Assassination Classroom - Kill the Government

star goldstar goldstar goldstar goldstar greyFemaleMale
1 Kapitel - 1.237 Wörter - Erstellt von: Azazel - Aktualisiert am: 2016-01-20 - Entwickelt am: - 1.297 mal aufgerufen- Die Geschichte ist noch in Arbeit

Fanfiktion zu dem Anime Assassination Classroom

Macht man Schlechte Dinge, weil es Freude bereitet? Oder macht man es aus Rache, vielleicht sogar aus Zwang? Allein zu kämpfen ist eine Sache, die Rikako gelernt hat. Aufgrund ihres Talents wurde auch sie ausgewählt eine Schülerin der E-Klasse zu sein. Ein Katz und Maus Spiel beginnt. Doch nicht nur, dass ihr Gegner ein harter Brocken ist, sie muss auch feststellen, dass ihr die Zeit abläuft. Doch in welche Richtung wird sie nun gehen?

    1
    „Wir haben dich aufgenommen.“ Selbstsüchtig. „Wir haben dich ausgebildet und großgezogen.“ Mittel zum Zweck. „Die Methoden waren etwas hä
    „Wir haben dich aufgenommen.“
    Selbstsüchtig.
    „Wir haben dich ausgebildet und großgezogen.“
    Mittel zum Zweck.
    „Die Methoden waren etwas härter, aber du bist gut herangewachsen!“
    Experiment.
    „Falls etwas sein sollte, kannst du uns anrufen. Immerhin bist du Teil dieser Organisation!“
    Einsamkeit.

    Langsam griff sie nach dem Handy, welches man ihr auf den Tisch gelegt hatte.
    Ihre Aufgabe? Töte den Oktopus. Ihr Beruf? Killer.
    Ohne auch nur ein Wort zu verlieren schritt sie zur Tür. Kein Ziel war ihr gewachsen. Nicht nachdem sie so viel durchmachen musste. Sie würde ihn kriegen, zu etwas anderem war sie nicht da. Jeder der sich ihr dabei in den Weg stellen würde, konnte von einem schnellen, effizienten Tod ausgehen. Die Vorbereitungen waren getroffen. Das Spiel konnte beginnen.


    „Koro-Sensei? Sie sind schon wieder zu spät!“
    „Ah, Tut mir Leid Tomohito-kun, aber ich musste eine neue Schülerin abholen.“
    Ohne gebeten worden zu sein, kam sie herein. Ihr langes, blaues Haare, dass bis zu ihrer Hüfte reichte, wehte hinter ihr her. Alle Blicke waren auf sie gerichtet.
    „Hey, Nagisa?“, begann einer der Jungs in der hintersten Reihe an zu flüstern, „Ich glaube wir haben gerade eine neue Top- Kandidatin, für das schönste Mädchen der Klasse.“
    Ohne dazu eine Mine zu verziehen ging sie auf den Oktopus zu. Wen interessierte es schon, was die Schüler von einem dachten? Interessanter waren die Lehrer gewesen. Zumindest einer von ihnen. Denn während die Blonde eher aussah, als könne sie nur hübsch aussehen, strahlte der Mann neben ihr eine interessante, starke Aura aus.
    Kurz lies sie ihren Blick von ihm ab und wandte sich zur Klasse.
    „Mein Name ist Kiyoshi Rikako. Ich bin ab heute ein neues Mitglied der E-Klasse und ich werde Koro-Sensei töten. Jeder der sich mir in den Weg stellt, kann ihm gerne Gesellschaft leisten!“
    Stille. Ein Mix aus entsetzten Blicken und herausfordernden Lächeln kam ihr entgegen.
    „Oh, du willst also Koro-Sensei eliminieren? Da muss ich dich aber enttäuschen, denn er ist bereits mein Ziel. Genauso wie von allen anderen auch.“
    „Der Unterschied zwischen uns, Kleiner, ist die Tatsache, dass ich schneller, besser und stärker bin als ihr.“
    Genauso kalt, wie er sie ansah, erwiderte sie seinen Blick, als sie auf ihn zuging und sich auf dem Tisch abstützte.
    „Kiyoshi-san hm?“
    Die Blicke beider drückten ein Konkurrenzverhalten zwischen Killern aus, auch wenn der Eine es vielleicht mehr war, als der Andere.
    „Und du bist?“
    „Akabane Karma.“, das überhebliche Lächeln auf seinen Lippen, schien Dominanz andeuten zu wollen, wobei er jedoch nicht im Ansatz den Blick ihrer roten Augen kontern konnte.
    „Schön dich kennen zu lernen Akabane-kun.“, damit richtete sie sich wieder auf, strich ihr Haar nach hinten und suchte sich einen Platz in der letzten Reihe, um jeden einzelnen im Auge behalten zu können. Nicht nur, dass die Klasse schien als sei sie voll von Anfängern, sie schien auch kein Potential zu haben um ihren Lehrer zu töten. Ob es daran lag, dass sie ihn zu sehr liebten, oder einfach nur daran, dass sie zu schlecht waren, stand auf einem anderen Blatt Papier.
    Jedoch würde es um einiges einfacher werden auf diese Art und Weise.

