Springe zu den Kommentaren

Als ein Niemand nicht mehr leben wollte...

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
4 Kapitel - 482 Wörter - Erstellt von: Melinda - Aktualisiert am: 2016-01-26 - Entwickelt am: - 882 mal aufgerufen- Die Geschichte ist fertiggestellt

Eine wahre Geschichte über mein Leben.

1
Hi Leute!
Ich möchte euch ein bisschen über mich und mein Leben erzählen...
Seid ich meinen Freund verloren habe, hat sich mein Leben total verändert.
Ich bin ziemlich depressiv geworden, was bedeutet, dass ich jeden Tag weine, nicht mehr so esse wie früher, schlaf-probleme habe und mir alles egal ist.
Ich war schon öfter ziemlich nah dran, mich umzubringen...
Aber naja. An meinem 13 Geburtstag habe ich von meiner Mutter nur ein gebrauchtes Kissen von ihrem verlobten bekommen (meine Eltern sind getrennt). Um ca 6 Uhr kam meine große Schwester in mein Zimmer und schlug mir vor, mit ihr auf den Weihnachtsmarkt zu gehen.
Ich habe mich sehr gefreut und wir amüsierten uns auf dem Weihnachtsmarkt. Auf dem Rückweg gingen wir über eine Straße. Ich sah nach links und rechts. Die Autos waren noch weit entfernt und ich überquerte die Straße.

Kommentare (5)

autorenew

flammara (36206)
vor 135 Tagen
Bei meiner Mom lief es genau so. Manchmal saß ich einfach nur im Wald und fragte mich, wieso bekahm meine Schwester alles und ich wurde gehasst. Wieso lebe ich was hat es für einen Grund das ich noch lebe. Freunde Hatte ich keine und wenn dann war ich ein drittes Rad am Wagen. Ich habe mich immer mehr zurück gezogen und lebe einsam. Ich würde sagen man kann mich als Unsichtbar bezeichnen. Harte Schale weicher Kern früher war ich mal eine frohe Natur hatte stets ein lächeln auf den Lippen.
Jemand = (40038)
vor 327 Tagen
meine geschichte ist fast die selbe nur das ich nichts mehr fühle eine schwester hab die alles bekommt ich daneben nur 💗 angeschaut werde wenigstens wirst du wargenommen ich werde ignoriert von menschen die sich meine freunde nennen verletzt und gelte immer nur als 2 wahl bei allen ich weiß das das hier niemand lesen wird und das beruhigt mich ich musste es nur mal raus lassen ... fazit vertraue einfach niemanden dennen du vertraust stechen dir ein messer ins herz und stechen es immer und immer wieder rein so das du nie aufhören kannst zu weinen
...Lanala... (70234)
vor 621 Tagen
Also das ist echt ne gute Geschichte, aber die Überschrift passt nicht so wirklich dazu...Aber egal, fals es dir wirklich in echt so mies geht, wünsche ich dir ganz, ganz viel Glück für die Zukunft!
Ich :) (68775)
vor 684 Tagen
Hey du,
Ich kenne das ich bin auch ein Sandwich Kind und meine Eltern interessieren sich meist nur für meinen jüngeren und meinen Älteren Bruder, ich habe mich meistens alleine durchgeschlagen, nie Hilfe bei den Hausaufgaben bekommen, mir wurde kein Essen gemacht; ich wurde nie gefragt wie es mir geht und wie es in der Schule War, ich habe mich oft einfaCh unsichtbar gefühlt. und als damals meine erste Liebe mich quasi nur verarscht hatte War ich sehr am Ende, ich habe mich selbst verletzt und mit den Gedanken gespielt mein Leben zu beenden und es hatte kaum wen interessiert... Aber ich habe durchgehalten, immer wieder bin ich hingefallen aber immer wieder bin ich auch aufgestanden, ich habe meine Krone gerichtet und bin weiter meinen Weg gegangen...

Heute bin ich 20 Jahre alt, habe mein Abitur und studiere, Ich habe viele neue Leute kennengelernt bin gerne an meinen StudienOrt, aber ich komme auch gerne Nachhause. Genau in diesem Moment liege ich neben der Lieb
JustMe (48197)
vor 685 Tagen
Hey Melinda
Ich wollte dir einfach eine schönen Tag wünschen :)
Ich hoffe das es dir bald besser geht.