Springe zu den Kommentaren

Gin und Pain

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 2.050 Wörter - Erstellt von: Amaya15 - Aktualisiert am: 2016-02-07 - Entwickelt am: - 1.045 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Meine neue FF zu Gin (OC) und Pain.

    1
    Der erste Tag mit dem neuen Schüler Name: Gin Alter: 15 Aussehen: siehe Bild Charakter: Sie ist eher ruhig und weiß wann sie die Klappe halten sollt
    Der erste Tag mit dem neuen Schüler

    Name: Gin
    Alter: 15
    Aussehen: siehe Bild
    Charakter: Sie ist eher ruhig und weiß wann sie die Klappe halten sollte und wann nicht. Doch bei ihrer Schwester dreht sie immer völlig auf und lacht viel mit ihr


    (Die Story spielt in der etwas moderneren Narutowelt (ohne Ninjas)(normales Schulleben, etc.))


    Erzähler Sicht:

    Gelangweilt steht Gin im Bus und schaut sich die verschiedenen Schüler an, die mit Kopfhörern in den Ohren und mit Handy in der Hand auf ihren Plätzen sitzen oder in den verschiedenen Teilen des Busses stehen. Sie schaut zu ihrer Schwester Amaya die ebenfalls- wie alle anderen Schüler- mit Kopfhörern in den Ohren aus dem Fenster schaut. Als sie vor der Schule ankommen nimmt sie ihren Rucksack und verschwindet durch die Türen auf den Bürgersteig. Sie schlendert zum Eingang und zieht die Tür auf. Ein Duft von Nadelbäumen und Weihnachten weht ihr entgegen und sie biegt in den Gag links ab. Schnurstracks geht sie an dem geschmückten Nadelbaum vorbei und stößt die Tür nach draußen auf. Sie schaut auf den Vertretungsplan und realisiert schnell das heute anscheinend niemand ihrer Lehrer krank ist. Wieder zieht sie die Glastür auf und wieder geht sie an dem Baum vorbei. Mit schnellen Schritten geht sie die Treppe hinauf und verschwindet als Erste im Aufenthaltsraum der 9. Klassen. Sie holt ihre Bücher heraus und legt sie auf den Tisch. Nach längerem blättern findet sie die Seite und wiederholt noch einmal die Vokabeln die sie lernen muss. Als die Tür aufgeht blickt Gin kurz von ihrem Buch auf und lächelt Sakura und Ino die gerade herein gekommen sind zu. „Morgen Gin.“, sagt Ino und setzt sich neben sie. „Morgen.“, antwortet Gin und schlägt das Buch zu. „Habt ihr die Hausaufgaben in Mathe gemacht?“, fragt Sakura nach einer kurzen Zeit des Schweigens. Die beiden anderen Mädchen nicken und Sakura stöhnt ehrleichtert auf.: „Ich hab das nicht verstanden, kann ich das bei jemandem von euch abschreiben?“ „Ja Moment.“, antwortet Ino und kramt ihr Matheheft aus ihrem Rucksack. „Danke.“ Pünktlich zum Klingeln machen sich die drei auf den Weg zu ihrem Klassensaal. Als sie dort ankommen werden sie von ihren Mitschülern freundlich begrüßt: „Guten Morgen. Habt ihr schon gehört es soll ein neuer in unsere Klasse kommen!“, schreit Tenten aufgeregt und umarmt Sakura und Ino. Für Gin interessiert sich niemand. Sie setzt sich schweigend auf ihren Platz und schaut aus dem Fenster. Viel ist nicht unbedingt zu sehen: ein kleiner Platz und darauf steht ein kleines weißes Gebäude. Als der Lehrer kommt verstummen alle Gespräche im Raum und die Schüler sitzen binnen weniger Sekunden auf ihren Stühlen. Nachdem sich Schüler und Lehrer begrüßt haben klopft es an der Tür. Sie öffnet sich un die Schulleiterin Tsunade kommt mit einem Jungen im Schlepptau in den Saal. Kakashi und Tsunade flüstern kurz miteinander bis Kakashi das Wort ergreift: „Darf ich euch euren neuen Mitschüler Pain vorstellen er ist kürzlich hierher gezogen und das ist sein erster Tag hier. Pain setzt dich doch bitte neben ehm... Gin.“, beendet er seinen Satz und zeigt auf den Platz neben sie. Der Junge setzt sich schweigend neben das Mädchen und richtet seinen Blick auf Tsunade die gerade den Klassensaal verlässt. Nach den quälenden zwei Stunden Mathe mit Kakashi klingelt es zur Pause. Gin packt ihre Sachen und verschwindet aus dem Saal in der Hoffnung das Ino und Sakura ihr nicht folgen würden. Als sie vor den Chemieräumen ankommt stellt sie ihren Rucksack auf den Boden und verschwindet mit ihrem Pausenbrot in der Hand auf den Schulhof. Sie ist auf dem Weg zur Bücherei um sich dort aufzuwärmen. Als sie die Tür öffnet überkommt sie eine angenehme Wärme und sie schlüpft kurzerhand durch den Spalt zwischen Tür und Wand. In der Bücherei holt sie sich ein Buch und setzt sich auf eine grüne Couch die in einer Ecke steht. „Hier steckst du also.“, sagt eine bekannte Stimme hinter ihr. Kaum merklich verdreht Gin die Augen und dreht sich mit einem künstlichen Lächeln um: „Ja Sakura, hast du mich gesucht?“ „Nein ich wollte mich hier nur aufwärmen.“ Kurze Zeit später verlassen sie das warme Gebäude wieder auf dem Weg zurück redet Sakura ununterbrochen von irgendwelchen Sachen die Gin sowieso nicht versteht. <<Am liebsten würde ich ihr einen Stein gegen den Kopf hauen...>>, denkt Sie und schaut zu einer kleinen Mauer aus Steinen die mit einem Drahtzaun umzäunt ist. In den darauffolgenden Stunden setzt sich Pain immer neben Gin nur aus einem Grund: Er mag sie obwohl sie noch nicht mal mit ihm geredet hat. Nachdem auch die restlichen vier Stunden zu Ende gingen, stehen Gin und Amaya am Herd und reden über alles was heute so passiert war.