    „Nun ja...beginnen wir mit dem Unterricht. Wir werden euch auf die nächsten Prüfungen vorbereiten!“
    Groß schrieb der Oktopus die Worte ''Prüfung'' und ''gewinnen'' an die Tafel.
    „Ähm, Koro-Sensei, was wird es diesmal geben?“
    Ein Mädchen mit orangefarbenem, flauschigem Haar, welches eine Reihe vor Rikako saß, sah gebannt nach vorn. Blitzschnell stand er vor ihr und legte eine seiner gelben Tentakeln auf ihren Kopf.
    „Das ist eine sehr gute Frage Hinano-san! Jedes mal, wenn einer von euch den ersten Platz in einem Fach belegt, werde ich mich für fünf Sekunden nicht bewegen. Aber passt auf, dass bedeutet nicht, dass ich meine Tentakeln dazu nicht benutze, alles abzuwehren.“
    Das war es also. Seine Geschwindigkeit schien das Hauptproblem zu sein. Die Lösung auf ein solches Verhalten war vorausschauend zu handeln. Würde sie ihn lang genug beobachten, ständen die Chancen gut, dass sie schnell heraus finden würde, wie sein nächster Schritt aussah.
    Lange Beobachtungen waren der Schlüssel zum Erfolg. Dies galt auch wenn er mit bloßem Augen kaum zu erkennen war. Um so länger sie ihn im Auge behalten würde, desto schneller wären ihre Augen in der Lage ihm zu folgen. Es war alles lediglich eine Frage von Geduld und Zeit.
    „Also, gebt euer Bestes!“
    Während die Klasse laut jubelte, entgingen den Augen der Blauhaarigen  nicht ein einziges Detail.
    Was waren seine Schwächen?
    „Egal wie sehr du mich anstarrst, du wirst meine Schwächen nicht finden, Rikako-san!“
    Während Koro-Sensei mit einer schrägen Lache zu ihr herüber kam, bekam sein Gesicht grüne, waagerechte Balken. Wollte er sie etwa verhöhnen?
    „Keine Sorge Oktopus, du bist bereits so gut wie tot..“
    Mehr brauchte sie nicht zu wissen. Allein die Tatsache, dass er überheblich war bewies, dass er auf gefährlichem Fuße lebte.
    Bald würde Rikako der letzte Name sein, den er sagen würde.
    Aufstöhnend erhob sie sich, schob den Stuhl zurück an den Tisch und ging zur Tür.
    Auf ihrem Weg von der hintersten Reihe, bis nach vorn wurde sie von den Blicken ihrer Mitschüler gelöchert. Auch der Blick Karmas entging ihr nicht. Jedoch gab sie zu nichts von alle dem ein Kommentar ab.
    „Wir sehen und morgen Koro-Sensei.“
    „Vergiss nicht, dich ebenfalls auf die Prüfungen vorzubereiten!“
    Die Stimmung schien abgespannt. Mit einem Lächeln auf den Lippen verließ sie das Klassenzimmer. Er hatte also bemerkt, dass sie ihn kriegen würde. Hatte er Angst? Eher nicht. Sie wusste, dass überhebliche Naturen sich erst zu ihren Schwächen bekannten, wenn sie in den Lauf einer Waffe sahen.
    Sie würde auf dem Weg aus dem Gebäude wohl noch ihre Utensilien aus dem Lehrerzimmer holen.
    Ohne diese wäre das Eliminieren des Oktopus nämlich weniger einfach. Auch wenn sie Herausforderungen liebte, in diesem Fall ging die Arbeit vor dem Vergnügen.

article
1453220275
Assassination Classroom - Kill the Government
Assassination Classroom - Kill the Government
Fanfiktion zu dem Anime Assassination Classroom Macht man Schlechte Dinge, weil es Freude bereitet? Oder macht man es aus Rache, vielleicht sogar aus Zwang? Allein zu kämpfen ist eine Sache, die Rikako gelernt hat. Aufgrund ihres Talents wurde auch s...
http://www.testedich.de/quiz39/quiz/1453220275/Assassination-Classroom-Kill-the-Government
http://www.testedich.de/quiz39/picture/pic_1453220275_1.jpg
2016-01-19
4070
Manga Trickfilme

Kommentare Seite 0 von 0
Klicke hier um ein Kommentar zu schreiben - Wenn du Mitglied bei testedich bist logge dich bitte hier ein
Noch keine Kommentare.

Sie haben die Möglichkeit den Text zu gestalten.
((bold))Fett((ebold)) ((cur))Kursiv((ecur)) ((unli))Unterstrichen((eunli))
((big))groß((ebig)) ((small))klein((esmall))
((green))grün((egreen)) ((maroon))dunkelrot((emaroon)) ((olive))graugrün((eolive)) ((navy))marineblau((enavy)) ((purple))violett((epurple)) ((teal))teal((eteal)) ((gray))grau((egray)) ((red))rot((ered)) ((blue))blau((eblue)) ((fuchsia))fuchsia((efuchsia))
Bitte beachten Sie, dass Sie immer beide Codes, z.B. ((bold)) hier der Text der fett sein soll ((ebold)), gebrauchen, mit dazwischen den Text.