Sebastian und ich - verliebt und verdammt 11

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 430 Wörter - Erstellt von: Emily - Aktualisiert am: 2016-01-26 - Entwickelt am: - 659 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

    1
    Sebastians Sicht: Soso, nur der gestrige Tag? Wer's glaubt! Ich spüre doch die Nervosität von ihr.Aber ehrlich gesagt bin ich auch ein bisschen aufgeregt in ihrer Nähe....MOMENT MAL? Was ist denn mit mir los? Ich bin ein Teufel, und Teufel können sich nicht verlieben, das ist ja das fiese am Fluch! Aber schon ihr süßer Blick wenn sie zu mir raufsieht lässt mir eine Gänsehaut über den ganzen Körper leiten...

    Meine Sicht: " Ja, kein Wunder, ich wäre auch geschockt" sagte er freundlich und lächelte mich an.Jetzt fiel mir das Bild von heute morgen wieder ein und räusperte mich: " Chrm, also wegen heute Morgen, ich ääähhmm...ich wollte dich was fragen""Frag ruhig " " Ok, woher kennst du mein wahres Gesicht? " fragte ich und hoffte auf die Antwort von ihm.Aber er antwortete kühl: " Geraten " und ging davon.Alleine stand ich im Flur, immer noch nicht mit einer klaren Antwort.Ich ging noch mal in die Bibliothek um das Buch zu suchen und fand es auch.Ich zog es raus und blättere auf die Seite von gestern Abend auf.Da stand es: die vollständige Entwicklung erfolgt zum 21 Lebens Jahr.ACH DU SCHEISSE! MEIN GEBURTSTAG IST IN EIN PAAR WOCHEN! Ich schüttelte den Kopf und nahm das Buch mit in mein Zimmer.Gedanken verloren laß ich das ganze Buch und sammelte wichtige Informationen: jeder von uns drein hat besondere Kampffähigkeiten, jeder kann tödlich werden, alle haben die Möglichkeit in die Unterwelt zu reisen.Das war alles was ich wissen musste und ging wieder in die Küche um Bard zu helfen.Da kam ich an Ciel sein Arbeitszimmer vorbei und hörte stimmen: " Wie läuft es mit der Entwicklung von Moka?""Ganz gut""Denkst du, dass sie irgendwann mal herausfinden wird das du ein Teufel bist?""Denke ja, Sie ist sehr schlau und wird es sicher bald raus finden" ich lauschte und musste mir auf die Lippe beißen-Sebastian war ein Teufel!

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.