Springe zu den Kommentaren

Eliza und Anne müssen beschützen!

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
5 Kapitel - 1.815 Wörter - Erstellt von: Sainab - Aktualisiert am: 2016-02-09 - Entwickelt am: - 464 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

In diesem Teil geht es um die Nostrad Bodyguards, welche Neon beschützen, unter anderem Eliza (die Squala den Typ mit den Hunden liebt) und dem unbekannten Mädchen, welches ich Anne genannt habe. Ausgesprochen: Ein

    1
    Es war ein sonniger Freitagabend und Neon, Eliza und Ane gingen shoppen. Wie immer passten sie auf Neon auf. Immer mehr und mehr häufte sich an und Anne und Eliza schwitzten vor Anstrengung. Sie trugen von Shopping zu Shopping immer mehr und hatten auch dickere Arme aber diese waren gegen die Menge an Klamotten und Schmuck nicht gewachsen. Sie gingen an einem Handelsmarkt vorbei und stöberten in verschiedenen Auktionen rein. Dabei stieß Eliza auf einen Händler, der eine Schriftrolle im Kästchen aufbewahrte. Sie bot einen Preis an und bekam das Kästchen. Sie fand das Kästchen sehr hübsch und wusste nichts von dem Inhalt der sich darin verbarg. Als sie fertig waren bestellten sie ein Kurier und fuhren zurück zum Hotel. Es war ziemlich spät und alle gingen auf ihr Zimmer. Eliza und Anne quatschten, bis Eliza das Kästchen erwähnte." Wie schön und so billig. Hast du mal nachgeguckt was sich darin verborgen hält?" fragte Anne." Nein, wie hätte ich darauf kommen sollen aber wir können jetzt mal hineinschauen." sie öffnete das Kästchen mit einem "Klack" und staunte zusammen mit Anne. "Da ist ja eine Schriftrolle drinnen, lass lesen. Beide lasen synchron den mit Tinte geschriebenen Inhalt des Papiers vor. Es waren fremde und unverständliche Wörter, aber beim beenden des Textes leuchtete die Schriftrolle auf. Beide packten sie an um zu gucken was los war doch sie zuckten zusammen als eine starke Kraft sie durchfloss. Nen. Und nicht nur das sie fühlten sich stärker und schneller doch das störte sie nicht und sie ließen das Ereignis in den Gedanken ruhen, während sie schliefen. Am nächsten Tag kam es Eliza so vor als würde sie auf einem Hochbett schlafen. Sie richtete sich auf und machte einen Schritt nach vorne, während eine Delle im Boden erschien. "Hä" sie guckte auf ihre riesig wirkenden Füße und konnte sich das Ereignis nicht erklären. Sie zuckte ihre Achseln und ging ins Bad. Vor dem Spiegel schrie sie auf, zum Glück hörte es aber keiner. Sie schrie, weil sie sich verändert hatte...

