Potter, Weasley und Malfoy

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.245 Wörter - Erstellt von: Dracheneule - Aktualisiert am: 2016-02-06 - Entwickelt am: - 1.160 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Weasley, Potter und Malfoy?
Was wird wenn diese drei in einem Haus kommen?
Werden sie so sein wie ihre Eltern?
Was wird wenn diese drei plötzlich alles zusammen machen?
Werden sie Freunde?
(New Generation)

1
"Aufwachen, sonst kommst du nach Slytherin!" Blitzschnell steige ich aus dem Bett. James! Oh Mann, ich bring in um! Aber was er nicht weiß
"Aufwachen, sonst kommst du nach Slytherin!" Blitzschnell steige ich aus dem Bett. James! Oh Mann, ich bring in um! Aber was er nicht weiß ist, dass er mich damit nicht mehr aufziehen kann. Den restlichen Tag bis morgen werde ich es doch noch schaffen, so zu tun als ob es mir was ausmachen würde. >Let it go, Let it go you only need the light when its boning low, Let it go, Let it go, you only Miss the ein, when it starts to snow< Ah, mein Handy, das muss Rose sein. Der Klingelton kommt nämlich nur wenn sie anruft. Sie liebt dieses Lied einfach. "Hey Rosi!" melde ich mich. "Warum so mies gelaunt?" fragt sie auch prompt, ohne mal hallo zu sagen. Tja, sie kommt halt nach ihrer Mutter. Durch sie habe ich ja auch mein Handy. Dad sagte zwar das ich diesen >Klumb< nicht brauche, aber Tante Hermine konnte ihn Überzeugen. So bin ich jetzt der einzige aus der Familie Potter mit einem Handy. "Ach Rosi, ich will endlich nach Hogwarts!", antworte ich ihr."Ich weiß, ich auch, aber erst müssen wir mit dem Zug noch etwa 3 Stunden fahren." "Ja, und noch einmal schlafen." "Ach Iwo, wir sitzen doch in etwa 1er Stunde schon im Hogwarts Express." meinte meine Cousine belustigt. Als das zu mir durch sickerte, schrie ich: "Was?" "Yup, also zieh dich an -ich weiß das du noch im Pyjama bist-, pack die Kopfhörer ein, geh Frühstücken und dann kommt zum Bahnhof. Wir sehen uns. BB" "BB Rosi" aber das hörte sie schon gar nicht mehr. Warte WAS! Ich muss in einer Stunde schon im Zug sitzen? James hat mich also doch nicht um sonst geweckt. Gelassen schnell -so wie gelassen halt schnell sein kann- ging ich ins Bad, putzte mit die Zähne und zieh mich an. Ebenso gelassen schnell geh ich wieder in mein Zimmer und schmeiße meine Kopfhörer zusammen mit meinem Handy in meine Gürteltasche, binde sie mir um die Hüften und gehe schließlich samt Gepäck und meinem Main Coon Kater Natscho die Treppen runter zum Frühstück. Mein Gepäck und Natscho stelle ich zu James Gepäck und seiner Eule in den Flur und mich an den Tisch um zu frühstücken. Mom kann genauso gut wie Oma kochen und in dem Fall haute ich mir den Teller extra mit Rührei bis oben hin voll und schlinge das essen gesittet -sofern man gesittet schlingen kann-. Lily schaut mich ganz komisch an, aber als ich ihr einen fragenden Blick zu werfe wank sie ab. Egal. Als wir fertig waren fuhren wir mit unseren Auto vom Grimaultplace 12 zum Bahnhof. Wenn jetzt auch nur irgendeiner denkt, dass das Auto normal ist, hat sich geschnitten. Unser Auto ist alles andere als normal und hat sogar einen Namen. Brigitte lieb es uns herum zu kutschieren und setzt uns genau da ab wo wir hin wollen. Sie ist so ähnlich wie der fahrende Ritter, allerdings ohne Warteschleife. Wir stiegen zu oder besser gesagt in Brigitte und schon fährt sie los. Ein paar Straßen vom Bahnhof entfernt kommen Sie wieder wie aus dem nichts auf der Straße an und fährt dann die Straße schnell weiter bis zum Bahnhof. Mom, Dad, Lily und James ließ ich hinter mir, während ich. an einem weißblondem Jungen und dessen Familie vorbei und durch die Wand zwischen Bahnsteig 