Springe zu den Kommentaren

Angst (Creepypasta)

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 1.175 Wörter - Erstellt von: Salisala - Aktualisiert am: 2016-04-06 - Entwickelt am: - 1.093 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

1
Schwer atmend biege ich um die Ecke. Immer weiter renne ich, verspüre nur mehr die Panik. Hinter mir ist etwas schießt es mir immer wieder durch den Kopf und ich versuche, wie immer, mich zu beruhigen. Jedes Mal. Jedes verdammte Mal, wenn ich von meiner Arbeit zu Fuß nach Hause kam, packte mich die Angst. Die Straßen waren um diese Zeit meist leer. Ich war also alleine, auf der Flucht vor der Dunkelheit, auf der Flucht vor dem Tod. Die Schatten scheinen mich zu verfolgen, als würden sie ihre langen Finger nach mir ausstrecken und mich damit packen wollen. Ich habe höllische Angst, ich will nach Hause, ich will vor dem Fernseher sitzen, gemütlich auf dem Sofa eingekuschelt. Stattdessen renne ich hier panisch vor etwas weg und keuche mir die Lunge aus dem Leib. Meine Schuhe drücken, was mein Tempo verringert. Ich ziehe sie eilig aus und renne in Socken auf dem kalten, harten Asphalt. Höchstens schnell nach Hause! Mein Herz pocht, genauso wie mein Kopf. Ich wage es nicht, einen Blick hinter mich zu werfen, was würde mich dort grauenhaftes erwarten? Zitternd renne ich weiter, obwohl meine Beine schmerzen und drohen, jeden Moment unter mir nachzugeben. Ich laufe und laufe, immer darauf bedacht, nicht in Pfützen zu sehen. Langsam steigen mir die Tränen in die Augen und meine Sicht wird ein wenig verschwommen. Schnell wische ich mir übers Gesicht und düse weiter. Weg, einfach nur weg von dieser Dunkelheit, die mir so grausam hinterher lacht. Mit der Zeit merke ich verzweifelt, dass ich nicht mehr kann, alles in meinem Körper schmerzt, meine Lungen brannten und mein Kopf schien zu explodieren. Ich weine wieder, laufe weiter, erschöpft, gequält, verängstigt.
Da! Die Haustür! Endlich, ich habe es geschafft. Eilig reisse ich sie auf und stürme hinein, will mich umdrehen um das Licht einzumachen. Noch kurz bevor mich dieser grausame Schmerz durchfährt und die Dunkelheit mich umhüllt, frage ich mich, woher dieses seltsame Kichern kam...

Kommentare (6)

autorenew

Salisala (97945)
vor 602 Tagen
@Werwolf 03 Ich weiß, es war ein bisschen zu schnell, trotzdem danke für die Kritik. Hier der Link zur Vorgeschichte, die leider aber in der Kategorie Horror gelandet ist:

http://www.testedich.at/quiz39/quiz/1455662962/Red
Werwolf 03 (50620)
vor 603 Tagen
Sehr Interessant!!!!
Ging aber ziemlich schnell, wir allerdings trotzdem in meinem Casting erwähnt^^
Das heißt.... sobald ich Zeit finde.
Werwolf 03 (39799)
vor 606 Tagen
O
H
A

Ok, das ist jetzt sehr kurz und sehr.... blutig gewesen, aber du hast keinen schlechten Schreibstil etc. etc. und, naja ganz interessant
Salisala (11858)
vor 652 Tagen
Danke, ja ist meine erste CP.
Werwolf 03 (86824)
vor 652 Tagen
und der Schreibstift ist toll!
Werwolf 03 (34414)
vor 653 Tagen
Höhö, deine erste CP, was?
Rechtschreibung etc. sind ganz gut, Kapitel ist nicht ganz so kurz undicht erwarte die Fortsetzung.