. Vor ein paar Monaten hatte ich George mal davon erzählt, der mir dann sagte das ich in Teddy verliebt sei. Ich bezweifle das aber, ich meine er ist mein bester Freund und wer verliebt sich schon in sein besten Freund.
    Nach einer Weile feiern, machten Ginny und Ich einen Spaziergang. Ich liebte meine Tante. Ich konnte ihr alles erzählen und sie gab mir Ratschläge oder tröstete mich. Nachdem wir ein wenig geschwiegen hatten. Fragte sie mich:,, Wie läuft es eigentlich gerade mit Jungs ich habe gehört du hast was mit Jason (Sohn von Neville und Hannah)?",, Das ist aber nichts ernstes. Eigentlich hatte ich vor nach den Ferien mit ihm Schluss zu machen." Antwortete ich als wäre es etwas normales. Daraufhin lachte sie nur. Doch ich fragte dann:,, Jetzt aber mal zu den wichtigen Dingen, Ginny. Haben du und Harry vor zu heiraten, schließlich habt ihr schon 3 Kinder?" Geschockt starrte sie in die Leere und machte sich auf den Weg zurück zum Fuchsbau.
    Was war das denn jetzt? Scheint wohl gerade nicht so gut in deren Beziehung zu laufen. Gerade als ich wieder am Fuchsbau war, verabschiedeten sich auch schon wieder die ersten. Hermine, Ron, Hugo und Rose wollten gehen. Doch ich musste Ron noch was fragen also schleifte ich ihn on die Küche.,, Ron weißt du was bei Ginny und Harry los ist? Die beiden sind irgendwie merkwürdig in letzter Zeit." Flüsterte ich ihm zu.,, Hör mal Audrina. Ich frage mich das bereits seit einer Woche und verstehe es trotzdem nicht. Bitte halte dich einfach da raus. Die beiden kriegen das schon wieder hin." Flüsterte er zurück. Darauf nickte ich drückte ihn noch einmal fest und ging dann wieder zu den anderen.
    Nachdem alle weg waren, verabschiedete ich mich noch von Oma und Opa, da ich sie erst in den Winterferien wieder sehen würde. Dann apparierten George und Ich zu Georges Laden, wo auch schon Isabella auf uns wartete. Wir gingen nach oben in unsere Wohnung. Isabella hatte schon Essen gemacht, doch ich war zu müde und ging dann einfach zu Bett.

