Ich und Jeff The Killer 2

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 453 Wörter - Erstellt von: Ciniffy - Aktualisiert am: 2016-01-24 - Entwickelt am: - 557 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

    1
    Als ich zu Hause ankam sah ich Billy mit seinem Spielzeug Autos spielen, als ich das sah huschte ein Lächeln auf mein Gesicht.Er bemerkte mich nicht also nutzte ich diese Gelegenheit aus, um ihn zu Erschrecken zu meinen Glück funktionierte es.Aber leider fing Billy an zu weinen, genau in diesen Moment kam meine Mutter ins Haus und ich bekam eine Riesen Standpauke das ich das nicht machen sollte weil ich weiß das Billy dann weint, als meine Mutter dann Fertig war ging ich genervt in mein Zimmer.Ob wohl ich wusste das Morgen Jeffrey und Lui kamen, freute ich mich nicht, es wunderte mich denn ich freute mich immer neue Menschen kennen zu lernen, nun stand ich in meinen Zimmer ohne Plan was ich machen könnte, ich sah mich in meinem Zimmer um bis ich mein Mp3 Player sah.Ich nahm mir meinem Mp3 Player vom Schreibtisch legte mich ins Bett und schloss meine Augen.Ich bemerkte nicht das ich eingenickt bin bis Meine Mutter ins Zimmer kam und mich Wach geschüttelt hatte.Ich öffnete meine Augen und musste mir sofort eine Standtpauke anhören, ohne meine Wütende Mutter zu beachten ging ich ins Bad und machte mich Fertig.Ich ging wieder in mein Zimmer und sah meine Mutter die immer noch da rumstand,, Mum was für ein Tag ist heute?" fragte ich meine Mutter noch ganz verschlafen ich sah ihren Wütenden Blick der noch schrecklicher wurde,, Hast du echt Billys Geburtstag vergessen!" schrie mich meine Mutter an, *warte mal hatte sie grade Billys Geburtstag gesagt! Shit! das hatte ich total vergessen!*das dachte ich mir bevor ich mir von Meiner Mutter eine überbraten ließ.Ich ging zu meinem Kleiderschrank,öffntete ihn und sah Viele Klamotten ich nahm mir eine Blaue Jeans, Weißes Top und einen Schwarzen Hoodie aus dem Kleiderschrank, zog mich schnell um und rannte die Treppe nach unten.Zu meinem Bedauern rutschte ich aus und fiel gradewegs auf Jeffrey der einen Geschockten Gesichtsausdruck machte, ich stand schnell mit einem Tomaten Roten Gesicht auf und half Jeffrey beim Aufstehen. Ich Entschuldigte mich mehrmals bis Jeffrey seine Hand auf meinem Mund legte und sagte,, schon gut, ist doch nichts Schlimmes passiert du brauchst dich nicht entschuldigen" danach nahm er seine Hand von meinem Mund und wir beide Lächelten.

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.