One Piece FF-Der Rote Dämon3

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.473 Wörter - Erstellt von: Kyo - Aktualisiert am: 2016-02-16 - Entwickelt am: - 637 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

1
One Piece FF-Der rote Dämon3
Erzähler Sicht
Sera ist nun auf dem Schiff. Sie steht in der Mitte des Decks und sieht sich nach dem Kapitän um. Niemand scheint sie war zu nehmen, selbst dann nicht als sie jemanden anrempelt. Sie macht sich auch nicht die Mühe aufzupassen wen oder was sie anrempelt. Sie geht direkt und ohne Umweg auf den alten Mann zu. Auch der alte Mann bemerkt sie erst als sie vor ihm steht.
"Na mein Kind. Was kann ich für dich tun?", fragt der alte Mann mit seiner tiefen Stimme und sofort sind alle Augenpaare auf die beiden gerichtet.
"Ey wer ist denn die kleine da?", kommt es von einem aus der Menge.
"Sag mal, bist du nicht das Mädchen von den Kid-Piraten denen wir auf der einen Insel begegnet sind?", fragt Marco der sich neben Whitebeard gestellt hat.
Sera setzt zum Reden an doch sie wird unterbrochen.
"Ja genau das ist sie!", ruft wieder einer aus der Mannschaft.
"Verfolgen die uns etwa?", ruft ein anderer.
"Jetzt haltet doch mal eure Fresse, man! Ihr nervt! Ja, okay ich gehör zu den Kid-Piraten und nein wir verfolgen euch nicht! Wir waren schließlich zuerst hier! Man ey, da bete ich mal dafür dass ich euch nie wieder begegnen muss und dann kommt das! Ey, das Glück muss mich doch echt hassen! Und dann kommt es noch, dass du alter Kauz mich nicht mehr erkennst!"
Sera erntet fragende Blicke, auch von Whitebeard.
Genervt holt sie eine Kette hervor und zeigt dem stärksten Piraten den Anhänger. Er zeigt den Jolly Roger der Whitebeard-Piraten.
"Ich glaub das echt nicht! Ihr alle habt mich vergessen, wo ich doch neun Jahre auf eurem Schiff gelebt habe! Ich fass' es echt nicht! Du alter Mann hast echt deine leibliche Tochter vergessen! Um deine Söhne kümmerst du dich fürsorglich aber mich vergisst du mal eben? Boah ey, was mach ich eigentlich hier? Das ist doch totale Zeitverschwendung! Ich hätte mich in der Bar weiter besaufen sollen, aber nein ich musste ja unbedingt meinen Vater anbrüllen gehen."
Sera lässt ihren ganzen Frust raus und nippt an der mittlerweile halb leeren Flasche.
"Sera?", fragt die Feuerfaust die nun auch neben Whitebeard steht, welcher das Mädchen vor ihm mustert.
"Nein ich bin die Prinzessin von Saufhausen. Kniet vor mir nieder.", Sera schnaubt und nippt wieder an der Flasche.
"Ich habe dich nicht vergessen, meine Tochter."
"Nein. Nein natürlich hast du mich nicht vergessen? TICKST DU NOCH GANZ RUND! NATÜRLICH HAST DU MICH VERGESSEN! WAS WAR DENN AUF DER INSEL? DU HAST DA GESTANDEN UND MICH ANGESEHEN ALS WÄR ICH EIN MARINESOLDAT! DU HAST MICH NICHT BEACHTET, MAN!"
"Du hast dich nur sehr verändert, aber vergessen habe ich dich nicht."
"Pff. Das glaubst du doch wohl selber nicht. Habt ihr noch Alkohol? Meine Flasche ist leer.", lenkt sie vom Thema ab.
"Wie viel hast du schon getrunken?", fragt ihr aller Vater.
"Ein wenig. Vielleicht so um die 22 Bier und so 8 Flaschen Sake. Also noch nicht so viel. Sonst ist es viel mehr. Ich hab mich heute zurückgehalten."
"Du bekommst nix."
"Dann eben nicht. Ich kann mir auch was von Kid klauen.", meinte sie Schulterzuckend.
"Warum hasst du mich so sehr, Sera? Ich habe immer versucht dir ein guter Vater zu sein."
"Eben weil du so ein verdammt guter Vater warst! Ich wollte dass du mich verstößt! Ich habe deine Frau ermordet, meine Fr**** und du hast nichts Besseres zu tun als dich um mich zu kümmern!"
"Wie hätte ich dich verstoßen sollen? Ich liebe dich. Du bist meine Tochter und du hattest deine Teufelskraft damals noch nicht unter Kontrolle. Du konntest nichts dafür, dass du deine Mutter ermordet hast."
"Aber du hättest mich dafür verantwortlich machen sollen. Ich mache mir heute noch Vorwürfe, man. Ich...ich...ich wollte...", versuchte sie niedergeschlagen einen Satz zusammen zu bauen.
" Ach! Verdammt! Jetzt werde ich schon wieder sentimental!", flucht sie und läuft zwischen den Männern hin und her.
"Was suchst du?", fragt Marco der sie belustigt beobachtet.
"Na den Alkohol!"
"Ich sagte du bekommst keinen Alkohol mehr.", mischte sich wieder Whitebeard ein, der erstaunlich ruhig blieb.
"Klappe, alter Mann ich trink so viel wie ich will, okay?", meinte sie und suchte weiter.
Nach zehn Minuten gab sie es auf. Sie schob ihre Dummheit einfach auf den Alkohol.
"SERA! BEWEG DEINEN SÜßEN A**** HIER HER!", brüllte Kid der vor Whitebeards Schiff steht. Woher er wusste dass sie da war, ist eine andere Sache.
"FRESSE KID!", schrie sie zurück.
"Du solltest deinen Käpt'n besser nicht wütend machen. Also geh'.", erklärte ihr Vater.
Sie zuckte mit den Schultern und ging zu ihrem Käpt'n.
"Auf Nimmerwiedersehen!", rief sie noch und verschwand mit Kid und Killer auf dem Schiff.
"Hast du deine Debatte mit ihm geklärt?", fragt Killer als sie vor dem Schlafsaal stehen.
"Hab ihn angeschrien."
"Du hast was?", stieß er geschockt aus.
"Ihn angeschrien.", wiederholt sie ihre Aussage und betritt den Raum.
Killer geht kopfschüttelnd zu seinem Bett. Auch Sera legt sich direkt hin.
Sie dachte noch an die Kopfschmerzen die sie morgen definitiv haben würde und schlief ein.