    2
    Am nächsten Morgen weckte mich George schon ganz früh auf, da wir in die Winkelgasse mussten. Zum Glück wohnten wir ja schon da. Also mussten wir nichts Aufwändiges mitnehmen. Weil heute der Tag im Jahr war, wo die Winkelgasse überfüllt war, mussten zwei den Laden leiten. Also konnten Lee und Isabella nicht mitkommen.
    Unten in der Küche nahm ich noch meine Liste mit und marschierte dann raus.
    Als erstes gingen George und Ich zu Flourish & blotts, wo wir Hermine und Rose trafen. Oh man das hatte ich ja völlig vergessen, Rose und James kommen ja dieses Jahr nach Hogwarts (((Jaja ich weiß das passt mir dem Alter nicht, aber egal))). Allerdings waren wir schneller fertig als die beiden und daher gingen wir zu Ollivander. Da ich meinen alten Zauberstab irgendwie zerstört hatte, brauchte ich dringend einen neuen.
    Hinterher hatte mich ein Zauberstab der 14 Zoll lang war aus Kirschbaum war und der als Kern Testrahlhaar hatte. Danach gingen wir natürlich noch zu Gringotts um mir ein wenig Geld für Hoagsmeade zu holen.
    Zum Schluss gingen wir dann nur noch in den Laden.
    Spät am Abend kam George mit einem Geschenk in mein Zimmer.,, Hey Audrina ich habe noch ein verspätetes Geschenk für dich. Ich wollte es dir nicht gestern geben, weil so viele da waren. Ich muss aber wieder runter in den Laden ich kann Isabella nicht alleine lassen." Er Gabe mir ein Kuss auf mein Haar und verschwand dann wieder.
    Vorsichtig öffnete ich das Geschenkpapier. Da hatte ich auch schon ein Buch in der Hand. Dort war ein Bild drauf. Ich erkannte sie sofort und fing an zu weinen. Ich hielt mir meine Hand vor den Mund um nicht so viel Lärm zu erzeugen. Es waren Mum und Dad. Sie küssten sich und lächelten, rannten Händchen haltend durch die Gegend. Als Das mir plötzlich zuwinkte, warf ich das Buch weg und weinte und weinte und weinte. Stundenlang. Als ich hörte dass jemand in die Wohnung kam, tat ich schnell so als würde ich schlafen. Nach einer Weile schlief ich endlich ein.
    Doch am nächsten Morgen wo ich total müde und konnte mich nur mit sehr viel Mühe bewegen und jedes Mal wenn mich jemand fragte wieso ich denn so müde sei, antwortete ich nur das ich ein Albtraum hatte. Als George mir zurief dass ich endlich meinen Koffer runter bringen sollte, war ich wieder hell wach. Scheiße ich hatte noch nicht alles eingepackt. Nach zehn Minuten war dann alles drin gerade als ich meine Zimmertür schließen wollte, fiel mein Blick auf das Fotobuch. Ich packte es ohne es anzuschauen ein und ging dann samt Gepäck runter zu George, Isabella und Lee. Lee und Isabella zählten mir noch einmal auf wen ich in Hogwarts alles grüßen sollte und verabschiedeten sich dann von mir. George sagte Isabella noch dass er später noch mal zu den anderen ging und küsste sie dann noch einmal glücklich. Ich musste grinsen die beiden waren so ein tolles Paar. Plötzlich sagte George:,, Grins nicht so frech, Madame!" Daraufhin musste ich nur noch mehr grinsen und so apparieren wir zum Gleis. Dort suchten wir eine Weile nach Hermine, Ron, Harry und Ginny, wobei ich eher nach Teddy suchte. Wo war er denn nur? Auf einmal nahm George mich an die Hand und rannte mit mir zu den anderen. Anscheinend hatte er die Zeit vergessen.,, Hey ihr. Kann ich gleich direkt zu euch oder soll ich vorher noch einmal Heim." Fragte George.,, Keine Sorge George der Kuchen ist schon fertig!" Dann mussten wir alle lachen.,, Mami kriege ich denn auch etwas vom Kuchen?" Ihre Antwort war nur ein Nicken. Ich verabschiedete mich von allen und suchte dann noch nach Teddy. An unserem Treffpunkt fand ich ihn dann, allerdings knutschend mit Victoire und schon wieder riss mir jemand mein Herz raus.

    3
    Nachdem Teddy mich bemerkt hatte löste er sich von Victoire und die eine Hälfte meines Herzens wurde wieder reingenäht. Als Teddy und Ich endlich ein leeres Teil gefunden hatten, holte er auch schon gleich sein Quidditschbuch raus und las total fasziniert. Ja er ist Treiber von Hufflepuff. Ich bin Hüter von Gryffindor. Leider sind wir in verschiedenen Häusern, aber das ist uns eigentlich egal, wir sind trotzdem beste Freunde. Nach 15 Minuten lehnte ich mein Kopf an seine Schulter und schlief ein. Nach gefühlten 10 Minuten weckte er mich wieder. Genervt setzte ich mich auf und warf ihm einen fragenden Blick zu.,, Dürfen sich Rose und James zu uns setzen?",, Natürlich." Antwortete ich genervt. Und lehnte mich wieder an seine Schulter an, doch sofort schüttelte er mich wieder und sagte:,, Uns wo sollen sie sitzen da liegt dein Gepäck!",, Ich bin zu klein um den Koffer nach oben zu packen. Kannst du ihn hochstellen?" Fragte ich mit meiner Prinzessinnen Stimme. Genervt nahm er meinen Koffer und packte ihn nach oben. Den Rest der Zufahrt schlief ich auf Teddys Schoß.

