Liebe den mutigsten Mann Harry Potters 7

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
5 Kapitel - 1.455 Wörter - Erstellt von: Crysti - Aktualisiert am: 2016-02-05 - Entwickelt am: - 623 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Liv ist nun wirklich mit Sirius zusammen. Sie sind glücklich, doch eine alte Dame macht ihnen einen Strich durch die Rechnung...

    1
    2 Monate später (zur Orientierung, zweites Halbjahr von Harrys viertem Jahr)
    Halb wach blinzelte ich. Meine Augen konnte ich nur schwer öffnen, und dann noch dieses grelle Licht! Langsam rekelte ich mich und nahm den Kopf hoch. Erst jetzt bemerkte ich, wie nah mir Sirius war. Ich hatte mich über Nacht an ihn gekuschelt und genoss nun die Wärme, die von ihm ausging. Verliebt schaute ich ihn an und fing an zu träumen. Ich sah... Mich und...? Die zweite Person war nicht genau zu erkennen... Aber es war nicht Sirius! Erschrocken fuhr ich hoch. So etwas passierte mir öfters. Ich träumte noch obwohl ich gerade aufgewacht war. Aber diese Zukunftszene, komisch. "Guten Morgen, heiße Braut!", holte mich Sirius aus meinen Gedanken. "Auch schon wach?", flüsterte ich und schmiegte mich wieder an seine Schulter. Fast wäre ich wieder abgedriftet, doch er strich mir sanft durch die Haare. "Heute ist Donnerstag und du musst um 9.3...." weiter kam er nicht, denn ich realisierte genau wie er die Situation. "Verdammt, Sirius! Hättest du mir das nicht früher beibringen können? Jetzt muss ich totaaaal hetzen, nur wegen dir!", schmollte ich beleidigt. Er setzte sich auf und drückte mir einen Kuss auf die Wange, bevor er endgültig aufstand. "Ich hab dich auch lieb!", neckte er mich zurück und ging in die Küche. Ich musste leicht schmunzeln, als ich daran dachte, wie wir uns gegenseitig mit sarkastischen Bemerkungen reizten. Es machte unheimlich viel Spaß, dann verschwand ich im Bad.

    2
    Am selben Nachmittag:
    "Das war die letzte Behandlung für heute, sie dürfen gehen!", teilte mir die Oberschwester mit. Puh, das reicht auch für heute: Ein Besenunfall, drei blutige genähte Wunden, ein verlorener Finger und zwei Wunden durch Flüche. Zwar war das nicht der anstrengendste Tag, trotzdem war ich erleichtert ihn geschafft zu haben. Ich ging zur Umkleide und legte den Kittel ab. Dafür nahm ich meinen dunkelblauen Parker vom Stuhl und zog ihn an. Eilends verließ ich den Raum und rief meiner Kollegin Kati noch zu: "Schönen Feierabend, wir sehen uns morgen!" Sie winkte mir noch kurz, bevor sie in dem Behandlungsraum verschwand, den sie angesteuert hatte. Ich ging weiter. Heute Morgen hatte ich es noch rechtzeitig zur Arbeit geschafft, auch wenn ich nur 30 Minuten Zeit hatte, mich fertig zu machen. Schnell hatte ich mit Sirius gefrühstückt, gescherzt und war schließlich appariert. Apropos Sirius, meistens wartete er hier auf mich. So auch heute. Mit seinem typischen Grinsen empfing er mich und fragte: "Na, hat es wieder mal Spaß gemacht?" Ich boxte ihn spielerisch gegen die Schulter. "Ja, wir haben uns die ganze Zeit gelangweilt, weil es zu viele Schwestern gibt!" Sirius blieb
    stehen und meinte: "Dann muss ich
    euch ja mal aufmuntern kommen, wenn ihr euch so langweilt" Dann küsste er mich und ich sog seinen warmen
    Atem ein. Er löste sich wieder und sah mich schelmisch an. "Nein mal im Ernst", gab ich zurück, "Wir sind unterbesetzt. Manchmal muss ich zwei Kunden gleichzeitig behandeln. Vor allem die Heilung des Patienten, der einfach so mal probiert hat auf einem Besen zu fliegen, wobei er sich sämtliche Rippen brach, raubte uns allen den letzten Nerv. Aber jetzt habe ich ja wieder dich." Dann nahm ich seine Hand und wir apparierten.

