Lovestory für Natsu Fans Kapitel 16

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 491 Wörter - Erstellt von: Fartingmuffin - Aktualisiert am: 2016-02-01 - Entwickelt am: - 362 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

    1
    Zacharias grinste nur und erwiderte nichts. Die Atmosphäre um Natsu verdunkelte sich. Man erkannte eine Beerdigung. Auf dem Sarg war ein Foto von Neva abgebildet. Ganz Fairy Tail trauerte. Natsu schrie schmerzvoll auf, als er diese Bilder sah, aber da kam ihm Nevas süsse Stimme in den Sinn, wie sie ihm zuflüsterte: "So kenne ich dich gar nicht. Natsu denk daran du bist stärker als er, konzentrier dich!" Mit einem Mal schien die Angst und Trauer wie weggeblassen zu sein. Er sammelte seine gesamte Kraft und schmetterte den Master direkt durch die Wand bis an den Eingang seiner Gilde. Natürlich brauchte es einiges mehr um einen Gildenmaster zu besiegen, doch als er wieder ins Zimmer zurückkehren wollte, wurde er von Makarov zurückgehalten
    und die Beiden wurden in einem Kampf verwickelt.


    Im Turm humpelte Natsu so gut es ging zu Neva hinüber. Er löste ihre Fesseln und hielt sie behutsam in seinen Armen. Tränen flossen ihm übers Gesicht. "Nein, Neva bitte verlass mich nicht. Heute sollte doch unser schönster Tag werden. Und ich will noch so viel mit dir erleben!" Da kam ihm ein Gedanke. Er wischte sich die Tränen weg. Happy kam gerade mit den anderen Exceed angeflogen. "Natsu bist du in Ordnung?"
    "Happy, bringt Neva sofort zu Polyushka!" Verwirrt, blickten sie Neva an und verstanden sofort. Zusammen brachten sie es zustande Neva zu tragen und brachten sie weg.



    -Fairy Tail schaffte es die Gilde zu vernichten und sie zur Rechenschaft zu ziehen. Nevas Zustand blieb unverändert.-






    Eine Woche verging.

    Polyushka räumte einen Haufen von
    Medikamenten weg, die sie für Neva verwendet
    hatte. Als sie sich im Nebenzimmer aufhielt, konnte sie eine leise Stimme wahrnehmen. Sie liess alles fallen und eilte ins Krankenzimmer zurück. Neva lag mit halb aufgeschlagenen Augen da und grinste leicht. "Ein Glück...Wir haben uns alle Sorgen um dich gemacht." "Wie...wie geht es Natsu?" Sie grinste leicht. "Kaum bist du
    erwacht, kümmerst du dich um das Wohl eines anderen." Sie deutete auf das Fenster. "Er ist irgendwo da draussen und wartet bis ich ihn reinlasse. Aber das kann er sich vorerst aus dem Kopf schlagen, du musst dich erholen." Ich nickte bloss. "Hör zu Neva, ich werde Fairy Tail einen Besuch abstatten, du schläfst dich aus."

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.