    4
    Im Schloss mussten wir uns trennen, da ich zum Gryffindortisch musste und er zum Hufflepufftisch.
    Es begann mit der Hauswahl. Als James aufgerufen wurde musste ich kurz kichern, denn er stolperte über eine Treppenstufe. Und der Hut begann mit seiner Rede:,, Potter hat Nachwuchs wie interessant und du bist nach deinem Großvater benannt worden, James. Oh über den kenne ich viele Geschichten, aber die erzähle ich dir ein anderes Mal. Ich denke du musst die Ehre der Potters weiterführen und nach GRYFFINDOR gehen...!" Ich und die andern Gryffindors klatschten voller Freude. Nach 6 anderen Kindern kam dann Rose dran.
    Und der Hut begann wieder mir seiner Ansage:,, Aha eine Weasly. Schon der zweite Nachwuchs. Aber das waren sicherlich noch nicht alle. Du bist deiner Mutter sehr ähnlich du bist ebenso gütig und klug aber du bist auch so tapfer und mutig wie dein Vater du musst wie jeder Weasly nach... GRYFFINDOR." Als es endlich Essen gab, ging ich zu einem anderen Tisch da meine Freunde hauptsächlich in Hufflepuff sind. Miranda(Tochter von Luna und Theodore Nott) meine beste Freundin, Jason(Sohn von Neville und Hannah Abott) mein momentaner Freund und Teddy natürlich mein bester Freund. Interessiert führte ich ein Gespräch mit Miranda. Sie erzählte mir das sie ein paar besondere Tiere gesehen hat.

    5
    Im Gemeinschaftsraum von Hufflepuff, vergleicht ich meinen Stundenplan mit Teddys und Mirandas. Da ich vor hatte mit Jason Schluss zu mache, tat ich es jetzt kurz und schmerzlos.
    Später ging ich in mein Schlafsaal den ich mir mit Melanie(Muggelstämmig), Celina(Tochter von Dean und Jade (Beauxbatons)) und Noemi(Tochter von Neville und Hannah). Ich verstand mich zwar mit allen ziemlich gut, aber wir bezeichnen uns alle nicht als beste Freunde. Gegen 23:00 Uhr hing ich schlafen. Doch ich wachte nach einer Stunde auf. Alle waren schon am schlafen und da ich nicht mehr einschlafen konnte, schnappte ich mir das Fotobuch und ging runter in meinen Gemeinschaftsraum. Dort atmete ich noch einmal tief ein und öffnete es dann. Oje ich kann meine Tränen jetzt nicht mehr zurück halten. Ich wollte zwar nicht weinen, aber bei einem Bild brach ich zusammen und fiel mit dem Kopf auf den harten Boden. Und dann Schwarz.
    Langsam öffne ich die Augen. Ich bin im Krankenflügel und neben mir sitzt eine schlafende Miranda und ein schnarchen Teddy. Beim Anblick muss ich lächeln. Vorsichtig weckte ich Teddy:,, Hey wie lange bin ich schon hier? Wer hat mich gefunden und wo ist mein Fotobuch?",, Keine Sorge Prinzessin. Du liegst seit zwei Tagen hier, Celina hat dich gefunden und mich dann geweckt. Und dein Fotobuch habe ich." Antwortet er müde. Dann schlafe ich auch ein.

    6
    Mir fällt nichts mehr ein...

    7
    Es ist zwar mitten in der Nacht aber ich konnte nicht schlafen, daher habe ich mich auf den Weg in den verbotenen Wald gemacht.
    Da ich barfuß, bin tun mir meine Füße höllisch weh. Als ich plötzlich einen komisch aussehenden Stein vor mir finde. Erst überlege ich ob ich ihn wirklich aufheben soll, doch dann mache ich es einfach und plötzlich steht eine Frau vor mir. Allerdings nicht in menschlicher Gestalt sondern als Geist. Meine Mum. Sie hat genau die selbe Figur wie ich und genau das selbe Lächeln.,, Mum?" Frage ich den Geist vorsichtig. Daraufhin lächelt sie leicht und nickt.,, Mum ich habe so viele Fragen. Ich weiß gar nicht wo ich anfangen soll. Als erstes einmal wieso kann ich Dad nicht sehen?"
    ...
    ..
    .

    8
    So Leute falls ihr wollt das ich weiter schreibe. Schreibt in die Kommis

    9
    Wundert euch auch nicht über mein Ende ich habe morgen Schule und es ist schon ziemlich spät und deswegen musste ich aufhören, aber wenn ihr wollt kann ich weiterschreiben

    10
    Achtet Bitte nicht zu sehr auf die Rechtschreibung!

    11
    LG Hogwarts ~ Princess💕

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

emy 2.0 ( 93858 )
Abgeschickt vor 391 Tagen
Wirklich super!
Wär cool wenn du weiter schreiben würdest
Die ideen die du eingebracht hastsind auch wirklich gut