Die Zwei

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.096 Wörter - Erstellt von: The CAT - Aktualisiert am: 2016-02-24 - Entwickelt am: - 476 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Der Dunstclan und der Seeclan leben friedlich nebeneinander. Sie helfen sich sogar gegenseitig. Der Seeclan hat wenig Katzen, der Dunstclan mehr, also helfen die Dunstclankatzen den Seeclankriegern dabei, ihr Territorium zu verteidigen. Da der Dunstclan aber eher karge Frischbeute fängt, der Seeclan jedoch beinahe zu viel hat, teilen die Seeclankatzen ihr Futter mit dem anderen Clan. Einmal im Mond kommen alle Katzen der Clans zusammen, um sich Neuigkeiten mitzuteilen, sich auszutauschen und für eine Nacht einfach ein Clan zu sein. Alles in Allem ein perfektes Leben, wenn es da nicht diese kleine Sache gäbe. Beide Clans stehen für die Unterdrückung der Kätzinnen.

Ich werde aus der Sicht verschiedener Katzen schreiben und fange mit Nummer 39 an. Welche Katze ich danach nehme, entscheidet ihr. Nennt mir einfach eine Zahl von eins bis zweiundfünfzig.

    1
    Tropfensprung's Sicht:

    Noch bevor die ersten Strahlen der Sonne in das Lager des Seeclans vielen, wachte Tropfensprung auf. Schnell sprang sie von ihrem improvisierten Nest in der Lehmkuhle neben dem Lagereingang auf, denn sie war heute damit dran, sich um Wellenstern zu kümmern, während Windherz für Glanzfluss, seinen Stellvertreter, verantwortlich war.
    Die anderen Krieger mussten sich um sich selbst kümmern, es sei denn, sie hatten eine verfügbare Gefährtin. Da der Seeclan aber sehr klein war und zwei Kätzinnen sich um Junge kümmern mussten, waren die Kater auf sich gestellt.
    Die Kriegerin putzte sich kurz, flitzte zum Frischbeutehaufen und suchte sich das saftigste, größte Stück Beute für ihren Herren raus. Schließlich entschied sie sich für einen riesigen, lecker aussehenden Lachs.
    Darauf bedacht, ihn nicht auf die Erde fallen zu zu lassen, lud Tropfensprung ihn auf ihren Rücken, denn mit dem Maul durfte sie das Futter des Anführers nicht besudeln.
    Langsam und darauf bedacht, dass die Frischbeute nicht von ihr herunter rutschte, lief sie zu dem hohlen, riesigen Baum in der Mitte der Lichtung. Zwischen den Wurzeln war der Eingang zu sehen, vor dem die Perlmuttfarbene Kriegerin nun anhielt. Sie nahm all ihren Mut zusammen und fing dann an zu reden.
    "Seid Ihr schon wach?" Ihre Stimme klang zittrig, immerhin redete sie da mit dem Anführer.
    Ein Gähnen ertönte von innen und eine verschlafene Stimme antwortete: "Ja, Kätzin, komm rein."
    Tausprung krabbelte in den Führerbau, legte den Fisch auf eine Steinplatte und verneigte sich tief.
    "Ich hoffe, die Beute ist zu Eurer Zufriedenstellung.", miaute sie unterwürfig.
    Wellenstern nahm einen Bissen.
    "Ja.", antwortete der große Kater. Dann trat ein kurzes Schweigen ein, bis die Kriegerin den Blick hob und ihren Meister fragend ansah. Jedoch hielt sie keinen direkten Augenkontakt, das war Kätzinnen verboten.
    "Kann ich noch etwas für euch tun, Wellenstern?"
    "Nein, du darfst jetzt gehen."
    Erleichterung durchströmte sie und sie stand auf. Langsam, als ob nichts auf der Welt sie hetzen würde, ging sie aus dem Bau, doch sobald sie außer Sicht war, atmete sie auf und raste wie von einem Dachs gejagt zurück in die Ecke der Kätzinnen. Da sie gefährtenlos war, hatte sie den Rest des Tages frei. Außer natürlich, ein Kater verlangte etwas von ihr.
    So legte sie sich hin, sah zur Sonne, die inzwischen halb über den Horizont lugte, und döste ein.