    2
    Die Routine geht weiter


    „Was wollen wir heute essen?“, fragt Gin ihre kleinere Schwester die gerade vergeblich versucht ihrem Hund ein Handtuch abzunehmen. „Wie wär's wenn du mir erstmal hilfst?“, lacht Amaya und schaut Gin hilfesuchend an. Das schwarze Monster (das ist der Hund^^)zieht immer weiter an dem Tuch aber auch Amaya gibt nicht auf. „Ja warte ich helfe dir.“, seufzt Gin und gibt dem Hund den Befehl das Tuch loszulassen. Nachdem dieser aufgegeben hat und sich beleidigt auf seine Decke zurück zieht stehen die Mädchen vor demselben Problem vor dem sie jeden Tag auch stehen: Das Mittagessen. „Ja keine Ahnung mir ist es egal aber hat Mama nicht Teig für Pfannkuchen vorbereitet?“, fragt Amaya nachdem die Frage ´Was wollen wir heute essen ‘ein zweites Mal offen im Raum stand. „Stimmt dann hol du mal den Teig ich mach' Öl warm.“ Gin deckt den Tisch während Amaya die ersten Pfannenkuchen auf die weißen Teller fallen lässt. „Da ist doch ein neuer in deiner Klasse oder?“, fragt sie und legt die Gabel an den Rand. „Ja woher weißt du das?“ „Ich bin ihm auf dem Gang begegnet und hab mir gedacht dass ich ihn hier noch nie begegnet bin und da alle aus deiner Klasse diesen Gang nehmen musste er ja wohl aus deiner sein.“, erklärt Amaya und spießt ein vor Nutella triefendes Stück auf ihre Gabel. „Wir sind nicht die einzige Klasse die den Weg durch den Erweiterungsbau nimmt.“ „Ach du kennst mich ja das war so eine innere Eingebung.“, war Amaya's Antwort bevor sie sich wieder ihrem Essen widmete. „Und wie ist er so, alle Mädchen aus meiner Klassen die ihn gesehen haben standen später mit Herzchen-Augen auf dem Schulhof und haben ihn gesucht und über ihn geredet.“ Amaya zählt Beispiele auf wie: Habt ihr den Neuen schon gesehen der ist ja mega süß und so weiter. „Naja, Sensei Kakashi hat ihn neben mich gesetzt er redet nicht viel und ist auch sonst nicht so einer wie Sasuke der den ganzen Tag aufpassen muss das er nicht über sein riesen Ego stolpert. Wir haben zwar noch nicht miteinander geredet aber das ist auch gut so, die anderen Mädchen aus meiner Klasse finden er würde aussehen wie ein Assi nur weil er so viele Piercings hat aber sie sagen auch er würde ach so toll aussehen. Die können sich ja auch nicht entscheiden.“, erklärt Gin und zusammen räumen die Geschwister den Tisch ab. „Was denkst du wann werden die ersten anfangen sich an ihn ranzumachen?“, fragt Gin und schlägt ihr Mathebuch auf. Auch Amaya hat mit den Hausaufgaben begonnen und meint: „So wie ich sie kenne ist er in spätestens zwei Tagen der Mädchenschwarm der Schule. Achtung Sasuke du bekommst Konkurrenz!“Beide müssen lauthals anfangen zu lachen. „Sakura hat mich heute schon wieder so aufgeregt.“, spricht Gin. „Was hat sie jetzt wieder gemacht?“ „Also zweite Pause: Wir standen vor der Bücherei und sie hatte ihr Brot in der Hand dann hat sie es aufgeklappt um zu schauen, was drauf ist und hat dann gesagt ich zitiere Wortwörtlich: ´Ich mag die Salami nicht da sind so scharfe Gurken drin ´ich denke mir: Scharfe Gurken? Und ich schaue kurz auf ihr Brot und sehe Peperoni. Die ist so unglaublich dumm!“ „Oha jetzt im ernst?“, fragt Amaya ungläubig und lehnt sich in dem schwarzen Lederstuhl zurück. Nachdem sie die Bestätigung bekommen hat das es wirklich passiert war kann sie einfach nicht anders und lacht los. Als Gin mit den Aufgaben für Morgen fertig ist geht sie in ihr Zimmer und schließt die Tür hinter sich. Sie schaltet ihren Computer an und hört Musik. Nicht die Musik die ihr jetzt vielleicht denkt ihre Musik ist anders es schreien die ganze Zeit nur irgendwelche Verrückten durch die Gegend. Amaya, die in ihrem Zimmer sitzt bekommt das alles natürlich auch mit. Sie hat ebenfalls ihren Laptop an und spielt Computerspiele. Ihr Handy meldet sich mit einem Pfeifen und sie bekommt eine Nachricht dass ihre beste Freundin sich mit ihr treffen möchte. Sie sagt zu und kommt ins Zimmer von Gin gelaufen. „ich treffe' mich mit Hana ich bin später wieder da. Tschüss.“ Sie läuft aus dem Haus und verlässt das Grundstück. Gin hört weiter Musik und schaut sich verschiedene Videos auf Youtube an.