    2
    ... sie war viel größer als vorher und muskulöser. Sie war das muskulöseste Mädchen auf der Welt. Trotzdem hatte sie Brüste welche größer oder genau so groß wie Melonen sind. Außerdem besaß sie ein Eightpack und ihr Po war prall und riesig. Sie war ungefähr 1,93 groß und verdammt schwer. An ihren Achseln und am Unterleib war sie sehr behaart. Sie kümmerte sich darum zuerst. Danach quetschte sie sich in ihr Kleid. Es war sehr eng und ihre Bauchmuskulatur war deutlich erkennbar. Ihre Brustmuskulatur hielt ihre Brüste in der Luft ohne ein BH und ihre Hände und Füße waren riesig. Anne ging es genauso nur, dass sie etwas länger brauchte um sich mit ihrem neuen Körper anzufreunden. Zuerst bemerkte es niemand, doch dann kam die erste Bemerkung von Neon. "Ihr seid aber gut in Form, außerdem seid ihr irgendwie größer, kann das sein?" "Nein nein, Neon, unsere Kleider sind nur etwas enger." Neon wusste nicht inwiefern das etwas mit ihrem muskulöseren Aussehen zu tun hatte aber sie dachte es wäre logisch und machte sich keinen Kopf mehr darüber. Das erste was sie zur Show bekamen war ihre Stärke. Sie mussten früher immer um an etwas Bestimmtes rankommen zu können einen Schrank ausräumen, wegschieben und wieder zurückschieben und einräumen. Der Schrank aus Eisen wog alleine rund 100 kg und mit dem Inhalt wahrscheinlich weitere 100 kg mehr. Nun aber konnte Eliza und Ane den Schrank ohne Anstrengung wegschieben und sogar mit einem Arm hoch heben. Ihre Schnelligkeit bemerkten sie, als jemand das Portemonnaie von Neon stiehl. Sie rannten der Person hinterher und nahmen im den Beutel ab. Außerdem besaßen sie ewigwirkende Ausdauer. Sie mochten ihre Körper immer mehr und nutzten ihn mehr aus. Doch eines war besonders, sie konnten Nen, wenn auch indirekt und schwer Nen einsetzen. Die Kraft die ihnen am Abend in den Körper Floss. Neon wollte auch so stark werden und auf sich selbst aufpassen können. Als Eliza und Anne einen ausnahmsweise freien Tag hatten, ging Neon in ihr Zimmer. Sie dachte, dass die beiden trainierten und wollte paar Hanteln, doch stattdessen fand sie das Kästchen. Sie fand die Schriftrolle ebenfalls und las den Text 4-mal, da sie ihn nicht verstand. Dieses Stück Papier leuchtete auf und gab ihr eine schmerzvolle Ladung Nen, welches dazu führte, dass sie später leicht Nen benutzen konnte. Doch etwas anderes wunderte sie...

    3
    Da sie den Text mehrmals gelesen hatte, war sie 2,20 groß. Sie hatte größere Brüste als Eliza und Anne und war auch deutlich stärker als die beiden. Sie hatte ein Tenpack und ein ebenfalls riesigen prallen und runden Hintern. Sie hatte wenig Adern aber ihre Muskeln waren größer und definierter als die von Eliza und Anne. Sie war komplett entblößt und bei jedem Schritt, bebte der Boden und Dellen erschienen. Sie betrachtete ihren neuen gigantischen Körper. Etwas war unangenehm, nämlich ihre Behaarung. Also ging sie aufs Klo und rasierte sie sich weg, doch sie wuchs nach einer Minute erneut. Also ließ sie es bleiben. Dann versuchte sie ein Kleid anzuziehen in Größe XL. Es war eng und sehr klein, doch sie schaffte es irgendwie rein zu kommen. Die obere Hälfte der Nippel war zwar sichtbar aber das kümmerte sie nicht. Sie achtete darauf ihre Brüste nicht anzuspannen und legte sich auf ihr Bett. Dann inspizierte sie ihren Körper. Sie empfand sofort gefallen an ihm. Ihre jetzigen männlichen Bodyguard waren sichtlich extrem erregt und versuchten es zu verstecken, doch es klappte nicht. Ihre Haut war eisen hart und selbst Nen hätte selbst mit einem extrem erfahrenen Nutzer ein Problem diese Haut zu durchbrechen. Sie entspannte sich und wartete auf Eliza und Anne. Dabei schlief sie ein und träumte...