Am nächsten Morgen wurde Sera unsanft geweckt. Nämlich durch ein pochen in ihrem Kopf.
"Scheiße man! Was für f*** Kopfschmerzen!", fluchend steht sie auf und torkelt in den Essenssaal.
"Morgen Dornröschen. Hast du gut geschlafen?", fragt Kid spöttisch.
"Fr**** Pumuckel."
Langsam und sich noch immer den Kopf festhaltend, so als könnte er gleich von ihrem Hals springen und auf den Tischen Samba tanzen, geht sie auf die Küche zu, holt sich Kopfschmerztabletten und setzt sich anschließend an den Tisch.
"Hast wohl zu viel getrunken gestern.", stichelt er weiter, wofür er einen vernichtenden Blick von Sera erntet.
"Fr**** hab ich gesagt."
Langsam lassen ihre Kopfschmerzen nach und sie macht sich ans Frühstück.
"Wann legen wir von dieser gottverdammten Insel ab?", nuschelt sie mit vollem Mund.
"Heute. Gleich. Nach dem Frühstück.", meinte Kid und sah seinen Navigator an, welcher nickt.
"Gott sei Dank. Hoffentlich muss ich ihn nie wieder sehen.", betet Sera und widmet sich ausgiebig ihrem Essen.
Killer schüttelt wieder nur seinen Kopf und reicht Kid die neuen Arbeitspläne.
"So. Wofür bin ich eingeteilt?", fragt Sera Kid und Killer als sie fertig gefrühstückt hat.
"Du hast heute Nacht Nachtwache.", sagte Killer.
Sie nickte.
"Ist gut. Pack ich locker."
"Mit Kid.", vervollständigt er sich.
Sera sieht ihn schief an.
"Mit dem perversen Pumuckel?", bei diesen Worten deutet sie auf Kid, welcher sie nur lüstern mustert.
"Oh f***. Das endet nicht gut.", flüstert sie in sich hinein.
"Nicht so deprimiert sein. Das wird sicher lustig.", meint Kid und grinst sie weiterhin an.
"Hör auf zu grinsen du A****gesicht."
Genervt verlässt sie den Essenssaal und geht zum hinteren Teil des Decks. Die junge Frau macht sich dort auch direkt breit, indem sie alle viere von sich streckt. Die Sonne scheint ihr ins Gesicht, doch sie genießt es. Und kaum, dass sie überhaupt realisieren kann, dass sie in der prallen Sonne liegt, ist sie eingeschlafen.
Sie bemerkt nicht wie sie von der Insel ablegen und schon in Richtung der nächsten Insel segeln.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.