    3
    Als der grässliche Schlauchartige Sog nachließ öffnete ich die Augen. Wir waren in den Grimmauldplatz appariert. Sirius und ich wohnten nicht zusammen, da jeder seine Wohnung behalten wollte und er als Briefbeamter in der Mugelpost nebenan arbeitete. Ja, Sirius Orion Black, Rumtreiber Frauenheld Satansbraten, arbeitete in der Muggelpost. Er liebte seine Arbeit (ich fand sie sehr eintönig): Jeden Tag Briefe sortieren! Der geht nach Liverpol, der nach Bristol, hier einer nach Ghana. Der Job war aufregend, Sirius' Erzählungen zufolge. Naja, jedem das seine. Irgendeine Sache machte doch jeder, die Andere für langweilig, durchgeknallt oder abartig fanden. Aber zurück zum Grimmauldplatz. Wir gingen durch den langen Flur, zum Wandschrank für Jacken. Sirius nahm mir sehr vornehm den Mantel ab und hängte ihn mit auf. Es war schon 18 Uhr also wollten wir langsam anfangen zu kochen. Ich hatte beschlossen, dass ich uns heute "Spaghetti Carbonara" zubereiten würde und machte mich sogleich ans Werk. Sirius deckte derweil den Tisch. Ich zerschnitt schon den Schinken, als es plötzlich klingelte. "Ich gehe schon!", rief Sirius nur und eilte zur Tür.

    4
    "Oh guten Abend", begrüßte er den Gast. "Danke gleichfalls. Falls sie es vergessen haben sollten, Prof. McGonagall.", stellte sie sich vor. "Dann ähm... kommen sie doch herein. Die Tür schlug laut durch den eisigen Wind zu. Natürlich musste Sirius' Mutter wider für Unruhe sorgen: "Blutsverräter, mein eigener Sohn! Halbblüter, Missgeburten, Nichtsnutze in meinem Haus! Schandtaten, Fehler, unverzeihlich" Sirius entschuldigte sich kurz bei der Professorin und schrie dann zurück: "Das ist mein Haus, nicht deines! Außerdem darf hier jeder ein und aus gehen der das möchte! Und halt endlich mal deine verdammte Klappe und vergraul nicht jeden!" Damit zog er die Vorhänge des keifenden Bildes zu und schlug noch einmal kräftig darauf. Dann betrat auch er das Zimmer. Prof. McGonagall hatte mittlerweile am Esstisch Platz genommen und sagte zu mir gewandt: "Ms. Stone ich hatte gehofft sie hier zu finden. Es tut mir leid, dass ich sie störe und ähmmm nun ja, Unruhe anzettele" damit warf sie einen Seitenblick auf Sirius. "Aber der eigentliche Grund, weshalb ich hier bin, ist Folgender." Sie schob noch einmal ihre Brille zurecht und setzte sich gerade hin. Dann begann sie zu erzählen.

    5
    "Also, als kleines Kind bin ich in Schottland auf gewachsen. Ich hatte zwei große Brüder, Lars und Eriksson. Beide sind ca. 2 Jahre älter als ich. Unsere Mutter zog uns alleine auf, da unser Vater schon vor meiner Geburt bei einer Todesserverfolgung starb. Jedenfalls kümmerte sie sich gut um uns. Lars arbeitet nun als Auror, Eriksson hat einen Laden. Den leitet er alleine. Aber da ist noch Sam. Sam ist ein 8 Jähriger afrikanischer Junge aus dem Heim. Lars hat ihn dort aufgelesen und versorgt ihn nun. Aber er wird auch nicht jünger, weshalb er mich kürzlich um Hilfe bat. Ich liebe meine Stell in Hogwarts zwar sehr, aber immerhin ist er mein Bruder. Also sagte ich letztendlich zu. Und jetzt kommen sie ins Spiel. Ich erinnerte mich daran, dass sie früher sehr viel Spaß an Verwandlung hatten. Auch konnten sie immer gut aufpassen, waren immer gerecht. Deshalb frage ich sie nun, ob sie vielleicht meine Stelle übernehmen könnten?" Erstaunt sah ich sie an. Das war mal was. Meine alte Lehrerin erzählte mir ihre ganze Lebensgeschichte und bat mich anschließend ihre Nachfolgerin zu werden. Grundsätzlich fand ich die Idee gut, aber es gab einen kleinen Hacken. "Sirius! Stell dir vor, ich als Lehrerin, das wäre ... Wow! Aber, Professor, ich kann ihr Angebot leider nicht annehmen.", sagte ich. "Warum das denn nicht? Liv, das ist eine einmalige Chance!", Sirius war ernsthaft besorgt. Prof. McGonagall sah nun mich an: "Ich verstehe sie, Liebes. Wo die Liebe hinfällt..." Jetzt verstand es wohl auch Sirius. "Aber wir, wir können doch in Kontakt bleiben. Es ist mir nur wichtig, dass es dir gut geht, Liv! Wir schaffen das schon... irgendwie" Traurig sah ich zu Boden. Wenn selbst mein Freund mir dazu rät. "Na gut, ich übernehme ihre Stell, Professor!" Damit war es beschlossene Sache! "Aber bevor ich es vergesse, sie werden am Anfang nicht Hauslehrerin Gryffindors. Das übernimmt erst mal der Schulleiter. Also am 1. September in Hogwarts?", fragte Prof. McGonagall noch. "Ja", erwiderte ich nur, dann verschwand sie wieder.

