Springe zu den Kommentaren

Halbblutfamilie Teil 1

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
2 Kapitel - 616 Wörter - Erstellt von: Alicia - Aktualisiert am: 2016-02-01 - Entwickelt am: - 974 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Die Tochter von zwei Halbgötter zu sein ist manchmal schwer...

    1
    Hi ich bin Alicia. Ich lebe mit meiner Familie in einem hübschen großen Haus am Meer. Eigentlich sind wir ja eine ganz normale Familie... Aber Mom und Dad sind Halbgötter. Was sind wir dann eigentlich? Auch Halbgötter? Oder Viertelgötter? Egal. Also genug mit der Einleitung. Los!
    ------------------------------------------------ -------------------
    Ich saß am Strand vor unserem Haus und schaute aufs Meer. Weit draußen schwammen Dad und Luke um die Wette. Ich strich mich die Haare hinter die Ohren und las etwas weiter in meinem Buch. "Alicia können wir etwas zusammen machen? ", riss mich Polly meine Schwester aus den Gedanken. Ich seufzte und wandte mich ihr zu und sagte: " Na schön. Was? " " Wir könnten eine Sandburg bauen", meinte sie begeistert. Okay so viel zur Erwachsensein meiner Schwester. Manchmal hasse ich das wirklich. Meine jüngeren Geschwister sind total perfekt. Mein Bruder der lustige, gutgelaunte Supersportler und meine total niedliche, kreative, und total erwachsenen wie schlauen Schwester. Außer manchmal ist sie nicht unbedingt erwachsen. Zum Beispiel jetzt. " Gut bauen wir eine Sandburg. ", seufzte ich ohne Begeisterung. Sie klimperte mit den Wimpern und lächelte ihr scheinheiligstes Lächeln. " Ich will lieber das du mir was vorliest. ", säuselte sie, " Dieses Buch das du liest klingt spannend. " Warum las meine Schwester meine Bücher. Ich hab noch nie von einer siebenjährigen gehört die Liebesromane liest. " Polly dieses Buch ist nichts für dich.", sagte ich und schaute sie streng an. Ihre Charmeattacken nützten bei mir nie etwas. Bevor sie etwas sagen konnte sprang ich auf und sprang ins Wasser. Tja es ist ausgesprochen nützlich dass sie wasserscheu ist...

    2
    Hallo ich bin Annabeth Jackson. Freut mich dich kennen zu lernen. Meine Tochter hat mir gesagt ich sollte aus meiner Sicht schreiben. Dann mal los!
    ------------------------------------------------ -------------------
    Schon von weitem hörte ich Polly schreien. Also wirklich. Dann geh ich mal für zehn Minuten das Essen holen und schon waren sie am Streiten. Ich beruhigte sie kurz und las ihr dann eine Geschichte vor. Warum war bloß ihre Schwester manchmal so kratzbürstig?
    Percy und Luke kamen aus dem Wasser. Ich schaute Percy etwas vorwurfsvoll an und sagte: " Ihr wart zu lange im Wasser. Luke ist schon ganz durchgefroren. " Schnell legte ich ein Badetuch um seine Schultern und trocknete ihn ab. Luke konnte zwar unter Wasser atmen wie sein Vater aber dieser sollte trotzdem etwas besser auf ihn aufpassen. " Ja tut mir leid Schatz. ", entschuldigte er sich sehr halbherzig. Ich verdrehte kurz die Augen. "Wir müssen uns anziehen und nachher gehen. Wir wurden von den Göttern auf den Olymp eingeladen.", rief ich so dass es auch Alicia hörte. Ich scheuchte alle rein und half Polly ihr hübsches Kleid anzuziehen. Endlich standen alle bereit und wir saßen im Auto. Auf der Rückbank diskutierten die Kinder welches der beste Gott war. Ich schaute sie vorwurfsvoll an. " Ihr erzürnt sie doch noch", stöhnte ich. Und dann fuhren wir los. Einen Familienausflug zu den Göttern

Kommentare (3)

autorenew

Alicia (71222)
vor 675 Tagen
Habe den zweiten Teil geschrieben 😀
Lily SkyQueen (90286)
vor 680 Tagen
Echt cool! :-) Freue mich auf nächste Kapitel
Alicia (68775)
vor 675 Tagen
Und hier ist der zweite Teil