Test Rechenschwäche / Dyskalkulie

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
15 Fragen - Erstellt von: Melanie Bettner - Entwickelt am: - 2.434 mal aufgerufen

Mit Hilfe dieses Tests können Sie schnell und einfach feststellen, ob der Verdacht auf eine mögliche Rechenschwäche oder Dyskalkulie besteht.
Der Test allein kann jedoch eine fundierte Diagnosestellung nicht ersetzen.

  • 1
    Mein Kind benutzt beim Rechnen heimlich oder offen die Finger.
  • 2
    Mein Kind schreibt im Zahlendiktat von rechts nach links. (Bei 27 zuerst 7 und dann 2)
  • 3
    Mein Kind verdreht bei Zahlen die Stellen bzw. schreibt in der "Sprechrichtung". ("neununddreißig" als "93")
  • 4
    Mein Kind verwechselt rechts / links.
  • 5
    Mein Kind verwechselt die Einer-, Zehner-, Hunderter- und/oder Tausenderstellen.
  • 6
    Mein Kind verwechselt beim Rechnen Vorzeichen (plus, minus, mal, geteilt durch).
  • 7
    Bei meinem Kind ist ein auffallend langsames Rechentempo zu bemerken.
  • 8
    Mein Kind hat Schwierigkeiten mit dem Kopfrechnen.
  • 9
    Mein Kind hat Schwierigkeiten mit "Platzhalteraufgaben".
    (6 + __ = 10, 9 - __ = 2)
  • 10
    Mein Kind hat Schwierigkeiten beim Überschreiten des Zehners.
  • 11
    Mein Kind hat Schwierigkeiten leichte Textaufgaben zu verstehen.
  • 12
    Meinem Kind fallen widersprüchliche oder unlogische Ergebnisse nicht auf.
  • 13
    Bei einfachen Aufgaben im Zahlenbereich bis 100 führen "lange" Rechenwege dazu, dass die Aufgabenstellung vergessen wird. (Wie hieß noch mal die Aufgabe?)
  • 14
    Mein Kind vertauscht Stellenwertigkeiten, um leichter rechnen zu können. (92-89=17, weil 90-80=10 und 9-2=7)
  • 15
    Mein Kind hat Schwierigkeiten sich Rechenoperationen zu merken (am nächsten Tag ist alles vergessen).

Kommentare (1)

autorenew

Selina (84653)
vor 464 Tagen
Es gibt tatsächlich ziemlich vieles, was auf mich zutrifft. Aber ich glaube kaum, dass man jetzt noch irgendwas verbessern könnte ^^