Star Wars - Eine große Macht #4

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.021 Wörter - Erstellt von: ToniCit2000 - Aktualisiert am: 2016-02-16 - Entwickelt am: - 596 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Wir flogen beide weg, waren aber sofort wieder auf den Beinen. Ich sprang auf ihn zu und versuchte ihm seine Waffe aus der Hand zu schlagen. Vergebens. Er hielt sie so verbissen fest das ich ihm ein Bein stellte und er auf den Rücken fiel. Mit einem Salto sprang ich über ihn drüber. Er machte nur ein dummes Gesicht. Meine Chance! Er war unkonzentriert und schon flog seine Waffe in meine Hand. Waffenlos und geschockt stand der da. Ich hielt beide Waffen auf ihn.

    1
    ***Bevor es losgeht, habe ich eine kleine Änderung gemacht und zwar wird Theresia nicht gegen einen Meister, sondern gegen einen Padawan antreten und wenn sie diesen besiegt, kriegt sie seinen Meister. Der Padawan wird dann fortgeschickt und wird nicht weiter als Jedi ausgebildet. Hoffe es gefällt euch:) Und bitte lest oben auch immer die "Beschreibung", damit ihr ein bisschen "neugieriger auf das Kapitel werdet: D Viel Spaß und bitte ein Kommi hinterlassen:)***

    ------------------------------------------------ -----------------------------------------
    3,2,1,...0! Ich hörte ein lautes "Tröten" und schon standen 10 einfache Droiden vor mir. Ich lächelte nur und sprang auf sie zu. Mit meinem Lichtschwert wehrte ich alle Schüsse ab und nacheinander vielen alle Droiden zerstückelt in Einzelteile zu Boden. Eine metallische Frauenstimme erklang: "Gut gemacht. Bereit machen für Runde 2!" Die Droiden wurden weggebeamt und neue kamen. Nun war es um die 25. Unter ihnen auch ungefähr 10 Kampfdroiden. Der Rest die normalen gelben. "Runde 2!", hörte ich wieder die Frauenstimme. Sofort ballerten alle Droiden los. Ich schleuderte mit meiner Macht einige Droiden gegeneinander so dass sie explodierten. Auch schleuderte ich sie mit voller Wucht gegen die Scheibe, wo durch mich die Meister beobachteten. Ich sah nur kurz wie Qui Gonn mir aufmunternd zunickte. Den Rest der Droiden, es waren noch ungefähr 10, verarbeitete ich wieder zu Kleinholz. "Gut gemacht. Bereit machen für Runde 3! Bitte tritt vor, Sune Carm." Nun stand vor mir der Padawan, um dessen Meister wir nun kämpfen mussten. Er war ein Chiss. Seine roten Augen glühten mich an. Er lächelte nur arrogant. Ich war mir sicher, er zog jedes Register, mich zu vernichten. "Wir wollen einen fairen Kampf haben. Wenn es zu gefährlich wird, wird der Kampf abgebrochen. Geht nun zueinander und verbeugt euch.", sagte Meister Windu. Der Chiss rollte nur die Augen, trat vor und verbeugte sich nur leicht. "Was ein Idiot. Na warte dir werde ich es zeigen!", schmunzelte ich in mich rein. "Runde 3!" Wieder das Tröten und schon stürzte der Chiss auf mich zu. Wie ein bekloppter haute er auf mein Lichtschwert ein. Er war ziemlich kräftig gebaut. Dennoch wehrte ich jeden Schlag gekonnt und sicher ab. Als es mir dann zu bunt wurde, sprang ich elegant über ihn drüber und stieß ihn mit meiner Macht zu Boden. Er lag auf dem Boden und schaute mich mit rotglühenden Augen an. Er brüllte und griff wieder an. Diesmal ein noch härtere Schlag und ich taumelte nach hinten. "Padawan Sune! Zügle deine Wut!", mahnte ein Meister ihn. Wahrscheinlich sein Meister. Er schlug wieder auf mich ein und wir verharrten eine Weile damit, unsere Lichtschwerter beieinander zu drücken. "Wenn ich mit dir fertig bin, bleibt von dir nur noch ein Haufen Asche zurück.", grinste er mich böse an. "Und du willst Jedi werden?", fragte ich ihn spöttisch. Er verzog sein Gesicht zu einer Fratze und löste sein Lichtschwert von meinem. Als er gerade zum erneuerten Schlag ansetzte, sprang ich mit einem Flick Flack zurück. Er knirschte mit den Zähnen. Er setzte seine Macht ein und wollte mich gegen die Scheibe werfen, allerding parierte ich mit meiner Macht. Wir spürten die Kraft wie wenn man zwei gleiche Pole eines Magneten gegeneinander hielt. Niemand von uns wollte nachgeben. Wir flogen beide weg, waren aber sofort wieder auf den Beinen. Ich sprang auf ihn zu und versuchte ihm seine Waffe aus der Hand zu schlagen. Vergebens. Er hielt sie so verbissen fest dass ich ihm ein Bein stellte und er auf den Rücken fiel. Mit einem Salto sprang ich über ihn drüber. Er machte nur ein dummes Gesicht. Meine Chance! Er war unkonzentriert und schon flog seine Waffe in meine Hand. Waffenlos und geschockt stand der da. Ich hielt beide Waffen auf ihn. "Genug. Wir wissen nun wer gewonnen hat!", ertönte die Stimme Windus. "Theresia. Gib Sune seine Waffe zurück und tretet auf die Markierung in der Mitte des Raumes.". Ich gab ihm die Waffe und stolzierte auf die Markierung. Ich war nun vor ihm und hörte nur noch wie ein Lichtschwert ausgefahren wurde. So schnell konnte ich gar nicht reagieren, da merkte ich auch schon etwas Schmerzhaftes in meiner Schulter stecken. Dieser "Padawan" hatte mir tatsächlich in einem unachtsamen Moment sein Lichtschwert in die Schulter gerammt. Verbissen schob er es immer tiefer rein. Der Schmerz war unerträglich. Ich fiel auf die Knie. Ich sah nur noch leicht, wie die Meister in den Raum gerannt kamen und ihn versuchten wegzuziehen. Obi Wan brachte Anakin weg und Qui Gonn kam zu auf mich zu gerannt. Er packte mich sanft mit seinen Händen an meinen Wangen und zog mein Gesicht auf die Höhe von seinem. "Halte durch! Du schaffst das. Halte durch, Theresia!", hörte ich nur noch matt. Alles verschwamm und ich viel in die Arme von Qui Gonn. Er hob mich auf. Ich hörte Stimmen die schrien. Was sie schrien verstand ich nicht. Dann umgab mich Dunkelheit.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.