Kommentare Seite 1 von 1
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.

Neuer Kommentar da? / Seite neu laden

Crysti ( von: Moony13 )
Abgeschickt vor 192 Tagen
Habe nun ein neues Profil und hoffe tatsächlich bald weiter schreiben zu können, da die Geschichte anscheinend so vielen gut gefällt, freut mich ;-) Vielen Dank! LG Moony13
PotterBlack ( von: PotterBlack )
Abgeschickt vor 248 Tagen
Ok ich liebe diese Story echt desshalb mach ich das hier ok
Schreib doch bitte weiter du meintest bald wann ist bald ? Sry will nicht ich will nicht Nerven oder so
Luca ( 08642 )
Abgeschickt vor 256 Tagen
Schreib unbedingt weiter.....einfach geeeeeiiiiilll
Crystie ( 88802 )
Abgeschickt vor 421 Tagen
Entschuldigt bitte die Auszeit, aber es wird schon bald der nächste Teil erscheinen. Vielen Dank fürs Lesen, LG Crystie 😊
appleheart11 ( 85189 )
Abgeschickt vor 446 Tagen
Ich finde es eine voll coole Geschichte. Nach weiter so!!
Sally ( 41769 )
Abgeschickt vor 448 Tagen
SUPER!😆 SCHREIB SOFORT WEITER! BRAVO
Crysti ( 61337 )
Abgeschickt vor 450 Tagen
Soll ich noch ein passendes Lied einbauen? Gibt es irgendwelche "Fehler"? Ich habe immernoch Spaß am Schreiben und werde die Gescichte noch etwas in die Länge ziehen ;-) Eure Crysti
sally ( 41769 )
Abgeschickt vor 451 Tagen
Was habe ich da geschrieben! Das "nich" sollte auf keinen
Fall dabei sein! Sorry, mein Fehler. Natürlich will ich dass
Sie zusammen kommen.
sally ( 41769 )
Abgeschickt vor 451 Tagen
Bitte schreib weiter! Und ich hoffe Olivia und Severus
kommen nich zusammen😉
Maddie XD ( 93393 )
Abgeschickt vor 455 Tagen
Sirius andienen macht❤️❤️
MiaMaria ( 66793 )
Abgeschickt vor 471 Tagen
Scheibe bitte bald weiter! Und es ist mir egal ob Sirius sich in Liv verliebt hat oder nicht, der arme Severus hat auch mal ein bisschen Glück verdient.
Ka ( 81982 )
Abgeschickt vor 474 Tagen
Weiter so !!! Die Idee ist spitze
Crysti ( 10272 )
Abgeschickt vor 489 Tagen
Sorry irgendwie ist Teil 5 nicht angekommen... Mach ich halt nochmal 😕
Crysti ( 84890 )
Abgeschickt vor 493 Tagen
Man kann doch einfach auf "die anderen Teile dieser Geschichte" klicken oder nicht?
Maya ( 63322 )
Abgeschickt vor 494 Tagen
Kannst du uns die anderen Teile verlinken?
Crysti ( 37507 )
Abgeschickt vor 495 Tagen
Ich schreibe fleißig weiter! Der Teil vom 16.1. ist der 4. Teil
Ka ( 66915 )
Abgeschickt vor 510 Tagen
Da kann ich mich nur anschließen! :)
mika ( 61033 )
Abgeschickt vor 510 Tagen
Wie von Kerstingarde1611 schon gesagt ist die Geschichte mega toll und ich hab fast keine Rechtschreibfehler bemerkt. Ich hoffe du schreibst weiter. Ich freu mich schon
mika😉
Kerstingarde1611 ( 38496 )
Abgeschickt vor 515 Tagen
Diese Geschichte ist einfach der Wahnsinn! Dein Schreibstil ist sehr gut und man regt sich auch nicht über zu viele Rechtschreibfehler auf, wie das bei manchen anderen Geschichten der Fall ist. Ich finde die Geschichte gut und hoffe du machst so weiter. Ich werde auf jeden Fall weiterlesen ;)
LG deine Kerstingarde1611