    Zeitsprung: Amaya ist wieder da

    „Gin, Amaya es gibt essen.“, ruft die Mutter der beiden. Erschöpft fällt Gin am späten am Abend ins Bett. Genervt stöhnt sie auf „Kann das Wochenende nicht schon einen Tag früher beginnen!“ Doch es schleicht sich trotzdem ein Lächeln auf ihre Lippen als sie an Pain denkt den sie ja Morgen wieder sieht. Mit einem glücklichen Grinsen schläft sie ein.

    Nächster Morgen:
    (Gin's Sicht:)

    Und wieder stehe ich im Bus mit den anderen Schülern die denselben ätzenden Tag erleben werden wie ich. Der Bus hält vor dem Schulgebäude und öffnet die Türen. Alle Schüler strömen aus dem Fahrzeug und auch ich mache mich wieder, wie an jedem Morgen, auf den Weg in den Aufenthaltsraum. Nachdem ich die Tür zugeknallt und das Licht angeschaltet habe setzte ich mich in die hintere Reihe und lerne. Aus dem Augenwinkel sehe ich einen orangenen Haarschopf auf dem Tisch liegen und ich schaue ungläubig auf den Platz. Ich kann mir ein Lächeln nicht verkneifen. Ich hätte nicht gedacht dann er so früh hier sein würde, denke ich und muss noch mehr Schmunzeln. Ich will mich gerade wieder meinem Buch widmen als ich sehe das Pain sich bewegt. Mit einem verschlafenen Blick lächelt er mich an. „Na Schlafmütze auch schon wach.“, sage ich und fange an leicht zu lachen. „Haha echt witzig.“, antwortet er voller Ironie in der Stimme die nicht zu überhören ist. Er schaut aus dem Fenster und man kann seine schlechte Laune fast schon riechen. Mit einem genervten Blick knallt er seinen Kopf wieder auf die Tischplatte und schließt die Augen. Dir Tür öffnet sich und ich sehe Sakura und Ino die sofort wieder Feuer und Flamme sind als sie Pain sehen. „Ja euch auch einen guten Morgen.“, bemerke ich und reiße die Beiden somit aus ihren versauten Gedanken. „Jaja,...“, sagt Ino und würdigt mich keines Blickes. „Gestern Sasuke und heute er, ihr seid ja auch toll.“


article
1454764327
Gin und Pain
Gin und Pain
Meine neue FF zu Gin (OC) und Pain.
http://www.testedich.de/quiz39/quiz/1454764327/Gin-und-Pain
http://www.testedich.de/quiz39/picture/pic_1454764327_1.png
2016-02-06
407D
Naruto

Kommentare (9)

autorenew

Lisamoon (04032)
vor 484 Tagen
bitte schreib weiter es war so cool
Yoko (73678)
vor 586 Tagen
Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa!!!!
*hopst fröhlich im Kreis*
Aber wenn Amaya15 nicht weiterschreibt bekommt sie gaaaaaaanz viele Minuskekse!! :(
Amaya15 (79734)
vor 595 Tagen
Ich verspreche euch weitre zu schreiben aber ich hab momentan so viel mit Schule zu tun und meine kretivität lässt mich auch im Stich aber ich bemühe mich^^
Yoko (72246)
vor 599 Tagen
WENN DU NICHT WEITERSCHREIBST WIRD YOKO GAAANZ TRAURIG UND GIBT DIR AUCH KEINE KEKSE!!! T.T
Lissy (29094)
vor 616 Tagen
Ja kann ich machen schön das es dir gefällt^^
Ayame Uchiha (02932)
vor 617 Tagen
Hi Amaya15

Ich finde das die Story voll cool ist bitte schreibe weiter . Deine Schreibstill ist sehe schön mach mal Storys mit Kiba
Amaya15 (91135)
vor 620 Tagen
Sorry hab den falschen Namen eingegeben sorry^^
Nike (83552)
vor 621 Tagen
Danke und ja ich schreib weiter ich bin nur gerade so kreativ wie ein Stein^^
Nu-12 (83971)
vor 621 Tagen
Ist gut schreib ruhig weiter