    4
    Als sie aufwachte, war ihr Kleid gerissen. Sie hatte ihre Brüste anscheinend angespannt im Schlaf. Sie schwitzte und glänzte am ganzen Körper. Sie ging aus ihrem Zimmer und die Bodyguard waren sprachlos. Sie war muskulöser als Ubogin und viel stärker als er. Sie ging in die Küche und holte so gut wie alles was dort drinnen war raus. Sie aß alles auf und war immer noch nicht satt. Also bestellte sie was. 1 Stunde später erschien ein keuchender Lieferant. Sie hatte. 70 kg Fleisch bestellt. Sie aß alles auf und bestellte danach ein maßgeschneidertes Hemd. Dann zog sie es an und betrachtete sich im Spiegel. Ihr Bauch und ihre Nippel waren deutlich zu erkennen. Sie schnitt das Hemd bauchfrei und zog es an. Dann ging sie zu einem der Bodyguards und fragte:" Ist das Hemd hübsch?" Sie streichelte ihn unabsichtlich beim Bewegen mit den Brüsten und ihre Muskeln beeindruckten ihn noch mehr, bis er kam. Dann schämte er sich und sagte:" Eh, j..ja" "Danke" sie lächelte und umarmte ihn. Dabei knackten Knochen und er musste kommen. Dabei schämte er sich noch mehr. Sie ging nach draußen und ließ die Bodyguards hinter sich. Sie lief mit ihren vorher bestellten Sneakers in Größe 53 durch dir Stadt. Viele Männer waren erregt und viele spotteten. Ie spottete mit Baka also Blödmann und solchen Wörtern zurück. Sie hatte sich an den Körper gewöhnt und ging jetzt tonlos und sie zeigte viel von sich, wenn auch unabsichtlich. Sie ging, bis sie Eliza und Anne traf die auf dem Heimweg waren. Sie umarmte sie und beide merkten sie war ihnen in jeder Hinsicht überlegen. Würden sie 100% ihrer Kraft benutzen, bräuchte sie nur 20% um sie fatal zu verletzen. Sie gingen nach Hause und quatschten miteinander. Bis plötzlich...

    5
    ... Neon sich krümmte. Ihr letzter Schub setzte ein. Ihre Kleidung platzte förmlich und stöhnend legte sie sich auf den Boden. Ihr Tenpack verhärtete sich und prägte sich zum Maximum aus. Ihr restlicher Körper nahm diese Verwandlung ebenfalls vor. Plötzlich umgab sie eine Nen-Aura. Elza und Anne konnten es sehen, durch Gyo das sie wie gesagt unbewusst benutzte. Dann verhärteten sich ihre Muskeln noch mehr und bekamen dicke und harte Adern. Schlussendlich gab sie ruhe und lag reglos auf dem Boden. Beide trugen das unglaublich schwere Mädchen in deren Zimmer und legten sie in ein Bett, welches direkt zusammenkrachte. Trotzdem ließen sie sie liegen. Nach 5 Stunden Schlaf öffnete sie ihre Augen. Sie fühlte sich unglaublich und hatte das Gefühl alles tun zu können. Sie stand auf und ging aus dem Zimmer. Diesmal waren die Boden extrem rissig und bebten durch ihr Gewicht und es war ihr total egal. Sie streckte sich und nahm einen Bodyguard hoch. "Wow, so leicht, man bist du schwach. Hahah" Sie stupste ihn an Stellen an, an der ein Mann so seine Probleme hätte. "Ich sehe, du magst mich aber sehr, haha aber du hast keine Verwendung." Sie ließ ihn auf den Boden und ging nach draußen in den Garten. Dort, in der Mitte stand ein sehr großer und massiver Baum. Sie umarmte es und es zersplitterte. Dann ging sie wieder ins Haus und leerte alles im Kühlschrank. Sie aß alles und bestellte danach 200kg Fleisch. 1 Laster kam angefahren und sie hob ihn hoch und öffnete die Ladentür. Dann ließ sie die 200 kg gebratenes Fleisch in Mund laufen. Kurz darauf wischte sie sich den Mund ab und bezahlte. Die zwei Bodyguards kamen und wollten sie fangen, da der Vater befohlen hatte. Sie lachte, da es kitzelte, warf einen der Bodyguards auf den Boden und setzte sich ausversehen mit ihrem nackten Körper auf das Gesicht des Mannes. Es gefiel im, wenn auch unwillig sehr und das wurde zumal sichtbar an einem Fleck in der Hose sichtbar. Doch dann...

Kommentare (0)

autorenew