9 und 10 gehe. Hinter der Wand befand ich mich jetzt auf Plattform 9 3/4. Rose sprang mir in die Arme und ich erwiderte ihre Umarmung. "Hey Rosi." "Hey Al." Wir gingen ohne Verabschiedung in den Zug und suchten uns ein leeres Abteil. Da wir uns so gut wie jeden Tag entweder gesehen oder gehört hatten (Handy), hatten wir uns nichts zum Sagen. Also nahmen wir beide unsere Handys und Kopfhörer und hörten damit Musik, während wir unser Zaubertränke Buch auswendig lernten. Irgendwann, als der Zug los gefahren war, ging die Abteiltür auf und ein weißblonder Junge kam herein und setzte sich neben mich. Er hatte auch ein Handy in der Hand, was für Zauberer eigentlich untypisch ist. Ich zog meinen rechten Ohrstöpsel raus und fragte: "Du hast ein Handy? Siehst aber nicht aus wie ein Schlammblut!" "Bin ja auch kein Schlammblut, bin Reinblütig! Du?" gab er mir wirsch zur Antwort. "Natürlich nicht, ich bin Reinblütig. Albus-Severus. Du?" fragte ich ihn genauso wirsch zurück, bot ihm allerdings meine Hand an. Ja es war beschlossene Sache: Ich will und werde nach Slytherin gehen. Ich werde alles dafür tun die Potter Ehre oder besser gesagt meinen Bruder in den Dreck ziehen. "Scorbsius." gab mir der Junge zur Antwort und ergriff meine Hand. "Wer ist das?" fragte er mich und deutete zu Rose welche gegenüber von mir saß und ungestört, nichts mitbekommend Vdgdk >studierte<. "Meine Cousine Rose Weasley. " gab ich ihm zurück. "Sie hat was von einem Weasley." Es war mehr ein Lob als eine Beleidigung. Rose hatte die letzte Bemerkung mit bekommen und lächelte schmal. "Wow, das von einem Malfoy zu hören. Du bist anders als dein Vater. In welches Haus willst du Malfoy?" gab sie das seltsame Kompliment zurück. Ein Malfoy also, da lässt sich bestimmt so einiges machen gegen James, wenn ich doch jetzt mit einem Malfoy befreundet bin. "Ach weißt du Weasley, Slytherin ist mein Favorit, obwohl ich sehr viel anders bin als mein Vater. Dein Favoriten Haus ist...? Nenn mich doch Scorbsius!" er bot ihr die Hand zur Freundschaft hin, wie ich vorher bei ihm. "Oh, Rose, angenehm. " Sie schlug ein "Ja Slytherin passt auch am besten zu mir. Stimmt das Potter?" "Natürlich, wir werden die Traditionen nach allen Regeln der Kunst brechen. Das war der Plan. Übrigens Scorbsius weiß das wir verwandt sind." "Du bist der erste Potter, der nichts gegen einen Malfoy wie mich hat. Respekt! Und dein Haus wird sein....?" "Slytherin. Ich mach alles um nach Slytherin zu kommen." "Wow!" Scorb sah mich wirklich anerkennend an. Aber dann sagte er noch etwas viel merkwürdigeres: "Na dann, lasst uns auf in den Kampf ziehen! Einer für alle..." "und alle für einen!" ergänzten Rose und ich den Muggelspruch und wir lachten alle. Ein Malfoy mit Humor, einem Handy und einer Freundschaft mit einem Potter und einer Weasley. Wow, das kann ja mal was werden.
article
1454693377
Potter, Weasley und Malfoy
Potter, Weasley und Malfoy
Weasley, Potter und Malfoy? Was wird wenn diese drei in einem Haus kommen? Werden sie so sein wie ihre Eltern? Was wird wenn diese drei plötzlich alles zusammen machen? Werden sie Freunde? (New Generation)
http://www.testedich.de/quiz39/quiz/1454693377/Potter-Weasley-und-Malfoy
http://www.testedich.de/quiz39/picture/pic_1454693377_1.jpg
2016-02-05
402D
Harry Potter

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

pokemon ( 68315 )
Abgeschickt vor 416 Tagen
Schreib weiter
Dein Schreibstyl gefällt mir gut
ginnyharry007 ( 59007 )
Abgeschickt vor 467 Tagen
Heißt der nicht Scorpius Malfoy?
Jasmin Phönix ( 53233 )
Abgeschickt vor 473 Tagen
Bitte schreib weiter
Alaska ( 56392 )
Abgeschickt vor 473 Tagen
Schreib unbedingt weiter ! :)