Für immer Feinde

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 749 Wörter - Erstellt von: Olivia - Aktualisiert am: 2016-02-26 - Entwickelt am: - 797 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

...

1
Langsam stand ich auf und ging durch den warmen Sommerregen ins Haus, da mein Vater nicht erfreut sein würde, wenn ich mich während es regnete, draußen aufhielt . Er War der vorsichtige Mensch, den ich kannte und sehr besorgt um mich. Als ich meine Polangen Haare getrocknet hatte, stand er auch schon vor mir und schaute mich mit besorgtem Blick an."Du warst doch während des Unwetters nicht draußen, Lucy? ", fragte er mich Misstrauisch. Offensichtlich konnte mein Dad nicht mal ein Unwetter von einem Nieselregen unterscheiden. Ich hatte den Rücken zu ihm gewandt und verdrehte die Augen."Dad, ich würde jetzt gerne duschen. ", wimmelte ich ihn ab und sofort verschwand mein Vater ins Wohnzimmer.Aus irgend einem Grund hatte mein Vater ein Problem damit mich nackt zu sehen, vielleicht lag es daran, dass er nicht mein leiblicher Vater war . Ich legte ließ mich auf mein Bett fallen und schaute sehnsüchtig auf meine schwarze Eule Ripper. In zwei Wochen würde ich wieder in Hogwarts sein und Fred Weasley und den Rest meiner Freunde Wiedersehen. Ich War schon seit Anfang der dritten mit Fred zusammen und seitdem waren wir nur noch zu zweit zu sehen. Nur durch den Unterricht wurden wir getrennt, da er zwei Jahre über mir war. Meine Schulsachen hatte ich schon besorgt und ich langweilte mich mit meinem Stiefvater allein in dem großen Haus zu Tode. Meine Eltern waren als ich drei Jahre alt war von Du-weißt-schon-wem ermordet worden. Seit dem lebte ich zusammen mit meinem Muggel Vater und seiner Frau, die aber während der Ferien immer auf Geschäftsreise war.

--------ZEITSPRUNG--------

Ich saß mit Fred und George Weasley, Freds Zwillingsbruder, in einem leeren Zugabteil und stritt gerade Mit George, als die Abteiltür aufging. "Ach, schaut mal.UNSER Abteil wird von Schlammblütern und Blutsverrätern besetzt! ", sagte die Stimme, die nur zu einem gehören konnte. Draco Malfoy, meinem Absoluten Erzfeind.Er und sein Gefolge grinsten höhnisch und er wollte schon wieder seinen Mund auf machen, als Fred ihn unterbrach:"Zumindest sind unsere Väter keine Mörder".Ich sah ihn fragend an doch er küsste mich einfach. Malfoy verstummte, drehte um und verließ unser Abteil. Ich hatte erwartet, dass er etwas erwidern würde, doch er gab sich einfach so . Das passte nicht zu ihm.

----DRACOS SICHT---------

Warum war ich weggegangen? Mich hatte es gestört, dass Wiesel sie geküsst hatte. Warum Wiesel? Sie Hatte so glücklich mit Ihm ausgesehen, was würde ich um einen Kuss von ihr geben...-Moment mal. WAS! Solche Gedanken durfte ich mir absolut nicht erlauben. Sonst passierte mir sowas doch auch nicht. Kein Mädchen hatte mich bis jetzt um den Verstand gebracht. War sie eine Veela oder was war los? Natürlich sie war außergewöhnlich hübsch, das konnte niemand abstreiten aber sie war ein verdammtes Schlammblut und noch dazu in Gryffindor!
Als ich in die große Halle trat sah ich schon Blaise wie er mich zu ihm winkte. Also saß ich mich neben dem freien Platz neben ihm."Siehst du die da, Draco? "Er zeigte zu ihr, Lucy Snow. "Sie ist meine neue Herausforderung", sagte er grinsend. Ich wusste was er mit"Herausforderung meinte, ich und Blaise waren dafür bekannt, dass wir wohl schon jedes Mädchen aus Slytherin im Bett hatten und offensichtlich wollte Blaise sein Glück nun auch bei Lucy Snow probieren. Meine Eingeweide zogen sich zusammen, falls er es wirklich schaffen sollte mit ihr zu schlafen, woran ich keineswegs zweifelte, denn - ja was dann? Für dich würde sich eh nie etwas ändern, egal ob er es schaffte oder nicht. Du bist Draco Malfoy, dein Vater ist Todesser und du hast Schlammblüter! Ich ging nicht auf Blaise ein, sondern sagte ihm mir sei schlecht und verließ die große Halle, ohne etwas gegessen zu haben. Ich legte mich in Mein Bett, schlief aber erst gegen drei Uhr ein.

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

litteldeadgirl ( 08601 )
Abgeschickt vor 413 Tagen
Da ist ja meine story von Elena noch kinder[BEEP] gegen dass was du schreibst. Schreib bitte bitte weiter.
emy 2.0 ( 19532 )
Abgeschickt vor 451 Tagen
Hey olivia
Die Story ist wirklich gut geschrieben und ich würde mich über einen zweiten Teil freuen.
Hoffe du schreibst weiter :-}
♡♥♡
Alice_Snape ( 48047 )
Abgeschickt vor 458 Tagen
Heyy. Ich liebe alle FFs mit Draco Malfoy und kann nur sagen, dass diese keine Ausnahme ist. Ich finde den Anfang der FF sehr gut und freue mich auf weitere Teile. Danke, dass du dir die Zeit für die FF nimmst. Ich bin schon jetzt ein Fan von dir. LG von einem großem Harry Potter Fan *_*