    "Alle starken Krieger vordere ich auf, sich hier, unter dem Lebensbaum, zu versammeln und die Kätzinnen mitzubringen!"
    Der Ruf hallte durch das Lager und weckte Tropfensprung.
    Inzwischen war die Sonne schon über den höchsten Punkt hinweggewandert.
    Die Perlmuttfarbene sprang schnell auf und lief zu den Anderen.
    Alle waren da, sogar die Königinnen Tüpfellicht und Sonnenweg mit ihren Jungen Laubjunges und Mohnjunges.
    Nachdem Tausprung in der letzten Reihe Platz genommen hatte, sah sie wieder nach vorne zu Wellenstern. Dieser sprach weiter, als alle anwesend waren.
    "Wie ihr alle wisst, ist vor zwei Monden einer unserer besten Krieger von uns gegangen. Weißgold ist ehrenhaft in einem Kampf mit einem Dachs gestorben, als er den Clan verteidigte."
    Siedend heiß viel es der Kriegerin wieder ein: Vor genau zwei Monden war ihr Gefährte gestorben, was hieß, dass sie nun jemand anderem zugeteilt wurde. Aber sie wollte nicht! Außerdem, es war doch gar kein Krieger mehr verfügbar, oder?
    "Er hat seine Gefährtin hinterlassen. Tropfensprung, tritt vor!"
    Seine Stimme duldete keinen Widerspruch, also tat die Angesprochene wie geheißen und schlängelte sich mit zitternden Knien durch die Menge.
    "Wie es die Tradition verlangt, wird nun ein neuer Gefährte für sie ausgewählt. Da jedoch alle Krieger ihre Kätzinen schon gefunden haben, wird das Glück einem höher positionierten Kater zuteil."
    Was meinte er damit? Doch hoffentlich nicht sich selbst! Oder vielleicht doch? Das Alter war dem Anführer schon immer egal gewesen.
    "Nun, Glanzfluss, tritt auch du vor!"
    Der hellbraune zweite Anführer schälte sich aus der Menge und nahm neben der erleichterten Kriegerin Platz. Glanzfluss war zwar nicht der Jackpot, aber besser als Wellenstern.
    "Von nun an seid ihr Gefährten, bis der Sternenclan einen von euch zu sich ruft. Die Versammlung ist beendet."
    Alle Katzen zerstreuten sich, nur Glanzfluss und seine Gefährtin blieben unter dem Lebensbaum stehen.
    "Kann ich heute etwas für dich tun?" Tausprung sah nervös in die bernsteinfarbenen Augen ihres Gegenübers.
    "Nein, für den ersten Tag gebe ich dir frei.", antwortete er gleichgültig.
    "Darf ich noch etwas Frischbeute haben?"
    "Nimm dir etwas."
    Und so tapste die perlmuttfarbene Kätzin mit hängendem Schwanz und gesenktem Kopf zum Frischbeutehaufen und nahm sich eine kleine Wühlmaus. Dann lief sie zu ihrem Nest und fraß das Tier, mit dem Gefühl, dass sie ihrem neuen Gefährten völlig egal war.

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

The CAT ( 09141 )
Abgeschickt vor 438 Tagen
Voraussichtlich wird es morgen fertig. Ich hatte zwischendurch ne kleine Blokkade.
The CAT ( 84599 )
Abgeschickt vor 446 Tagen
Sorry, dass es so lange dauert, aber dafür wird das Kapitel länger. ^^
The CAT ( 12142 )
Abgeschickt vor 449 Tagen
Hihi, ich komm ja garnicht mehr hinterher! Okay, gut.

Hel
Katzi
The CAT ( 68775 )
Abgeschickt vor 451 Tagen
Ja, okay, kann ich danach machen
Traumblick ( 47537 )
Abgeschickt vor 451 Tagen
(Kannst du danach 12 nehmen? ;))
Kimber ( 10887 )
Abgeschickt vor 451 Tagen
Jup. Das ist echt ne gute Idee.^^ Das mit den Zahlen ist supi.
LG, Kimber
The CAT ( 09319 )
Abgeschickt vor 452 Tagen
Dankeschön! =^v^= Mach ich natürlich, für meine erste Kommi-Schreiberin!

Hab euch lieb! ^^3♡
Katzi
Nicky ( 09319 )
Abgeschickt vor 452 Tagen
Ich finde es gut und nehme die Nummer 16. ;>